Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Neue Maltechniken ausprobieren?

Dieses Thema im Forum "Anderes" wurde erstellt von blumenmaedchen, 16 September 2020.

  1. blumenmaedchen

    blumenmaedchen Neuer User

    Registriert seit:
    16 September 2020
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo an alle Malerei-Begeisterten!

    Ich male nun schon seit mehreren Jahren, habe auch schon verschiedene Techniken ausprobiert: Ölfarben, Acryl ... jetzt wird es aber mal wieder Zeit für etwas Neues!
    Ich fordere mich selbst gerne heraus und stecke auch viel Zeit in meine Kunstwerke, es ist ja mein Hobby.
    Und als Ausgleich zum arbeitsreichen Alltag finde ich Malen sowieso perfekt!

    Welche Techniken könnte ich noch ausprobieren? Habt ihr da vielleicht eine Idee?
     
  2. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.791
    Punkte für Erfolge:
    83
    Versuchs doch mal mit Aquarell.
    LG Marlies
     
  3. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.368
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Blumenmädchen ... schön, dass du zu uns ins Forum gefunden hast.
    Vielleicht schaust du dich ausgiebig hier um -bei uns sind ja (fast) alle Techniken vertreten- und lässt dich inspirieren.
    Auch das malen und zeichnen mit aller Art von Stiften ist empfehlenswert ...:)
     
  4. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.069
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das muss jeder für sich entscheiden und probieren. Ich bin mittlerweile angekommen in dem was ich will, das sind einfach die Klassischen Medien Aquarell und Öl. Probiert habe ich alles, schon als Jugendlicher mit Bleistift, Buntstift, Kreide, Airbrush, Acryl, Tinte, Radierungen, Digital... Öl ist für mich perfekt und am Umfangreichsten und Aquarell weil es einmalig ist von der Optik her und sehr schwer auf Grund der Einfachheit.
     
    marlies+48 gefällt das.
  5. Donatello

    Donatello Neuer User

    Registriert seit:
    17 September 2020
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das ist jetzt vielleicht ein ein wenig ungewöhnlicher Vorschlag, aber du könntest es ja auch mal mit einem sogenannten Diamond Painting probieren.

    Dabei hast du eine Vorlage mit ganz vielen Zeichen oder Nummern. Diese werden verschiedenen Farben kleinen "Diamonds" zugeordnet, die dann an die richtigen Stellen platziert werden müssen. Du machst also quasi ein Mosaik aus vielen kleinen Steinchen.
    Ich find das einfach mega beruhigend und das, was am Ende herauskommt, ist auch immer gut, um es irgendwo aufzuhängen. Klar ist man eingeschränkter als mit einem Blatt Papier und ein paar Stiften, aber ich finde es von Zeit zu Zeit auch immer angenehm, meine Kreativität ein wenig ausruhen zu können und trotzdem an etwas zu arbeiten, das mir auch Spaß macht.
    Hoffe ich konnte dir damit helfen, auf jeden Fall viel Spaß noch!
     
  6. sika

    sika Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2012
    Beiträge:
    1.918
    Punkte für Erfolge:
    63
    ich empfehle wie Moni, schau dich hier im Forum um und vielleicht findest du eine Technik die dir jetzt gerade zusagt.
    Ich selbst liebe auch Abwechslung, wollte mich nie nur einer Technik festlegen aber finde es auch wichtig, nicht ein "Bild für die Wand" zu malen oder zu zeichnen, sondern z.B. die diversen Techniken in einem Skizzenbuch auszuprobieren! ohne Druck zu üben, rumspielen!
     
  7. Sonnenwurm

    Sonnenwurm Senior Mitglied

    Registriert seit:
    10 Oktober 2014
    Beiträge:
    1.722
    Punkte für Erfolge:
    83
    So geht´s mir auch!
    Ich habe bereits alle möglichen Materialien und Techniken ausprobiert und lege mich auch nicht fest.
    Mal habe ich Lust auf dies, mal auf das.
    In manchen Dingen bin ich geübter, anderes fällt mir schwer, macht aber trotzdem Spaß.
    Für mich zählt auch weniger ein tolles, perfektes Ergebnis (obwohl das natürlich dem Ego auch mal gut tut), sondern viel mehr das eigentliche Tun....
     
  8. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    362
    Punkte für Erfolge:
    63
    Gouache,( deckende Wasserfarben) hat den Vorteil dass man auf einem mittleren Papierfarbton nach dunkel und nach Hell arbeiten kann. Auch wenn man das Bild nicht fertig macht , wirkt es immer irgendwie komplett.
    Es lohnt sich allerdings das Geld in hochwertige Farben zu investieren, diese decken besser. Mit etwas Übung kann man Fleckenfrei malen.

    Gruss. Gregorio
     

    Anhänge:

    BR-Fan-Conny gefällt das.
  9. Wuschel

    Wuschel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    577
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ach da gibt es so viel!!! Ich bin auch so eine, die ständig was Neues ausprobieren muss. Bisher habe ich mich versucht in: Ölmalerei, Acryl, Pastell, Buntstift, Bleistift, Aquarell, Airbrush und ich habe außer der Malerei noch X weitere Hobbys.

    Aber das Schöne ist, man kann nie vorhersagen, was einem am meisten Spaß macht. So habe ich gedacht, Aquarell wird sehr schwer für mich und womöglich habe ich daran keinen Spaß, weil mir von Natur mehr kräftige Farben liegen. Aber das ganze Gegenteil ist der Fall! Ich liebe es total, vielleicht auch gerade weil es schwierig ist, diese Leichtigkeit zu erzeugen.

    Im Prinzip ist es egal, was du als Nächstes wählst, du solltest nur darauf achten, das deine Arbeitsmaterialien nicht das Billigste sind, denn so wirst du an der neuen Maltechnik keine Freude haben. Wenn du dich entschieden hast, kannst du auch gern hier nachfragen, wir helfen dir dann bei der Farbauswahl.:)