Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Test: Farbstifte von DecoTime (Am Beispiel Gandalf)

Dieses Thema im Forum "Farbstifte - Tutorials" wurde erstellt von MonaB, 18 März 2020.

  1. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    500
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich hab mich an einem Colorchart versucht und sie weisen schon viele seeeehr nahe Töne auf, dafür kaum neutrale oder viele pastellige Farben.
    Auf dem Foto sieht es nochmal schlimmer aus. Als wenn alle Farben doppelt vorhanden wären..das ist in natura nicht ganz so.

    Ich bin ganz zufrieden, was den Abrieb angeht, - zum Wiederanlösen hatte ich einen mit Zest-it gefüllten Tankpinsel verwendet, das ging eher schlecht.
    Kann am satten Farbauftrag gelegen haben, mit einem anderen Pinsel ging es schon besser. Irgendwie hab ich trotzdem die Geduld verloren, wie man sieht.
    Was mir gut scheint - die Farben haben angelöst nicht plötzlich eine ganz andere Farbe! Teste dann mal weiter.

    Sie sind weicher als die ActionStifte, aber nicht so weich wie meine Prismacolor.

    Liebe Grüße, Ulli
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2020
  2. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    500
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hier mal ein Vergleich mit Polychromos und Castle Art mit zwei sehr farbähnlichen Stiften.
    Die Polys sind persönlich gefühlt etwas feiner im Abrieb...
     

    Anhänge:

  3. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.275
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, das ist auch meine Erfahrung, das die Markenstifte einfach etwas satter sind und etwas höher im <pigmente- und Fettanteil.
    Aber je nachdem was man vorhat, sind die günstigen Stifte auf jeden Fall zu gebrauchen, allerdings für mich sicher eher in Ergänzung.
    Vielen Dank Ulli
     
    ulliversum gefällt das.
  4. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    500
    Punkte für Erfolge:
    43
    Was ich noch gar nicht genug gelobt habe, ist das Etui. Das müffelt zwar noch etwas, ist aber im Handling wirklich sehr schön, für mich etwas völlig anderes und besser als so eine Blechkiste..so kann man die Stifte auch gut mal mitnehmen. :) Insgesamt reue ich den Kauf nicht.
     
  5. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    500
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hab die jetzt mal so getestet, wie Alyona Nickelsen das in etwa empfiehlt: Auf Pastelmat Papier (dieses rauhe) mit einer Schicht Colorless Blender! Das ist fett. Im wahrsten Sinne. Ich hab jetzt nicht das Original Powder von der, aber den Colorless Blender von Panpastel hab ich mit einem Fingerling aufgetragen und dann darauf gezeichnet. Das ist wie ..Schlittschuhlaufen..! Ein ganz anderes Farbergebnis. Und mit dem elek. Radierer gehen Höhungen wunderbar, wie man an diesem Hashtagzeichen sieht. Damit kann man echt 'painten' also malen. Ist das schön.
     

    Anhänge:

    MonaB gefällt das.