Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Zuhülf: Liegendes Pentagrammm...(!)

Dieses Thema im Forum "Für Fortgeschrittene" wurde erstellt von Inge, 8 Februar 2018.

  1. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    63
    Für eine Auftragsarbeit (Meditationsbild - und NEIN, ich bin nicht unter die Satanisten geraten...glaube ich...;-) ) bräuchte ich ein liegendes Pentagramm d. h. einen fünfzackigen Stern, der perspektivisch so liegt, dass er ca. 1/4 bis 1/5 so hoch ist wie breit UND einer der Zacken genau vom Betrachter abgewendet ist.
    Nun habe ich aus Mathe die Konstruktion eines Sechszackensterns mittels Zirkel ja noch intus, aber fünf???
    Hat irgendwer irgendwelche schlaue Lösungsvorschläge?
    Bin etwas ratlos...
     
  2. ErnstG

    ErnstG Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2014
    Beiträge:
    3.339
    Punkte für Erfolge:
    63
    Schau Dir einmal die amerikanische Flagge an, die verwendet fünfzackige Sterne.
    Kann man in Deinem Fall auch Freihandzeichnen, da ja perspektivisch verzogen.

    Ernst
     
  3. Bree

    Bree Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Januar 2013
    Beiträge:
    4.867
    Punkte für Erfolge:
    63
    Erst mal einen Kreis zur nehmen, bzw eine Ellipse?!
     
  4. Bree

    Bree Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Januar 2013
    Beiträge:
    4.867
    Punkte für Erfolge:
    63
  5. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.500
    Punkte für Erfolge:
    63
    Da ich beruflich viel mit technischen Konstruktionen zu tun hatte, würde ich ein Pentagramm mit CAD erstellen.
    Das ist extrem einfach, es sind nur ein paar Mausklicks. Dann würde ich es in den Abmessungen und Perspektive so ändern und drehen, wie ich haben will.
    Das könnte man als Grundlage für eine Zeichnung verwenden.
    Wenn du mir sagst, wie es genau aussehen soll kann ich das gerne für dich machen.
    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    Joko, Mon und Bree gefällt das.
  6. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.500
    Punkte für Erfolge:
    63
    richtig Daniela, das ist das Entscheidende. Das Pentagramm wird ja von einem Kreis umschlossen. Perspektivisch dargestellt passt es immer exakt in eine Ellipse, egal wie "verdreht" es dargestellt wird.
    Wenn man also mit einer Ellipse beginnt ist auch eine Konstruktion "von Hand" gar nicht so schwer.
    LG Ernesto
     

    Anhänge:

  7. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    63
    Uff! Das hilft mir alles schon mal sehr weiter.
    Ernesto, ich will dir aber nicht so furchtbar viel Arbeit machen.
    Was ich genau brauche, ist ein Pentagramm, von dem ein Zacke genau auf den Horizont zuzeigt und der zwischen 1/4 und 1/5 der Breite hoch ist, also 1 : 4 - 1 : 5 Höhe zu Breite.
    Also ähnlich wie deine, nur mit einem der Zacken direkt vom Betrachter weg.
    Im Endeffekt muss das Ganze auf ein Hochformat-DINA 4 Blatt passen, also insgesamt knapp so breit wie DINA4.
    Später kommt u. a. eine - halbtransparente - Person in die Pentagramm-Mitte, wodurch das Bild wieder etwas an Höhe gewinnt.
    Meine bisherigen Freihandversuche ergaben bei dieser mittigen Perspektive immer irgendwie einen komischen "stumpfbreiten" Zacken hinten...
    Das mit der Ellipse ist ja schon mal ein hervorragender Ansatz, das mit den Winkelangaben auch.
    Danke euch.
     
  8. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.500
    Punkte für Erfolge:
    63
    Auch wenn eine Zacke zum Horizont zeigt , kommt es noch darauf an, wie flach es sein soll? also mehr oder weniger Vogelperspektive?
    LG Ernesto
     

    Anhänge:

  9. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    63
    Genau so wie dein Rechtes, das kann ich perfekt verwenden. Danke:D
     
  10. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.500
    Punkte für Erfolge:
    63
    Noch ein Nachtrag:
    Das Pentagramm enthält ja keine Parallelen. Deshalb lässt sich der Fluchtpunkt, bzw. die Horizontlinie (Augenhöhe) kaum ableiten.
    Diese Linie ist aber für weitere Bildinhalte sehr wichtig.
    Deshalb habe ich hier mal eine Rastergrundfläche mit eingeblendet, so kannst du die Horizontlinie leicht ermitteln.
    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9 Februar 2018
  11. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.718
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja, wie uns die Computer heutzutage helfen können ist schon Wahnsinn.

    Ansonsten hättest Du auch einfach ein Pentagramm aus Pappe ausschneiden können und aus dem passenden Winkel betrachten bzw fotografieren können. Geht im Prinzip genauso schnell und ist eine gute Alternative für diejenigen, die nicht so fit am Computer sind. ;-)
     
    Mastix und Bree gefällt das.
  12. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke euch allen.
    Zusammen sind wir fast eine Weltmacht, gell? ;-)

    Jetzt wird das - ähem - Meditationsbild sicher angemessen medidativ....
     
    Mastix gefällt das.
  13. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    18.014
    Punkte für Erfolge:
    113
    Zeigst Du es uns?
     
  14. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.065
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das ist wiedermal ein sehr lehrreicher Thread. Gut, dass du das Thema angestoßen hast, Inge.
    Ich habe vor vielen Jahren ein brennendes Pentagramm gemalt. Und das hatte auch nichts mit Satanismus zu tun. Es war ein Auftrag und die jetzige Besitzerin ist ein überaus liebevoller Mensch :)
    Zeigen kann ich es nicht, weil es eben nicht mehr in meinem Besitz ist.
    Ich hoffe aber, dass du dein Bild hier zeigst, Inge. Darauf freue ich mich schon:)
     
  15. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.500
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja Bruno, das ist natürlich naheliegend, weil man das ganz ohne Computer machen kann. Ich würde aber den Stern auf keinen Fall ausschneiden, weil die Seitenränder des Papieres gleichzeitig die Fluchtlinien sind und so leicht die (wichtige) Horizontlinie bestimmt werden kann.

    @Inge, auf dein Bild bin ich sehr gespannt.

    LG Ernesto
     

    Anhänge:

  16. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    63
    Tja, das wird noch etwas dauern.
    Hier wütet die Grippe....
     
  17. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.065
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ach herrje. Bei uns hat sie auch schon ihr Unwesen getrieben :rolleyes:
     
  18. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    63
    Anscheinend ist ein Meditationsbild eine sehr persönliche Angelegenheit, bei der im Prinzip Seelen-Striptease dokumentiert wird (wusste ich auch nicht und habe es auch noch nicht wirklich kapiert!)
    Deshalb stelle ich hier nur die allererste Anlage ein, nur mit Mensch und Pentagramm.
    Der Körper wird im Endeffekt durchscheinend.
    Acrylblock Gesso-grundiert, ausgeschnitten später ca. B21 H18 cm
    Griseille aus gemischtem Schwarz wassermischbare Ölfarbe
     

    Anhänge: