Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Öl- Übung

Dieses Thema im Forum "Öl - Stillleben" wurde erstellt von schulzchen67, 27 Juli 2017.

  1. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Painter!
    Es hat mich die ganze Zeit gereizt, mit Öl zu malen!
    Also kaufte ich mir neue Farben und habe mal mit diesem Motiv angefangen und grob angelegt!
    Natürlich ist das noch lange nicht fertig, aber ich habe schon die Richtung!
    Leider weiß ich noch nicht, wie ich den HG gestalte, aber das hat ja Zeit!
    Die Größe: 40x40.

    vG Thomas
     

    Anhänge:

  2. dr.bindewald

    dr.bindewald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2016
    Beiträge:
    506
    Punkte für Erfolge:
    28
    IRRTUM!!!
    In öl malt man immer von hinten nach vorn!
    Wie willst Du den Hintergrund denn um die Kirschen herummalen, ohne einen sichtbaen Rand zu hinterlassen, oder die Begrenzung der Kirschen zu übermalen!

    In Öl NIEEEE einfach darauf losmalen. So ein Gemälde will immer geplant sein!
     
  3. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    irren ist menschlich!
    Es ist doch möglich, dass auch Du ein Mensch bist und niemals NIE sagst, oder, Doc.?
    Lass Dich überraschen und vergiss bitte, dass ich im Forum etwas zeigte!!!

    vG Thomas
    P.S. Wer behauptet eigentlich, dass man das "Nie" machen soll???
    In der Kunst gibt es doch mittlerweile zu wenig "Regeln", oder??
     
  4. dr.bindewald

    dr.bindewald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2016
    Beiträge:
    506
    Punkte für Erfolge:
    28
    Mach was Du willst und meinst erfolgreich machen zu können. Deine Antwort auf meinen gut gemeinten Rat ist schon fast beleidigend. Wenn du der Ansicht bist, dass in der Malerei alles machbar ist ohne gewisse Grundregeln zu beachten, verstehe ich vollkommen, warum soviel grauenhafter Mist hier hoch gelobt wird und als Kunst gelten soll. Ein gewisses Können sollte schon dazugehören. Aber mach so weiter! Es bestätigt mir nur, dass ich mich recht entschieden habe hier, nichts mehr von mir zu zeigen und keine Hilfestellungen mehr zu geben, selbst wenn mich der Administrator darum bittet!
     
  5. evalena

    evalena Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    3.938
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Thomas

    Technisch kann ich dazu nix sagen....da bin ich noch zu sehr am Anfang.
    Aber aus dem Bauch heraus:
    finde ich deine Kirschen schon mal ganz gut. Den Hintergrund würde ich gar nicht mehr verändern. Ich finde ihn so wie er ist gut. Die Kirschen bleiben so Hauptakteure. Und denen würde ich noch mittels Licht, Rundungen und Glanzpunkte = Leben einhauchen....
    :00000293:
     
  6. grüner Klecks

    grüner Klecks Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2012
    Beiträge:
    1.611
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das gleiche dachte ich auch. Ich finde den Hindergrund richtig gut und würde nur noch die Kirschen richtig schön "zum Leuchten" bringen...

    LG Birgit :00000237:
     
  7. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    259
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich finde, wenn hier eine Öl-Übung gezeigt wird, sollte nicht die Erwartung vorherrschen, daß hier ein 'Gemälde' zu bewundern ist. Und es ist toll, daß Du Dich mit diesem tollen Medium auseinandersetzt, statt immer nur davon zu träumen. Ich hab ja auch selbst gerade erst wieder den Dreh dazu gefunden und freue mich einfach an den Farben, das solltest Du auch, und man sieht schon, daß Du das tust.
     
  8. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ganz kurz Doc!
    Warum soll man immer nur mit einer Technik malen, so wie Du mit Deiner BR geschichte?
    Man kann doch auch mal nach links und rechts sehen, oder geht das bei Dir nicht?
    Wenn Du Dich durch mich beidigt fühlst, dann weißt Du mal, wie es mir geht, wenn Du solche "Ratschläge" gibst!
    Es ist vllt nett gemeint, aber hat bei mir das Gegenteil erricht! Sorry!

    Gruß Thomas
     
  9. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Ursela
    @Birgit
    und @Ulli
    Euch danke ich und freue mich, dass Ihr mich in meinen Anfängen so bestärkt und nicht fertig macht, wie Manfred!

    lG Thomas
     
  10. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.689
    Punkte für Erfolge:
    48
    Der Doc hat bestimmt auch nur gut gemeint, daher solltet ihr euch beide mal wieder beruhigen. Das bringt doch nichts.

    Thomas, Du hast das Bild ja auch klar als "Übung" bezeichnet, und das ist dann auch völlig in Ordnung so. Nicht jede Studie muss ja gleich ein voll ausgearbeitetes Meisterwerk werden.

    Zum Bild selbst: An sich fehlt gar nicht mehr viel. Wie schon erwähnt wurde, brauchst Du bei den Kirschen eigentlich nur noch die Licht- und Schattenpartien hervozuheben. Dadurch bekommst Du mehr Kontrast rein und die Kirschen werden plastischer. Viel fehlt da gar nicht mehr. Die Richtung aus der das Licht kommt sollte immer eindeutig erkennbar sein.

    Zum Hintergrund: Den kannst Du eigentlich so lassen, für eine Studie reicht das so. Nur ein Tipp: Wenn Du Dir Gemälde der "Meister" mit einfarbigem Hintergrund mal genau anguckst, siehst Du, dass die den Hintergrund auf der Seite, wo das Motiv hell ist, absichtlich dunkler machen. Und dort wo das Hauptmotiv dunkler ist, machen die den Hintergrund absichtlich heller. Also genau entgegengesetzt. Dadurch entsteht auf beiden Seiten ein grösserer Kontrast, es trifft dann jeweils hell auf dunkel bzw. Dunkel auf hell.

    Das siehst Du zb auf sehr vielen aller Portraits so, auf vielen Stilleben ebenso. Ist ein uralter "Trick", an sich schon seit Ewigkeiten Standard.

    Beispiele:
    Velazquez:. http://www.diegovelazquez.org/Luis-Gongora-Y-Argote-1622.html

    Portrait von Kaiser Wilhelm II.: https://www.kunstkopie.de/a/strassberger/portraitvonkaiserwilhelmi.html

    Stalin: https://www.kunstkopie.de/a/russianschool20thcentury/portraitofjosephstalin187.html

    Auch bei Stilleben wird das gerne gemacht, zb hier: https://www.paintgallery.de/franz_hohenberger/stilleben_mit_weintrauben_und_bastkorb.htm

    Das Licht kommt von links, die Weintrauben sind also auf der linken Seite heller und rechts schattiert, der Hintergrund ist entgegengesetzt gemalt, also links dunkler und rechts heller. Das erhöht den Kontrast und wirkt plastischer. Auch wirkt das gesamte Bild harmonischer und ausbalancierter, wenn es nicht auf der einen Seite nur dunkel und auf der anderen Seite nur hell ist.

    Das kann man ganz dezent so machen, selbst wenn es auf dem Vorlagenfoto nicht so ist. Ein einfacher kleiner Trick der oft viel ausmacht! ;-)

    Was die Reihenfolge angeht, habt ihr übrigens beide irgendwie Recht. In der Landschaftsmalerei wird eigentlich immer der Hintergrund zuerst gemalt, zumindest in der Ölmalerei. Dort gilt die Grundregel "Von oben nach unten und von hinten nach vorne malen". Das gilt allerdings nicht unbedingt so für die Portrait- und Stllleben-Malerei. Da malt man sehr oft zuerst das Hauptmotiv und erst später den Hintergrund. Ist so üblich. Ich finde es am einfachsten, den Hintergrund zwischendurch, also gleichzeitig mit dem Hauptmotiv, zuerst mal ganz grob anzulegen, dann das Hauptmotiv fertigstellen, und am Ende den Hintergrund komplettieren. Viele machen das so, ist eigentlich optimal.

    Dass der Doc das anders macht, liegt sicher daran dass er ja hauptsächlich Landschaftsmaler ist. Und für diesen Bereich hat er völlig recht.

    Es lohnt sich also nicht sich deswegen in die Haare zu kriegen. :00000295:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juli 2017
  11. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    hallo Bruno!
    Für Deine Ausführungen bedanke ich mich recht herzlich!
    Beim Doc hat sich das bestimmt erledigt!
    Da kann ich bestimmt nichts mehr machen!
    Zu meiner Arbeit: Lichtpunkte setze ich ganz zum Schluß!
    Der HG kommt als Nächtes, nachdem ich den Kirchen Konturen gesetzt habe!
    Das Ergebnis zeige ich, wenn ich fertig bin!

    vG Thomas
    P.S. Danke nochmal!
     
  12. andrea

    andrea Senior Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2013
    Beiträge:
    2.175
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Thomas,

    also mir gefallen deine Kirschen und den Hintergrund würde ich auch jetzt schon so lassen. Glanzpunkte und ein wenig Helligkeit tun dem Bild sicher gut. Viel Spaß weiterhin und lass dich bloss nicht abhalten weiter an diesem Bild zu arbeiten.


    Ich möchte gern noch sagen, wenn laut Doc hier "soviel grauenhafter Mist", wie er schreibt, hochgeladen wird wundert es mich doch sehr, dass soviele Menschen Freude und echte Entspannung hier finden und auch gerne Tipps entgegennehmen. Es macht halt immer der Ton die Musik und es ist auch nicht eines jeden Anspruch mit jedem Bild ein großes Meisterwerk zu schaffen sondern ganz einfach und schlicht einem wunderschönen Hobby zu fröhnen und dieses genießen zu können. Zum Glück gibt es auch verschiedene Geschmäcker, also was für den einen ein großes Meisterwerk ist muss nicht zwangsläufig jedermann gefallen und das ist auch gut so. Thomas entschuldige bitte, aber das musste jetzt raus. Viel Spaß euch allen weierhin. :00000293:
     
  13. Beowulf

    Beowulf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2009
    Beiträge:
    529
    Punkte für Erfolge:
    18
    Etwas mehr Entspannung täte manchen hier gut. Nicht immer ein Ausrufezeichen oder mehrere Fragezeichen nach einen Satz setzen, und nicht immer auf andere Meinungen direkt polemisch reagieren. Das wäre hilfreich.
    Weder Aussagen wie "grauenvoller Mist" noch "in der Kunst gibt es doch mittlerweile zu viele Regeln" treffen den Punkt. Hier werden einfach Ölfarben ausprobiert, nichts weiter.

    Wenn wirklich konstruktive Kritik gewünscht ist, einfach mal wesentliche Informationen bieten: Welche Ölfarben? Welcher Malgrund? Welche Pinsel? Welche Vorlage? Was ist das angestrebte Endergebnis (oder gibt es keines)? Wie verhalten sich die Farben, was sind die Vorteile zu Acryl, was die Nachteile?

    Einfach mal drauf los schreiben, das Bild an sich und das Motiv sind doch egal. Zwei Kirschen auf grünem Grund, und ihr redet über große Kunst, also wirklich... das ist doch langweilig.
     
  14. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    hallo Björn!
    Du hast in jeder Hinsicht Recht!
    Aus meiner Übung will ich auch kein Kunstwerk machen, sondern wollte nur ein allgemeines feedback über den momentan step.
    Also würde meine Frage lauten:Welchen HG würdet Ihr wählen?

    Danke Björn!

    vG Thomas
     
  15. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    hallo Andrea!
    Auch Dir danke ich für Deine Worte!
    Auch Manfreds Worte werden mich nicht aufhalten, an meiner Übung weiter zu malen.
    Eigentlich erhofft von einem Menschen, wie Dr. Bindewald bessre Wortwahl, aber egal..
    Er wird sich wohl jetzt aus der Sache heraus halten.

    lG Thomas
     
  16. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.090
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Thomas,

    eine schöne Übung.
    Zu deiner konkreten Frage zum Hintergrund:
    mir gefällt er schon ganz gut.
    Ich würde ihn evtl. noch etwas heller gestalten, also in der Farbharmonie bleiben, die Farben nur etwas aufhellen, dann die Kirschen noch etwas leuchtender machen, (Schatten und Highlights und noch etwas leuchtendes Rot) und diese schöne Übung zum fertigen Bild erklären.
     

    Anhänge:

  17. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    hallo Moni!
    Auch Dir danke ich für das feedback!
    Mal sehen, wie das noch wird..

    lG Thomas
     
  18. Capahu

    Capahu Forum-Ikone

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    15.630
    Punkte für Erfolge:
    36
    Thomas lass dir Zeit das wird:00000298::00000298::00000298:
     
  19. karlwei

    karlwei Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2011
    Beiträge:
    2.793
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Thomas !
    vielleicht darf ich auch ein wenig meinen Senf dazu geben:00000402:.
    Mit Doc und dir treffen zwei verschiedene Welten/Ansichten aufeinander, da es dabei zu Spannungen kommt ist ja schon voraussehbar.
    Du bist ja ein Hobbymaler, Doc ein absoluter Profi.
    Du machst es aus Spaß, willst eigentlich nur ein wenig Lob, bist am einer netten Quasselei interessiert, aber weniger an Ratschläge - wenn ja, dann befolgst du diese aber auch nicht wenn du sie bekommst (ist nur meine Erfahrung).
    Doc ist das Gegenteil(nur meine Meinung und Einschätzung, muss auch nicht stimmen) ein absoluter Profi, Mahllehrer mit Ausbildung, hat mehrere Malschulen geleitet, lebt für die Kunst und das Lehren.

    Ich muss gestehen ich hatte das Vergnügen ihn persönlich kennen zu lernen und bewundere ihn seiner Kunst wegen sehr.

    All diese verschiedenen Ansichten und Charakter in einen Forum unter zu bringen wäre natürlich das Beste, funkt aber nicht - wieso will ich jetzt nicht eingehen, aber Fakt ist das immer mehr Fortgeschrittene /Profi Ölmaler das Forum verlassen oder wenig zeigen.

    Allerdings was ist mit denen die wirklich hilfreiche Beiträge lesen wollen ?

    So stirbt ein Forum für Maler immer mehr und verkommt zu einer Plattform wo es eigentlich nur mehr um seichter Gequassel geht -
    -nicht was die Zahl der Forummsmitglieder betrifft, die wechseln nur, aber die Qualität leidet an dieser Entwicklung sehr.

    Thomas, entschuldige das ich deinen Thread etwas missbraucht habe, aber er könnt ja jetzt weiterhin "zu euren Bilder beglückwünschen", ist ja auch gut so, kam ich eh nix daran ändern.
    LG Karl
     
  20. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    2.979
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Thomas,
    ich finde wie Mona, dass der HG an sich schon von der Farbe her gut gewählt ist, nur etwas heller nuanciert werden könnte (und das ist bei Öl ja wirklich mit Leichtigkeit möglich!)
    Was die Kirschen betrifft: Da du ja eine Übung und kein Kolossalwerk anstrebst, wäre das die Gelegenheit, sich genau mit Licht und Schatten zu beschäftigen:
    Wo kommt das Licht her? Wo müssen Kirschen und Stiele heller getönt werden? Wo kommt weniger, wo nur Reflexionslicht und wo so gut wie überhaupt kein Licht hin?

    Wenn du das noch machst, werden deine Kirschen schön rund und saftig prall.