Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Acryl über Öl malen

Dieses Thema im Forum "Anderes" wurde erstellt von Tat, 13 Januar 2019.

  1. Tat

    Tat Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2017
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    8
    Guten Abend allerseits,

    Folgendes, ich habe hier eine Mdf Platte liegen die ich vor einiger Zeit mit einer dünnen Schicht in Öl bemalt habe.
    Das Bild gefällt mir aber überhaupt nicht mehr und ich würde es gerne mit einer weißen Acrylschicht übermalen.

    Da man aber überall liest, nur Öl über Acryl, niemals anders rum, frage ich mich nun wie ich das machen soll.
    Im Internet heißt es oft, es könnten sich Risse bilden, oder die Farbe könnte später abblättern.
    (Und das einzige Gesso dass ich hier habe ist auch auf Acrylbasis)

    Hat da eventuell jemand schon Erfahrungen mit gemacht und kann mir Tipps geben?

    MfG
     
  2. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.123
    Punkte für Erfolge:
    113
    So kenn ich das auch, Acryl über Öl funktioniert nicht.
    Wenn es aber tatsächlich nur eine dünne Schicht Öl ist, würde ich einfach mal versuchen, mit Terpentin dran zugehen.
    Also versuchen, Öl zu entfernen, dann grundieren und einfach mal versuchen, ob Acryl hält.
    Sonst kannst du immer noch die Platte mit Leinwand bespannen ...
     
  3. jobr

    jobr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Oktober 2012
    Beiträge:
    220
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die dünne Ölschicht mit Schmirgelpapier kräftig anschleifen bzw. aufrauen und dann mit Gesso oder Acryl übermalen habe ich schon gemacht und funktioniert.
    Ob's in 20 Jahren immer noch hält weiss ich natürlich nicht . . .
     
  4. sika

    sika Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2012
    Beiträge:
    1.787
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich habe es auch schon probiert, das Bild gut entfetten (z.B. mit Ochsengalle) und danach grundieren, dann merkst du gleich, ob die Farbe haftet.
    Mein Versuch ist jetzt, also das Acrylbild auf Öluntergrund ist jetzt 30 Jahre alt und es hat sich nicht verändert!
     
  5. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.048
    Punkte für Erfolge:
    83
    Oder du besorgst dir mal einen Oil primer, den ich so oder so besser finde als Gesso.
     
  6. Tat

    Tat Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2017
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    8
    Danke für all die Tipps!
    Dann versuche ich es erstmal mit Terpentin zu entfetten (Ochsengalle hab ich keine), wenn das nicht geht dann abschmirgeln. Je nach dem was besser klappt. Wenn nichts mehr geht dann das mit der Leinwand.
    Aber ich hoffe sehr dass das Terpentin es tut.

    Der Oil primer ist aus Kostengründen im Moment leider nicht drin.
    Würde wenn dann den von Gamblin nehmen, aber mit Versand ist das zu teuer für mich
     
  7. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.578
    Punkte für Erfolge:
    113
    Bio-Gallseife enthält Ochsengalle. Ich bin nie ohne. Die Galle "frisst" Flecken förmlich aus Kleidung. Man muss nur aufpassen, dass man sie nicht nur punktuell auf Jeans & Co. aufträgt, denn Naturfarben wie Indigo und Färberdistel werden natürlich auch verdaut....
     
  8. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.750
    Punkte für Erfolge:
    48
    Auch ich finde Oil Primer super.

    Allerdings nur wenn man dann darauf in Öl malt. Die Frage hört sich aber irgendwie so an, als ob Tat mit Acryl drübermalen möchte. Das geht bei Oil Primer natürlich nicht.
     
  9. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.048
    Punkte für Erfolge:
    83
    Für mich klingt es, als wolle sie mit Gesso grundieren, auch weil sie momentan nur ein Gesso auf Acryl Basis hat. Würde man mit Acryl weiter malen, gebe es auch keine Risse, da dies mehr bei ölfarben ein Problem wäre.

    So habe ich es verstanden.

    Ich nehme auch Gesso zum überstrichen, dann Oil primer. Ich denke man kann sich den sonst auch zur Not den Primer selbst machen, irgend eine Firnis nehmen und weiße Oil Farbe. Ich weiß ja, du hast Gamblin Produkte wie dieses Gel, damit geht es auch.
     
  10. Tat

    Tat Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2017
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    8
    @Inge
    Ich muss gestehen von Gallseife habe ich noch nie gehört.
    Aber ich werde mal Zuhause nachfragen, vllt haben die auch noch irgendwo eine liegen.

    @bruno und @Johndell
    Ich wollte tatsächlich erstmal mit Acryl drüber malen und dann die letzte Schicht wieder in Öl.
    Daher ja auch die Sorge dass das Bild Risse bekommen oder abblättern könnte.

    Aber wenn der Öl Primer so leicht zu simmulieren ist würde ich das gerne auprobieren.
    Habe hier auch noch ein Firnis von Gamblin stehen.
    In welchem Verhältnis muss man das zusammen mischen? Und wie lange ungefähr trocknen lassen?
     
  11. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.048
    Punkte für Erfolge:
    83
    ein Primer besteht ja auch nur aus Alkydharz, Öl und Pigmenten. Gut bei einem Oil Primer hat man vorzugsweise Leinöl, da es schneller trocknet. Musst erst mal schauen welches Oil in deinen Farben ist oder ob du sogar einfaches Leinöl hast und loses Pigment.

    Sollte deine Farbe kein Leinöl haben, dauert es natürlich bisschen länger mit der Trocknung.
    Aber eigentlich gibt es keine genaue Formel für ein Rezept, du kannst es aber schon richtig mager machen weil es so oder so dann deine magerste Schichte sein wird. Ich würde die Farbe zumindest so weit runter verdünnen das sie grade eben noch deckend ist.
    Das gute beim Alkydharz ist ja, das Zeug macht einen sehr harten Untergrund, härter als Gesso. Gesso finde ich so oder so Problematisch, weil es sehr elastisch ist und Risse verursachen kann auf Leinwänden wenn diese sich mit der Zeit ausdehnen. Das Gesso dehnt sich mit, Öl nicht und reißt eben irgendwann. Alkydharz ist wie Sekundenkleber und verhindert Ausdehnungen.

    Wenn ich einen Primer nutzte, male ich meist schon nach drei tagen drauf. Bei deiner Konstellation muss du sehen wie es trocken ist, wenn man andere öle hat ist es noch was anderes und ich kann da so keine genaue Aussage machen. Wäre in dem Fall eben ein Experiment
     
  12. Tat

    Tat Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2017
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    8
    Danke für die ausführliche Antwort! Ich werde es ausprobieren sobald die Zeit es hergibt.

    Mein Titanweiß ist einmal von Old Holland, das ist soweit ich weiß mit Leinöl, und einmal von Lukas Berlin. Aber da weiß ich jetzt nicht wirklich was alles drin ist.
    Also wird die OH Tube herhalten müssen.
    :)