Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Mein erstes Stilleben mit Pastellstiften

Dieses Thema im Forum "SBS mit Pastellkreide" wurde erstellt von BR-Fan-Conny, 9 September 2019.

  1. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    651
    Punkte für Erfolge:
    63
    Will Euch in lockerer Folge die Fortschritte meines ersten Stillebens zeigen.
    Habe mit Derwent Pastellstiften auf burgunderrotem Canson-Pastellpapier begonnen, das mir von einer Mitarbeiterin im Idee-Laden in Münster empfohlen wurde. Bin total enttäuscht von dem Papier.
    Darauf hält die Farbe sehr viel schlechter als auf Pastelmat und verliert auch irgendwie an Leuchtkraft. Muss nach Fertigstellung auf jeden Fall fixieren und hoffe, dass sich die Farben dabei nicht allzusehr verändern.

    Habe mir jetzt wieder bei Gerstaecker Pastelmat-Papier bestellt und werde meine weiteren Malversuche dann wieder auf dem tollen, samtigen Papier machen. Aus Schaden wird man bekanntlich klüger?

    Grübele außerdem noch am Motiv herum, vor allem an der Gestaltung des geplanten Weinlaubs im Vorder- und Hintergrund.

    Viele Grüße, Conny
     

    Anhänge:

  2. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.034
    Punkte für Erfolge:
    63
    sieht schon sehr vielversprechend aus - ich bin auf jedem Fall dabei!
     
  3. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    8.116
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das muss ich auch sagen.

    Ich finde, Du hast Dich enorm gesteigert.
    Bin gespannt, wie es weiter geht!
     
    Joko gefällt das.
  4. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.074
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich gucke auch gespannt zu.
    LG Marlies
     
  5. elisagos

    elisagos Senior Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2011
    Beiträge:
    4.081
    Punkte für Erfolge:
    63
    Super bis jetzt,werde weiter zuschauen.
     
  6. Jam_ART

    Jam_ART Forum-Guru

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    5.560
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich auch...
     
  7. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.705
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das Canson Pastellpapier ist mit dem Pastellmat gar nicht zu vergleichen.
    Früher habe ich das auch genutzt, aber man muss schon fixieren, damit es hält.
    Auf dunklem Papier ist die Leuchtkraft nicht ganz so toll, es sei denn, mann grundiert mit weiß. Das aber ist mit dem Papier schwierig, eben weil man nicht vernünftig schichten kann.
    Bis jetzt sieht dein Stillleben auf jeden Fall schon gut aus.
    Ich schaue gerne weiter zu.
     
  8. babeck

    babeck Senior Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2010
    Beiträge:
    3.081
    Punkte für Erfolge:
    83
    Sieht schon richtig klasse aus. Bin mal gespannt wie es wird.
     
  9. Farbfantasien

    Farbfantasien Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    5.034
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ach Conny, das ist so schade, wenn man keine ordentliche Beratung bekommt. Das habe ich aber in dem IdeeCreativ-Laden in Dortmund auch schon festgestellt.
    Aber dein Bild ist trotzdem schon vielversprechend :) Weitermachen lohnt sich auf jeden Fall
    Und das nächste Bild malst du eben wieder auf dem tollen PastelMat. Für mich wirklich das beste!
     
  10. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    651
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke für Eure ermutigenden Kommentare. Habe heute weiter an dem Bild gemalt. Das Papier lässt mich fast verzweifeln.

    Es fehlen noch Details und nun frage ich mich, ob es sich lohnt, sich mit dem Hintergrund zu beschäftigen? Irgendwie sieht das Bild noch etwas unbefriedigend aus.
    Habt Ihr einen Tipp für mich?

    Habe mir aus verschiedenen Früchten und zwei Kürbissen ein kleines Stillleben zusammengestellt und heute begonnen, es auf Pastelmat-Papier umzusetzen. Werde das in einem eigenen Thread vorstellen.

    Viele Grüße, Conny
     

    Anhänge:

  11. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.705
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich würde keinen Hintergrund machen, das Papier harmoniert doch gut mit den Trauben.
    Setze noch ein paar Schatten, um dem ganzen Bodenhaftung zu geben und gut ist.
    Du ärgerst dich sonst nur weiter über das Papier.
    Ich finde es auch durchaus gelungen, aber wenn das Papier keine Feinheiten zulässt, stecke deine Energie lieber in ein neues Bild mit dem richtigen Papier.
    Also, trotz aller Schwierigkeiten ein schönes Bild!
     
  12. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    2.275
    Punkte für Erfolge:
    113
    Weinlaub und Trauben gefallen mir.
     
  13. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    8.116
    Punkte für Erfolge:
    113
    Für mich sind die Weintrauben in dem Bild das ausgesprochene highlight.
    Hast Du sehr natürlich hinbekommen.
    Mit Pastellkreide kenn ich mich nicht aus, aber es hat gut funktioniert.
     
  14. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    651
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke für Euer Lob. Habe jetzt noch ein Paar Schatten und Lichter gesetzt und lasse es jetzt so. Werde es noch mit Schmincke Pastellfixativ fixieren und hoffe, dass es dadurch nicht an Leuchtkraft verliert?
    Viele Grüße, Conny
     

    Anhänge:

  15. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    176
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Conny

    Falls es Pastellmat Papier ist, würde ich nicht fixieren, du könntest es bereuen. Das ganze säuft ab und wird dunkler.
    Schneide einen Passepartout und hinter Glas in einen Rahmen damit.
    Schaden entsteht nur beim schütteln des Bildes .
    Jedenfalls meine Erfahrungen mit fixieren sind schlecht!
    Wenn du einen Rest Papier hast, so mache ein kleines Bild , vielleicht nur mit einer Frucht,
    Und mach einen Test, anstatt das schöne Bild zu versauen!

    Gruss Gregorio
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2019 um 20:01 Uhr
  16. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    651
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Gregorio,
    das Bild habe ich auf Canson-Papier gemacht. Habe ich am Anfang des Threads bereits geschrieben. Die Farben haben auf dem "blöden" Papier überhaupt nicht gehalten. Habe das Bild fixiert, bevor ich Deinen Kommentar gesehen habe. Hätte unfixiert nichts davon gehabt, weil die Farbe wirklich nicht gehalten hat. Jetzt hält die Farbe zwar besser, aber die Brillanz ist dahin!!! Mein zweites Bild habe ich auf PastelMat begonnen - sehr viel besser!!!

    Bin jetzt auf jeden Fall schlauer, was das Papier anbelangt.

    Viele Grüße, Conny
     

    Anhänge:

  17. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    176
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Conny

    Hoffentlich hast du dein Erstlingswerk noch nicht in die Tonne geschmissen! Mit dem aufsprühen des Firnisses hast du ja die Oberfläche, die losen Farbpigmente gebunden. Die Oberfläche ist nun wieder etwas rauher geworden. Nun hast du die Möglichkeit
    Die Farbflächen wieder zu bearbeiten mit Kreide, ohne dass die Farbe nur hin und hergeschoben wird.
    Du musst nicht wieder bei Adam und Eva anfangen.
    Man kann diese Arbeitsweise auch partiell anwenden, in dem du das „ Operationsgebiet“ rings herum mit Papier abdeckst,
    Und nur die zu bearbeitende Fläche mit Fixativ besprühst.
    Wenn du aber in Zukunft Pastellmat verwendest, sollte das Fixieren nicht mehr nötig sein.

    Auch wenn ich nun Pastellmat Papier habe für die nächste Zeit, werde ich trotzdem ab und zu
    Mein bisheriges Tonpapier benutzen, auch wenn ich untermalen muss um genügend Deckung zu erreichen. So kann ich Gouache und Pastell besser kombinieren. Feine Details gelingen mit dem Pinsel einfach besser.

    Gruss Gregorio
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 September 2019 um 20:09 Uhr
    BR-Fan-Conny und Mon gefällt das.
  18. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    651
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Gregorio,
    danke für den Tipp. Habe das Bild noch nicht in die Tonne geworfen. Werde demnächst also versuchen, das Bild zu retten. Mal sehen, was dabei herauskommt. Melde mich dann wieder.
    Viele Grüße, Conny
     
  19. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    651
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo liebe Happypainter,
    habe alle Eure Vorschläge nachvollzogen. Gregorios letzter Tipp war sehr gut. Nach der Fixierung hält die Kreide tatsächlich wieder. Habe das stark gedunkelte Bild noch einmal grob überarbeitet. Jetzt sieht es meiner Meinung nach wieder besser aus. Die Farbe haftet so, dass ich jetzt nicht noch einmal nachfixiere, damit nicht dasselbe passiert wie zuvor. Leider lässt sich das Bild nicht so optimal fotografieren, es zeigt aber dennoch die Veränderung.
    Viele Grüße, Conny
     

    Anhänge:

  20. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    8.116
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich finde, die Weintrauben und die Pflaumen wirken sehr plastisch.
    Das gefällt mir gut.