Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Nimm mich mit Kapitän ...

Dieses Thema im Forum "Tempera/ Gouache" wurde erstellt von Frühling, 2 März 2017.

  1. Frühling

    Frühling Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2008
    Beiträge:
    4.474
    Punkte für Erfolge:
    38
    Einem Gemälde von ROGER CAPELET nachempfunden und in der Geschichte weiterentwickelt - also in der Zeit etwas weiter vorwärts gegangen.
    Das Elbwasser wurde verdeutlicht.
    Geschichte:
    Eine der vier 4.Mast-Barken der Reederei LAISZ - die bekannten "P-Liner" -beginnt die nächste Reise nach Chile.
    Der bisher auf der Elbe an Bord gewesene Lotse wurde an den Versetzt-Kutter abgegeben. Dieser wird gerudert und liegt jetzt hinter dem Lotsen-Segler.
    Es herrscht fast Flaute - "Ententeich" wie wir Seeleute sagen.
    Doch von rechts kommt eine Bö auf und der Kapitän der Bark läßt die Segel in den Wind drehen.
    Am vorderen Mast ist dies bereits geschehen.
    Der Lotsensegler wünscht mit einem Flaggensignal der Bark eine gute Reise und glückliche Heimkehr.
    Die Bark bedankt sich mit dem entsprechenden Antwortwimpel.

    Gouache-Arbeit auf Leinwand und Keilrahmen, 50 x 40 cm.

    Viel Spaß wünscht
    Jan der Frühling
     

    Anhänge:

  2. Ölpinselchen

    Ölpinselchen Forum-Guru

    Registriert seit:
    6 November 2008
    Beiträge:
    5.956
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich kann nicht viel dazu sagen, was die Technik betrifft, es gefällt mir sehr , sehr gut.
    Auch der Himmel ist beachtenswert.
     
  3. Merlin

    Merlin Forum-Guru

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    6.362
    Punkte für Erfolge:
    38
    Moin Jan,
    Danke,
    ich bin begeistert von diesem Stück Seefahrtgeschichte.
    Eine sehr schwierige Aufgabe hatten die Lotsen zu dieser Zeit.
    Ich weiß allerdings nicht ob es mit den heutigen Versetzboten einfacher ist, bei diesen riesigen Schiffen.
    Weiß aus meiner Arbeitszeit halt nur noch, daß die Seelotsen ein ganz besonderes "Völkchen waren und sind"

    Der Ententeich kommt sehr gut rüber.
    Fast hätte ich gesagt: Ich gehe auch an Bord

    Ein tolles Bild mit einer tollen Geschichte:00000465::00000465::00000465:
     
  4. ErnstG

    ErnstG Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2014
    Beiträge:
    3.408
    Punkte für Erfolge:
    83
    Prima Komposition der Segler zueinander!
    Besonders schön sitzt der vordere im Wasser -
    der hintere hockt etwas zu glatt auf.

    Ernst
     
  5. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    sehr schön,jan
     
  6. christhoma

    christhoma Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    6.818
    Punkte für Erfolge:
    38
    Jan .. filigran und detailreich Deine Schiffe gemalt .. gefällt mir .. zu den Takelaken etc. kann ich als Landratte nicht viel sagen .. fehlt unter dem "schwarzen" Schiff nicht ein bisserl Spiegelung ? .. LG=Christian
     
  7. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.371
    Punkte für Erfolge:
    63
    gefällt mir sehr gut, toll die detaillierte Darstellung!! :00000727:
     
  8. Ernest

    Ernest Forum-Ikone

    Registriert seit:
    11 April 2011
    Beiträge:
    10.741
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi Jan,

    :00000298: :00000298: :00000298:
     
  9. Frühling

    Frühling Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2008
    Beiträge:
    4.474
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Happy´s,
    ich freue mich ganz toll über Euer Lob. Euch allen ganz herzlichen Dank.
    Das Problem bei diesem Bild war für mich die Darstellung der, in der Sonne glitzernden Fläche, in die der 4-Master hineinfährt.
    Ich stehe sonst auf Licht von den Seiten. Hier kommt das Licht von oben links.
    Aus der Nähe betrachtet kommt das Glitzern etwas besser heraus. Nur im Foto ist es nicht so gut darstellbar.
    Auch die verschiedenen Lagen der beiden Schiffe zum Horizont ist eine Herausforderung gewesen.
    Beim Lotsen-Segler (die ELBE 3 ist heute ein Traditionssegler in Hamburg) läuft die Perspektive/Fluchtlinie der Wasserlinie nach links zum Horizont, also vom Bug zum Heck in Richtung Horizont nach links.
    Die Fluchtlinie/Wasserlinie der Bark läuft nach rechts zum Horizont, also vom Bug über das Heck nach rechts.
    Die Wolken sind übrigens von alleine entstanden - d. h. beim Malen und grundieren, sie waren plötzlich da.
    Herzliche Grüße
    Jan
     
  10. Jam_ART

    Jam_ART Forum-Guru

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    7.324
    Punkte für Erfolge:
    113
  11. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.293
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Jan...

    Toll...wie fein du all die Details der Schiffe ausgearbeitet hast...!! Ein sehr schönes Gemälde - mein Kompliment...
    :00000293:
     
  12. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Tolles Bild, Jan! Da geht sicher jedes Seefahrer-Herz auf. :00000298:
     
  13. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    3.241
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mit all seinen Feinheiten ein wunderbares Bild!
     
  14. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    19.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mir gefällt das Bild auch sehr gut.
    Eine Frage habe ich. Warum ist unter dem hinteren Schiff das Wasser
    so weiß dargestellt?
     
  15. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    Du hast sehr schön und filigran gearbeitet, was es zu einem tollen Motiv macht, Jan!
    Da würde ich auch gerne anheuern!

    lG Thomas
     
  16. Frühling

    Frühling Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2008
    Beiträge:
    4.474
    Punkte für Erfolge:
    38
    Moin ihr lieben Happy´s,
    herzlichen Dank für Euer Reinschauen und die guten Beurteilungen.

    Monika,
    ist die ankommende Bö zu erkennen, oder muß das Wasser noch dunkler sein? Was meinst Du als Seglerin?

    Annerl,
    ein paar postings höher habe ich geschrieben:

    Das Problem bei diesem Bild war für mich die Darstellung der, in der Sonne glitzernden Fläche, in die der 4-Master hineinfährt.
    Ich stehe sonst auf Licht von den Seiten. Hier kommt das Licht von oben links.
    Aus der Nähe betrachtet kommt das Glitzern etwas besser heraus. Nur im Foto ist es nicht so gut darstellbar.

    Die "weiße" Fläche ist also der Versuch von mir, das Glitzern der Sonne auf dem Wasser darzustellen.
    Schau mal bei dem Maler ROGER CAPELET und seinem Bild nach, wie der die "Glitzer-Fläche" dargestellt hat.

    Hallo Thomas,
    auf so einem Segler ist Knochenarbeit gefragt, aber auch ich würde gern mal mitsegeln. Leider fehlen mir dazu die nötigen Penunzen.
    Viele Grüße
    Jan
     
  17. Farbfantasien

    Farbfantasien Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    6.217
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hach..... ist das schön!!!!
    Das Bild gefällt mir sehr!
     
  18. Frühling

    Frühling Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2008
    Beiträge:
    4.474
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe das Bild noch einmal fotografiert und es ein wenig ausgeschnitten. Ich hoffe, das "Glitzern" darzustellen kommt jetzt besser rüber.
    Wer da noch einen Tipp hat, dieses "Glitzern" besser darzustellen - immer her damit.
    Gruß
    Jan
     

    Anhänge:

  19. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    das weiß ich, dass es dort viel Knochenarbeit gibt, aber das würde mich trotzdem reizen, Jan!
    Wir hatten leider in der Heimat nur einen 2 Master-Segelkutter:00000569:
    lG Thomas
     
  20. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    3.241
    Punkte für Erfolge:
    113
    Jan, man sieht bei der ELBE nur ihre Leeseite, da kräuselt sich bei der aufkommenden Bö noch nichts. Bei der Bark kommt die Bö von achtern, ich meine, auch dort sollte noch nicht wirklich etwas an der Wasseroberfläche zu sehen sein.
    Außerdem liegt der Schoner im Ebbstrom, also sowohl in Windlee als auch Stromlee, daher kann sich hier noch nichts kräuseln. Die wunderschöne Spiegelung darf also bleiben.
    2 Einzelheiten, die mich unwesentlich irritiert hatten: 1) Es muss ja wohl eine ELBE 3 gegeben haben (oder noch geben?), ich kenne nur den berühmten, in Hamburg restaurierten Lotsenschoner ELBE 5, der als Traditionsschiff auf der Elbe segelt (Elbe 3 kenne ich als Feuerschiff).
    2) Das Versetzboot, es kommt mir etwas klein vor, hat in Deinem Bild ein ausgeprägtes Kielwasser, aber sie müssen sich ja auch beeilen, um die ELBE noch zu erreichen, bevor sie Fahrt aufnimmt.
    (Der Lotsenschoner ist ohne Klüver ca. 25 m lang, die Versetzboote damals hatten vermutlich eine ähnliche Größe wie die Jugendkutter, also 8,5 m).

    Wichtiger: man sieht jetzt sehr schön das "Glitzern" (Ich habe Roger Chapulet gegoogelt, aber nur Bilder mit bewegter See gefunden.)