Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Portrait Vorübung Gesicht

Dieses Thema im Forum "Bleistift - Porträt" wurde erstellt von Mon, 7 November 2018.

  1. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    1.237
    Punkte für Erfolge:
    63
    Nach verschiedenen Anleitungen habe ich ein Auge gezeichnet, dann noch eins, dann eine Nase und einen Mund und es wurde ein Gesicht ;)
    Graphitstift auf Aquarellblock, 190 g / m², ca. 18 x 25 cm
     

    Anhänge:

  2. Jam_ART

    Jam_ART Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    4.188
    Punkte für Erfolge:
    113
    Gut...Proportionen passen in etwa...
    Mund ist zu voll...bzw kein Unterschied zu Unter- und Oberlippe...*)
    Augen stärker betonen
    Nase ist eine Spur zu lang...
    Weiter so

    *)bei der Unterlippe brauchst Du nur die untere Außenlinie betonen...bzw a bissl Schatten innerhalb
    Den leichten Glanz in der UL..hast Du schon gut herausgearbeitet...darf ruhig stärker sein
    Lg Werner (der Unverbesserliche...)
     
  3. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.192
    Punkte für Erfolge:
    113
    So geht's auch :smiley: eines kommt zum anderen.
    Und es ist schon recht ordentlich geworden.

    Die Idee ist nicht so verkehrt, erstmal die einzelnen Komponenten zu üben.
    Wir haben es hier im Forum mal ähnlich gemacht (allerdings mit Farbstiften) und zuerst Nase, Mund usw. geübt, um dann ein komplettes Gesicht zu malen.
    Wenn du magst, schau mal in die Rubrik "Farbstifte Tutorial", oder du gehst mal auf meine Homepage. Man kann die Übungen sicher auch in Bleistift umsetzen.
     
  4. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    1.237
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Jam_ART : Danke Werner, bitte bleibe "der Unverbesserliche", damit ich mich (vielleicht) bessern kann ;) Die etwas zu lange Nase hatte ich schon bemerkt, das andere sind für mich neue, nachvollziehbare und sehr hilfreiche Hinweise.
    @MonaB :
    Vielen Dank Moni, ich werde beides besuchen.
     
  5. Geli

    Geli Senior Mitglied

    Registriert seit:
    8 September 2015
    Beiträge:
    3.408
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ein sehr hübsches ansprechendes Gesicht, liebe Monika.:thumbsup:

    Allerdings musst du nochmal etwas nach der Symmetrie schauen.
    Ziehe mal eine Gerade von Mitte Mund nach Mitte Augenbrauenzwischenraum.
    Dann im 90° Winkel Achsen von Augenwinkel zu Augenwinkel, von Nasenloch zu Nasenloch. Das muss so ungefähr passen.
     
  6. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    1.237
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke Geli, solche Hinweise kann ich gut gebrauchen für spätere echte Gesichter, ich merke es mir, dies Gesicht ist ja ein Zufallsergebnis aus meinem Auge, Nase, Mund - Üben.
     
  7. evalena

    evalena Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    4.081
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hi Mon
    Eigentlich wurde alles schon gesagt...Es ist ja eine Vorübung und da muss es ja noch nicht so korrekt sein. Aber ich freue mich schon jetzt auf das geplante ÖL-Portrait....:)
     
  8. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    1.237
    Punkte für Erfolge:
    63
    Vielen Dank, vor einem Ölportrait muss / will ich noch furchtbar viel üben: alles was zu einem Portrait gehört und alles, was zur Ölmalerei gehört, es ist also nur ein Ziel, ein paar Zwischenschritte werde ich hier zeigen.
     
  9. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.714
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das siehst Du völlig richtig.

    Es ist schwierig die Proportionen richtig hinzukriegen wenn man mit einem Detail wie einem Auge anfängt und dann versucht die anderen Gesichtsteile drum herum korrekt zu platzieren. Das klappt fast nie.

    Besser mit den allgemeinen Formen anfangen und sich dann nach und nach zu den Details vorarbeiten. Die Details kommen eher am Ende. Also besser zuerst definieren WOHIN was kommt, und dann erst WIE es im Detail aussieht. Vom Groben ins Feine arbeiten, dann klappt es mit den Proportionen, der Perspektive und der Positionierung besser.

    Als Vorübung hast Du das aber dennoch gut hinbekommen, und jede Übung hilft ja.
     
  10. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.714
    Punkte für Erfolge:
    48
  11. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    1.237
    Punkte für Erfolge:
    63
    Vielen Dank Bruno, für Deine Kommentare. Sie helfen mir ganz sicher.
    Diese Empfehlung freut mich sehr, sie leuchtet mir ein und bisher habe ich es auch immer bei meinen einfachen Bleistiftportraitzeichnungen von den zufällig vor mir Sitzenden oder Gehenden gemacht (sie waren nie ausgearbeitet und wurden bei festgestellter Ähnlichkeit gleich verschenkt). Nun will ich nicht nur mit Gefühl, sondern auch mit Kenntnissen weiterzeichnen / -malen.
    Inges SBS habe ich ausführlich angesehen und werde sicher auch beim Malen darauf zurückgreifen.