Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Acryl Fluid Malerei

Dieses Thema im Forum "Rund um die Acrylfarben" wurde erstellt von silkpaint39, 22 Mai 2017.

  1. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich habe mir bei youtube mehrere Videos angesehen, welche die Fluid Technik zeigen, habe aber dazu noch Fragen.

    Kennt sich im Forum jemand damit aus und hat Versuche gemacht? Es ist eine ziemliche Matscherei, habe ich gesehen.
    Z.B. wird mit einem Feueranzünder oder kleinen Flambiergerät über die bemalte Leinwand gegangen, um Bläschen zu entfernen. Ist das immer notwendig?
    Welche Malmittel kann man verwenden (Silikone).? Ist immer so viel Farbe notwendig?

    Die Ergebnisse sind ja meistens sehr schön mit den schillernden Farben, deshalb möchte ich einen Versuch machen, aber nicht gleich viel Geld investieren, da ich nicht weiss, ob das Ergebnis gut ist.
    Ich habe mal eins versucht, mit Farbe, Binder und Wasser gemischt, aber es hatte viele Bläschen und die Farben waren nicht schön verlaufen.

    Wenn jemand schon mal damit experimentiert hat, dann wäre ich für Tipps dankbar. Im Internet sind die Erklärungen meistens nur ungenau.

    LG, Hilde
     
  2. catsndogs

    catsndogs Senior Mitglied

    Registriert seit:
    12 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.162
    Punkte für Erfolge:
    38
    Leider habe ich keine Ahnung von der Technik, aber das Ergebnis, also Dein Bild, würde ich schon gerne sehen. Und bist Du dann tatsächlich mit einem Flambiergerät drüber gegangen ?
     
  3. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.089
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich meine, Ria (Ölpinselchen) hat in dieser Technik schon was gemacht
     
  4. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Halo Saskya,

    das Bild ist wirklich nicht sehenswert.
    Ich finde es hässlich, bin aber nicht mit einem Feuerzeug oder Flambiergerät drüber gegangen, deshalb ist es voll Blasen. Ich werde es abschleifen (die Farbe ist ja dick auf dem Bild) und neu grundieren. Dann kommt der nächste Versuch, den ich je nach Ergebnis zeigen kann. :00000285:

    Ich habe mir jetzt Fluid-Malmittel bestellt. Wenn ich es habe, dann starte ich mal einen neuen Versuch.
    Es gibt ja sehr viele Videos in Englisch, auch einige in Deutsch. In manchen Videos wird mit allen möglichen Materialien wie Silikonspray, Silikon flüssig usw. zum Verdünnen der Farben gearbeitet.
    Sie schütten z.B. die verdünnten Farben in einen Becher ohne zu mischen und kippen sie dann über den Keilrahmen, oder sie legen die Farben nebeneinander und ziehen mit einer festen Folie darüber. Dann kommen nach und nach von unten die diversen Farben wie Fettaugen zum Vorschein. Sieht interessant aus, je nachdem welche Farben man nimmt.

    Man muss nur alles gut mit Plastik auslegen, Handschuhe anziehen und dann den Keilrahmen mit der Farbe hin und herbewegen, damit sie fließen kann. Das Ergebnis ist nicht vorhersehbar, kann gut oder schlecht aussehen.:00000109:

    LG, Hilde
     
  5. catsndogs

    catsndogs Senior Mitglied

    Registriert seit:
    12 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.162
    Punkte für Erfolge:
    38
    Na, dann hoffe ich auf den zweiten Versuch.
    Gib aber acht, das klingt nicht ungefährlich - lieber Blasen auf den Bildern als an Dir !
     
  6. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.089
    Punkte für Erfolge:
    83
    Dann bist du aber lange am schleifen ... ich habe Keilrahmen schon in sehr heißes Wasser gelegt. Nach einiger Einwirkzeit konnte ich die Farbe abziehen in großen Stücken (ist alles wie Gummi).
     
  7. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danke für den Tipp, liebe Moni.
    Das habe ich noch nicht probiert. Ich übermale meistens mit Gesso und schleife zwischendurch ab, aber bei dieser Farbe wird das nicht klappen, die ist wie ein dicker Lacküberzug.
    Verformt sich denn der Keilrahmen nicht, wenn er nass wird?

    LG, Hilde
     
  8. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Saskya,

    ich bin da auch etwas skeptisch, Farben und Feuer, das könnte nach hinten losgehen. Aber man kann es in den Videos sehen, jedenfalls bei einigen. Wenns ohne geht, umso besser. Ich werde da nachhaken.

    LG, Hilde
     
  9. andrea

    andrea Senior Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2013
    Beiträge:
    2.175
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Hilde,

    genau diese Technik interessiert mich auch sehr. Schau mal in Ölpinselchens (Rias) Thread mit dem Titel - Abstrakt-Ölpinselchens-Sammelsurium, hier hat sie zwei links eingestellt die sehr gut sind und alles in Deutsch erklären. Ich glaube durch die erwärmung des Beinhalteten Silikons entstehen diese interessanten Muster und Kringel und das Fluid dient mehr um die Farben gut zum fließen zu bringen und Farbe zu sparen, denn die bleiben voll erhalten, auch wenn man nur wenig Farbe beifügt. Bald werde ich das auch probieren. Gutes gelingen und viel Spaß. :00000298::00000293:
     
  10. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Andrea,

    danke, das werde ich mir mal anschaue und vielleicht etwas dazulernen.
    Schön,dass Du es auch mal probieren willst. Ich bin gespannt.

    LG, Hilde
     
  11. Beowulf

    Beowulf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2009
    Beiträge:
    529
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich glaube du meinst so was hier, richtig?: https://www.youtube.com/watch?v=gkQ6sKudHqs
    Die Künstlerin gibt in dem Video einige Infos, auch warum sie den Brenner nimmt (gegen Blasen und für das Schmelzen der Metallpigmente).

    Für solche Techniken braucht man aber ein großes Atelier, denn derart viel Binder dünstet einiges aus. Auch ist Staubfreiheit oberstes Gebot, sonst hast du alles fest versiegelt in der glasigen Farbschicht hängen.

    Wenn zu viel Blasen drin sind, kannst du auch versuchen, einfach mehr Wasser hinzuzufügen. Dadurch wird es aber schwerer bis unmöglich, das Fließverhalten zu kontrollieren. Manche Farbhersteller (z.B. Liquitex) bieten spezielle Gießmedien an, die angeblich Blasen und Risse verhindern sollen. Ausprobiert habe ich aber diese noch nicht. Normaler Binder sackt beim Trocknen zusammen, Gießmedien enthalten u.a. Füllstoffe.

    Aber ganz wichtig ist: Vermeide auf jeden Fall das wilde Ineinandermixen von Acryl, Silikon und anderen Malmedien! Du weißt nie, was dabei für gefährliche Ausdünstungen entstehen können!

    Was den Malgrund angeht, nimmt die Frau im Video stabile, mehrfach grundierte Holzplatten. Leinwände biegen sich durch und sind deshalb weniger geeignet. Sie scheint übrigens eine Art Zweikomponenten-Kunstharz als Gießmedium zu benutzen. Achte auch mal drauf, mit wie wenig Pigmenten sie große Mengen an Gießmedium einfärbt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2017
  12. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vielen Dank, Björn,

    das werde ich mir heute abend man in Ruhe anschauen. Habe es eben mal kurz angeklickt. Da bekomme ich sicher einige Infos, die hilfreich sind.
    Mit Feuer bin ich vorsichtig und werde auch bestimmt gut lüften wärend der Malerei.
    So große Bilder will ich auch nicht bemalen. Eher 24x30 oder 30x40 cm. Mal sehen, was dabei herauskommt. Ich werde auch versuchen, sparsam mit den Farben umzugehen, falls das möglich ist.

    LG, Hilde
     
  13. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.689
    Punkte für Erfolge:
    48
    Liebe Hilde,
    die Künstlerin Lisa Clough ("Lachri") arbeitet oft mit dem "Pouring Medium" von Liquitex. Eigene Erfahrungen damit habe ich nicht, und ich weiss auch nicht ob es Dir weiterhilft, aber ggfls. wäre das ja was für Dich.

    Hier mal 2 Videos von ihr, wo sie es für die Gestaltung des Hintergrundes verwendet:

    https://youtu.be/eEPzBFYNKJg


    https://youtu.be/EmeqK2npNKs

    Das Liquitex Pouring Medium erscheint mir im Vergleich zu dem Epoxy-Zeug wesentlich leichter handhabbar zu sein und dürfte wohl auch von den Inhaltsstoffen her gesundheitlich verträglicher sein - nehme ich mal an. Ob es für Dich geeignet ist musst Du selbst wissen...
     
  14. Beowulf

    Beowulf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2009
    Beiträge:
    529
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja genau, danke, so habe ich mir das mit dem Liquitex-Medium auch vorgestellt: Einfach Farbe reinmixen, auf das Bild gießen und sanft verstreichen.
    Um Blasenbildung zu vermeiden und das Mischen weiter zu vereinfachen, wäre es vielleicht auf lange Sicht gesehen sinnvoll, flüssige Farbe zum Färben des Gießmediums zu nutzen. Da gäbe es z.B. Airbrushfarben auf Acrylbasis, oder die Fluid- und Ink!-Serien von Liquitex.

    Um kleine Bildbereiche zu beeinflussen, könnte man auch mal einen Strohhalm nehmen und sanft über die Oberfläche pusten. Vielleicht gehen dadurch auch die restlichen Luftblasen weg.

    PS: Das Epoxy-Medium scheint aber anfangs etwas klarer und dadurch das Trocknungsergebnis etwas vorhersehbarer zu sein. Aber das müsste Hilde einfach mal ausprobieren, vielleicht ist das Medium von Liquitex ja ausreichend genug.
     
  15. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vielen Dank, lieber Bruno und Björn.

    Diese beiden Videos bringen mich auf ganz neue Ideen, die ich gerne umsetzen würde (wenn ich es denn schaffe).
    Da ich ja keine Abstrakt-Malerin bin, sondern eher gegenständlich male, könnte ich die Flüssigmalerei auch für den HG nutzen, aber das müßte ich ausprobieren.
    Bisher habe ich das Fluid Medium noch nicht erhalten ( von Schmincke) und ich hoffe, dass es dem von Liquitex ähnlich ist. Mal sehen, ob es damit klappt oder ob ich doch das von Liquitex kaufen muss.

    Ich will ja nicht groß einsteigen, sondern möchte für das Wohnzimmer meiner Tochter
    1-2 abstrakte Bilder malen oder gießen. Ich fange aber mit kleinen Formaten an, um die Technik zu testen.

    LG, Hilde
     
  16. Bilderundmehr

    Bilderundmehr Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 August 2014
    Beiträge:
    1.526
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Hilde,

    selbst bin ich schon lange am experimentieren mit der Schütttechnik, daher hoffe ich kommt mir diese Art von Malerei entgegen. Aber es ist wie bei jeder Technik man muss sich erstmal ein bisschen hinein finden. Habe schon den ganzen Winter über Videos über diese Art von Malerei geguckt. Seit einer knappen Woche bin ich nun dabei es auszuprobieren. Die Technik "frisst" auf jeden Fall sehr Material. Es hilft nichts die Farbe nur auf der Leinwand hin und her zu schieben. Es muss schon laufen so richtig, das heißt über die Leinwand. Meine ersten beiden Bilder waren gar nichts. Nr. eins nur Farbe und Fluidmalmittel von Schmincke und beim zweiten habe ich zu viel Wasser genommen, war also auch nichts. Dann kommt es drauf an ob du nur Verläufe willst oder eben auch diese "Bubbels". Die heutigen Bilder sind noch nass - bisher gefallen sie mir konnte sie aber a) noch nicht hoch heben und b) wenn die Bilder trocken sind wirken sie auch nochmals anders. Konsistenz war wie ein leicht flüssiges Joghurt. Habe Acrylfarbe mit etwas Wasser an gemischt, anfangs lieber weniger, ein paar Tropfen Spiritus, das ganze gut rühren aber nicht schlagen, sonst bilden sich Blasen, die man nicht haben will. (Manche habe ich gesehen rühren die Farbe schon einen Tag vorher an und decken den Becher mit einer Folie ab). Die Farbe ein paar Minuten je Farbe rühren. Dann habe ich das Malmittel (heute von Liquitex pouring Medium) dazu gegeben. Da ich nicht nur Fließtechnik sondern auch diese Bubbels haben möchte habe ich auch noch Siliconöl mit dazu gegeben, aber nur bei den Farben zum Abdecken habe ich elfenbein vom Farbton genommen. Du kannst dann die Farben in einen Behälter schütten, aber nicht mehr durchrühren und dann Leinwand auf den Becher und umkippen, das ganze läuft dann auseinander. Ich habe dann von außen mein Farbton elfenbein gesetzt und mit einem Papier die Farbe vom Elfenbein über die Farbe gezogen. Je wie dick die Farbe Elfenbein drüber gezogen wurde haben sich diese Muster gebildet oder nur Schlieren. Man kann aber auch Linien mit der Farbe ziehen und durch kippen der Leinwand die Farben in einander und über einander laufen lassen. Hoffe ich konnte es etwas erklären. Aber man muss eben üben wie überall. Wünsche dir gutes gelingen.
     
  17. silkpaint39

    silkpaint39 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    3.072
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Jürgen,

    zeig doch hier mal Deine Fluidbilder. Ich würde sie gerne mal sehen. Auf Deiner Homepage habe ich zwar einige gesehen, aber keine mit Cells.
    Liquitex habe ich bisher noch nicht gekauft und auf das von Schmincke warte ich immer noch, deshalb kann ich noch nicht loslegen. Ich habe mir allerdings so viele Videos reingezogen, dass es eigentlich klappen müsste mit den Bildern. Ich möchte Verläufe, aber auch diese Zellen, soll nicht zu glänzend werden und auch nicht zu bunt. Da muss ich noch experimentieren.

    LG, Hilde
     
  18. Bilderundmehr

    Bilderundmehr Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 August 2014
    Beiträge:
    1.526
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Hilde,

    meine missglückten brauche ich nicht zeigen, die anderen habe ich gestern erst "gegossen", dauern bald 2 Tage bis sie durchtrocknen. Letztes mal habe ich zu früh das Bild hochgehoben und es ist noch verlaufen, das möchte ich vermeiden. Morgen und WE bin ich weg aber am Wochenanfang werde ich sie einstellen. Sahen heute früh noch ganz gut aus sollten also schon was werden:00000726: Werde sie in meinen Thread ein paar Bilder von mir mit einstellen.
     
  19. Bilderundmehr

    Bilderundmehr Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 August 2014
    Beiträge:
    1.526
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Hilde,

    jetzt hat es mir doch keine Ruhe mehr gelassen und ich habe mal so gut es ging ein paar Fotos gemacht. Die Fotos sind aber nicht die besten aber man kann schon was erkennen. Zuerst die beiden die nichts geworden sind.
     

    Anhänge:

  20. Bilderundmehr

    Bilderundmehr Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 August 2014
    Beiträge:
    1.526
    Punkte für Erfolge:
    38
    und dann noch mal so gut es ging von den jetzigen, die gefallen mir soweit ich es bis jetzt sehen kann schon ganz gut und auch ein Bild wie die Arbeitsfläche daneben aussieht :00000726:
     

    Anhänge: