Artemisia die Dritte.....(ich kann's nicht lassen ;-))

HaGe

Aktives Mitglied
Vielen Dank, Ursela. Und mit so einem ganz ordinären Schwamm bekommt man tatsächlich Ölfarbe wieder ab? Und bei der Venus sogar Acrylfarbe?
 

Andrea_justme

Aktives Mitglied
Ursela, so ungeduldig kannst du gar nicht sein, denn du fängst von vorne an und das finde ich beachtlich.
Ich noch so Ahnungslose lese gerne alles mit und ich lerne. auch hier nehme ich Platz und bin gespannt auf die Dritte :)
 

catsndogs

Senior Mitglied
Gut, daß Du es nicht lassen kannst!
Also hoffe ich auf einen neuen Versuch und finde, beim Hals dürftest Du dann ruhig vom Original abweichen und ihn schlanker gestalten.
Im übrigen ist erwiesen, daß auch den alten Meistern nicht alles gelungen ist, so manches wurde übermalt.
 

evalena

Forum-Guru
Vielen Dank, Ursela. Und mit so einem ganz ordinären Schwamm bekommt man tatsächlich Ölfarbe wieder ab? Und bei der Venus sogar Acrylfarbe?
Ja liebe Hildegard :-)...jedenfalls so weit, wie du am eingestellten Foto sehen kannst. Ich mach das tatsächlich am Spülbecken und kratz dann mit Wasser und Spülmittel was das Zeug hält. Vermutlich geht das auch nur, weil ich die Malplatte vorher mit einigen! Schichten Gesso grundiere. Gesso wird ja bickelhart. Auf Leinwand könnte das problematisch werden?
Also hoffe ich auf einen neuen Versuch und finde, beim Hals dürftest Du dann ruhig vom Original abweichen und ihn schlanker gestalten.
Das habe ich gemacht liebe Saskya...Ich hoffe, es ausreichend sichtbar hingekriegt zu haben so dass man es auch sieht.
Habt Dank für's Reinschauen und eure Worte...:-)
und ein schönes Wochenende euch allen....
 

HaGe

Aktives Mitglied
Ja liebe Hildegard :-)...jedenfalls so weit, wie du am eingestellten Foto sehen kannst. Ich mach das tatsächlich am Spülbecken und kratz dann mit Wasser und Spülmittel was das Zeug hält. Vermutlich geht das auch nur, weil ich die Malplatte vorher mit einigen! Schichten Gesso grundiere. Gesso wird ja bickelhart. Auf Leinwand könnte das problematisch werden?
Boah, das ist richtig mutig! Acrylbilder übermale ich einfach wieder mit Farbe und beginne neu. Ölbilder, die nicht gelungen sind, hielt ich bisher für verloren. Danke für Deine Tipps, liebe Ursela!
 

evalena

Forum-Guru
Hildegard....das mach ich allerdings mit dem Risiko, dass es langfristig Probleme geben könnte. Weil: Man sagt ja: Man dürfe NIE Acryl auf Öl auftragen. Und ich habe auf die abgekratzte Farbe erneut eine Schicht Acryl-Gesso aufgetragen. Ich glaube allerdings, dass das wegscheuern mit Spülmittel die ölige Schicht schon entfernt hat. Ich habe ein Haus renoviert...Und da habe ich vor dem Farbauftrag auch die fettigen Oberflächen mit einem Fettlöser bearbeitet. Die Farbe hat wunderbar gehalten.
 

marlies+48

Forum-Ikone
Oha, da bist da aber rabiat ans Werk gegangen. Etwa mit einem Stahlschwamm, mit dem ich Angebranntes aus den Töpfen kriege oder doch "nur" mit einem Scheuerschwamm?
Wie sich Ölfarben verhalten weiß ich nicht. Außer meine BR-Bilder habe ich noch keine in Öl gemalt.
Mit meinen Aquarellfarben habe ich es einfacher. Die werden aufgeweicht und abgewischt. Klappt nicht immer, aber meistens.
Dann wünsche ich dir gutes Gelingen bei deinem Neuanfang.
Liebe Grüße Marlies
 

evalena

Forum-Guru
Danke Marlies....:-)
Und entschuldige bitte die späte Antwort. Ja, es ist ein ganz normaler Scheuerschwamm, der in der Regel für den Abwasch gedacht ist.
 

evalena

Forum-Guru
So - ein sanfter erster Farbauftrag ist vollbracht..;-) Also wirklich nur eine Ahnung wie's kommen soll. Die eigenartige Gestalt auf dem Gemälde rechts im Bild wird so abgedunkelt, dass sie am Ende kaum mehr zu sehen ist. Darum ist sie - mangels Ehrgeiz meinerseits - etwas grobmotorisch gestaltet.

Dummerweise habe ich bei eben dieser - eh schon missgestalteten Figur - zu einem Pinsel gegriffen, der noch Rot-Rückstände in sich hatte. Und das zeigte sich dann auch auf der Malplatte. Da ich alleine war, konnte ich so schön herzhaft schimpfen (ehrlich gesagt fluchen ;-)) und habe dann den Pinsel zum Wegwerfen auf die Seite gelegt. Dummerweise ist er zu den Auswasch-Pinsel geraten und lag anderntags erneut- und von mir unbemerkt zum Einsatz bereit - auf dem Tisch. Peng...dieselbe Geschichte nochmals. Einige von euch kennen sicher den Film: "Die Wüste lebt". Da hebt ein Affe ein Stein etwas hoch, guckt darunter, sieht eine Schlange - und schwubbs- fällt in Ohnmacht. Erwacht - hebt erneut denselben Stein, guckt darunter, sieht die Schlange - und schwubbs - fällt erneut in Ohnmacht. Der Affe war mir gestern sehr nah....;-)
 

Anhänge

  • Artemisia (2).JPG
    Artemisia (2).JPG
    2,4 MB · Aufrufe: 22

Mon

Senior Mitglied
Mein Mitleid zu Deinem Horrorpinsel hast Du, aber das Bild hat darunter wohl nicht gelitten, sehr schön hell und die Falten bewundere ich schon wieder!
 

levina

Senior Mitglied
ein bisschen muss man dem Zufall auch sein Spiel lassen. Ich sehe vieles inzwischen mit der Brille "anders" und nicht mehr "besser" oder "schlechter". So ein bisschen rot-Ton kann dir doch nicht in die Suppe spucken. Bei Bob Ross gab es immer die legendären "Happy Accidents".
Das Bild wird so oder so toll - schaue gespannt weiter zu!
 

red

Senior Mitglied
Gut, dass du den ersten Wurf versaut hast, dann bin ich nämlich nun von Anfang an dabei. Für den zweiten Wurf wünsche ich dir viel Erfolg.
LG Rainer
 

KarinV

Senior Mitglied
Ich kann dir hier leider gar nichts dazu sagen. Hab auch mal mit Ölfarben angefangen, das aber recht schnell wieder bleiben lassen.
Ich bewundere dein Durchhaltevermögen und bin weiter sehr interessiert dabei.
 

Ernest

Forum-Ikone
Liebe Ursela,

nach - für meine Verhältnisse - langer Abwesenheit habe ich nun auch auf der Zuschauerbank Platz genommen. Wie Du ja weißt sind meine Tage zurzeit um einige Stunden zu kurz. Ich fand den Gesichtsausdruck bei Deiner nunmehr dritten Artemisia sehr schön und bedauere, dass Du dieses so radikal weggekratzt hast, denn ich denke die Wuchtigkeit des Halses hätte man auch durch Licht und Schatten entschärfen können. Ich meine gerade Dir könnte dies gelingen, aber es ist nun wie es ist...! Mein Vorteil dabei: Obwohl ich den Zuschauerbereich zu spät betrete, komme ich nun in den Genuss dem neuen Werk von Beginn an beiwohnen zu können!

LG Erhard
 

evalena

Forum-Guru
Ihr lieben Alle....Habt vielen Dank für's Vermitteln von Zuversicht dass die Artemisa gelingen könnte. Selber darf ich darüber gar nicht nachdenken, weil ich dermassen daran zweifeln würde, dass ich auf der Stelle damit aufhören müsste. Ich tendiere dazu, die Ziele - gemessen an meinen Erfahrungen - immer zu hoch zu stecken. Aber ein Motiv muss mich "rufen". Und die Artemisa tut dies zum dritten Mal, obwohl es nicht gerade eine klassische Schönheit ist.

@Erhard: Die alte Version habe ich nicht wegen des Halses weggeputzt, sondern weil die Licht/Schattenverhältnisse völlig aus dem Ruder liefen. Alles wurde zu dunkel und dazu noch fleckig. Darauf hätte ich nicht aufbauen können. Dem Hals werde ich beim Haaransatz noch Schatten spenden...Und hoffentlich verschlankt sich dann der Hals soweit, dass er nicht mehr stört. Karin hat ja schon darauf hingewiesen und erwähnt, dass dies eben auch auf den Originalen so ist. Etwas verschlankt habe ich ich ihn ja schon....Ich werde mich aber bemühen, den Verschlankungseffekt noch zu steigern. Ich danke dir SEHR! für's hingucken!!!!

allen einen ganz schönen Tag....die Sonne lacht, Frühlingswärme legt sich sanft über Land und Menschlein....:-)
 

Ronni

Mitglied
Bewundernswert, Deine Geduld und Ausdauer!
Ich nehm' dann auch mal Platz in der Zuschauerloge, und bewundere wie Monika auch schon jetzt die Falten.
 

Neueste Beiträge

Oben