Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Seegrasufer.

Dieses Thema im Forum "Öl - Landschaften" wurde erstellt von ulliversum, 18 Januar 2020.

  1. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    2.807
    Punkte für Erfolge:
    113
    Eure Walnussöl-Kremer-Peters-Diskussion interessiert mich auch sehr :)

    Dazu habe ich eine Frage: Welchen Vorteil hat der gerollte Draht? Sollen die Pinsel darauf stehen bleiben und verformen sich dann nicht? oder hält der Draht das schmutzige Öl zurück, so dass es darüber klarer bleibt? oder?
     
    ulliversum gefällt das.
  2. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    2.807
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wer lesen und sogar googeln kann, ist echt im Vorteil: habe jetzt "Silicoil" gegoogelt und verstehe, wozu das Glas sein soll. Dennoch frage ich: ist das wirklich praktisch?
     
    ulliversum gefällt das.
  3. Tat

    Tat Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2017
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    8
    Das Bild ist wirklich schön geworden, ich musste zweimal hinsehen um es nicht mit einem Aquarell zu verwechseln! Einfach eine perfekte Mischung aus scharfen Kanten und weichen Verläufen

    Zu der Walnussöl Sache, Andrew Tischler hat vor einiger Zeit ein Video hochgeladen in dem er beiläufig mal meinte das Walnussöl auf Dauer weniger stabil sei als Leinöl. Seit dem hatte ich das eigentlich von meiner Liste gestrichen.
    Wenn ich mich richtig erinnere hatte er das aus einem Inteview mit einem Chemiker (?)
     
    ulliversum gefällt das.
  4. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.048
    Punkte für Erfolge:
    83
    Raphael verwendete ja eben so Walnussöl bzw alle Italiener zu dieser Zeit. Die Bilder sind alle im top Zustand und es wurde von der National Galerie untersucht, dass die Maler Walnussöl nahm

    https://mgraham.com/walnut-oil-linseed-oil-and-common-sense/

    Hier noch was zum lesen https://www.liveabout.com/walnut-oil-as-medium-for-oils-2578595

    Es gibt sehr viele Quellen, auch aus früherer Zeit, die bestätigen das es stabil ist und langlebig. Ich meine Walnussöl ist ja nichts neues, nichts was noch nicht erprobt wurde.
     
    ulliversum gefällt das.
  5. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    474
    Punkte für Erfolge:
    43
    @Mon Mir gefällt die Lösung mit dem Draht sehr gut, der Draht hat einen Durchmesser von ca. 2mm, man kann auf der erdrehten Schnecke gut die Pinsel säubern, die ja häufig nur an den Spitzen Farbpartikel enthalten. Man könnte auch so ein Ausgusssieb für Haare nehmen. Geht nur um einen Widerstand, der die Pinsel nicht zerstört beim Drüberreiben.

    @Tat Danke für Dein Kompliment! Hm, ich bin jetzt erstmal mit dem Walnussöl gut bestückt und werde das auch weiter nutzen. Solltest Du den Link noch haben, wäre ich aber dankbar! Ich kann aber auch versuchen, das zu googeln...

    @Johndell Danke! Als Walnussneuling fehlten mir gerade die Argumente.. ;)
     
    Johndell und Mon gefällt das.
  6. Tat

    Tat Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2017
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ok ich habe mich mal durch die Videos geklickt, und ich muss mich bei allem Walnussölliebhabern entschuldigen. Er bezog sich auf Zinkweiß und nicht auf das Öl.
    Keine Ahnung wieso mein Gehirn das so durcheinander gebracht hat.
    Sorry!
     
    Johndell und ulliversum gefällt das.