Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Zehn Kleinformatige Ölbilder (Serie)

Dieses Thema im Forum "Öl - Landschaften" wurde erstellt von Marigold, 2 Oktober 2014.

  1. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es freut mich, dass Nummer3 auf eure Zustimmung stösst. Ich war gestern abend unsicher, ziehe aber jetzt auch eine positive Bilanz. Habe auf jeden Fall wiedermal gesehen, wie wichtig es ist die genauen Tonwertverhältnisse zu treffen - in der Spiegelung ist der Himmel dunkler und die Bäume heller als über dem Wasser, in der ersten Schicht hatte ich das missachtet und die ganze Wirkung war weg.

    Hallo Thomas, danke für deinen Kommentar. Es ist eine gute Erfahrung, mal eine Serie solcher Minis zu malen, an die ich nicht so hohe Ansprüche stellen muss.

    Hallo Rene, sehr nett und ermutigend von dir, das zu sagen!

    Hallo Levina, ich finde das Highlight hat nicht ganz die richtige Farbe, aber beim Trocknen wird sich dieser Kontrast noch etwas minimieren, danke dir!

    Hallo Ruth, die Vögel kommen besser mit dem "Rudern" klar als die Menschen - oft sieht man Wasservögel gegen die Strömung schwimmen, dass einem der Schweiss schon beim Zuschauen ausbricht! Letztens mal nur ca 30 m vor dem Rheinfall 2 todesmutige Stockenten, die nach Algen gründelten. Hoffentlich leben sie noch. Das mit den "malerischen" Ölbildern empfinde ich auch so, es ist eine Gratwanderung, Pinselstriche auch mal dominant stehenzulassen, aber nur an den richtigen Stellen.

    Hallo Atschi, es freut mich dass die Morgenstimmung rüberkommt, es ist ja nicht immer leicht diese Stimmungen einzufangen, ohne zu übertreiben und plakativ zu werden.

    Nummer4 ist in Planung. Ich schaffen wahrscheinlich nur eins pro Woche, aber immerhin...
     
  2. christhoma

    christhoma Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    6.818
    Punkte für Erfolge:
    38
    Susanne .. Dein Bild nr.3 ist einzigartig schön a) als Stimmungs-Motiv und b) malerisch in den Farbnuancen, die m.E. richtig schwer zu erzielen sind - Du hast es
    mit diesen Tonwertverhältnisses excellent geschafft .. LG=Christian
     
  3. bambina

    bambina Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Dezember 2012
    Beiträge:
    4.181
    Punkte für Erfolge:
    48
    tolle Serie bis jetzt!
     
  4. Sonnenwurm

    Sonnenwurm Senior Mitglied

    Registriert seit:
    10 Oktober 2014
    Beiträge:
    1.601
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das ist ein interessantes Unterfangen - ich bin gespannt, was uns in dieser Serie noch erwarten wird und schaue gern immer mal wieder rein.

    Das Rheinbild gefällt mir als Rhein- und Herbstkind ganz besonders gut!
    Sonnenwurm
     
  5. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    8.930
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Susanne,

    mit großem Interesse verfolge ich Deine Serie.

    Das 1. Bild ist nicht so ganz mein Geschmack.

    Absolut großartig finde ich Nr. 2 !
    Traumhafte Farben und eine tolle Stimmung :00000298:
    Auch Nr. 3 finde ich gut gemalt.

    Bin sehr gespannt, was wir noch alles sehen werden.

    Noch 7 kleine Kunstwerke, das wird spannend!

    Ich drücke Dir die Daumen.:00000299:
     
  6. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben, danke für eure Rückmeldungen,

    Christian, danke dir! Tonwerte sehen in Landschaften = neu für mich und man muss wirklich ein Auge dafür entwickeln, freut mich wenn Fortschritte zu sehen sind.

    Susi, danke auch dir

    Sonnenwurm, bei uns hat der Rhein noch so eine wunderschöne grüne Farbe und ist recht sauber, lädt also zum malen und zum baden ein... Gruss an den Niederrhein :00000299:

    Anja, schön dass du vorbeischaust! Sicher geht es hier vielen so: über die Jahre sammelt man so viele mögliche Motive, da kommen locker noch sieben und mehr zusammen und es macht Spass, mal in schneller Folge einige davon umzusetzen. Ich habe wieder Spass am Malen.

    Nummer 4 ist begonnen. Da ich mich auf 2 Sitzungen pro Bild beschränken will, zeige ich euch vielleicht diesmal schon die erste Schicht, falls ihr was gravierendes seht. Es ist der Trübsee in der Schweiz.

    Details fehlen natürlich noch völlig, ich will hier aber auch mehr die Farbflächen wirken lassen. Aber wie immersind die relativen Helligkeiten der verschiedenen Bereiche beim ersten Durchgang noch nicht getroffen und müssen angepasst werden.

    Gruss
    Marigold
     

    Anhänge:

  7. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    8.930
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Susanne,

    erst wollte ich schreiben" meinst Du nicht, dass die Farbe des Trübsee etwas zu türkis gemalt ist?"
    Diesen Gedanken muss ich aber revidieren, nachdem ich mich zum Trübsee "beamte".
    Genau getroffen!:00000298:

    Einen Tipp nach Anschauen der tollen Fotos aus der Gegend könnte ich Dir geben: Achte auf die Spiegelung der Berge im See.

    Auf einem Foto war das deutlich zu sehen.

    Ansonsten verfolge ich mit Spannung Dein Vorhaben weiter.:00000465:
     
  8. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Liebe Anja,

    danke für deinen Kommentar! Eine Spiegelung war von dieser Seeseite aus nicht zu beobachten. Aber du hast recht in dem Sinne dass die türkise Seefläche momentan einfach zu flach und gleichförmig ist, sieht noch nicht gut aus. Heute abend male ich weiter, mal sehen ob mir eine Verbesserung gelingt.

    Habe inzwischen zwei weitere angefangen, hier ist die erste Schicht für Nummer fünf. Sonnenuntergang am Golf von Mexico :00000295:

    Gruss
    Marigold
     

    Anhänge:

  9. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    8.930
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Susanne,

    für eine erste Schicht würde ich spontan sagen : gut gelungen.

    Die Feinheiten wirst Du noch ausarbeiten.:00000299:
     
  10. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke Anja!

    Mal schauen - da das Format so klein ist, sind die Feinheiten ja begrenzt und das wollte ich auch so.

    Jetzt habe ich den Bergsee fertig. Bin nicht so richtig zufrieden. Der See ist in seiner Zahnpastafarbe irgendwie ziemlich penetrant. Hmmm.

    Susanne
     

    Anhänge:

  11. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    18.900
    Punkte für Erfolge:
    113
    Bei Deinen Arbeiten zuzuschauen, macht richtig Spass.
     
  12. christhoma

    christhoma Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    6.818
    Punkte für Erfolge:
    38
    Susanne .. gute weitere Fortschritte in Deiner Serie zu beobachten .. Bild Nr4./#50 erscheint mir jedoch noch etwas "unfertig" .. beobachte bitte mal die relativ blasse Farbgebung im VG .. auch die Berge insbesondere rechte Seite zum See hin vertragen noch einen touch mehr "Dunkelheit/Schatten .. die Tannen sind herrlich kräftig ..
    zum Bild Nr5/#48 : gutes malerisches Fundament .. Achtung: bei der Sonnenspiegelung erkenne ich gewisse difuse Farbvermengungen mit dem Blau des Meeres .. ich warte mal ab ..
    Setzt Dich wegen der 10er Serie nicht zu sehr unter Zeitdruck (habe den Eindruck) .. "speeding Malerei" ist nicht unbedingt förderlich .. LG=Christian
     
  13. Hallo Susanne,
    mir fallen zwei Dinge auf. Das ich sie nenne soll ja auch Dir helfen sie in einem andern bild zu vermeiden.
    Bild Sonnenuntergang. Thema Perspektive. Steht der Bildbetrachter auf einem Hügel/Deich und schaut zum Strand hinunter, dann würde ich sagen stimmt die Personengröße. Würde aber der Fotograf am flachen Strand stehen, dann müßten die Köpfe höher bzw. die Personen größer sein und zwar in der Hälfte zwischen jetzt und Horizont.
    Bild Bergsee. Hier würde ich die Uferkante gegenüber bearbeiten. Am Ufer dort hast Du von rechts gesehen leicht violette Büsche gesetzt. Beim zweiten von li, dem größeren, geht die blaue Wasserkante schräg nach oben. Das ist meiner Meinung nach falsch. Eine Wasserkante ist immer waagerecht. Die Erduferkante müßte einfach einen kleine spitzen Absatz haben. Das was ich meine kannst Du genau erkennen unter
    www.galerie-lilienthal.de Bild Ebbe im Fluß, schau da mal genau auf die hintere Uferkante, erkennst Du die spitzen Absätze zwischen grün und Wasser ?
     
  14. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Annerl, danke für deinen Kommentar: ein Platz auf der Zuschauerbank ist immer für dich frei :00000281:

    Hallo Christian

    Danke für dein Feedback, auch besonders die kritischen Anmerkungen sind wertvoll für mich (obgleich hier keine Meisterwerke entstehen sollen), oft konzentriert man sich beim Malen auf bestimmte Aspekte und übersieht alles andere.

    Über den Vordergrund werde ich nachdenken, ja er wirkt etwas blass. Allerdings muss ich einen schmalen Grat treffen, da vor allem bei Sonnenschein der Boden heller sein muss als die Berge im HG, da er ja horizontal liegt und somit das Sonnenlicht reflektiert. Gerade auch solche Dinge will ich in dieser Serie besser verstehen. Aber fad aussehen soll es deswegen ja nicht. Sehe evtl Potential, in dem Hügel links vorn mehr Kontrast zu schaffen, danke für die Anregung.
    Die Berge sind teilweise so Blass wegen der Gegenlichtsituation, was mir gerade besonders gut gefiel, ich hänge mal die Referenz an.

    Haha, ertappt und gut beobachtet :00000285:. Da du ja schon fast so lange im Forum bist wie ich weisst du ja, dass man mich wirklich nicht zu den Schnellmalern zählen kann, sondern eher zu den ewigen Zauderern und Perfektionisten, die nie ein Bild fertig kriegen. Daher will ich mit Absicht mal in kurzer Zeit eine Anzahl Bilder fertigstellen. Quasi als "Erziehungsmassnahme" :00000282:

    Marigold
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6 November 2014
  15. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.108
    Punkte für Erfolge:
    38
    Lieber Helmut,

    vielen Dank für deine kritischen Anmerkungen, die Auseinandersetzung damit hilft mir sehr weiter, obwohl ich beim Thema Perspektive wohl bisher nicht der beste Schüler gewesen bin.

    Ich habe ja das Referenzfoto ja hier, und stand darauf wohl eindeutig erhöht, denn über den Personen befindet sich etwa ein "Mannshöhe" Wasser. Allerdings habe ich die Personen verkleinert, was das Perspektivenproblem verstärkt.

    Du bringst mich, wie auch schon beim Segelboot, in ein malerisches Dilemma :00000026:: Weisst du wie doof es aussieht, wenn immer alle Hauptbildgegenstände genau auf höhe des verdammten Horizonts liegen müssen?!? :00000026: Was ist dann mit dem Rest des Bildformats? Das ist wohl die Quelle vieler meiner PErspektivfehler: ich habe einfach das Gefühl dass "da unten" auch noch was hin muss, bzw die zwei Hauptblickpunkte (Personen und Sonne) vernünftig im Format verteilt sein sollen. Du verstehst sicher, was ich meine. Aber gerade deshalb begrüsse ich es auch, wenn du mich zum hundersten Mal auf die Fehler hinweist, dann finde ich vielleicht auch mal eine Lösung indem ich vorher ein bischen nachdenke, statt mich immer auf die Intuition oder das Foto zu verlassen. Sorry für den langen Text.


    Wenn du das meinst was ich jetzt denke (obere Grenze der Wasserfläche hinten), dann sehe ich es jetzt auch und gehe nach trocknung nochmal drüber. Bedenke, das Format ist nur 15x20 cm, da geht es hier um Millimeter.

    Gruss
    Susanne

     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6 November 2014
  16. Hallo Susanne,
    ich baue mir für die Perspektive immer ein Brücke. Die würde hier zu Deinem Sonnenuntergang wie folgt aussehen:
    Ich setze mal den Fluchtpunkt auf die Sonnenmitte.
    Dann stell ich mir vor, ich als Sonnenunterg.-betrachter stehe genau am linken Bildrand. Da ich stehe und das am flachen Sandstrand sind meine Augen genau auf der HZ Linie.
    Jetzt sitzt der Mann in Deinem foto direkt neben mir, also wären seine Augen etwa in der Höhe meiner Rippengegend ca. halbe Körpergröße.
    die halbe Körpergröße rechts am Bildrand wäre etwa dort an der Oberkante der hellen Wasserspiegelung.
    Jetzt nehme ich ein Lineal und ziehe eine Linie aus der unteren rechten Bildecke des Foto´s zur Sonne FP. Eine zweite Linie vom rechten Bildrand von der Oberkante der hellen schmalen Wasserspiegelung zur Sonne.
    Innerhalb dieser beiden Linie ist die Größe / Höhe der sitzenden Personen und wenn ich das mit dem Foto vergleiche (nicht genau auf den mm) passt das.
    Diese Regelung hilft mir bei einer einfachen Perspektive, nicht bei erhöhtem Betrachtungs-Standpunkt oder aus liegendem Blickwinkel.
    Ich hoffe es hilft Dir auch.

    Viele Grüße
    Helmut