Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Eure Meinung und vielleicht noch ein Tipp?

Dieses Thema im Forum "Acryl - nach Bob Ross" wurde erstellt von freepainter, 3 März 2009.

  1. freepainter

    freepainter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin relativ neu in diesem Forum und habe schon viel hier gelesen aber auch lernen können.

    Ich habe mich seit ca. einem halben Jahr mit der Maltechnik von Bob Ross beschäftigt. Es fing alles damit an, dass mein Sohn mit mir zusammen zufällig eine Sendung von "happy painting" gesehen hat. Seit dem läßt es uns nicht mehr los. Mein Sohn (11) hatte auch gleich eine Berglandschaft versucht und ich muss sagen, alle Achtung.

    Zuerst haben wir uns mit Ölfarbe versucht. Die Ergebnisse sind geschmeidiger, gebe ich zu, aber der Trocknungs- und Reinigungsaufwand war für mich orbitant hoch gewesen. Ich bin dann auf Acrylfarbe umgestiegen und seither versuche ich mich mit der Nass-in-Nass-Technik auf Acrylbasis.

    Seit letzter Woche habe ich einen guten Freund begeistern können und nun malen wir zeitweise am Wochenende Staffelei neben Staffelei einfach zusammen. Das macht nicht nur den Kopf frei, sondern bringt ebensoviel Spaß wie Erfahrungspunkte. man partizipiert voneinander und lernt immer was dazu.

    Ich hab mal zwei meiner Versuche hochgeladen. Würde mich über Eure Meinung freuen und bin für jede Anregung und jedes Feedback dankbar. Die Qualität der Fotos sind noch nicht ganz optimal. Arbeite aber noch an guter Ausleuchtung beim fotografieren :00000295:

    Vieleicht hat jemand auch noch einen Tipp zur Reinigung bzw. den Umgang mit dem Malwerkzeug. Neben normalen Pinseln nutzen wir auch die "Bob Ross-Mal-Utensilien". Auch schlagen" wir die Pinsel nach dem Auswaschen an einer glatten Rundstange aus. Mit der Zeit habe ich aber den Eindruck, dass sich die Pinselborsten langsam nach allen Seiten strecken. Sie gehen nicht mehr in die ursprüngliche Form zurück. Kann man dagegen etwas machen? Gibt es hier einen Trick? Mache ich was falsch? Ansonsten ist man ja hochgerechnet alle 1/4 Jahre am Pinselkaufen :00000572:

    Bis dahin vielen Dank für Eure Meinungen und Feedbacks.
    Viele Grüße
    Stefan
     

    Anhänge:

  2. marlies-48

    marlies-48 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2008
    Beiträge:
    251
    Punkte für Erfolge:
    16
    du benötigst dafür den spzial reiniger und das reck.du mußt den pinsel schnell über das reck ziehen damit er sauber wird.
     
  3. freepainter

    freepainter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch den Spezialreiniger bei Acryl? o.k.
    Verstehe ich das richtig, während ich male, reinige ich den Pinsel ebenso mit dem Reiniger?

    Danke nochmal für eine Erleuchtung.
    Stefan
     
  4. kumise

    kumise Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2004
    Beiträge:
    3.027
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Stefan,

    die Borsten der BR-Pinsel haben eine Beschichtung, die mit Wasser nicht in Berührung kommen soll. Ansonsten versprödet der Pinsel und entwickelt sich zum Wuschelkopf.

    Die BR Pinsel, die in Europa verkauft werden, sind von Lukas gefertigt und reichen an die Originale aus USA nicht ran (hatte in USA mal Originalpinsel in der Hand)
    Aber eigentlich braucht man die teuren Pinsel gar nicht. Stinknormale Anstreicherpinsel aus dem Baumarkt tun es genau so gut.
    Mit einer guten Schere die Borsten gerade schneiden, ggf. mit dem Langhaarschneider die Kanten abrunden und der BR Pinsel ist fertig.
    Zu BR Zeiten benutzte ich nur noch Pinsel aus dem Baumarkt, nachdem ich die Originale bei ebay wieder verkauft hatte. Alles nur Geldschneiderei.
    Über die BR-Farben brauche ich jetzt nicht zu schimpfen, weil Du mit Acryl malst.

    Wenn Du mit Acryl malst, ist es ausreichend, den Pinsel sofort nach Gebrauch mit warmem Wasser und etwas Kernseife gründlich auszuwaschen.
    So ersparst Du Dir auch den giftigen geruchlosen Reiniger.

    Für meine Ölmalpinsel brauche ich jedoch einen Reiniger und verwende Terpentinersatz.


    P.S. Die beiden Bilder sind sehr beeindruckend!
    Klasse gemalt!
     
  5. freepainter

    freepainter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Michael,

    danke noch für die abendliche Antwort ;)

    Das mit der Beschichtung wußte ich garnicht. D.h. die Pinsel, die ich jetzt hab, sind bald für Katz. Kann sie ja noch etwas in Form frisieren ;)

    Das mit dem "Bauhaus"-Pinsel ist ein guter Tipp. Ich hatte zu Anfang auch drei solcher Pinsel, waren mir aber ein Tick zu hart in den Borsten. Aber man gewöhnt sich bestimmt daran. Kernseife hab ich noch ein Stück hier rumliegen. Das kommt gleich am Wochenende zum Einsatz. Aber werden dann diese Pinsel nicht auch wuschelig? Nun gut... ein neuer Pinsel kostet da eben nicht mal 15,-€. Muss dann mal sehen, wie man einen Fächerpinsel herstellt. ist eben auch eine Herausforderung.

    Ich bewundere Dich, dass Du mit Öl malst. Ich würde es heute auch noch tun, aber die Reinigungsarie war bzw. ist wirklich ein Aufwand. Zusätzlich würde mich meine Frau lynchen, wenn ich im Gäste-WC mit Öl um mich werfe ;). Mein "Arbeitszimmer" ist noch nicht fertig (wird auch noch eine Weile dauern...).

    Danke nochmal für Dein Feedback und die Tipps. Wir hören uns sicherlich noch öfters hier

    Viele Grüße und noch einen schönen Abend
    Stefan
     
  6. freepainter

    freepainter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Anne,

    vielen Dank für die Hinweise. Stimmt... wenn ich mir die Winterlandschaft nochmal so ansehe, sieht man zwar leicht am Berg woher die Sonne scheint, jedoch bei den Tannen bzw. im Vordergrund nicht wirklich erkennbar.

    Der Bach könnte etwas "wilder" sein. Ich war nur glücklich, dass ich den überhaupt so hinbekommen habe ;) Der gerade Verlauf gibt dem Ganzen einen sehr ruhigen Touch ;). Ich will nochmal einen richtigen Wasserfall in Angriff nehmen. Da formen sich aber noch die Mosaiksteine im Köpfchen.

    Ich werde das mit der Seifenbasis am Wochenende wirklich mal ausprobieren.
    Mit der Signatur ist es eben so eine Sache. ich kann mich derzeit noch nicht für eine der drei Möglichen entscheiden.

    Vielen Dank nochmal für das Feedback und viele Grüße
    Stefan
     
  7. brushy40

    brushy40 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2006
    Beiträge:
    1.958
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Stefan,

    erst einmal auch von mir ein Herzliches Willkommen hier im Forum. Zwei schöne Bilder zeigst Du uns da, das Winterbild ist mein Favorit.

    Ich bin gespannt wann Du Dich von Bob Ross löst und Deine eigenen Werke malst. Als Einstieg finde ich BR klasse. aber ich glaube früher oder später möchte man sich weiter entwickeln.

    Für Acrylfarben brauchst Du selbstverständlich keinen "stinkigen" Reiniger, sondern wie Kumise geschrieben hat nur Seife und Wasser. Leider lässt es sich aber nicht vermeiden, dass Pinsel nicht für immer wie neu bleiben. Man muss vor allem darauf acht geben dass die Zwinge nicht voll Farbe und Wasser läuft. Den Fehler habe ich am Anfang auch gemacht und meine Pinsel im Stehen tocknen lassen (da habe ich einfach nicht darüber nach gedacht), Resultat der Pinsel wurde immer dicker. Seitdem lasse ich sie nur noch im liegen trocknen. Ich verwende immer ein Spüli zum auswaschen. Aber denoch bleiben sie nicht für immer neu. Verloren ist der Pinsel allerdings, wenn die Acrylfarbe im Pinsel trocknet. Daher wasche ich die Pinsel auch beim malen zwischendruch nicht nur mit Wasser aus, sondern auch mit Spüli.

    Aber ausgefranste Pinsel sind z. B. super um Fell oder Haare oder Gras zu malen.

    Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim malen und hoffe, dass wir noch viele Bilder von Dir zu sehen bekommen.
     
  8. Suse

    Suse Forum-Ikone

    Registriert seit:
    24 April 2008
    Beiträge:
    14.289
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo lieber Stefan,
    und auch von mir ein herzliches Willkommen!
    Zu den Pinseln brauche ich nichts zu schreiben, die Tipps die Du bekommen hast sind ausreichend genug - also nun gehts zu den Bildern: sie sind beide sehr gut geworden, allerdings ist das Winterbild auch mein persönlicher Favorit! Ich freu mich auf weitere Werke von Dir!
     
  9. kumise

    kumise Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2004
    Beiträge:
    3.027
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nö, lässt sich durch Einweichen in speziellem Pinselreiniger, bzw. Terpentinersatz meistens noch retten. Es sei denn, Farbe ist in die Zwinge gelangt, die kriegt man nicht mehr angelöst.
     
  10. freepainter

    freepainter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe Pinselsuse, lieber brushy40,

    vielen Dank auch an Euch für das herzliche Willkommen. Ich bin mir sicher, dass ich meinen eigenen Malstil noch finden werde. BR ist sozusagen die Vorlage für die Maltechnik an sich. Es wird nicht soweit gehen, dass ich die Bilder kopieren werde. Darin sehe ich auch für mich keine Motivation.

    "Der Geist ist nur so frei, wie der eigene Horizont reicht"

    Nochmals vielen Dank für die nützlichen Tipps und Anregungen. Am Wochenende geht es wieder frisch motiviert an das nächste Werk.

    ich werde berichten und Euch wieder gerne um Ratschläge und Meinungen bitten. Das ist sozusagen eine Drohung :00000295:

    Bis dahin... viele Grüße
    Stefan
     
  11. brushy40

    brushy40 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2006
    Beiträge:
    1.958
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau das meinte ich Michael. Habe mich unklar ausgedrückt.