Forum für Freunde der Hobby-Malerei und solche die es werden wollen



Zurück   Forum für Freunde der Hobby-Malerei und solche die es werden wollen > Ein Bild entsteht (step by step) > SBS in Öl




SBS in Öl Ölmalerei


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2017, 21:33   #1
karina
Kunsthistoriker
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Früchte-Stillleben nach Cornelis de Heem soll es werden

Hallo zusammen
So hier ist der Anfang des Stillleben nach de Heem.
Leider sind mir einige kleine Missgeschicke passiert.Die Grundierung habe ich mit Acryl gemacht.Darunter war die Vorzeichnung.Die Farbe war etwas zu dunkel an einer Stelle(Korb)und beim versuch schnell etwas Farbe weg zu machen war auch ein Teil der Vorzeichnung weg.
Habe aber trotzdem weiter gemacht und den Korb bei der Weißhöhung mit gemalt.Also er scheint etwas anders.

Ist die erste Höhung.Bin am überlegen welche Farbe ich darüber gebe.
Muss aber erst mal trocknen das ganze.

Größe ist 60x109,erste Höhung mit Griffin Alkyd Farbe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20170831_21_10_25_Pro.jpg (99,1 KB, 289x aufgerufen)
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Sponsored Links
Alt 31.08.2017, 22:42   #2
evalena
Ikone des Forums
 
Benutzerbild von evalena
 
Registriert seit: 04.05.2015
Ort: in der Nähe von Zürich
Beiträge: 3.499
ohhhhh...Hier werde ich oft "zu Besuch" sein Karina :-) - und SEHR interessiert mitgucken....Sieht jetzt schon SEHR vielversprechend aus....
bin gespannt auf jeden weiteren Step.........mein Nächstes soll nämlich auch ein Stillleben werden. Und ich ahne- ;-), bei dir kann ich dazulernen..:-)...
__________________
mit einem lieben Gruss
ursela
evalena ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 01.09.2017, 06:18   #3
Motte
Auf dem Weg zum Meister
 
Benutzerbild von Motte
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: bei Wolfsburg
Beiträge: 4.426
Ich finds jetzt schon stark, ich schaue gerne weiter zu, das sieht und ist bestimmt auch, nicht einfach zu malen.
__________________
Liebe Grüße, Brigitte
Motte ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 01.09.2017, 11:01   #4
Geli
Ikone des Forums
 
Benutzerbild von Geli
 
Registriert seit: 08.09.2015
Ort: Bad Kreuznach
Beiträge: 3.039
Ich geselle mich hier mal dazu.

Das sieht jetzt schon toll aus, Karina.
Ich freue mich auf weitere Steps.
__________________
LG Geli
___________________
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erstaunlich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen
Geli ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 02.09.2017, 10:52   #5
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Zitat:
Zitat von evalena Beitrag anzeigen
ohhhhh...Hier werde ich oft "zu Besuch" sein Karina :-) - und SEHR interessiert mitgucken....Sieht jetzt schon SEHR vielversprechend aus....
bin gespannt auf jeden weiteren Step.........mein Nächstes soll nämlich auch ein Stillleben werden. Und ich ahne- ;-), bei dir kann ich dazulernen..:-)...
Oh ich glaube ich kann eher bei Dir noch viel lernen.
Werde mein bestes versuchen,soll ja schließlich irgendwann an der Wand sein.

@Geli und Motte freue mich das Ihr dabei seit und ab und zu mal reinschaut.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 02.09.2017, 12:25   #6
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
sehr schön, erinnert mich ein wenig an Palast
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 06.09.2017, 18:12   #7
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Zitat:
Zitat von karlwei Beitrag anzeigen
sehr schön, erinnert mich ein wenig an Palast
LG Karl
Ja den Anfang macht er auch so das stimmt.Ich hatte mal eine Blume versucht nach Pallast zu malen,aber irgendwie kam ich immer wieder davon ab.

Ich habe eine dünne Lasur blau über das ganze Bild gemacht und nochmals eine Weißhöhung.
Nun denn im Eifer des Gefechts zur falschen Tube gegriffen und ein anderes weiß benutzt.Habe es gemerkt bei der Deckung.
Ist ein Flake White Hue(Titanium Weiß und Zinkweiß)ebenfalls von Winsor und Newton.Bei diesem weiß habe ich das Gefühl das sie sehr schnell trocknet.

Das ist der jetzige Stand des Bildes.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20170906_17_47_34_Pro.jpg (81,2 KB, 232x aufgerufen)
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 06.09.2017, 19:33   #8
Tami_76
Galerieassistent
 
Benutzerbild von Tami_76
 
Registriert seit: 20.06.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 229
Sieht schon beeindruckend aus!
Tami_76 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 06.09.2017, 20:10   #9
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
sieht cool aus, sehr schön ausgearbeitet.
Nach der Malweise der Alten wäre jetzt die rot Lasur dran gewesen, aber du hast blau genommen - hat das einen bestimmten Grund?
Weiß eh, ich bin sehr neugierig, aber mich fasziniert einfach diese Malweise.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 06.09.2017, 23:02   #10
Rainier
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von Rainier
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: rodgau
Beiträge: 2.300
Sehr interessant, ich bin gespannt wie es weiter geht.
__________________
Gruß Rainier

____________________________________

www.malerei-cavalier.com
Rainier ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 07.09.2017, 07:44   #11
schulzchen67
Masterverteran des Forum
 
Benutzerbild von schulzchen67
 
Registriert seit: 16.11.2008
Ort: im Ländle
Beiträge: 16.011
oh ja.. es fehlt das Sofa!
Beim Schauen bin ich auch dabei!

lG Thomas
__________________
Kein Mensch beginnt er selbst zu sein, bevor er nicht seine Vision gehabt hat.
Indianische Weisheit
schulzchen67 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 07.09.2017, 09:09   #12
marlies+48
Masterverteran des Forum
 
Benutzerbild von marlies+48
 
Registriert seit: 28.01.2009
Ort: Aken
Beiträge: 8.733
Ich finde das erste Bild so schön und hätte gar nichts weiter gemacht.
LG Marlies
marlies+48 ist gerade online   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 07.09.2017, 19:37   #13
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Schön das Ihr alle hier rein schaut.Ich bin ja kein Profi und hoffe das das Projekt auch gelingt.

Zitat:
Zitat von karlwei Beitrag anzeigen
sieht cool aus, sehr schön ausgearbeitet.
Nach der Malweise der Alten wäre jetzt die rot Lasur dran gewesen, aber du hast blau genommen - hat das einen bestimmten Grund?
Weiß eh, ich bin sehr neugierig, aber mich fasziniert einfach diese Malweise.
LG Karl
Ja das stimmt Karl.Ich finde die Malweise auch faszinierend.
Naja mit dem blau war eigentlich nur ein Versuch.Wollte mal sehen ob das auch so geht.
Die nächste Lasur wird dann auch in rot sein.


@Marlies ja das ist dann Geschmackssache.
Hoffe trotzdem das Du weiter schaust.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 07.09.2017, 20:02   #14
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
ich will ja jetzt nicht irgendwie "Schulmeisterlich "klingen, die Vorgehensweise wäre um zu den optischen Grau zu kommen(der Hintergrund der alten Holländischen Meister) wäre ocker oder gelb - lasierend rot - lasierend blau.
Die Reihenfolge ist wichtig, ansonsten bekommst du einen grün stichigen Hintergrund(wie z.B. bei Breughel).
Lässt man die Rotlasur aus, das geht auch wenn die untere Schicht rötlich -gelb oder braun ist, also Umbra gebrannt oder Caput mortuum zum Beispiel, da erspart man sich dann einen Höhung - ist früher auch oft gemacht worden.
Ich habe das an Probeplatten probiert und es ist tatsächlich so.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 07.09.2017, 20:12   #15
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Danke für die Ratschläge.
Bin immer froh mehr darüber zu erfahren und zu lernen und das hat nichts mit Schulmeisterlich zu tun.

Ich bin mir wegen dem HG auch noch nicht so sicher.Er ist ja gräulich-blau,etwas Ocker kommt auch durch und grün(sieht aus wie ein Grüne Erde Farbton)....
Ich möchte nicht das das Bild zu dunkel wird.Ich denke Du weist was ich meine.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 08.09.2017, 07:25   #16
Motte
Auf dem Weg zum Meister
 
Benutzerbild von Motte
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: bei Wolfsburg
Beiträge: 4.426
Sehr beeindruckend bis jetzt, man, was man alles wissen muß
__________________
Liebe Grüße, Brigitte
Motte ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 08.09.2017, 08:33   #17
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
mein Tipp, kein schwarz(macht die Farbe stumpf) sondern Atrament, dann kriegst du einen dunklen ins grün schlagenden Hintergrund.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 08.09.2017, 12:17   #18
Joko
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von Joko
 
Registriert seit: 06.10.2010
Ort: nicht weit von Graz
Beiträge: 2.061
sehr schön, wunderbar detailverliebt, ganz toll -
ich bewundere solche Kunstwerke - und den( die) Künstler(in) dazu!!
__________________
viele liebe Grüße Josi
Joko ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 08.09.2017, 17:43   #19
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Karl diese Farbe kannte ich bisher noch gar nicht.
Habe heute mal geschaut was es da für viele Schwarztöne gibt....
Und dieser Farbton kommt sehr gut hin das stimmt.
Naja bin gespannt wann sie hier ist.Dankeschön.

Joko dann nimm Platz auf dem Sofa und viel Spaß beim schauen.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 08.09.2017, 18:33   #20
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
funkt allerdings nur wenn du noch vorher eine Rotlasur machst(was du ja so wie so machen wolltest), an sonnst bekommst du ein zu knalliges grün.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 09.09.2017, 00:56   #21
bruno
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von bruno
 
Registriert seit: 02.11.2010
Ort: NRW
Beiträge: 2.623
Bei der Farbe "Atrament" (Schmincke Mussini) handelt es sich übrigens um das selbe Pigment (PBk31), das Winsor&Newton unter dem Namen "Perylenschwarz" verkauft. Ein schönes Pigment, das im Masseton nahezu schwarz wirkt, sobald es aber transparent oder mit Weiß gemischt vermalt wird ist es eigentlich eher ein dunkles angenehmes Grün. Auch bei Aquarellmalern sehr beliebt.

http://www.artiscreation.com/black.html#PBk31
__________________
Schöne Grüße, Bruno

"In der Natur erschafft das Licht die Farben. In einem Gemälde erschaffen die Farben das Licht." - Hans Hofmann (1880-1966)
bruno ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 09.09.2017, 20:17   #22
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Danke Bruno für die Information.
Ich denke es gibt sicher viele Farben von den verschiedenen Herstellern mit demselben Pigment.Nur weiß man es leider nicht und ich denke in der Verarbeitung unterscheiden sie sich doch sehr und das Farbergebnis wird sicher unterschiedlich sein.?
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 10.09.2017, 00:38   #23
bruno
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von bruno
 
Registriert seit: 02.11.2010
Ort: NRW
Beiträge: 2.623
Liebe Karina,
Du hast natürlich Recht, auch wenn Farben verschiedener Hersteller das gleiche Pigment beinhalten, kann der Fabton durchaus unterschiedlich sein. Die Pigmente stammen oft von unterschiedlichen Herstellern, und auch die Weiterverarbeitung durch die Farbenhersteller beeinflusst das Endergebnis. So ergeben sich gewisse Unterschiede, selbst wenn die Farbtöne recht ähnlich sind.

Ich habe das Perylen Schwarz von Winsor&Newton hier, es ist ein toller unaufdringlicher Farbton, der zwar als Schwarz bezeichnet wird, aber eher ein sehr dunkles Grün ist. Auch für Schatten sehr gut geeignet.

Soweit ich weiß, habe ich keine Tube mit Atrament hier - soweit mir bekannt gibt es das nur von Schmincke (?). Daher kann ich es leider nicht direkt vergleichen...
__________________
Schöne Grüße, Bruno

"In der Natur erschafft das Licht die Farben. In einem Gemälde erschaffen die Farben das Licht." - Hans Hofmann (1880-1966)
bruno ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 10.09.2017, 09:48   #24
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
natürlich könnte man auch Azurit nehmen, das hat dann eben einen bläulichen Einschlag(hat aber sehr gute Lasureigenschaften), aber das ist bei dieser Art der Malerei nicht so wichtig, sondern mehr das Verhalten des Pigmentes bei den vielen Schichten.
Es wird immer zu viel Augenmerk auf den Farbton gelegt, da werden kleine Abweichungen schon diskutiert, dieser ist aber bei der Lasurmalerei gar nicht so wichtig(bei der ala prima Malerei schon), viel interessanter sind die Pigmenteigenschaften die man erst sieht wenn eine andere Lasur darüber gelegt wird.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 21.09.2017, 16:32   #25
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Ich habe nun beide Farben zu Hause.Das Farbergebnis ist identisch,Schmincke ist etwas fester als Winsor and Newton.
Es ist ein wunderschöner Farbton.
Ich hoffe das er auf dem Bild ebenso schön aussehen wird.

Nachdem der Huysum ja fertig ist,habe ich hier jetzt weiter gearbeitet.
Leider bekomme ich das Bild aufgrund der Größe schlecht fotografiert.
Das ist der letzte Stand,jetzt heisst es erst mal wieder warten und dann geht es los.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20170921_16_06_26_Pro.jpg (118,2 KB, 149x aufgerufen)
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 21.09.2017, 16:36   #26
schulzchen67
Masterverteran des Forum
 
Benutzerbild von schulzchen67
 
Registriert seit: 16.11.2008
Ort: im Ländle
Beiträge: 16.011
Das ist jetzt schon beeindruckend, Karina!
Ich freue mich, weiter zuschauen zu dürfen!

lG Thomas
__________________
Kein Mensch beginnt er selbst zu sein, bevor er nicht seine Vision gehabt hat.
Indianische Weisheit
schulzchen67 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 21.09.2017, 17:35   #27
Tami_76
Galerieassistent
 
Benutzerbild von Tami_76
 
Registriert seit: 20.06.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 229
Hallo Karina,

hast du jetzt über das gesamte Bild rot lasiert oder nur über Teile? Ich frage, weil manche Teile weißer/heller erscheinen als andere. Oder ist das schon eine Weisshöhung? Entschuldige die ahnungslose Frage. Ich kenne mich mit der Technik nicht aus, interessiert mich aber.

LG Tami
Tami_76 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 22.09.2017, 08:50   #28
Motte
Auf dem Weg zum Meister
 
Benutzerbild von Motte
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: bei Wolfsburg
Beiträge: 4.426
Das sieht stark aus, bin gespannt wie es weiter geht.
__________________
Liebe Grüße, Brigitte
Motte ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 22.09.2017, 08:57   #29
Joachim
Ikone des Forums
 
Benutzerbild von Joachim
 
Registriert seit: 23.05.2011
Ort: Nordwestmecklenburg
Beiträge: 3.959
Sehr aufwendig und sieht schon richtig gut aus.

LG Joachim
__________________
http://www.joachimlilie.de
Joachim ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 22.09.2017, 17:54   #30
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Zitat:
Zitat von Tami_76 Beitrag anzeigen
Hallo Karina,

hast du jetzt über das gesamte Bild rot lasiert oder nur über Teile? Ich frage, weil manche Teile weißer/heller erscheinen als andere. Oder ist das schon eine Weisshöhung? Entschuldige die ahnungslose Frage. Ich kenne mich mit der Technik nicht aus, interessiert mich aber.

LG Tami
Tami das ganze Bild ist mit rot übermalt und mittels Weißhöhung wieder herausgearbeitet.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 24.09.2017, 18:18   #31
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Nicht gerade ein gutes Foto.Aber man sieht erste Lasuren.
Der HG ist noch nicht fertig und der Korb hat kein gelb.Auch wenn es hier so erscheint.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20170924_18_03_23_Pro.jpg (115,8 KB, 118x aufgerufen)
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 24.09.2017, 19:16   #32
schulzchen67
Masterverteran des Forum
 
Benutzerbild von schulzchen67
 
Registriert seit: 16.11.2008
Ort: im Ländle
Beiträge: 16.011
danke für den nächsten step, Karina!
Das entwickelt sich super!

lG Thomas
__________________
Kein Mensch beginnt er selbst zu sein, bevor er nicht seine Vision gehabt hat.
Indianische Weisheit
schulzchen67 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2017, 00:36   #33
Christina1986
Maestro
 
Benutzerbild von Christina1986
 
Registriert seit: 29.07.2016
Ort: Heiligenhaus
Beiträge: 548
Das wird ganz klasse.
Bin schon auf die nächsten Schritte gespannt.
Christina1986 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2017, 09:19   #34
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
wie immer verfolge ich deine SbS mit großen Interesse und ich weiß ja auch das du nach deiner eigenen Malweise malst, jedoch ist mir noch einiges unklar - da währe (wenn ich mit meiner Fragerei nicht all zu sehr auf deinen Nerve gehe)

wieso keine Blaulasur, da hast du dann aber keine transparenten Schatten, wofür eigentlich die Gelb.- und Rotlasur gemacht werden?(für das optische Grau)

wieso gleich wieder transparente Farblasuren nach der Höhung, da währe ja eine deckende Schicht von Nöten - (die sogenannte Tote Farbe, ich nenne es farbliche Untermalung - tote Farbe klingt irgendwie nicht so gut ).

Na ja, egal, ich wünsche dir weiterhin viel Spaß bei deinem Bild, auch wenn ich es nicht verstehe.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2017, 17:03   #35
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Hallo Karl
ich freue mich das Du dieses SbS auch mit verfolgst.
Zu dem Bild kann ich nur sagen ich nehme es jetzt als Testbild.Deswegen nicht schimpfen wenn viele Sachen anders gemacht werden als man es üblicherweise wohl macht.
Ich hatte noch nie soviel Katze auf irgendeinem Bild wie jetzt.
Runterkratzen der Härchen sieht man voll.
Habe mal nicht aufgepasst und dann war es passiert.
Und so richtig schön eingetrocknet sind die ,der Bildträger ist trotz vieler Vorarbeit mit mehreren Gessoschichten und anrauen sehr glatt.
Ich habe das Gefühl das die Farbe teilweise sehr schlecht angenommen wird.
Das kenne ich sonst nicht von diesem Malgrund.

Nun habe ich heute noch einige Lasuren zum testen über das Bild gelegt und muss jetzt erst mal schauen.Unter anderem auch blau.
Jetzt muss es erst mal trocknen und dann werde ich weiter malen.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2017, 17:32   #36
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
nein, schimpfen du ich sicher nicht, ganz im Gegenteil ich bewundere alle die sich mit so einer Art der Malerei befassen(es gibt ja auch nicht viele von uns).
Katzen habe ich bis jetzt auch auf die LW gemalt, aber noch nie eine lebende Katze darauf, zumindest keine Katzenhaare in der Farbe - wie geht den so was ?
Meine Muzie hasst den Geruch von Öl Farbe und nimmt immer reis aus wenn ich zur Staffelei gehe, nicht möglich sie auf das Bild zu bekommen, nicht auf dieser Art wie du

Wen du willst kann ich dir ein PDF per PN senden(falls ich es noch finde), darauf ist die genaue Vorgehensweise dieser Art der Malerei, das erspart dir einen Menge an probieren und du siehst sofort worauf es ankommt.

LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2017, 19:24   #37
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Naja ich habe da wohl spezielle Katzen.Die sind immer da wo ich bin und der Manfred mit den langen Haaren braucht immer viel Schmuseeinheiten.Da ist es dem egal was man gerade macht und dem musste ich auch schon mal Farbe aus dem Fell machen,weil er so neugierig ist....

Gerne kannst Du mir das Pdf schicken.
Ich finde diese Malweise so toll und möchte mich damit noch weiterhin beschäftigen.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2017, 00:53   #38
Dirk Jakob
großer Pinsel
 
Registriert seit: 16.11.2012
Ort: Halle
Beiträge: 39
@Karina

Wenn Du es richtig machen willst,
kaufe Dir ein Buch, denn wenn ich
das hier lese, was über die Lasur-
malerei geschrieben wird, wird mir
schlecht. Denn so wie Karl es hier
beschreibt, sind die alten Meister
mit Sicherheit nicht vorgegangen.
Und die Aussage das es nur ganz
wenige Künstler gibt, die so malen
können, halte ich für ein Gerücht.

Geändert von Dirk Jakob (26.09.2017 um 01:07 Uhr)
Dirk Jakob ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2017, 01:53   #39
Beowulf
Maestro
 
Benutzerbild von Beowulf
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Haaren
Beiträge: 500
Karina, ich kenne viele der von dir angesprochenen Probleme nur allzu gut.
Haare und Staub hat man, auch ohne Haustiere, bei deiner Vorgehensweise recht schnell im Bild, weil du extrem viel lasierst. Die glasigen Lasuren addieren sich mehr und mehr zu einer speckigen Oberfläche, an der Staub extrem gut haftet und wo dieser aufgrund der Transparenz der Farbschichten auch gut sichtbar bleibt. Kaum einer hier im Forum wird wohl ein hermetisch abgeriegeltes Atelier zur Verfügung haben.
Und durch die Lasuren sinkt die Einfärbekraft der Farbschichten von Mal zu Mal enorm, da der Malgrund immer mehr abgedichtet wird. Bindemittelarme, deckende Farbschichten können die Griffigkeit des Malgrundes noch in geringen Maße gewährleisten, Lasuren eher nicht.
Das Problem ist, dass die Schatten, die Farbigkeit und die Struktur der meisten Bildelemente jetzt nicht mal annähernd zufriedenstellend entwickelt werden konnten, du aber schon enorm viel Arbeit reingesteckt hast und jetzt das Weitermalen schwer fällt.

Mach es dir nicht so unnötig schwer. Was z.B. das "Optische Grau" angeht, brauchst du dir nur mal deinen allerersten Step anschauen: Mit Weiß über Braun hast du allein durch die Opaleszenz wunderbare Grautöne geschaffen. Wenn du vor der Weißhöhung nun eine Untertuschung gemacht hättest, wäre schon mit der ersten Weißhöhung ein sehr kontrastreiches Bild entstanden, mit vielen Grautönen, tiefen Schatten, ganz ohne Lasuren, ohne lange Trocknungszeiten.

Und wenn ich mir das Original so anschaue, halte ich eine Grisaille-Technik für wahrscheinlich. Und manche Details wie z.B. die Zitrone wirken sogar nachträglich aufgesetzt, so hat man das Gefühl, dass die Kante zwischen Tisch und Decke unter ihr durchschimmert, die gelbe Schalenstruktur wirkt wie mit deckender Farbe draufgetupft, keine Spur von Lasuren.
__________________
Liebe Grüße, Björn
Beowulf ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2017, 08:20   #40
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
es würde mich interessieren welche Bücher man sich zulegen sollte(habe ca.150-200 Stk. die sich mit der Malerei befassen) weiters würde ich gerne zwecks Austausch wissen wer noch in dieser Technik malt(einige wenige kenne ich, will aber noch mehr kennen lernen)
Auch würde ich sehr gerne wissen wie die alten Meister dann in Wirklichkeit so vorgegangen sind - abgesehen das ja es in Epochen eingeteilt wird und jeder Meister sein Erlerntes ja irgendwie anders angewandt hat - auf gut Deutsch in etwa so : die alten Meister haben im 17 Jahrhundert sicher anders gemalt als 200 Jahre später, auch Geografisch gibt es da sehr große Unterschiede.
Würde mich sehr auf eine Antwort freuen, da ich schon sehr lange mich mit dieser Art der Malerei befasse.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2017, 10:17   #41
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
die Katzenhaare bekommt man herunter wenn du das Bild etwas mit Öl einreibst(wenn es trocken ist natürlich) und dann mit einer Rasierklinge die an den Ecken etwas abgeschliffen ist abziehst.
Das geht wunderbar bei Pinselhaaren und Unebenheiten, so macht es z.B. Antonof und bei einen alt Meisterkurs habe ich das auch so gelernt.

Also du brauchst das Bild nicht als Übung ansehen, es ist überhaupt nix verhaut und für jedes Problem gibt es eine Lösung, auch das der Untergrund nicht mehr saugt, da gibt es auch eine Lösung .
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2017, 19:48   #42
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Ich weiß nicht wie die Maler früher gemalt haben.
Vieles ist wohl bekannt,vieles aber auch nicht.
Ich experimentiere gerne und schaue was passiert.Sicher werden das viele Maler früher auch so gemacht haben,um zu dem Ergebnis der Bilder zu kommen.
Bei dieser Malweise kommt hinzu das man sehr viel Geduld braucht.
Wie heisst es so schön,gut Ding will Weile haben.

Bücher über verschiedene Malweisen habe ich viele,aber vieles ist halt nur angerissen und es wird oft nicht weiter in die Materie eingedrungen.
Kann mir vorstellen das es sicher vielen so geht?

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Malerei weiter entwickelt,verändert und dies ist sicher immer noch so.
Vieles war damals sicher nicht besser nur eben anders.Den Gegebenheiten angepasst.

Das mit der Grisaille habe ich bei dem Bild auch schon mal überlegt,weil nicht nur die Zitronenscheibe und Zitrone,sondern auch viele Kleinigkeiten wie aufgesetzt scheinen.
Das mit der Untertuschung werde ich mir merken und auch bei Gelegenheit machen.

Einige Haare habe ich abbekommen.
Werde das Bild auch fertig malen.
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 01.10.2017, 14:00   #43
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Hier der jetzige Stand.
Es gibt noch viel zu tun,macht aber wieder Spaß.
Leider ist das Foto nicht so gut.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20171001_13_49_02_Pro.jpg (85,4 KB, 69x aufgerufen)
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 01.10.2017, 14:30   #44
bambina
Ikone des Forums
 
Benutzerbild von bambina
 
Registriert seit: 28.12.2012
Ort: bei Soest
Beiträge: 3.926
Ich finde es bis hierher schon sehr gelungen und bin gespannt, wie´s weiter geht.
__________________
Susi

http://www.susanneharke.de/
bambina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 01.10.2017, 15:36   #45
evalena
Ikone des Forums
 
Benutzerbild von evalena
 
Registriert seit: 04.05.2015
Ort: in der Nähe von Zürich
Beiträge: 3.499
Zitat:
Zitat von bambina Beitrag anzeigen
Ich finde es bis hierher schon sehr gelungen und bin gespannt, wie´s weiter geht.

Kann ich mich da susi's Worten nur anschliessen.....
bin sehr gespannt wie's weitergeht...
__________________
mit einem lieben Gruss
ursela
evalena ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 11.10.2017, 12:32   #46
karina
Kunsthistoriker
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von karina
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.103
Susi und Ursula danke fürs reinschauen.
So langsam entwickelt sich das Bild.
Letzte Woche hatte ich nicht soviel Zeit,aber ein wenig am Bild gemalt habe ich schon.
Ich glaube ich werde mal den Accu von der Kamera aufladen.Mit dem Handy werden die Bilder einfach nicht gut.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20171011_11_06_25_Pro.jpg (118,4 KB, 15x aufgerufen)
__________________
LG Karina
karina ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 11.10.2017, 15:01   #47
Beowulf
Maestro
 
Benutzerbild von Beowulf
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Haaren
Beiträge: 500
Lasurbilder lassen sich generell schlecht fotografieren. Je mehr lasiert wurde, umso schlimmer ist der Effekt. Auch verändern derartige Bilder je nach Lichteinfall stark ihre Wirkung. Erschrecke dich also nicht, wenn du das Bild z.B. zum Firnissen mal nach draußen trägst.
__________________
Liebe Grüße, Björn
Beowulf ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 11.10.2017, 15:03   #48
schulzchen67
Masterverteran des Forum
 
Benutzerbild von schulzchen67
 
Registriert seit: 16.11.2008
Ort: im Ländle
Beiträge: 16.011
weiter so, Karina!

lG Thomas
__________________
Kein Mensch beginnt er selbst zu sein, bevor er nicht seine Vision gehabt hat.
Indianische Weisheit
schulzchen67 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 11.10.2017, 15:46   #49
karlwei
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von karlwei
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Steiermark/Weiz
Beiträge: 2.244
.. kann mich Beowulf nur anschließen, habe mich schon oft über diesen Effekt geärgert.
LG Karl
karlwei ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 11.10.2017, 16:39   #50
Mandelmeister
Galerieleiter
 
Benutzerbild von Mandelmeister
 
Registriert seit: 07.01.2017
Ort: Duggendorf
Beiträge: 327
Sehr faszinierend und schönes Werk!

LG Alois
__________________
Aequat omnes cinis. Impares nascimur, pares morimur!
Mandelmeister ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2.tes Stillleben MeierLilienthal Bilder des 11. Malprojektes 31 27.11.2007 18:25
Stillleben: Zinnschale mit Früchten Roland Öl - Stillleben 35 01.05.2006 09:16
neues Stillleben Corax Öl - Stillleben 6 27.08.2004 14:25
Stillleben Corax Öl - Stillleben 4 21.08.2004 19:11
mag denn keiner stillleben???? Farbkleckser Pastellkreide - Stillleben 7 30.05.2004 20:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:58 Uhr.


<


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Design by Retti
Eingetragen bei Forum-Links.com