Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Pinsel-/Verdünnerproblem

Dieses Thema im Forum "Ölmalerei nach BR - Sonstige" wurde erstellt von Tami_76, 20 Juni 2017.

  1. Tami_76

    Tami_76 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2017
    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und in der Bob Ross Malerei. Ich habe mir die komplette Anfängerausrüstung von Bob Ross zugelegt, inklusive Farben, Pinsel und dem "geruchlosen" Verdünner, der seltsamer Weise über 2 Etagen das Haus mit seinem Gestank verpestet.
    Heute habe ich den kleinen Landschaftspinsel (1" Brush) zum 1. Mal benutzt und ihn im Anschluss im Bob Ross Verdünner ausgewaschen. Als ich ihn danach mit einem Papiertuch trocken gewischt habe, sah ich, dass sich die Borstenspitzen teilweise aufgesplisst und sich zu kleinen Löckchen zusammengerollt haben. Das ganze hat geklebt als hätte ich das Ding in Honig getaucht.
    Nun habe ich Bedenken, den großen Landschaftspinsel ebenfalls im BR Verdünner zu säubern. Die Pinsel sind ja nicht gerade billig!
    Habe ich da nur ein "Montagsmodell" von Pinsel oder Verdünner erwischt oder passiert das tatsächlich öfter? :00000109:
     
  2. Beowulf

    Beowulf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2009
    Beiträge:
    529
    Punkte für Erfolge:
    18
    Dr. Bindewald weiß da sicher mehr. Ich tippe mal auf einen falschen Verdünner.
     
  3. Ölpinselchen

    Ölpinselchen Forum-Guru

    Registriert seit:
    6 November 2008
    Beiträge:
    5.956
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hst Du den Pinsel mit Wasser in Verbindung gebracht, das ist nämlich tödlich für BR-Pinsel.:angel_3:
    Ich würde Dir ein Lösungsbuch ans Herz legen.
    Ist von unserem Forumsmitglied Dr. Mandfred Bindewald und heißt
    "Problemlösungen für die Nass-auf Nass-Ölmaltechnik". Kompendium II
    Ich habe es selber und es ist ein gutes Nachschlagwerk.
    Schreib ihm eine PN- er hilft Dir bestimmt weiter.
    Ich habe meine Pinsel gereinigt mit Shelsol und anschließend noch mit Babyöltücher.
    Meine Pinsel sind inzwischen 10 Jahre alt und sehen noch aus wie neu.:00000353:
     
  4. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.703
    Punkte für Erfolge:
    48
    Tami, hast Du das Set "offiziell" und neu im Laden gekauft oder vielleicht gebraucht von Privat?

    Der geruchlose Verdünner von Bob Ross entspricht von der Zusammensetzung her 1:1 dem Produkt "Shellsol T". Er ist nahezu ( nicht zu 100%) geruchlos. Ein minimaler Eigengeruch ist vorhanden. Aber nicht so wie Du es beschreibst. Ich bekomme einen seifigen Geschmack im Mund sobald ich in der Nähe von dem Zeug bin. Deshalb benutze ich das Zeug kaum noch. Übrigens: Auch geruchloser Verdünner ist gesundheitsschädlich, selbst wenn man es nicht riecht! Immer gut lüften, genauso wie man es bei Balsamterpentin machen würde!

    Wenn Du das Set gebraucht gekauft hast, zB über Ebay, ist es natürlich möglich dass der Vorbesitzer die Flasche einfach mit billigem Terpentinersatz aus dem Baumarkt nachgefüllt hat. Das wäre natürlich schon krass, würde den von Dir beschriebenen Gestank aber erklären.
     
  5. Tami_76

    Tami_76 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2017
    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Ölpinselchen! Die Pinsel sind nie mit Wasser oder Produkten einer anderen Marke als Bob Ross in Berührung gekommen. Danke für den Tipp mit dem Leitfaden!
     
  6. Tami_76

    Tami_76 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2017
    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Bruno, ich habe die Bob Ross Produkte online aber NICHT gebraucht gekauft. Sie stammen von einem Künstler Onlineshop. Das mit dem ausgiebigen Lüften habe ich mir jetzt hinter die Ohren geschrieben. Ich hatte tatsächlich noch am nächsten Tag Vergiftungserscheinungen. Wenn du sagst, der Verdünner darf nur ein wenig riechen, dann kann da etwas nicht stimmen. Mein Besuch am Tag nach dem Malen hat sich auch über den Gestank beschwert. Werde wohl mal in einen richtigen Laden gehen und mich da beraten lassen. Mit anderen Produkten als Bob Ross oder Wasser sind die Pinsel nicht in Berührung gekommen.
     
  7. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.703
    Punkte für Erfolge:
    48
    Kleine Ergänzung: Die Ölfarben selbst haben auch einen gewissen Eigengeruch, der kommt von dem in den Farben enthaltenen Leinöl. Ist aber ein völlig anderer Geruch als bei zB Terpentinersatz.

    Leinöl hat einen nussigen, erdigen Geruch, der eigentlich nicht weiter schlimm ist, manche aber stört. Das Leinöl selbst inklusive des Geruches ist aber absolut unschädlich, Leinöl ist schliesslich eigentlich ein Speiseöl.

    Falls der von Dir festgestellte Geruch also vom Leinöl kommt, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Manche stört er sehr, ich finde den Leinölgeruch eher angenehm. Falls er Dich stört, immer gut lüften und besser in einem seperaten Raum malen. Es dauert einige Wochen, bis dieser natürliche Geruch verflogen ist, je nach Dicke der Farbschicht.

    Falls es hingegen so stark nach Verdünner stinkt (ist ja ein ganz anderer Geruch), beim Lieferanten reklamieren. Kannst ja auch Deinen angeblich geruchlosen Verdünner mal mit zum Laden nehmen, die können Dir bestimmt sagen ob der in Ordnung ist.