Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Saarbrücken bei Nacht Großformat

Dieses Thema im Forum "Pastellkreide - Landschaften" wurde erstellt von SvenKinader, 23 April 2016.

  1. Ulli

    Ulli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2016
    Beiträge:
    322
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sven, kein an Deinem Bild interessierter Geschäftsmann wird sich dieses Bild ( Auch nicht geschenkt.)in seine Geschäftsräume aufhängen.
    Entzerrt habe ich früher beim Diaprojektor durch verdrehen der Füßchen oder einer zusätzlichen schrägen Unterlage. Heute gibt es sicher praktischere Möglichkeiten.

    Trotzdem akzeptiere ich Deine Arbeitsleistung und hoffe für Dich, dass Du verstehst, was hier gemeint ist!

    Freundlicher Gruß, Ulli:00000298:
     
  2. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18
    Zuerst einmal: das Bild ist der Hammer.
    Ich kann kaum glauben, dass sowas mit Pastell geht, hätte auf Acryl getippt.

    Und ich finde gerade diese "gekippte" Darstellung sehr interessant, spannend und dynamisch. Senkrechte Gebäudekanten sind doch nur langweilig bei einer solchen Perspektive.
     
  3. Heidrun

    Heidrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    786
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke, dass du das Foto eingestellt hast! Ich hab doch tatsächlich mehrmals hin und her gescrollt, um einen Unterschied zwischen Foto und Bild zu erkennen - das war richtig schwer- wobei mir das Bild schließlich doch besser gefällt als das Foto, es ist weicher.

    Ja, die Perspektive ist seehr außergewöhnlich. Ich würde mich event. vor Beginn eines solchen gewaltigen Werkes erst einmal fragen, wie es auf den Betrachter wirken wird. Wird er die Verzerrung etwa als gewolltes künstlerisches Element akzeptieren oder wird er sie eher als störend empfinden (was aber die malerische Leistung in keiner Weise schmälert) ? Auf jeden Fall extrem polarisierend.

    Ich gehöre leider zur zweiten Gruppe.:00000572:
     
  4. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich versteh Ullis Einwand leider absolut nicht...neben der Malerei mag ich auch die Fotografie sehr gern. Das Foto hat künstlerisch eine interessante und (meiner Meinung nach vom Fotografen GEWOLLTE Perspektive) und ich finde die sogar klasse! Kein schnödes Stadtfoto, wie so viele. Das Beispielfoto von Ernesto empfinde ich sogar als langweilig.
    Und diese interessante Perspektive hast du auch malerisch übernommen...warum auch nicht??

    Fazit: Ich finde es :00000727:
     
  5. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18
    Jup.
    Muss ja nicht so langweilig aussehen, wie ne Vase mit Blume.
     
  6. Ernest

    Ernest Forum-Ikone

    Registriert seit:
    11 April 2011
    Beiträge:
    10.863
    Punkte für Erfolge:
    113
    Tja - wie man sieht - so unterschiedlich können Sichtweisen sein! Ohne Svens Leistung schmälern zu wollen, könnte ich für meinen Teil bei solchen Stadt-Ansichten unter keinen Umständen auf stimmige Perspektiven, insbesondere senkrechte Fluchten verzichten wollen. Ansonsten eine Klasse Arbeit. :00000298:

    LG
    Ernest
     
  7. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Zum Glück ist das so...wie langweilig wäre es, wenn jeder den gleichen Geschmack hätte? :)

    Ich finde Ullis Satz sehr aus dem Fenster gelehnt:
    "Sven, kein an Deinem Bild interessierter Geschäftsmann wird sich dieses Bild ( Auch nicht geschenkt.)in seine Geschäftsräume aufhängen."

    Der Zusatz "auch nicht geschenkt" ist schon fast beleidigend, meiner Meinung nach. ICH würde mir das Bild sehr wohl an die Wand hängen....aber vielleicht liegt es daran, dass ich GeschäftsFRAU bin. :00000292::00000292:
     
  8. bea74

    bea74 Senior Mitglied Administrator

    Registriert seit:
    23 Juli 2012
    Beiträge:
    3.274
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich beobachte das momentan auch in einigen Beiträgen, dass Kommentare mitunter schon sehr an der Grenze zur Unfreundlichkeit sind. Sachlich seine Meinung äussern ist in Ordnung,wäre ja auch blöd, wenn alle dieselbe Meinung hätten. Beleidigend oder unfreundlich muss man trotzdem nicht werden.

    ICH würd's mir auch aufhängen!
     
  9. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das Gesamtbild hat aber 3 Fluchtpunkte. Und der für die Schräglage zuständige resultiert aus der Höhe und befindet sich ein Stück unterhalb des Bildes.
    Bei solch einem Panorama kann es keine mehreren senkrechten Fluchten geben.
    Sag ich als Bauzeichner.

    So ein Motiv würde mich mal mit Fischaugenlinse interessieren...
     
  10. Ernest

    Ernest Forum-Ikone

    Registriert seit:
    11 April 2011
    Beiträge:
    10.863
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi cuby,

    wie schön für Dich, wenn Du das so siehst! Was mich jedoch betrifft, muss ich mir Deine Sichtweise aber nicht zu eigen machen.

    LG
    Ernest
     
  11. Heidrun

    Heidrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    786
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja, Fischauge wäre auch interessant, aber das sieht man eigentlich öfter und ist es schon gewöhnt. Dieses Gegenteil hier ist das Ungewöhnliche und auch Gewöhnungsbedüftige.
    Fischaugenaufnahmen sind extrem verzerrt und auf den ersten Blick gewollt. Mich würde echt interessieren, wie Svens Stadtansicht ausschauen würde, wenn man sie noch stärker, also extrem verzerrt:00000651:.

    Ich kanns leider auf dem PC nicht:00000655:


    Oder ist das jetzt schon zu abweichend vom Thema? :00000020:
     
  12. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18

    Ich wollte damit ausdrücken, dass es eben etwas mit Panorama und Sichtweite zu tun hat.
    Klar sieht ein Stadtdeteil mit Senkrechten gut aus, aber mit zunehmender Entfernung und Höhe von Bauten verschieben sich Perspektiven, was man auch noch künstlerisch überhöhen kann und darf.

    Dieses Foto hat die Sichtebene zu einem Kegel umgestaltet. Da spielt die Größe mit rein.
    Ein paar normale Flaschen in solcher Ansicht würden hunderte Meter hoch wirken.
     
  13. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    mich würde ja mal interessieren auf was für einem gebäude

    der fotograf stand als er dieses motiv geknipst hat.

    bei ernestos vorlage steht man ja viel tiefer.
    eventuell sieht das tatsächlich so aus wie auf der vorlage des fotografen.

    aber ich bin ja ein perspektivlegasteniker......und habe keine ahnung davon.
     
  14. canvas

    canvas Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    2.180
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Sven,

    ich find schräg in dem Fall auch interessanter. :00000295:
    Die theoretische Erklärung der Verzerrung liegt sicher in der Art der Fotografie, kann ich nachvollziehen. Der Aufbau ist aber trotzdem logisch und für mich kippt daher auch nichts.
    Ich kann absolut verstehen, warum du gerade diese Darstellung zum Malen für dich umgesetzt hast. Tolles Bild! :00000727:
     
  15. Ernest

    Ernest Forum-Ikone

    Registriert seit:
    11 April 2011
    Beiträge:
    10.863
    Punkte für Erfolge:
    113
    ...eben, eben, ich sehe da keinen Widerspruch.

    LG
    Ernest
     
  16. Ulli

    Ulli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2016
    Beiträge:
    322
    Punkte für Erfolge:
    0
    Würde ich diesen Ausblick / Anblick von Standpunkt des Fotografen erleben und auf das linke Gebäude schauen, dann wehre es gerade,- würde ich auf das rechte Gebäude schauen, dann würde es auch gerade stehen.

    Zusammen könnte ich sie nicht erfassen, auch Leonardo da Vinci nicht, deshalb malten die alten Meister so nicht, wie hier gezeigt. Sie kannten auch keinen verzerrenden Fotoapparat .

    Es besteht keine Kreativität, wenn man einfach ein perspektivisch verzerrtes Foto nachmalt, sondern erst dann, - wenn man einige Verzerrungen an Bauwerken einbringt um ein Erdbeben oder Weltuntergangsbild daraus zu gestalten.

    Tut mir Leid, das ich nicht einfach nur SCHÖN schreibe, sondern auch neben das ehrlich Schöne auf etwas eher unrichtiges Hinweise.

    Sollte diese meine Meinung zu der ich nicht alleine Stehe, - zu diesem beinahe guten Bild verschoben oder gelöscht werden, dann war dieses mein letzter Beitrag in diesem Forum. Gruß, Ulli
     
  17. bea74

    bea74 Senior Mitglied Administrator

    Registriert seit:
    23 Juli 2012
    Beiträge:
    3.274
    Punkte für Erfolge:
    48
    Solange Du Deine Meinung auf diese sachliche Weise schreibst, ist dagegen doch überhaupt nichts einzuwenden.
     
  18. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.892
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das ist wohl wahr. Keiner der alten Meister hätte so etwas gemalt. Solche Bilder gibt es erst seit es Smartphones u.ä. gibt. Das ganze Internet ist voll mit solchen verzerrten Bildern, weil die meisten einfach drauf losknipsen, ohne etwas von Fotografie zu verstehen.

    Eigentlich ist das ein sehr interessantes Thema, gerade weil doch sehr viele von Fotos abmalen. Schade, dass hier schon wieder Misstöne anklingen. So etwas sollte man losgelöst von Svens Bild in einem extra Thread diskutieren und zwar sachlich.

    LG Ernesto
     
  19. Ernest

    Ernest Forum-Ikone

    Registriert seit:
    11 April 2011
    Beiträge:
    10.863
    Punkte für Erfolge:
    113
    :00000298: :00000298: :00000298:
     
  20. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18
    Na und?
    Das hier ist auch kein Forum für hochtrabende, funkensprühende kreative Künstler, sondern ein HOBBYforum.
    Und dass man inzwischen anders malen kann und darf als alte Meister, sollte sich auch rumgesprochen haben.
    Viele hier malen und zeichen von Fotos ab und - sind glücklich dabei.
    Demnächst wird noch kritisiert, dass alte Meister keine Buntstifte benutzten?

    Und Saarbrücken als Weltuntergang gestalten zu wollen/sollen ist... infair. So schlimm ist diese Stadt nun auch wieder nicht. :00000295:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 April 2016