„Judith köpft Holofernes“…oder: Ein dynamisches Duo…

Mastix

Forum-Guru
Die Rote Decke und die Klinge.

Ich male diese Decke in Sektionen, also nicht alles auf einmal. Da ich mein Sehen noch weiter schulen will, will ich auch versuchen diese dämlichen Falten und deren Schatten und Nuancen möglichst genau wiederzugeben.Und das kostet Zeit.

Farben:
Das weiße Laken ist wie das Bett.

Die Decke: Zinnober synth., Zinnober echt, Neapelgelb hell, Wurzelkrapp, Indigo.

Die Krümel da kommen von den Pigmenten. Krapprot und Indigo. Früher waren die Pigmente auch nicht so fein gemahlen ,wie die Tubenfarben heutzutage.

Eine Krapplacklasur muss noch über das Rot.

Die Schwertklinge muss auch noch mal überarbeitet werden. Werde das auch über Lasuren machen.

Bild 32 - 35
 

Anhänge

  • Bild 32 Kopie.JPG
    Bild 32 Kopie.JPG
    523,6 KB · Aufrufe: 9
  • Bild 33 Kopie.JPG
    Bild 33 Kopie.JPG
    495,1 KB · Aufrufe: 8
  • Bild 34 Kopie.JPG
    Bild 34 Kopie.JPG
    509,5 KB · Aufrufe: 9
  • Bild 35 Kopie.JPG
    Bild 35 Kopie.JPG
    515,6 KB · Aufrufe: 9

Mastix

Forum-Guru
Vielen Dank Ingeborg. ich bemühe mich, das es wirklich was "Großes " wird.
Vor allen Dingen auch aufzuzeigen, das es auf viele Kleinigkeiten ankommt um ein Bild wirklich Einducksvoll hinzubekommen. Da hat Artemisia sehr gute Arbeit geleistet. Wir können so viel von den Malern der alten Zeiten lernen.

Bild 36:
Erste Lasuren rote Decke /Schwert. Hübsch.

Abra:

Bild 37 und 38:


Zuerst wieder die Hautfarbe. 2 Schicht.

Bin mir noch nicht über ihre Emotionen einig. Wenn man Emotionen sieht, sind Portaits einfacher zu malen. Aber hier ? Nun zumindest hat sie den körperlich schwersten Job. Sie muss den Kerl unten halten und verhindern ,das er sich wehrt. Vielleicht denkt sie aber auch einfach : „Geb endlich Ruhe du ……..“

Aber ich denke ,sieht schon mal gut aus. Vielleicht noch etwas Luft nach oben, Gesichtsmäßig vor allem…mal sehen…Erst trocknen…Haare kommen auch hier erst ganz zum Schluss.
 

Anhänge

  • Bild 36 Kopie.JPG
    Bild 36 Kopie.JPG
    445,4 KB · Aufrufe: 12
  • Bild 37 Kopie.JPG
    Bild 37 Kopie.JPG
    493,1 KB · Aufrufe: 12
  • Bild 38 Kopie.JPG
    Bild 38 Kopie.JPG
    698,4 KB · Aufrufe: 13

Tini13

Aktives Mitglied
Wahnsinn :thumbsup: :clapping: ; im Moment kann ich nicht mehr dazu sagen , einfach atemberaubend, Du verstehst Dein Handwerk
 

Mastix

Forum-Guru
Vielen Dank Monika und Tini . Und auch danke an die Like -Geber.:113-in-love:

Es geht etwas weiter:

Bild 39:
Abra:


Kleidung lasiert. Also das Blaue mit Smalte.

Ärmel Aufschläge und Kopftuch wie das Bett Weiß/schwarz/Braun überarbeitet , und das Rot noch mal mit Krapp verstärkt. Und die Haare mit Umbra Natur und weiß.


Judith/Artemisia:
Bild 40:


Hautfarbe überarbeitet. Hab dafür bis jetzt um so +/- 4 Tage rum dran gepinselt. Mit Unterbrechung weil Zwischentrocknung. Muss sein. Und weil die Hautfarbe an sich kühler ist, müssen die Übergänge noch subtiler sein, als bei Abra oder Holofernes. Und je mehr ich hinschau, desto mehr Haut- Nuancen erkenne ich. Hm……ich sollte vielleicht nicht mehr ganz so genau hingucken….:088-thinking:

Bild 41:

Hab hier mal aufgezeigt, was ich mit subtilen Nuancen meine.

Da zwischen den Pfeilen ist nur ein einzelner , dünner Strich Weiß. Und das hebt den Muskel wunderbar von der Arm beuge ab schmiegt sich aber auch super in die Hautfarbe ein. Kleine Sache, große Wirkung.

Bild 42:

Auch das Gesicht musste ich mehrmals überarbeiten. Denke aber, das ich es so lassen kann. Denke sie sieht sich so selber ähnlich und die Entschlossenheit hab ich ganz gut hinbekommen.

Allerdings sieht sie auf dem Kopf rum noch aus ,wie Tina Turner in den 80ern….
Weiß nicht…irgendwie sieht die Dame sogar aus ,als würde sie das ganze Spektakel etwas genießen.:001-suspicious-1:


Die Chemise (Unterhemd) und die roten Unterärmel mit Zinnober nochmals überarbeitet.

Hab mit dem Kleid schon begonnen es etwas „goldiger“ zu machen, da oben neben den Haaren Judiths, aber geht nicht so gut. Die anderen Farben sind noch zu frisch. Kann meine Hand nicht aufstützen. Daher warten.

Wusstet ihr, das diese opulenten Kleider der besseren Damen damals kombinierbar waren ? Das heißt man konnte das Oberteil welches entweder voll versteift war oder mit Schnürbrust drunter getragen wurde, abnehmen und den Rock mit andersfarbigen Oberteilen tragen. Auch diese weiße Spitze am Ausschnitt ist nicht Teil des Oberteiles sondern die Chemise, die unter dem Oberteil vorschaut.

Reifröcke waren damals nicht mehr in Mode. Satt dessen trug man „Weiberspeck.“ Das waren Hüftkissen, die man um die Hüfte band. Und darüber kamen noch einige Unterröcke und dann erst der eigentliche Kleiderrock.

Ja, die Damen damals waren echt tapfer. Auch was die Mode betrifft.
 

Anhänge

  • Bild 39 Kopie.JPG
    Bild 39 Kopie.JPG
    581,5 KB · Aufrufe: 11
  • Bild 40 Kopie.JPG
    Bild 40 Kopie.JPG
    495,5 KB · Aufrufe: 12
  • Bild 41 Kopie.JPG
    Bild 41 Kopie.JPG
    689,4 KB · Aufrufe: 13
  • Bild 42 Kopie.JPG
    Bild 42 Kopie.JPG
    493,9 KB · Aufrufe: 13

Painterling

Senior Mitglied
Als Zuschauer deiner Malerei ist man doch begeistert wie du an das Bild herangehst und welche Gedanken dir dabei so in den Sinn kommen und wie du uns deine Malerei erklären kannst. Die Gedanken zur Bekleidung und zur Mode damaliger Zeit sind genau so interessant, wie deine Gedanken, welche Emotionen denn auftreten und wie man sie in das Bild aufnehmen kann.
Ich werde in Zukunft solche Bilder mit ganz anderen Augen betrachten, auch wenn ich selbst nicht in dieser Technik male.
 
  • Like
Reaktionen: Mon

Dipinto

Senior Mitglied
Dieser Thread ist großartig und es ist faszinierend hier Schritt für Schritt zu sehen, wie sich das Bild entwickelt.
Danke fürs zeigen und teilhaben lassen.
 

Bunny0904

Aktives Mitglied
Weiß nicht…irgendwie sieht die Dame sogar aus ,als würde sie das ganze Spektakel etwas genießen.:001-suspicious-1:

Wenn man die Geschichte etwas kennt kann man das sogar nachvollziehen.
Dieses Bild wird toll und toller, für manche mag es grausam anmuten, ich finde es eher befriedigend. Besonders aus dem Hintergrund der Verarbeitung heraus die es hier darstellen soll.
 

Mastix

Forum-Guru
Vielen Dank für eure netten Kommentare, Monika, Gudrun, Dipino, Bunny, Vian.

@ Monika: Ja, die Farbhinweise. Finde ich bei dieser Art der Malerei wichtig. Manchmal sitze ich davor und frage mich: Was für eine Farbe könnte das sein. Dann wühle ich mich manchmal Nächte lang durchs Internet vergleich historische Farben mit Farben der Moderne, und versuche eine Lösung zu finden. Und das macht mir auch noch Spaß .:013-happy-13:

@ Bunny: Geht mir genauso. Wenn man die eigentliche bilblische Geschichte bedenkt, und die persönliche Geschichte Artemisias darin spiegelt, dann kann man das ganze wirklich als befriedigend empfinden. Ja, es ist eine Art der Verarbeitung eines zutiefst traumatischen Erlebnisses, die Judith, sowie auch Artemisia nur noch stärker gemacht hat. Sie war eine echte Powerfrau.

Es geht etwas weiter:

Bild 43:

Das Kleid gülden gemacht. Hab dazu Terra di Siena Natur mit Indisch Gelb gemischt.

Dazwischen immer mal mit Neapelgelb und Braun( Das Braun->Eine Mischung aus Geld ,Rot und Blau) für die Schatten und Blätter. Dieses Kleid ist ja nicht nur ätzend faltig sondern auch noch gemustert.

Bild 44:

Erste Schicht Hintergrund in Umbra dunkel.
Erst wollt ich ja Asphalt nehmen, aber weil das Zeug so schlecht trocknet, hab ich mich dann doch für Umbra entschieden.

Als nächstes kommt die Harmonisierung, also das anpassen von Licht, Schatten und Farbe. Das sind zum Teil viele kleine Microschritte mit Zwischentrocknungen.

Er wird einige Wochen dauern, bis ich euch dann das nächste Zwischenergebnis zeigen kann. Aber wir nähern uns dem Finale .:006-happy-14:
 

Anhänge

  • Bild 43 Kopie.JPG
    Bild 43 Kopie.JPG
    558,7 KB · Aufrufe: 9
  • Bild 44 Kopie.JPG
    Bild 44 Kopie.JPG
    365,7 KB · Aufrufe: 9

Painterling

Senior Mitglied
Deine Erklärungen zur Malweise und zu den Hintergründen in der Zeit helfen sehr das Bild besser zu verstehen. Ich bin sehr neugierig auf das Finale und bleibe als Zuschauer dabei.
 

Mastix

Forum-Guru
Ich zeig euch hier einen kurzen Zwischenstand. Ich habe 2 hauchdünne Lasuren in einem Gemisch aus Kohlegrau (Transparentes Schwarz) und Umbra über die rote Decke, die Schatten, den Hintergrund und das Bett gemacht. Denke da geht noch was…aber erst kommen die Haare von Judith und Holofernes….. wenn die Lasur trocken ist.
 

Anhänge

  • Bild 45 Kopie.JPG
    Bild 45 Kopie.JPG
    343,3 KB · Aufrufe: 13
Oben