Acryl- quer Beet

Ronni

Aktives Mitglied
Leider kommen hier meine beiden letzten Acrylbilder.
Das ist jammerschade, Andrea. Tut mir so leid. In Acryl hättest Du bestimmt noch das eine oder andere Meisterwerk erschaffen. So, wie dieses tolle Blumenbild, das mir ausgesprochen gut gefällt. :clapping: Es ist so "anders" .
Was wirst Du denn nun machen? Gibt es Alternativen?
Wirklich, wirklich schade. :019-shocked-6:
Das Schicksal ist ein mieser Verräter!
 

HaGe

Aktives Mitglied
Das tut mir so leid, Andrea! Ich wusste gar nicht, dass Acrylfarben allergene Stoffe enthalten.
Das Blumenbild hat es mir angetan, genau wie Ronni. Sehr schön mit starken klaren Farben.
Ist denn Aquarell eine Alternative für Dich?
 

AnJa

Moderator
Das tut mir leid, Andrea.
Ich habe selbst diverse Allergien (Med.) daher kann ich es nachvollziehen.
Nun musst Du Dir etwa Neues aussuchen, wird nicht leicht.
Drücke Dir die Daumen!
 

Mastix

Forum-Guru
Dein Blumenbild finde ich richtig toll. :thumbsup:

Ist echt schade ,das du mit Acrylfarben aufhören muss ,wegen Allergien.
Hast du schon eine Alternative ?
 

Andrea_justme

Aktives Mitglied
Danke, Ronni, Hildegard, Angelika und Marion für eure lieben Worte :bouquet:

@HaGe in den Acrylfarben sind auch Konservierungsstoffe gegen die ich hochallergisch bin und Lösungsmittel.
@AnJa ach je, dann weißt du ja leider, wie ätzend das sein kann, das tut mir leid.

Ich besitze auch schon ein paar Sennelier Aquarellfarben, sie nutzen Honig als Konservierungsmittel, mit denen werde ich arbeiten können. Das wird zum Malen bleiben.
Ansonsten werde mich auf das Zeichnen konzentrieren, da gibt es für mich noch sehr viel zu lernen und auch wieder digital malen.
Ich habe meine wunderbaren Faber Castell Zeichenstifte, Graphit, Marker...

Wenn man sich dann mal wieder kurzzeitig ausgeklinkt hat, kommen die Gedanken und ich habe mich auch wieder darauf besonnen, was ich ursprünglich wollte. Da wird es jetzt weiter gehen.
 

Ronni

Aktives Mitglied
@Andrea_justme
Von den Aqua-Stiften wusste ich ja ... Prima, dass Du da noch andere Alternativen hast.
Hmm, Dein ursprünglicher Wunsch ... da bin ich ja mal gespannt. Erzählst Du uns darüber?
 

marlies+48

Forum-Ikone
Andrea, es ist schade, dass man sein Hobby wegen Allergien nicht voll ausmalen kann.
Versuch es doch einfach mit Aquarellfarben. Ich habe mir allerdings nicht angeguckt, was da an Zuschlagstoffen drin ist. Auf die Idee bin ich überhaupt noch nicht gekommen, dass da was sein könnte.
Sie werden ja nicht pur aufgetragen, sondern schon mal mit Wasser verdünnt.
Ich wünsche Dir alles Gute.
 

Goldbeere

Aktives Mitglied
Auwei Andrea, das tut mir wirklich sehr Leid für dich. Hoffentlich findest du noch ein Medium das du benutzen kannst um deine Leidenschaft auszuleben.
Mir gefällt das Blumenbild besonders gut, sehr schöne Farben.

Ach was soll ich sagen, wenn du weißt auf welche Substanzen du reagierst, funktioniert es vielleicht bei einem anderen Hersteller. Ich kann es aber verstehen, das einem dabei die Lust vergeht.
Ich wünsche dir gute Besserung und das du doch noch etwas findest.
 

Andrea_justme

Aktives Mitglied
Danke schön, Marlies und Gerd. Ja, ich habe es o.g. was und womit ich weiter machen kann. Es geht doch immer etwas :blush:

@Ronni ich als "alter" Gamer möchte mehr ins Land der Phantasie. Ich fing vor Jahren an mit Composing in Photoshop. Ich liebe Elfen und Gnome, Herr der Ringe - die Völker, die man nicht sieht und Landschaften in wunderbares Licht getaucht. Ich kann durch Azeroth und Tamriel laufen und mir nur alles anschauen. Also ab, in die Characterdesign. Aber da gibt es sehrrrr viel zu lernen - packen wir es an! :D
Was ja nicht heißt, dass es nicht auch weiterhin blumiges zu sehen gibt.
Zeichnen analog, Characterdesign mehr digital... mal schauen, wo es hinführt.
 

Ronni

Aktives Mitglied
@Andrea_justme
Uih, da hast Du ja noch allerhand vor. Und so Aufregendes. Und PC's sind ja vor allen Dingen auch für Allergiker geeignet - obwohl ... mit den ganzen Weichmachern weiß man ja auch nie so richtig ...

Ich mag ebenfalls Abenteuer- und Rollenspiele. Allerdings weniger der Spieleinhalte wegen (bin überzeugter Pazifist), aber ich kann mich stundenlang an den phantastischen Landschaften, den Leveldesigns ergötzen. Früher (also damals ohne Internet) habe ich mir reich illustrierte Märchenbücher angeschafft und diese Illustrationen als Anregungen für meine Bilder genutzt.

In der digitalen Malerei habe ich mich auch versucht. Meine Wahl fiel allerdings auf den Corel Painter. Ich habe dann aber feststellen müssen, dass einem die beste Software-Malsimulation nichts nützt, wenn man keine Praxis mit den analogen originalen Medien hat(te). Tja, und nun versuche ich mir diese Praxis anzueignen.

Jedenfalls bin ich sehr neugierig und gespannt darauf, Dich bei Deinen Fortschritten zu begleiten.
 

Mastix

Forum-Guru
@Ronni ich als "alter" Gamer möchte mehr ins Land der Phantasie. Ich fing vor Jahren an mit Composing in Photoshop. Ich liebe Elfen und Gnome, Herr der Ringe - die Völker, die man nicht sieht und Landschaften in wunderbares Licht getaucht. Ich kann durch Azeroth und Tamriel laufen und mir nur alles anschauen. Also ab, in die Characterdesign. Aber da gibt es sehrrrr viel zu lernen - packen wir es an! :D
Was ja nicht heißt, dass es nicht auch weiterhin blumiges zu sehen gibt.
Zeichnen analog, Characterdesign mehr digital... mal schauen, wo es hinführt.

Super, das du jetzt ein Medium für dich gefunden hast. :thumbsup:

Da bin ich auch gespannt. Ich habs zwar nicht so mit Elfen und Gnomen, mehr mit Gothic oder in Richtung Steampunk , aber das heißt nicht, das mich nicht auch andere Richtungen interessieren.
 

canvas

Senior Mitglied
Ich finde es schade für dich, dass du auf die Acrylfarben reagierst.:077-sad-1:

Wenn die Frage ok ist: Dünsten die Allergiestoffe dann aus, oder hast du viel Hautkontakt? Und wie äußert sich das denn in Symptomen? Sorry für die dummen Fragen, aber ich Habe das bei Acryl noch nicht gewußt. Bei Ölfarben natürlich wegen Terpentin und den Dämpfen und bei Pastell mit Staub. Dewegen interessieren mich deine Erfahrungen damit.
 

Andrea_justme

Aktives Mitglied
@Andrea_justme
Uih, da hast Du ja noch allerhand vor. Und so Aufregendes. Und PC's sind ja vor allen Dingen auch für Allergiker geeignet - obwohl ... mit den ganzen Weichmachern weiß man ja auch nie so richtig ...

In der digitalen Malerei habe ich mich auch versucht. Meine Wahl fiel allerdings auf den Corel Painter. Ich habe dann aber feststellen müssen, dass einem die beste Software-Malsimulation nichts nützt, wenn man keine Praxis mit den analogen originalen Medien hat(te). Tja, und nun versuche ich mir diese Praxis anzueignen.

Ja. Mit den Weichmachern habe ich auch überlegt. Aber als er neulich nicht so wollte und ich dagegen getreten habe, war es doch recht hart, ich denke, es geht schon :016-dead-3:

Mit dem Corel Painter ging es mir genauso. Ein wunderbares und umfassendes Programm, aber ohne Praxis... so griff ich auch zu Pinsel und Blatt.
Photoshop wäre nicht mehr meine erste Wahl, aber viele Tutorialschreiber verwenden es und so ist es gut, sich erst einmal in die Materie einzuarbeiten. Viel übersichtlicher finde ich tatsächlich Procreate. Man kann auch *psd erstellen und dann in einem umfangreicheren Programm nach- bzw. weiter arbeiten.

Super, das du jetzt ein Medium für dich gefunden hast. :thumbsup:

Da bin ich auch gespannt. Ich habs zwar nicht so mit Elfen und Gnomen, mehr mit Gothic oder in Richtung Steampunk , aber das heißt nicht, das mich nicht auch andere Richtungen interessieren.

Oh ja, Gothic und Steampunk finde ich auch super. Und, ich finde fast als Steigerung, Pop-Surrealismus, da habe ich gerade zwei Bücher neben mir liegen.
 

Andrea_justme

Aktives Mitglied
Ich finde es schade für dich, dass du auf die Acrylfarben reagierst.:077-sad-1:

Wenn die Frage ok ist: Dünsten die Allergiestoffe dann aus, oder hast du viel Hautkontakt? Und wie äußert sich das denn in Symptomen? Sorry für die dummen Fragen, aber ich Habe das bei Acryl noch nicht gewußt. Bei Ölfarben natürlich wegen Terpentin und den Dämpfen und bei Pastell mit Staub. Dewegen interessieren mich deine Erfahrungen damit.
Ja, klar, ist das okay.
Die meisten enthalten halt Konservierungsmittel aus Verbindungen der Isothiazolione. Das wurde damals aus dem Boden gestampft, als man schnell eines brauchte und es war kaum erprobt (woher kennen wir das nur?!) . Dann kam der Salat, es sind etliche Menschen darauf allergisch. Mancher sitzt im Büro und hält es nicht mehr aus, weil ein neuer Fußboden verklebt wurde (kleber) oder die Wand bestrichen (auch da die Farbe), im Hotel in den Betten (Waschmittel).. und so weiter. Ein Schnellschuss, der nach hinten los ging. Es wird reagiert, in Mitteln, Kosmetika, die auf der Haut verbleiben, darf es schon nicht mehr eingesetzt werden.
Ist der Stoff, wie fast alle, in einer geringfügigen Menge enthalten, muss er nicht deklariert werden. Meistens wird es schon gemacht, aber ja... meistens. Um davon eine neue Allergie zu bekommen, reichen die Kleinstmengen in der Regel nicht aus, für einen Menschen, der bereits diese Allergie hat, reichen Spuren. Das vorab.

Die Allergie kann durch Einatmen oder Kontakt entstehen. Mancher sagt, er hielte es mit Maske und Handschuhen aus, aber das kommt für mich nicht in frage. Ich vertrage auch die meisten Masken nicht, davon mal abgesehen. Ich hatte nun bereits die zweite Entzündung am Kopf davon. Manche stinken ja schon beim Aufmachen..
Anekdote am Rande - ich habe mir extra eine von den "German doctors" gekauft - aufgemacht, fast umgefallen, so stank sie. Made in China natürlich auch.

Zurück zu deiner Frage. Mit Acryl schmiere ich tatsächlich erheblich mehr, als mit Aquarell. Es verteilt sich auf Hände und mancher Kleks findet sich auf dem Arm. Aber schon die Ausdünstungen würden mir reichen. Ich reagiere z.B. schon, wenn ich eine Person umarme, die tonnenweise Haarspray trägt. Meine Schwester, zum Beispiel, das ging gar nicht.
Die Reaktion reicht von kleinen Eiterpickelchen, bis zu einem Ekzem. Mein Schwachpunkt ist mein Ohr, dort brodelt es sofort, kann über Nacht zu einem dicken Ekzem werden und das Problem ist eben die Nähe zum Kopf. Notfallcortisontropf ist mir nicht fremd. Es schwillt an, geht, wenn ich nicht schnell Einhalt gebiete, auf Kopf und Gesicht über. Das schlimmste Mal war, da war der ganze Kopf geschwollen, so, dass ich nicht einmal aus den Augen schauen konnte.
Inzwischen habe ich mein Cortison und Antibiotika hier liegen, kenne meinen "Feind" und weiß meistens, worauf ich achten muss.

Fazit : Ich persönlich würde aufmerken, wenn ein undefiniertes Hautjucken- oder brennen beginnt und versuchen heraus zu finden, wobei es ausgelöst wird und dann vielleicht das "wodurch" heraus zu finden. Der Mist ist, wenn man mit den Allergien anfängt, steigert es sich gerne.
Drum schließen wir mit dem wahren Wort: "Wehret den Anfängen". :)
 

canvas

Senior Mitglied
Oh... das klingt wirklich schlimm und einschränkend. Vielleicht hilft das auch dem Einen oder Anderen hier, was du beschreibst. Danke für die ausführliche Erklärung.
Ich wünsch dir alles Gute damit und hoffe, dass du trotzdem ein Medium findest, das machbar ist.
 

Andrea_justme

Aktives Mitglied
Danke schön, Lisi!

Ja genau, vielleicht liest es Mancher, vor allem, dass man sich auf die Angaben leider nicht verlassen kann. Ich glaube, Allergien werden oft unterschätzt, das habe ich aber ehrlich gesagt früher auch. Wenn die Belastung zu groß ist, geht es mir mittlerweile auch auf die Pumpe, das habe ich oben noch vergessen.

Ja, ich werde weiter machen. Nun geht es auch wieder. Aber im ersten Moment war ich echt ziemlich depri. Klar, grundsätzliche Dinge bleiben gleich oder ähneln sich beim Malen, aber das Medium muss man lernen, man erkundigt sich welche Farben, welche Pinseln.. und ganz am Schluss... ich habe meinen Pastellkurs in einen Acrylkurs umtauschen können, das ist nun auch für die Katz. Aber ich habe etwas zurück bekommen. Es ist nicht das Wichtigste, aber es kostet ja nun mal auch alles sein Geld.
 

mwz95

Mitglied
Es gibt einen Künstler, der nach einer Vergiftung nicht mehr mit Öl und Acryl malen konnte. Er hat daher mit Lebensmittelfarben bunte und abstrakte Bilder geschaffen. Da diese Farbe verblasst, hat er die Werke fotografiert.

Schau mal hier, wenn Du möchtest. Ich finde es total spannend!

 

Ronni

Aktives Mitglied
@Andrea_justme
Oh mein Gott, dass das solch schlimme Auswirkungen hat, war mir nicht bewusst. Das tut mir jetzt noch mehr leid, Andrea.
Vielleicht ist das ja wirklich was für Dich, was Martin da entdeckt hat.

@mwz95
Martin, ich find's schön, dass Du Dich jetzt etwas mehr in das Forum einbringst. :thumbsup:
 

Andrea_justme

Aktives Mitglied
Schau mal hier, wenn Du möchtest. Ich finde es total spannend!

Martin, ganz herzlichen Dank für den Link! Ich weiß nicht, ob diese Art des Schaffens etwas für mich ist, aber es ist auch ein Artikel darüber, nicht aufzugeben und andere Wege zu gehen. Ja, da die Duftstoffe kommen bei mir auch gerade dazu - das nur am Rande.

Eine bemerkenswerte Künstlerin. Ich habe mir alles durchgelesen und werde mir die Seite speichern, für weniger heitere Tage. Noch einmal vielen Dank!
 
Oben