Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Lady Elaine Whitmore

Dieses Thema im Forum "SBS in Aquarell" wurde erstellt von Wuschel, 5 Mai 2016.

  1. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo ihr lieben Happys!

    Ich habe dieses Bild mit Bleistift leicht (auf Druckerpapier:00000292:)
    vorgezeichnet und dann mit Polychromos von Faber-Castell ausgemalt, um eine Vorlage für ein Aquarellbild zu erhalten. Das Motiv - Lady Elaine Whimore - aus meinem noch unvollendeten Roman "Die Rosen von Whitmore Castle" ist sehr schwierig, zumal ich ja auch noch in den Anfängen der Aquarellmalerei stecke. Dennoch will ich es mit eurer Hilfe wagen! Nun habe ich folgende Fragen an die Aquarellmaler hier:

    Würdet ihr die Schatten auf dieser Vorlage ausarbeiten, um eine noch detailiertere Vorlage zu haben, oder meint ihr die Schatten ergeben sich dann beim Aquarellieren von selbst, bzw. sollte ich auch auf dem Aquarellpapier die Schatten schon mit Bleistift andeuten, um mir die Arbeit zu erleichtern?

    Habt ihr sonst noch Tipps für mich, worauf ich achten müßte?
     

    Anhänge:

  2. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.481
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin zwar nicht der Aquarellmaler, aber die Brüste sollten vor dem Spiegel schon so groß sein wie im Spiegelbild. Es sei denn, es gibt in deiner Geschichte einen Zauberspiegel für Brustvergrößerungen.:00000285:
     
  3. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke für den Hinweis Atschi!:00000293: Da werde ich die Silikoneinlagen lieber entfernen.:00000298:
     
  4. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    So, habe die Bleistiftvorzeichnung noch mal bearbeitet.
     

    Anhänge:

  5. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.953
    Punkte für Erfolge:
    38
    hallo

    im unteren bunten bild sieht die brust im spiegel nicht richtig gemalt aus.
    wie soll ich sagen

    es ist ja eine seitenansicht.du hast aber die schatten so gemalt als ob man die brust von vorne sieht.rund.der schatten am arm entlang und auf der brust passt nicht.
    schau doch nochmal genau da drauf.

    ansonsten ein schönes motiv
     
  6. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke Ruth, da muß ich wohl noch mal ran. Die Vorlage sollte schon stimmen, sonst versau ich mir dann das Aquarell.
     
  7. Sams

    Sams Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    100
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wuschel, mir scheint die ganze Spiegelung irgendwie falsch. Es zeigt eher der Rücken der Lady zum Spiegel aber im Spiegelbild ist mehr die Seite zu sehen. Es müsste mehr vom Rücken zu sehen sein, finde ich. Vielleicht hast du zu Hause jemanden, den du mal so vor den Spiegel stellen kannst.

    Wenn diese Vorlage alles ist, was ich habe, würde ich sie so genau wie möglich machen. Ich würde mir vorher ganz genau überlegen, wo was hinkommt und das auch einzeichnen. Wo kommt das Licht her, wo habe ich meine beleuchteten Stellen, wo meinen Schatten. Die ergeben sich nicht von selbst, die musst du planen. Ob dein Plan nun im Kopf geschieht oder ob du dir Skizzen malst ist Ansichtssache. Mit "ach, daran werde ich später beim Malen schon denken" habe ICH meistens falsch gedacht und es im Eifer des Gefechts vergessen oder gedankenverstreut anders gemacht als geplant

    Alle Hilfe, die du brauchst... Manche untermalen sich auch den Schatten schon mal dünn mit blau oder violett.

    Du kannst auch vorher noch Farbskizzen in Aquarell machen, damit dusicherer bist, wie du mit deinen Aquarellfarben zu den mit Buntstift gemalten Farben kommst. Viel Spaß bei deinem Roman und Aquarellprojekt.
    :00000293:
     
  8. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Solche Spiegelbilder sind selbst für Erfahrene sehr schwierig um sie aus dem Kopf zu malen/zeichnen. Ein Modell wäre ideal, aber auch von einem Foto ist es zumindest eine Hilfestellung, sonst sieht es meist an irgendeiner Stelle immer "nichtganzrichtig" aus...es sei denn du malt es als eine art Karrikatur, aber das ist sicher nicht dein Ziel.

    Vorher ALLES genau planen wäre also ratsam, vor allem die Schatten die du bereits angesprochen hast. Ob su sie nun auf einem Skizzenblatt vorzeichnest oder gar ein Probebild malst und die Zeit investierst ist eine Frage der persönlichen Entscheidung die einzig von deinem derzeitigen Stand in der Malerei abhängt.
    Ehe du an die Frage überhaupt herangehst ob du die Schatten vorzeichnen sollst, da solltest du dir mal überlegen WO das Licht herkommt. An der farbigen Vorzeichnung ist nur am Unterarm ein anflug von Schatten der erahnen lässt, wo dieser eventuell sein könnte. Erst wenn du das für dich geklärt hast, kannst du an Schatten denken....dafür gibts bei dem Motiv verschiedene Möglichkeiten, je nach Lichteifall bekommt es eine andere Stimmung.

    Soweit meine Gedanken dazu, wie immer nur MEINE Betrachtungsweise, keine Belehrung....ich hoffe es gelingt dir.

    lg,
    Erwin
    Nachtrag: Wenn du es als Titelblatt für deinen Roman verwenden möchtest, dann informiere dich VOR dem malen wie gross und welcher Auflösung es dann für die Druckerei sein soll, ein grösseres Bild gemalt sieht verkleinert am Buchumschlag z.B. wesentlich besser aus.(!)
     
  9. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo:00000293:,

    wir waren im Gebirge wandern, deshalb komme ich erst jetzt zum antworten und habe auch an der Zeichnung noch nicht weitermachen können.

    Ein ganz großes Dankeschön an dich Sams und auch an Erwin! Damit, das ihr auf meine Fragen eingeganen seid, habt ihr mir sehr geholfen und auch eure Tipps weiß ich zu schätzen.

    Das Bild habe ich nicht komplett aus dem Kopf gemalt. Mein Mann hat mir mit einem 3-D Programm(Poser) ein Modell erstellt(sogar mit Licht und Schatten) und wir haben auch Fotoaufnahmen von mir vorm Spiegel gemacht. Ich habe dann das Kleid, die Frisur und diverse Kleinigkeiten(z.b. Schmuck) ergänzt/abgeändert. Also die Spiegelung kommt schon so hin, auch wenn sie euch falsch erscheinen mag. Es kann aber durchaus sein, das sich mit den Veränderungen ein paar Fehler eingeschlichen haben, eben wie schon genannt die Brüste.

    Ich werde nun erst einmal - wie von euch vorgeschlagen - auf der bunten Vorlage die Schatten ordentlich mit Bleistift ausarbeiten und auch auf dem Aquarellpapier mit Buntstift vorschraffieren. Außerdem werde ich schon mal die Aquarellfarben auf einem Streifen Papier austesten. Ich habe mir extra noch einen Hautfarbeton(Neapelgelb) bestellt, weil ich das mischen von Hauttönen generell nicht so einfach finde.

    Den Roman und das Bild mache ich nur so aus Spaß an der Sache. Ich werde beides wahrscheinlich nur auf meine Homepage einstellen, also die Sorgen wegen Druck und Verlag , sowie den Anspruch auf absolute Perfektion habe ich nicht, nur den Anspruch an mich selber.:00000295:

    Zuletzt möchte ich euch noch herzlich für die guten Wünsche danken und dafür, das ihr euch die Zeit für mein Bild genommen habt!
     
  10. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    So, habe mit dem Aquarell begonnen. Hier mal ein Zwischenergebnis:
     

    Anhänge:

  11. Samina

    Samina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2013
    Beiträge:
    463
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bin ja gespannt, wie das wird, der Anfang des Aquarells sieht schon mal gut aus.
    Was mich ein bisschen an der Skizze gestört hat, nebst den anderen, von anderen, erwähnten Sachen, ist, dass die Augen in die "falsche" Richtung blicken. Sie schaut nicht sich selber an im Spiegel, sondern irgendwohin.
    Oder ist es Absicht?
     
  12. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    3.916
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich bin auch sehr gespannt, wie es sich weiterentwickeln wird :)
    Du hast ja schon einige Korrekturvorschläge zur Haltung und insgesamt der Figur erhalten. Achte vielleicht auch darauf, dass der Tonwert im Spiegel meist ein wenig schwächer ist, als beim Original.
     
  13. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke für euer Interesse, Samina und Monika!

    Eigentlich war es Absicht, das die Lady im Spiegel woanders hin guckt. Aber wenn das doof aus sieht, werde ich es mal lieber ändern.
     
  14. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    So, ich habe das Bild heute fertiggestellt, werde aber nichts mehr daran verändern, auch wenn es nicht perfekt ist. Ich gönne mir erst einmal eine Auszeit und dann werde ich weitersehen.

    Die Augenrichtung ließ sich leider nicht mehr ändern, weil ich das in der Vorzeichnung so drin hatte.
     

    Anhänge:

  15. Geli

    Geli Senior Mitglied

    Registriert seit:
    8 September 2015
    Beiträge:
    3.364
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das sieht doch gut aus.:00000465:
    Gut, das Bild hat jetzt nicht so viele Kontraste. Da es aber eh nicht "fotorealistisch" ist, finde ich das auch passend.
    Die Farben sind schön zart, das mag ich bei Aquarellen.

    Ich weiß nicht, warum du so mit dir haderst, Wuschel. Das Bild ist doch eine schöne Leistung.
     
  16. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    437
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke Geli! Ja eigentlich ist das Bild an sich nicht schlecht. Aber normalerweise habe ich Freude beim malen. Doch das war hier überhaupt nicht der Fall. Ich wollte Schatten und Licht darstellen, es ist mir nicht gelungen. Mit dem Bild habe ich meine persönliche Grenze erreicht und das zieht mich so runter.