Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Illusion und Wirklichkeit - Klosterhof

Dieses Thema im Forum "Öl - Sonstiges" wurde erstellt von Inge, 22 September 2017.

  1. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    616
    Punkte für Erfolge:
    63
    Tolle Idee, die Welt in eine Kugel zu setzen. Habe letzten Sommer mal eine Szene auf der Daruper Landpartie durch eine Glaskugel geknippst. Steht natürlich auf dem Kopf, habe deshalb das Foto umgedreht. Interessante Perspektive. Danke für diesen wunderbaren Gedanken, die Welt einmal etwas anders zu sehen!
    Liebe Grüße Conny
     

    Anhänge:

    marlies+48, Mon und Ernest gefällt das.
  2. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    2.214
    Punkte für Erfolge:
    113
    Was für eine tolle Idee und wunderschön gemalt!
     
  3. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.652
    Punkte für Erfolge:
    63
    ja Inge, nur die senk- und waagrechten Linien passen exakt ins „Ellipsenraster“. Wenn man aber das „Grundgerüst“ erstmal richtig angelegt hat, lassen sich die anderen Linien gefühlsmäßig relativ leicht bestimmen.

    Eine weitere Möglichkeit wäre, wie hier schön gezeigt, das Motiv durch eine Glaskugel zu fotografieren und dann das Foto als Vorlage verwenden. Dafür gibt es sogar spezielle „Kugelobjektive“. Das Fotografieren einer spiegelnden Kugel ist nicht so gut, weil man sich dabei immer selber fotografiert und zwar exakt in der Mitte, egal, wo man steht.

    Man könnte auch ein normales Foto mittels Software kugelförmig wölben. Das ist recht einfach.

    Das freie Umsetzen von „normal“ auf „Kugel“, halt ich für extrem schwierig, aber du hast das wirklich gut hinbekommen.

    LG Ernesto
     
    BR-Fan-Conny gefällt das.
  4. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.027
    Punkte für Erfolge:
    83
    Na Conny, da mach dich mal ran.
    LG Marlies
     
  5. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.349
    Punkte für Erfolge:
    83
    Mal schauen, wie es jetzt auf dem Bildschirm aussieht.
    Im Original ist es jetzt rund.
    Sonst muss ich evtl. nochmals fotografieren...

    Ernesto, warum einfach, wenn's kompliziert auch geht ;):cool:
    Meine Dozentin wusste immer schon, wie sie mich kriegen konnte:
    Sie meinte, das könne man soundso machen...aber das wäre wohl ziemlich schwer bis unmöglich.
    Dann schielte sie zu mir.
    - und schon MUSSTE ich es probieren.
    Aber im Ernst:
    Abfotografieren oder technisch Bearbeiten wäre natürlich leichter - aber dann wüsste ich jetzt genausowenig wie vorher, wie die Spielregeln da sind. So habe ich mir die Sache erarbeitet und das bleibt hängen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2019
  6. canvas

    canvas Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    1.749
    Punkte für Erfolge:
    83
    Super Idee und toll gemalt.:openmouth: :thumbsup:
    Das sieht klasse aus! Hut ab!
     
  7. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.652
    Punkte für Erfolge:
    63
    Da hast du natürlich recht, nur das eigene Erarbeiten führt zu bleibenden Erkenntnissen. Da hat wohl jeder seine eigenen Erfahrungen.
    Mir z.B. bringt die Auseinandersetzung mit der Materie, auch mit technischen Hilfsmitteln, sehr viel. Es geht dabei nicht um das Abmalen von entsprechenden Fotos, sondern um die Gesetze der Perspektive zu erlernen und zu verstehen. So habe ich z.B. das "Ellipsenraster" immer im Hinterkopf. Das kann auch beim freien Zeichnen sehr hilfreich sein.

    Ich teile die Meinung der anderen hier und finde auch, dass das ein sehr schönes Bild ist. Eine reife Leistung.
    Allerdings sehe ich (ganz ohne technische Hilfsmittel:)), dass da doch noch einige größere Abweichungen sind, aber das soll deine Leistung nicht schmälern.
    LG Ernesto
     
  8. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.923
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da geht es mir genau wie dir, Inge. Ich muss ein Bild verstehen! Und das geht bei mir am besten, wenn ich frei daran arbeite. Grundlagen in der Perspektive habe ich mir natürlich in Kursen und diversen Büchern angeeignet. Aber wenn ich strikt nach diesen Anleitungen ginge, hätte ich keinen Spaß mehr am Bild.
    Ich habe vor einigen Jahren mal ein Bild mit hunderten von Treppenstufen gemalt. Da habe ich alles genau nachgemessen. Das Bild war ein Auftrag. Kannst du dir vorstellen, wie froh ich war, als das Bild endlich weg war?:tearsofjoy:
    Deine Bildidee ist klasse. Und die Umsetzung gefällt mir ausgesprochen gut
     
  9. evalena

    evalena Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    4.560
    Punkte für Erfolge:
    83
    Diesen Worten von Ernesto kann ich mich nur anschliessen....Respekt - sich dieser Herausforderung zu stellen.
     
  10. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.652
    Punkte für Erfolge:
    63
    ja, liebe Monika. Vielleicht liegt da ein kleines Missverständnis vor. Es geht mir nicht um "Anleitungen", sondern um das Verstehen des Grundprinzips.
    Wer von einem Foto abmalt, braucht gar keine Kenntnisse, das Foto hat diese "Aufgabe" ja schon gelöst und man braucht nur noch kopieren.
    Wer aber etwas eigenes schaffen will, z.B. Fantasiebilder, sollte meiner Meinung nach schon über gewisse Grundkenntnisse verfügen. Das betrifft vor allem Schatten, Spiegelungen und natürlich Perspektive.
    Ich denke da an eine geistige Schablone, die auf reinem Wissen basiert und in der z.B. die Fluchtpunkte grob angelegt sind, auch wenn sie sich weit außerhalb des Bildes befinden. Ich meine nicht das Zeichnen mit Lineal und Zirkel. Was nutzt mir ein Lineal, wenn ich nicht weiß, wo ich es anlegen soll?

    Ich weiß, dass Inge über diese Kenntnisse verfügt, sonst hätte sie diese schöne Bild nicht malen können.

    LG Ernesto
     
    Farbfantasien gefällt das.
  11. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.923
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das habe ich oben ja auch geschrieben. Ohne diese Kenntnisse würde ich kein Bild zustande bringen.:relaxed:
     
  12. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.349
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das ist guuuut, das freut mich. Dann unterscheidet es sich a-tens von einem high-tech-perfektionierten Abgemälde und b-tens schaut man es deswegen wohl genauer an, weil man irgendwie irritiert ist.
    Passt.
    Ganze Galerien leben davon, dass die Leute nicht durchrennen, weil eh' alles ist wie im "richtigen Leben". Was soll man heute malerisch noch bieten, wenn nicht das Inperfekte.
    Perfekt macht ja schon die allgegenwärtige Technik...
     
  13. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.349
    Punkte für Erfolge:
    83
    Kann ich. Ich habe meine persönliche Konsequenz aus ähnlichen Erlebnissen gezogen und leiste es mir jetzt, Aufträge abzulehnen, die mich langweilen.
    Wie beispielsweise diese berühmt-berüchtigten realistischen Städteansichten New York & Co.
    Die Leute sollen sich ein Poster kaufen.
    Ich HASSE gerade Linien und 1000 Fenster in Flucht und Winkel :mad:
     
    Farbfantasien gefällt das.
  14. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.652
    Punkte für Erfolge:
    63
    Liebe Inge, eigentlich solltest du wissen, dass es mir immer um die Sache geht. In diesem Fall um die faszinierende Welt der Kugeldarstellung und mit der damit verbundenen Perspektive. Es war nicht meine Absicht, dein Bild zu kritisieren. Wenn ich gewusst hätte, dass du an der Sache gar nicht interessiert bist, sondern den Inperfektionismus anstrebst, hätte ich mich natürlich zurückgehalten.
    Sorry, kommt nicht wieder vor.
    Eine Bitte hätte ich noch: etwas mehr Toleranz gegenüber der realistischen Malerei.

    LG Ernesto
     
  15. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.349
    Punkte für Erfolge:
    83
    Lieber Ernesto, ich habe keineswegs deine Ausführungen kritisiert, das steht mir weder zu noch ist es der Sache (Erklärungen zu den Reflexionsregeln bei gekrümmten Körpern) dienlich.
    Ich habe mich lediglich bei dir bedankt, weil du deinen Eindruck des Bildes und deine Reaktion darauf sehr gut formuliert hast.
    Je klarer das Feedback, desto besser kann man sich an das angestrebte Ergebnis herantasten.

    Zur realistischen Malerei: Hier gibt es viele, die diese betreiben und/oder das perfekte Kopieren eines Fotos anstreben.
    Wie du sicher schon bemerkt hast, habe ich in vielen dieser Threads positive Kommentare hinterlassen in dem Moment, wenn ich merke,
    dass es das ist, was sie erreichen wollen und das Bild so aussieht, als ob es sich dahin bewegt.
    Dass mich selber das exakte Kopieren von Vorlagen langweilt, ändert nichts an der Tatsache, dass es anderen Leuten Spaß bringt.
    Es gibt ja auch Leute, die Briefmarken sammeln oder Petit Point Stickerei machen, das muss noch lange nicht mir selber gefallen.
    Genau sehen und kopieren, was man sieht, ist ja auch eine Leistung, zumal man ja genaue Farb- und Tonwerte ermischen muss.
     
  16. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.652
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja Inge,
    jeder hat vielleicht andere Zielsetzungen und Vorgehensweisen, aber das ist doch ganz gut so.
    Von einem Erfahrungsaustausch, solange er sachlich und respektvoll ist, können alle voneinander profitieren.
    Selbstverständlich treffen da auch mal unterschiedliche Ansichten aufeinander.
    Ich habe kein Problem damit und finde es allemal besser, als inhaltsfreie Kommentare, wie man sie hier zuhauf liest.
    In diesem Sinne :yum:
    LG Ernesto