Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Zerbrochenes Fenster

Dieses Thema im Forum "SBS in Aquarell" wurde erstellt von red, 30 März 2018.

  1. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    DSCF3262.JPG
    Dieses Bild habe ich bei Pixabay gefunden. Die zerbrochene Scheibe, die Spieglungen in den Scheibenresten und der Blick ins Zimmer haben mich gereizt. Ich werd mal versuchen dieses Bild zu malen.
    Format: 36 x 24
    Farben: Schmincke Horadam
    Papier: Arches Feinkorn nass auf Holzbrett aufgezogen
    Zeit: ich schätze mal ca. 20 Std.

    1. Schritt
    Habe eine detaillierte Vorzeichnung erstellt. Das ist für mich eine wesentliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Bild. Die Zeit, die ich für die detaillierte Zeichnung aufwende, spare ich später bei der Ausarbeitung wieder ein. Die Bleistiftstriche sind im Original nicht so kräftig wie vBa links im Foto, sondern eher so wie rechts.

    DSCF3260.JPG
     
    Motte gefällt das.
  2. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.243
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ein interessantes Motiv, da bin ich gespannt!
     
  3. Motte

    Motte Forum-Guru

    Registriert seit:
    12 April 2012
    Beiträge:
    5.700
    Punkte für Erfolge:
    83
    ....ich auch! Das Bild hat echt was.
     
  4. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Moni, hallo Brigitte,
    danke für euer Interesse an meinem werdenden Bild.
    Step 2
    ich habe mal mit dem Bereich zwischen den Scheibenresten angefangen. Zuerst habe ich den Bereich der Sonneneinstrahlung gemalt, dann den Schattenbereich. Der Schattenbereich erhielt im ersten Schritt eine Untermalung nass in nass. Nach Trocknung wurden mit Lasuren die Schatten in den dunklen Bereichen vertieft. Ich arbeite viel mit Lasuren, entsprechend verwende ich lasierende Farben. Mit der wichtigste Farbauftrag ist der erste auf dem weißen Blatt Papier. Da einem hier die Referenz fehlt, ist es schwierig den richtigen Ton, die richtige Helligkeit zu finden. So bei meinem Sonnenbereich, den ich, wie sich noch herausstellt, gerne etwas heller gehabt hätte.

    DSCF3266 Kopie.jpg
     
  5. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ein Motiv, das auch mich reizen könnte...
    Interessant, dass du flächig ausarbeitest. Thierie Duval malt auch in dieser Art...eines der vielen(!) Beispiele vielleicht als Anregung? https://www.instagram.com/p/BcE9ayTA7aD/?taken-by=thierryduvalaqua
    Lohnt sich, nach ihm zu stöbern, er zeigt sehr viel....
    Bin gespannt auf weitere Schritte, denn bisher gefällt mir deine Vorgangsweise.

    lg,
    Erwin
     
  6. Mastix

    Mastix Forum-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2011
    Beiträge:
    5.224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Sieht wirklich interessant aus. Bin gespannt ,wie du das wuppst.
     
  7. Ingrid B.

    Ingrid B. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Oktober 2017
    Beiträge:
    938
    Punkte für Erfolge:
    63
    ich finde das Bild auch sehr interressant und schaue dir weiterin über die Schulter
     
  8. karina

    karina Senior Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juni 2007
    Beiträge:
    1.266
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja schaue auch gespannt weiter zu.
     
  9. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Erwin,
    danke für dein Interesse und deinen Tip. Thierie Duval scheint im starken Maß Abdeckmittel zu nutzen. Ich benutze es auch, aber eher selten. Ansonsten trage ich meine Untermalung auch flächig auf, wobei ich meine Flächen häufig vorher anfeuchte um einen Auftrag ohne Ränder zu erzielen. Neben den Lasuren wende ich die Trockenpinseltechnik an, wenn ich Oberflächen mit Strukturen brauche. Ich denke, dass was ich mache ist die übliche Aquarelltechnik.
     
  10. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Marion, Ingrid und Karina,
    freue mich, dass ihr dabei seid.
     
  11. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ein tolles Motiv. Bin sehr gespannt auf deine weiteren Schritte.
     
  12. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.204
    Punkte für Erfolge:
    63
    ..nur noch am Rande...
    Thierie Duval malt im Prinzip immer bestimmte Flächen fertig, Maskiermittel sind eher (wie an dem Beispiel) selten....habs bloss grad so erwischt...
    Das faszinierende daran ist, dass eine Fläche fertig wird und der Rest des Papiers komplett unbeachtet.
    http://de.artquid.com/artist/thierry.duval/thierry-duval.html
    https://www.pinterest.at/search/pin..._meta[]=thierry|typed&term_meta[]=duval|typed
    fast alle seine Aquarelle entstehen so in dieser faszinierenden Art....
    lg,
    Erwin
     
  13. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Inge,
    Step 3 und 4
    Hab mal ein bisschen an den Rändern weiter gemalt. So einen richtigen Plan was ich wann male, habe ich nicht. Und weil ich heute fleißig war, stelle ich gleich noch einen weiteren ein.
    DSCF3269 Kopie.jpg DSCF3271.JPG
     
  14. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Erwin,
    danke für die Links. Bin noch nicht dazu gekommen sie mir anzusehen. Mach ich noch.
     
  15. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo,
    Step 5
    bin etwas weiter gekommen. Man sieht nun schon einiges. Allen Paintern noch ein schönes Osterfest.


    DSCF3273 Kopie.jpg
     
    AnJa, birdy und Rioja gefällt das.
  16. Rioja

    Rioja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2014
    Beiträge:
    427
    Punkte für Erfolge:
    28
    Du bist wirklich sehr fleißig :)

    Es sieht toll aus. Ich finde es faszinierend, was man mit Aquarell umsetzen kann. Ich probiere mich auch schon mal dran, aber mir fehlt einfach das Feingefühl und die Geduld dafür.
     
  17. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    6.704
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Rainer,

    bei diesem Motiv würde ich schon bei der Vorzeichnung verzweifeln.:oops:
    Ich bewundere Dich aber für Deinen Mut und bin überzeugt, dass Du es hinbekommen wirst.
    Das zuletzt gezeigte Bild in #15 lässt schon darauf schließen.

    Den von Erwin eingestellten link finde ich Klasse.
    Faszinierend ist das richtige Wort für solche Fähigkeiten so komplexe Motive umzusetzen.
    Die hast Du auf jeden Fall, Rainer.
     
  18. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.453
    Punkte für Erfolge:
    48
    ganz toll - sieht jetzt schon sehr, sehr gut aus!!
     
  19. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Freue mich immer wieder beim Anblick von Malereien die man an der Entstehung beobachten kann.
    Von Schritt zu Schritt nimmt es Form an....und es gibt nichts daran zu meckern, du machst das hervorragend in deiner Technik.
    Eines ist mir aber aufgefallen, das du mit wenigen Pinselstrichen leicht noch korrigieren bzw. ändern kannst....
    An dem zerbrochenen Scheibenstück (oben das grosse das das Fenster teilweise "abdeckt").
    Hier hört die Spiegelung vom Glas aprupt am Fensterrahmen auf. da sollten die Äste noch auslaufen....irritiert mich etwas, aber ist nur Kleinigkeit die auffällt.

    lg,
    Erwin
     
  20. red

    red Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Rioja, Anja und Joko,
    vielen Dank für euren Beitrag und eure Ermutigung.

    Step 6
    Im Bild des letzten Beitrages habe ich vBa links unten einen Fehler gefunden. Die eine Hälfte der Scherbe ist farblich und von der Kontur nicht korrekt. Siehe Detail.

    Ausschnitt zerbrochnes Fenster.jpg

    Vielleicht interessiert ja jemand wie man einen solchen Fehler korrigiert. Mit einem Klebeband wird der zu korrigierende Bereich abgeklebt. Mit dem Pinsel wird die Fläche nass gemacht und mit einem Borstenpinsel oder Schwamm die Oberfläche vorsichtig abgerieben. Mit Küchenkrepp tupfe ich die Fläche ab und erhalte fast das Papierweiß zurück. Aber Vorsicht, das geht nur bei guten Aquarellpapieren. Hier mit dem robusten Arches. Hier das Ergebnis.
    DSCF3275.JPG

    Habe den Bodenbereich und ein paar Glasscherbeb fertig gestellt.
    DSCF3276 Kopie.jpg