Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Zehn Kleinformatige Ölbilder (Serie)

Dieses Thema im Forum "Öl - Landschaften" wurde erstellt von Marigold, 2 Oktober 2014.

  1. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Liebe Happies,

    Nach langer Malpause heisst es im Kleinen anfangen – im wahrsten Sinne des Wortes. Zu diesem Zweck habe ich mir zehn Malplatten zurechtgeschnitten, und möchte eine Serie kleinformatiger Ölbilder malen. Weil es eher Skizzen als richtige Bilder werden, sammle ich sie alle in diesem Faden, den ich sozusagen zum Tagebuch dieses Projekts ernenne.

    • Format je 15x20 cm,
    • Motive von eigenen Fotos
    • Pro Bild möchte ich mich auf zwei Malsitzungen beschränken.
    • Ich möchte ebenfalls je 2 Bleistiftskizzen vorher machen, um zu üben, mit Vorlagefotos flexibler umzugehen und eigene Variationen zu finden.

    Hier ist das erste Bild. Dramatische Kumuluswolken vor meinen Fenster :00000281:
    • Der Grund saugte sehr stark (uraltes Gesso nur 2 Schichten.) Daher habe ich die Farbe recht dick aufgetragen und im Himmel ausschliesslich mit dem Malmesser gearbeitet. Da kann man natürlich Farben kaum verblenden und bekommt irgendwie „schroffe“ Formen. Am Ende mochte ich den Effekt und habe darauf verzichtet, die Wolken wolkiger zu machen: dazu hätte ich nochmal komplett mir dem Pinsel drüber müssen und das wäre irgendwie schade gewesen. Was meint ihr, sehen sie noch aus wie wolken oder sind sie zu klotzig geworden?
    • Das himmelblau nächstes Mal stärker neutralisieren, es wirkt doch sehr knallig. Da mir mein kostbares Cerulean Blue für die kleinen Skizzen zu teuer ist, habe ich es näherungsweise versucht zu ermischen aus Ultramarineblau + Phtalogrün.

    Wenn ich das Referenzfoto und das Bild so direkt nebeneinander sehe, wird mir erst klar, auf wievielen Ebenen ich daneben liege. Naja. Ich habe ja noch neun neue Chancen vor mir.
     

    Anhänge:

  2. kahuflosa

    kahuflosa Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2011
    Beiträge:
    1.091
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Marigold,

    die Wolken, wie du sie gemalt hast, finde ich sehr interessant. Das Foto erinnert mich an die beiden Unwetter, die wir hier im Rheinland hatten in diesem Jahr. Das beleuchtete Fenster wirkt ein wenig naiv, den Vordergrund könnte man vielleicht auch abdunkeln und zum Himmel hin etwas verlaufen lassen.
    LG, Hubert
     
  3. Mastix

    Mastix Forum-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2011
    Beiträge:
    5.225
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hi Mariegold,

    Fnde dein Vorhaben sehr interessant, wie auch dein Wolkenbild.
    Ja ,amn kann sie als Wolke erkennen. Zu Klotzig ? Nun , für mich nicht- ich hätte wahrscheinlich die Wolke noch buschiger gemacht.
    Hubert hat Recht. Für eine Abenddämmerung kommt das Bild etwas zu hell rüber.

    Nun sehen wir,was Versuch Nr. 2 bringt.
     
  4. ErnstG

    ErnstG Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2014
    Beiträge:
    3.408
    Punkte für Erfolge:
    83
    Eine hervorragende Arbeit und nicht verkehrt erst einmal "klein" anzufangen.
    Die Wolkenformation würde ich nicht so bewußt auf das Format beschränken,
    sondern über die Ränder hinaus gehen lassen. Das Haus bricht etwas aus dem
    Stil der restlichen Malerei aus, besonders das lichte Fenster ist ein Magnet.
    Ernst
     
  5. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich freue mich, dass du wieder so motiviert bist - und diese Idee der kleinformatigen Serie finde ich klasse!
    Bin schon auf die anderen Bilder gespannt - die Wolken hier sind schon schön geworden, nur der Himmel ist zu hell. Aber mit der Übung kommt auch das Farbempfinden wieder :00000298:.
     
  6. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    18.900
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Wolke könnte gewaltiger dargestellt werden.
    Ich finde es auch gut, das Du mit dieser Serie einen neuen Beginn schaffst.
     
  7. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    das Farbliche kommt gut raus!

    vG Thomas
     
  8. findus0905

    findus0905 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2014
    Beiträge:
    702
    Punkte für Erfolge:
    16
    ich finde es auch ziemlich gut gelungen vorallem unter den Vorraussetzungen .
    So kleine Formate sind, finde ich, eine Herausforderung,weil es doch eine ziemliche " Fitzlerei " ist.:00000285:.
    lg Anita
     
  9. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Kommentare zu meinem "Neubeginn!" Ich nehme alle Hinweise an Bord und sie geben mir wertvollen Input für die weiteren Bilder. Es ist immer gut zu erfahren, wie ein Bild auf andere wirkt, es ist ja schwer eigene Bilder objektiv zu betrachten.

    Hubert und Marion, eure Hinweise stimmen. Ich hab irgendwie alles missachtet was ich je gelernt habe - nämlich die Tonwerte und Kanten in Ordnung bringen bevor ich mich von kräftigen Farben hinreissen lasse.

    Ernst, du hast recht, das Haus wirkt naiv. Das passiert mir immer wieder bei erfundenen Bildelementen... da hilft nur üben.

    Maja, ja ich bin wieder motiviert, die Jahreszeit der langen Malabende ist gekommen! Du hast recht, der Himmel wirkt hier zu hell, in echt ist der Kontrast etwas stärker aber ganz ideal ist es nicht. Ich spiele mit dem Gedanken, das Motiv später in der Serie nochmal zu malen.

    Annerl und Thomas, danke für eure motivierenden Kommentare!

    Anita, eigentlich geht es überraschend gut auf 15x20cm, hätte ich mir "fitzeliger" vorgestellt! Bei Landschaftsbildern kann man ja sehr gut abstrahieren und bestimmte Elemente nur andeuten, die Bilder profitieren sogar davon wenn man wenig Details malt. Menschen oder gar Portraits, auch Stillleben - das wäre schwieriger denke ich.

    Nummer 2 und 3 sind in Arbeit, diesmal lass ich die Finger vom Malmesser ausser vielleicht für ein paar Akzente!

    Gruss
    Marigold
     
  10. ReneHH

    ReneHH Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Dezember 2009
    Beiträge:
    7.406
    Punkte für Erfolge:
    48
    schön, mal wieder was von dir zu sehen, marigold!

    dieses grob gespachtelte der wolken ist nicht so mein geschmack, aber manchmal kann das sehr interessant aussehen.
    finde die wolke bereits auf der vorlage nicht soooo prickelnd, von daher kann ich auch über die wolke in deinem ölbild nicht so viel sagen.
    warte gespannt auf die weiteren bilder. und dass du super malen kannst, wusste ich bereits *g* bin also gespannt, wieder die ergebnisse deiner pinselkunst zu sehen.
    bis denn.
     
  11. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.747
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hi Marigold,
    es ist wirklich schön wieder etwas von Dir zu hören bzw. zu sehen.

    Ich würde zum Einstieg nicht unbedingt so kleine Formate nehmen. Etwas größere Formate sind "dankbarer", auch wenn es nur Übungen sein sollen.

    Für sich alleine gesehen finde ich die Wolke recht interessant, auf jeden Fall sehr ausdrucksstark.

    Bedenke aber, dass Bildstellen, die mit starkem Impasto gemalt oder gespachtelt wurden, optisch immer in den Vordergrund drängen. Das kollidiert dann gelegentlich schnell mit der eigentlich gewünschten Wirkung. In deinem Bild wird die unten gemalte Landschaft/Häuser durch die in den Vordergrund drängende dick gespachtelte Wolke ziemlich in den optischen Hintergrund gedrückt. Da deckendes Weiss ebenfalls bzw. nochmal zusätzlich nach vorne drängt, verstärkt sich dieser Effekt noch.

    Ich weiss nicht wie ich es besser umschreiben soll, ich hoffe Du weisst was ich meine :).

    Bei reinen Wolkenstudien ist das ja auch ok, ansonsten möchte man in Landschaftsbildern meist ja eher die Landschaft selbst in den Vordergrund rücken, da sollte man dann aufpassen mit allzu stark strukturierten Impasto-Wolken, wenn der Rest des Bildes mit weniger Impasto gemalt wurde.
     
  12. christhoma

    christhoma Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    6.818
    Punkte für Erfolge:
    38
    Susanne .. schön, wiedermal von Dir zu "sehen" .. Dein Plan dieser kleinformatigen Entwurfs-Serie finde ich prima .. eine gute "Ein-Mal-Strategie" .. die erste Wolkenstudie sehe ich als ziemlich gelungen an .. Verblendungen - insbesondere bei Spachtelarbeiten - müssen nicht immer sein, respektive geben dem Bild eine gewisse Dynamik -> hier die Wolke; die Landschaft ist eher Staffage und insofern passend geworden .. LG=Christian
     
  13. Joachim

    Joachim Senior Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2011
    Beiträge:
    4.710
    Punkte für Erfolge:
    113
    Farblich sehr schön umgesetzt! Deine Idee mit den kleinformatigen Bildern gefällt mir sehr gut!

    LG Joachim
     
  14. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ihr Lieben, danke für eure Kommentare! Entschuldigt dass ich erst jetzt antworte, ich hatte letzte Woche Besuch.

    Hallo Rene, ich freue mich auch, mal wieder etwas zu zeigen! Ich bin sowas von eingerostet, das glaubst du gar nicht! Demnach stelle ich auch bewusst keine zu grossen Anforderungen an meine Motive, will einfach mal verschiedenes in experimenteller Weise malen.

    Hallo Bruno, das mit den gespachtelten Stellen stimmt! Ich finde, dass es hier zum Vorteil des Bildes ist - auf einem Foto kommt das nicht rüber, aber auf dem echten Bild ist es so dass vor allem bei Kunstlicht die Wolke richtig aus dem dünner gemalten Himmel herausleuchtet, und damit dieses bescheidene Bildchen eigentlich eine ganz hübsche Wirkung bekommt. Ein Effekt, den man sich merken muss.

    Hallo Christian, ja vor allem bei diesen kleinen Bildern hat man keine Wahl, als einen "gröberen" Charakter auch mal stehenzulassen, wo man Spachtel- und Pinselspuren sieht und nicht alles verblendet und genau gezeichnet ist. Positiv ausgedrückt, ist es eine Chance, das "Malerische" zu entdecken und zu Nutzen - wie es auf deinen Bildern immer ausgeprägt vorhanden ist!

    Joachim, danke für deinen Kommentar, nicht dass die Idee besonders originell wäre, aber praktikabel für den Wiedereinstieg besonders bei geringem Vorrat an Platz und Freizeit :00000282:

    So, heute ging es endlich weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Oktober 2014
  15. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hier zeige ich euch die Nummer 2 meiner Minis. Ein wunderbarer Novemberabend letztes Jahr am Bodensee. 15x20cm.

    Sonst gibt es nicht viel dazu zu sagen. Ausser, dass ich die ganzen kleinen Malplatten mit den Palettenresten der letzten Sitzungen :00000282: erstmal in Ölfarbe grundiert habe. Der Gessogrund hat mir gar nicht zugesagt, zu rauh und saugend. Somit musste diesmal nichts mit Palettmesser aufgetragen werden, und das ganze wirkt hoffentlich wieder harmonischer.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15 Oktober 2014
  16. leavin-the-moon

    leavin-the-moon Mitglied

    Registriert seit:
    18 September 2014
    Beiträge:
    49
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gefällt mir sehr gut - nur scheint mir das Segelboot in Relation zum Haus im Hintergrund zu klein zu sein.
     
  17. Mastix

    Mastix Forum-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2011
    Beiträge:
    5.225
    Punkte für Erfolge:
    63
    Soweit gut, Susanne.
    Nur finde ich , das die Wasserspiegelung der Bäume etwas zu dominant ist. Dadurch sticht der Blaue Streifen über dem Boot so krass hervor. Ich hätte an deiner Stelle auch etwas von der braunen Farben mit in dem Streifen verarbeitet um das Ganze etwas harmonischer zu machen.
     
  18. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Marion, wo du recht hast hast du recht :00000282:, der blaue Streifen ist das einzige was so gar nicht funktioniert. Gut, dass ich die Palette noch nicht saubergemacht hatte... so habe ich mir einen Ruck gegeben und mit dem Malmesser noch ein paar mit orange/lila abgetönte Farbvarianten reingezogen. Bisschen hat es geholfen. Danke!

    Leaving the Moon, da ist was dran! Mit diesem Fehler muss ich jetzt wohl leben, wenn ich nicht das ganze Bild riskieren will. Na, egal.

    Marigold

     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16 Oktober 2014
  19. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Marigold. So ist es ein schönes Bild, aber ich hätte mir noch einmal überlegt ob ich mit diesem Fehler leben wollte. Das Boot ist viel zu klein, dort wo es jetzt ist. Was wäre jetzt so schlimm, wenn du es weiter nach oben setzt.
     
  20. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Atschi, danke für deinen Rat, den werde ich mir vielleicht doch zu Herzen nehmen denn du hast für sowas ein Auge. Ist es so wirklich besser (links)?

    Marigold
     

    Anhänge: