Forum für Freunde der Hobby-Malerei und solche die es werden wollen



Zurück   Forum für Freunde der Hobby-Malerei und solche die es werden wollen > Aquarell > Aquarell - Sonstiges





Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2010, 10:40   #1
miopan
Galerieassistent
 
Benutzerbild von miopan
 
Registriert seit: 08.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 164
Frage zu Aquarell farben

wollte ma was wissen, hab das neue bild mit Igor Trestoi farben gemacht. in 2 wochen kommt mein kasten von schmincke (horadam)

hab mir heute noch den von White Nights bestellt.

kennt ihr noch weite gute kästen?
das der von white nights sehr günstig war frage ich mich ob der auch gut is. gab zwar schonmal mit gemalt, bin mir aber net sicher ob den auch mit anderen aquarellen verwenden kann ....

oje
miopan ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Sponsored Links
Alt 27.07.2010, 12:49   #2
Frühling
Ikone des Forums
 
Benutzerbild von Frühling
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Schwarzenbek
Beiträge: 3.726
Hallo Miopan,
ich arbeite mit Schmicke-Horadam (3 verschiedene Kästen) und bin sehr zufrieden.
Ob für Aktstudien andere Farben besser sind, kann ich nicht beantworten - bin kein Fachmann dafür.
Frühling
Frühling ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 27.07.2010, 18:55   #3
Zeti
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von Zeti
 
Registriert seit: 11.12.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 2.849
Hallo miopan,

Aquarellfarben gibt es für gewöhnlich in zwei Varianten: Studien- und Künstlerqualität.

Ich würde dir für den Anfang ruhig zu guten Studienfarben raten (z.B. Winsor & Newton "Cotman" http://www.gerstaecker.de/Cotman-Met...lmalkasten.htm), oder du beginnst mit einem 24er Kasten mit Farben in Künstlerqualität (Schmincke "Horadam" ist dabei eine sehr gute Wahl). Weitere Farben kannst du später nachkaufen.

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann greife immer zu Künstlerfarben. Ihr hoher Pigmentanteil macht die Farben sehr intensiv und ergiebig.

Hier kann ich dir neben den Schmincke Farben auch Winsor & Newton, Daler Rowney, oder Lukas 1862-Aquarellfarben empfehlen.

http://www.gerstaecker.de/Winsor%20&...lmalkasten.htm

http://www.gerstaecker.de/LUKAS%20Aq...lmalkasten.htm

Die Farben vertragen sich alle untereinander, obwohl es hier und da sicher zu kleineren Problemen kommen kann. (einfach ausprobieren).

Das die Farben von Igor Terstoi, oder St. Petersburger "White Nights" so preiswert sind, liegt mit am Herstellungsort (kommen aus Russland).
Die Farben selbst weisen eine eine gute Qualität auf.

Wenn du gerne größere Formate malen möchtest, solltest du dir auch Tubenfarben kaufen. Mit diesen sind größere Farbmengen einfacher anzumischen, als mit Napffarben.

Zeti
Zeti ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2010, 17:28   #4
Frühling
Ikone des Forums
 
Benutzerbild von Frühling
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Schwarzenbek
Beiträge: 3.726
Habe ich oben vergessen zu schreiben:
Sehr wichtig ist gutes Aquarellpapier. Ich meine je schwerer um so besser. Ich benutze 300 g á m2- Karton.
Jan
Frühling ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2010, 18:20   #5
Zeti
Über allen Zweifel erhaben
 
Benutzerbild von Zeti
 
Registriert seit: 11.12.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 2.849
Hallo miopan,

Zitat:
Sehr wichtig ist gutes Aquarellpapier.
Das stimmt. Je dicker das Papier ist, umso weniger wellt es sich. Wenn du einzelne Blätter verwendest, dann solltest du diese unbedingt befeuchten und mithilfe von Nassklebeband auf eine feste Unterlage spannen (selbst 300g-Papier wellt sich). Erst ab ca. 450g lässt dies nach.

Wenn du Aquarellblocks kaufst, dann sind diese meistens vierseitig verleimt und brauchen somit nicht extra gespannt zu werden.

Ebenfalls unerlässlich ist ein guter Pinsel (am besten mehrere).

Ich bevorzuge Rotmarderpinsel, da diese viel Flüssigkeit speichern und du mit ihnen sowohl flächig, als auch sehr detailliert malen kannst. Wähle für den Anfang Pinsel der Größen 3-8. Wenn du sehr große Formate malen möchtest, sollten natürlich auch die Pinsel größer sein.

Auch ein guter Flachpinsel ist von Vorteil. Dabei darf es ruhig Synthetikfaser sein. Damit kannst du große FLächen anlegen, oder Farbe wieder vom Blatt wischen.

Zeti
Zeti ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2010, 21:21   #6
miopan
Galerieassistent
Themenstarter Themenstarter
 
Benutzerbild von miopan
 
Registriert seit: 08.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 164
hab ich mir schon jeholt. das nackte wahrheit bild ist auf solches gemalt ^^
miopan ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten

Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gedanken zum Farben mischen martinpi Anderes 2 25.02.2008 11:44
Farben in versch. Sprachen Farbkleckser Rund um die Ölfarben 5 01.06.2004 20:31
Flowerbasket Angel Ölmalerei nach BR - Blumen 4 04.03.2004 22:40
farben ?? ffeldmaus Rund um die Ölfarben 1 18.02.2004 10:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:30 Uhr.


<


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Design by Retti
Eingetragen bei Forum-Links.com