Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Mal kein Stillleben

Dieses Thema im Forum "Öl - Porträt" wurde erstellt von Lillemut, 25 Mai 2020.

  1. Lillemut

    Lillemut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2013
    Beiträge:
    961
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ausnahmsweise mal ein Portrait. Es ist nicht das Erste, aber die Versuche der letzten Jahre kann ich an einer Hand abzählen.

    Trotzdem habe ich einen Auftrag angenommen und jetzt komme ich ins schwimmen.

    Die Arbeit daran dauert schon ewig und ich bin nicht zufrieden. Es fehlt mir an Übung und ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

    Obwohl ich noch nicht fertig bin, habe ich schon eine Reihe Änderungswünsche erfüllt.
    Zum Beispiel die Augen etwas weiter geöffnet usw. Noch weiter kann ich es nicht ändern, denn er wollte auf dem Bild lachen und da sind die Augen nun einmal schmal.

    Also bitte heraus mit allem, was euch einfällt.
    Korrekturen, auch wenn er schon eine Nasenkorrektur hinter sich hat. :D
    Farben, Technik, alles, was euch einfällt.

    Das Bild entsteht auf einer sehr feinen Portraitleinwand und mit meiner Technik sieht es viel zu glatt aus.

    Es fehlt etwas. Strukturen? Ich weiß es nicht.

    Der gelbe Hintergrund war gewünscht und bitte ohne Falten im Hemd.
    Achja und die Haare nicht ganz so lang und wild.

    Die Haare muss ich gleich erst malen. Bislang habe ich sie nur wild angedeutet.
    Nur wie muss ich noch üben.

    Bitte her mit der Kritik und Tipps.
     

    Anhänge:

    Joko, red und Gregorio gefällt das.
  2. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    3.162
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nachdem ich meine Tränen getrocknet habe, meinen Frust hinuntergekämpft habe, mich entschlossen habe, mein angefangenes Ölportrait NICHT in die Tonne zu treten und mich NICHT mit Dir zu vergleichen, ;) habe ich mich lange mit Deinen identisch scheinenden Bildern beschäftigt, um Dir als Laie sagen zu können, wo es möglicherweise Unterschiede gibt:

    An die Haare willst Du ja noch ran, da scheint Dein Portrait grauere Haare zu haben und in der Stirnlocke und links v.B. aus weniger Glanz.
    Unter dem rechten Nasenloch v.B. aus scheint mir der Schatten stärker bei Deinem Bild zu sein.
    Die kleinen Falten über dem linken Auge v.B. aus Richtung Nasenansatz scheinen mir bei Deinem stärker ausgeprägt zu sein.
    Du als Meisterin der Helligkeiten hast bestimmt nicht zu wenig Licht auf den beleuchteten Stellen, sieht für mich so aus oben in der Stirnmitte, am Kinn, wo es beleuchtet ist und an der linken Wange v.B. aus.
    Ich finde das Portrait nicht zu glatt und meine nicht, dass Strukturen fehlen.

    Ich habe nur mit den Augen, ohne technische Hilfsmittel, die beiden Bilder verglichen, bin außerdem Öl- und Portraitanfänger und überhaupt nicht kompetent und hoffe sehr, dass Du noch bessere Hinweise bekommst.
    Für mich sind die Bilder identisch mit dem gleichen strahlenden Lachen (und das trotz größerer Augen!) Ich finde auch nicht, dass das, was ich glaube, an Unterschieden gesehen zu haben, verändert werden müsste.
     
  3. canvas

    canvas Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    2.090
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das Portrait sieht toll aus, keine Frage. Die Ähnlichkeit ist ausgezeichnet. Auch wie du die Brille gemacht hast, sehr sehr schön alles.

    Ich werde wörtlich gesprochen nicht warm mit dem gelben Hintergrund. Das Gelb ist sehr einfärbig, mit ein paar Abstufungen könnte man ein wenig mehr Atmosphäre schaffen mit helleren und dunkleren Stellen und ein paar wärmere Teile?
    Da weiß ich natürlich nicht was es bedeutet der Hintergrund ist so gewünscht? Die Vorgabe "gelb" lässt doch noch Spielraum für Gestaltung...

    Das Foto ist offensichtlich ausgeschnitten worden, ich denke auch dadurch fügt sich der Körper nicht 100% harmonisch ins Bild.
    Eventuell sind die Kanten zum Hintergrund bei den Haaren und an den Schultern zu hart? Und bei den Haaren fehlen durch das Ausschneiden Teile, die es natürlicher aussehen lassen.

    Beim rechten Ohr ist etwas noch nicht stimmig. Hier fehlt die "Abgrenzung" von der Wange zum Ohr, sehr gleiche Tonwerte und die Information verliert sich.
    Da fehlt der Schatten beim oberen Ohransatz unter den Haaren und bei der Wange, wenn man die Augen kneift ist das deutlich.
    Das Kinn hat an der Unterseite noch nicht die richtige Form, ist auf deinem Bild flacher und breiter denk ich.

    Aber das alles nur meine bescheidene Meinung. Ich find das Portrait ist jetzt schon auf einem sehr hohen Niveau. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
     
  4. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    324
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Susanne

    Sicher keine einfache Aufgabe, dein Portrait.
    Ich hätte glattweg abgelehnt. Überhaupt Aufträge stressen mich enorm. Das setzt mich unter Druck. Aber du hast sicher das Möglichste daraus gemacht .
    Ich hätte mal ein Querfeldein Fahrrad malen müssen für meinen Radsport begeisterten Chef.
    Stell dir vor all die dünnen Speichen, und am Schluss gibt es einfach nicht viel her.
    Wäre er gekommen mit einem alten halbverrosteten Motorrad, mit verchromten Tank und Auspuff hätte ich sofort angenommen.
    Das wäre eine schöne Aufgabe gewesen. Genau so kommt es mir vor mit dem älteren Herrn mit Krawatte.
    Da würde sich alles in mir dagegen sträuben.
    Das mit dem falsch aufgehängten Bild ist ärgerlich, aber unter Umständen sehen Aussenstehende wirklich nicht was oben und unten ist. Ich denke bei moderner Kunst wissen es manchmal die Schöpfer auch nicht.
    Aber es geht noch schlimmer.
    Ein Bekannter von mir macht aus Schrottteilen „ Kunstwerke“ dass heisst er schweisst einfach drauflos. Nach dem Motto, hat vom Ziel man keine Ahnung, kommt das Handeln vor der Planung. Diese Gebilde lässt er manchmal draussen vor sich hin rosten.
    Eines seiner Werke stand etwas nahe an seiner Grundstücksgrenze, nahe der Strasse.
    Bei der nächsten Alteisensammlung haben die Müllmänner es mitgenommen, weil diese nicht wussten dass es ein Kunstwerk hätte sein sollen. Deine Ausstellung wird sicher ein Hit. Schade nur dass es keine ordentlich Vernissage geben kann.

    Gruss Sepp
     
    gpunkt gefällt das.
  5. Lillemut

    Lillemut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2013
    Beiträge:
    961
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich danke euch für die vielen Beobachtungen und nun schaue ich mal, was ich verändern kann. :)
    Heute morgen habe ich mit dem Ohr angefangen.
    Das Portrait ist stellenweise noch ganz frisch, mal sehen, was heute schon geht.
     
  6. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.275
    Punkte für Erfolge:
    113
    Soo unzufrieden musst du nicht sein, aber das kenne ich selbst ...
    Furchtbar, diese Extrawünsche der Kundschaft. Ich mach das nicht mehr. Entweder sie bringen ein Foto, dass ihnen gefafällt oder wir lassen das. Ansonsten ist meckern fast vorprogramiert.

    Ich selber lege Bild und Foto gern übereinander und spiele mit der Deckkraft, um zu sehen, wo es noch hapert.
     

    Anhänge:

    • LM2.gif
      LM2.gif
      Dateigröße:
      981,7 KB
      Aufrufe:
      31
  7. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    500
    Punkte für Erfolge:
    43
    Bin einfach schwer begeistert!
     
  8. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.227
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi Lillemut
    Einiges wurde schon erwähnt. Aber man muss schon SEHR genau hingucken um überhaupt Unterschiede zu finden. (Mit dem Hintergrund tue ich mich auch etwas schwer.) Ich stell mir das ungeheuer schwierig vor, wenn bei einem Portrait zusätzliche Wünsche angebracht werden, die vom Originalfoto abweichen. Du bist so ein Profi im "genau Hingucken" dass ich mir sicher bin, dass du das Optimum aus diesem Auftrag machen wirst.
     
  9. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.161
    Punkte für Erfolge:
    38
    Liebe Lillemut,

    ich finde dein Portrait sehr schön, das lachende Gesicht ist sympatisch, ebenso wie dei freundliche Farbe des Hintergrundes, und er hat auch eine schöne Krawatte gewählt! Vom Malerischen her ist es sehr gut umgesetzt, realistische Hauttöne, ausreichend tiefe Schatten im Gesicht genauso wie in der Kleidung somit wirkt es plastisch. Respekt für die dezent gemalten Brillengläser, und die Zähne, die immer den Schwierigkeitsgrad erhöhen.

    Das "Glatte" ist mir auch aufgefallen, ist halt aber ein Merkmal deiner Technik und tut dem Bild keinen Abbruch. Ein bischen "Ausgeschnitten" sieht der Mann vor dem Hintergrund aus. In anderen Techniken wären halt die Umrisse weicher, das ist dann aber von Anfang an anders angelegt. Kanten im nachhinein weich machen finde ich immer schwierig.

    Es wird dem Kunden bestimmt gefallen, mit einem schönen Rahmen versehen ist es auf jeden Fall ein gefälliges und beeindruckend gut getroffenes Bildnis das einen Ehrenplatz verdient.
     
  10. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    2.152
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Lillemut,
    klar musst du noch was am Haar machen. Ratschläge kannst du von mir nicht erwarten, dazu spielst du in einer anderen Liga. Was ich sehe, siehst du alle mal. Bleibt mir also nur übrig, dir zu deinem schönen Portrait zu gratulieren.
     
  11. capahab

    capahab Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 August 2010
    Beiträge:
    258
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Lillemut,

    ich finde dein Portrait wirklich hervorragend Gelungen!

    Allerdings wirkt für mich das Portrait wie aufgeklebt auf dem gelben Hintergrund. Müsste sich nicht mehr von dem Gelb auch im Gesicht wieder finden durch Reflektionen?

    Ich habe mal versucht digital das Portrait vor einem neutralem Hintergrund, der besser zu den nach Hautfarben passt, zu stellen. Das wirkt auf mich stimmiger.

    Vielleicht könnte man aber auch den anderen Weg gehen und etwas von den Gelbtönen ins Gesicht und den Anzug bringen?

    Viele Grüße
    Christian
     

    Anhänge:

    Rioja, AnJa und Lillemut gefällt das.
  12. Lillemut

    Lillemut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2013
    Beiträge:
    961
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ohr und Haare habe ich schön verändert. Nun trocknet das Portrait vor sich hin.
    Christian, dein Hintergrund gefällt mir wirklich sehr gut.:thumbsup:
    Ich werde ihn zu den Beispielen hinzufügen, die ich dem Kunden schicke. Wenn es dir Recht ist.

    Die Farbe des Hintergrundes hat die Ehefrau festgelegt.
    Das Portrait wird aber nicht privat hängen, sondern kommt in die Galerie in der IHK, deren Präsident er war.

    Mir schwebte ein dunklerer Hintergrund mit grünem Touch vor, aber Christiane Idee wirkt noch besser.
    Jetzt heißt es Überzeugungsarbeit leisten.:)
     
    Conja gefällt das.
  13. capahab

    capahab Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 August 2010
    Beiträge:
    258
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Lilemut,
    Das freut mich sehr, dass dir mein Vorschlag gefällt. Natürlich darfst du ihn gerne verwenden!

    Weiterhin viel Erfolg mit deinem Portrait!
    Viele Grüße
    Christian
     
  14. Joachim

    Joachim Senior Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2011
    Beiträge:
    4.771
    Punkte für Erfolge:
    113
    Gut getroffen und maltechnisch großartig umgesetzt!

    Joachim
     
  15. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.698
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Lillemut, ich habe an dem Bild gar nichts auszusetzen. Sowas könnte ich nämlich überhaupt nicht.
    LG Marlies
     
  16. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    671
    Punkte für Erfolge:
    63
    Gratulation für dein Portrait , ich finde du hast ihn gut getroffen. :handok:

    Mein Fall wäre das ganze nicht gewesen, Bitte versteh mich nicht falsch für mich wirkt das Sehr gelungene Portrait durch den Hintergrund wie aufgesetzt.
    Und diese Sonderwünschen würden mich zu Weißglut bringen.
    Es ist nun mal so wie es ist und wenn der Kunde meint die Augen sollen größer werden Obwohl der Herr lacht dann hat das irgendwo seine Grenzen.

    Ich hatte auch mal eine Auftragsmalerei bei der viele Kundenwünsche hinzu gekommen sind, vom Tatsächlichen Portrait wäre dann nicht mehr sehr viel übrig geblieben.
    Ich sollte eine Mitte 50 Jährige Dunkelhäutige Dame für ihren Sohn malen. Ich malte das was ich von der Vorlage gesehen hatte, mit all seinen Lebenszeichen im Gesicht.
    Der Kunde hat immer sämtliche zwischenschritte zur Ansicht gewollt. Wer mich kennt der weiß ich male das was da ist nicht mehr und nicht weniger. Der Kunde wollte aber mehrmals das ich die Dame Jünger mache und zb. die Nasolabialfalte fast gänzlich entferne, deren Haut die einige Gesichtsflecken Muttermale und auch die eine oder andere Falte übermale. Ich sagte ihm, wenn ich das male dann bleibt von dem ursprünglichen Charakter nicht mehr viel übrig. Außerdem wird es dann immer schwieriger die Ähnlichkeit beizubehalten. Ich habe dann nach ca 25 Arbeitsstunden den Auftrag gekündigt und ihm gesagt er muss sich jemanden anderen suchen.
    Seit dem mache ich bewusst keine Auftrags arbeiten mehr. Ich male das, was ich gerade möchte und Lebe meine künstlerische Freiheit damit viel Freier aus.
    Wenn es jemanden gefällt dann gut so wenn nicht dann eben nicht.

    Deine Feine Technik finde ich sehr gut gelungen und wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Portrait
     
    BR-Fan-Conny, Gregorio und Jam_ART gefällt das.
  17. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    324
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Günther

    Änderungen würde ich sowieso nie machen, entweder ich male das Bild oder der Kunde, beides geht nicht.
    In dieser Hinsicht sind Landschaften dankbarer. Fertiges Gemälde, keine Erwartungshaltung, kein Stress.
    Nur noch drei ungeklärte Fragen. Will haben, Ja oder Nein .
    Der Preis, und mit oder ohne Rahmen.
    Nur so machen Aufträge Spass.

    Gruss Gregorio
     
    gpunkt gefällt das.
  18. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.601
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich würd' eventuell auf dem Hemd dünn am Rand zum Anzug ganz leicht Dunkelheit einbauen, auch wenn es so auf der Vorlage nicht zu sehen ist. Dann schlüpft das Hemd besser dahinter, wenn deutlich wird, dass es von der dicken Anzugjacke
    beschattet wird.
     
  19. Conja

    Conja Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2020
    Beiträge:
    38
    Punkte für Erfolge:
    8
    Den von dir gedachten dunkleren Hintergrund mit grünem Touch könnte ich mir auch sehr gut vorstellen für dein sehr beeindruckendes Portrait. Ich meine, es würde dies, das du als zu glatt bezeichnest, nehmen, es noch runder werden lassen.

    Also ich bin vollkommen baff, ob deines gelungenen Bildes.
     
  20. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    1.094
    Punkte für Erfolge:
    113
    Kann mich den Kommentaren nur anschließen. Ein gelungenes Porträt. Und der blaue Hintergrund-Vorschlag passt viel besser als der gelbe. Für mich beisst sich das Gelb mit dem blauen Anzug und dem weißen Hemd. Die Ehefrau hat wohl wenig Farbgefühl?
    LG Conny