Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Erster Test mit Ölpastel

Dieses Thema im Forum "Pastellkreide - Stillleben" wurde erstellt von Atschi, 21 August 2015.

  1. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo zusammen, nachdem ich ja von Vany die Jaxon Ölpastelle bekommen habe, bin ich heute dazu gekommen, die das erste mal zu benutzen.
    Sie sind sehr Gewöhnungsbedürftig.
    Ich habe hier auf Leinwand (40x50) gemalt. Benutzt habe ich Pinselreiniger (weil ich kein Verdünner hatte) mit Wattestäbchen und Lappen.
    Ich habe mir noch einige Stifte von Sennelier bestellt weil hier einige Farben, wie Weiß und Schwarz fehlen, und ich auch mal eine andere Firma ausprobieren wollte.
    Dann habe ich gleich noch ein paar Bögen Papier bestellt.
    Hier nun das erste Ergebnis.
     

    Anhänge:

  2. Motte

    Motte Forum-Guru

    Registriert seit:
    12 April 2012
    Beiträge:
    5.723
    Punkte für Erfolge:
    83
    Dein Test ist gut geworden, das Glas ist vll. ein wenig zu "weiss", viel Spaß beim weiter testen! :00000293:
     
  3. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke, ich bleib dran.
     
  4. Samina

    Samina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2013
    Beiträge:
    489
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das ist doch schon gut geworden, ausser eben das Glas. Auf diese Ölpastelle war ich auch schon neugierig bei Boesner. Wie sind die denn, weich?
     
  5. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das sieht doch gut aus!
    Wenn ich an meine Versuche mit Ölpastellen denke ... :00000726: hab ich sofort in die Tonne gekloppt!
    Du hast da anscheinend ein wesentlich besseres Händchen für! :00000681:
     
  6. Rolanda

    Rolanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2013
    Beiträge:
    846
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das ist richtig gut geworden.
    Am besten gefällt mir die Holzmaserung des Tisches.
     
  7. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich danke euch. Ich weiß nicht ob die weicher sind als die anderen, weil ich noch keinen Vergleich habe. Aber sehr weich sind die nicht. Ich habe sie ja nun auf Leinwand aufgetragen, und der Verschleiß war nicht übermäßig hoch.
    Ich habe eben mit einem weichen Pinsel Retuschierfirnis aufgetragen, aber eine kleine Stelle hat etwas abgefärbt. Spraydose ist da bestimmt besser.
    Ich werde mal, nach dem trocknen, versuchen das Glas noch zu ändern. Vielleicht sollte ich eine Flasche oder so etwas, daraus machen.
     
  8. Zeti

    Zeti Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2004
    Beiträge:
    3.326
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Atschi:00000293:,

    freut mich, dass du nun auch mit Ölpastellen experimentierst.

    Dein Werk ist ein toller Einstieg in dieses faszinierende Medium.

    Wer bislang eher mit normalen Pastellen gemalt hat, wird sich bei diesen Pastellen allerdings zunächst etwas umgewöhnen müssen. Schließlich sind die Ölpastelle meist härter, irgendwie schmieriger und tragen sich auch anders auf. Wer aber bereits Erfahrung im Umgang mit Ölfarben hat, wird diese Sorten bestimmt bald zu schätzen wissen.

    Besonders gefällt mir dabei, dass man sie wunderbar mit normalem Terpentin, oder so gut wie jedem anderen Lösemittel aus der Ölmalerei vermalen kann. Auch alle Pinsel aus diesem Bereich sind dafür problemlos einsetzbar. Dadurch wirkt das Ergebnis sehr malerisch.
    Und natürlich kannst du auch beide Techniken prima miteinander kombinieren. Also z.B. zuerst die Farben mit dem Lösemittel vermalen und anschließend darauf mit den unverdünnten Ölpastellen weiter arbeiten.

    Verstehe ich dich richtig, du hast zum Verdünnen Pinselreiniger benutzt?
    Hi, hi, auf die Idee wäre ich bestimmt nicht gekommen:00000285:.

    Zeti
     
  9. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja Zeti, ich hatte ja nichts anderes. Ich habe es auch mit Leinöl versucht, und das geht auch. Aber ich dachte mir dass es ja ewig nicht trocken wird.
     
  10. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.360
    Punkte für Erfolge:
    83
    Gefällt mir, dein Bild. Mach doch noch das Glas halb voll.
    LG Marlies
     
  11. Zeti

    Zeti Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2004
    Beiträge:
    3.326
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Atschi:00000293:,

    stimmt, die Trocknungszeit der Ölpastelle ist nicht ganz unproblematisch.
    Leinöl wäre aber durchaus eine gute Alternative gewesen. Wenn du es nur in kleinen Mengen verwendest, dürften sich keine gravierenden Probleme beim Trocknen ergeben. Aber genau genommen werden die Ölpastelle eigentlich nie richtig trocken, insbesondere wenn du sie pur verwendest.

    Statt mit Verdünner, kannst du die Farben übrigens auch prima mit einem harten Borstenpinsel, oder den Fingern verwischen.
    Mein Favorit sind allerdings Gummipinsel (weiche und harte Sorten), da sich diese einfach leichter reinigen lassen.

    Zeti
     
  12. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke Marlies, das mit dem Glas werde ich so machen.
    Zeti, ist ja nur blöd, weil ich ja eine Leinwand genommen habe, und die nicht hinter Glas legen kann. Wenn mein Papier kommt, ist das ja wieder was anderes.
    Ich habe eben nach dem Bild geschaut und wo der Stift dicker aufgetragen war, also in den Schattenbereichen, ist der Firnis noch etwas klebrig. aber die Farben haben nicht darunter gelitten. Ich glaube die leuchten sogar noch mehr.
    Mal sehen wie sich die Stifte jetzt auf dem Firnis verhalten, wenn ich da drüber male.
     
  13. Barbaraa

    Barbaraa Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2012
    Beiträge:
    1.044
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Atschi,

    mit Ölpastellen konnte ich bisher nicht viel anfangen. Lediglich die Mischtechniken haben mich fasziniert, deshalb bin ich auf deinen Erfahrungsbericht sehr gespannt. Ich hoffe du berichtest weiter :00000295:.
     
  14. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mach ich Barbara.
    Ich habe doch geschrieben dass ich Pinselreiniger nehmen musste, weil ich kein anderes Lösungsmittel habe. Jetzt wo ich bei Thomas geschrieben habe, dass ich mir damals so viel gekauft habe, was ich gar nicht brauchte, fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren.:00000285:
    Und in der hintersten Ecke in einem Schrank, stehen 9 kleine Flaschen. Und auch darunter: Winsor&Newton Sansodor , Lösungsmittel für Ölfarben.:00000653:
    Danke Thomas.:00000293:
     
  15. Phillonikos

    Phillonikos Senior Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dezember 2012
    Beiträge:
    2.523
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nicht schlecht geworden.

    Von Jaxon würde ich abraten, da sie doch recht hart sind.

    So ist es. Deshalb einen Firnis aufbringen. Sonst bleibt dein Bild immer empfindlich.

    Lg Phil
     
  16. Merlin

    Merlin Forum-Guru

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    6.362
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich finde das ist für dieses Material ein gelungener Anfach.
    Alle Achtung vor Deiner Geduld

    Ich habe meine Probepackung Ölpastell nach dem ersten Versuch an die Abteilung "Jugend forscht" weiterverschenkt.

    Bin gespannt auf Deine weiteren Schritte
     
  17. Frau Gerda

    Frau Gerda Forum-Guru

    Registriert seit:
    16 Mai 2011
    Beiträge:
    5.893
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Atschi, von der Technik verstehe ich nichts und kann dazu auch keinen Kommentar abgeben. Ich finde nur etwas zuviel Himmel und das Motiv zu sehr in der Mitte angeordnet, aber dies sollte bei diesen Versuch zweitrangig sein!
    Es grüßt Gerda
     
  18. Piepvogel

    Piepvogel Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2015
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe ein ganzes set von diesen Kreiden und habe gewaltig Probleme damit. Man möchte detailliert ein Motiv darstellen, das funktioniert nicht so wirklich. Ich finde Dein Ergebnis kann man gut vorzeigen! Vielleicht weniger Objekte?
    LG Piepvogel
     
  19. Piepvogel

    Piepvogel Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2015
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube, nur die Kanne allein wäre der Kracher!
     
  20. babeck

    babeck Senior Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2010
    Beiträge:
    3.243
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallöchen Atschi,
    das sieht doch richtig gut aus. Besonders der Schatten im Krug macht ihn optisch wirklich runder.:00000298:
    Das Glas könnte estwas stärker werden. Aber sonst .....klasse.