Aufgegeben (Gouache)

Joachim

Senior Mitglied
Gouache auf Papier, 40x50

Habe dieses Haus in unserem Landkreis gefunden. Man hatte wohl schon mit der Renovierung begonnen und es dann wieder aufgegeben.
Habe dabei die "Designer Gouache" von Schmincke getestet. Sie ist Schminckes Nr. 2 unter den Gouachefarben. Die Nr. 1 ist die Horodam Gouache in feinster Künstlerqualität und wohl eine der besten Gouachfarben auf dem Markt. Aber auch die Nr. 2 lässt sich sehr gut verarbeiten, ist von feiner Qualität und hat einen etwas höheren Kreideanteil. Letzteres sorgt für eine besonders gute Deckfähigkeit.
 

Anhänge

  • Aufgegeben8.jpg
    Aufgegeben8.jpg
    197,5 KB · Aufrufe: 208

Annerl

Forum-Ikone
Eigentlich ist es gut, dass nicht weiter renoviert wurde. Dann hätte es ja sicher nicht mehr als Motiv gedient.
Das sieht klasse aus. Ich liebe die Bilder mit diesen Häusern.
 

Ernest

Forum-Ikone
Sehr schönes Motiv und - wie von Dir gewohnt - perfekt umgesetzt. Allerdings irritiert mich estwas die diffuse Darstellung z.B. des rötlichbraunen Busches rechts vom Haus, während das Blattwerk weiter hinten wiederum deutlich kontrastreicher daherkommt.

LG
Erhard
 

Farbfantasien

Forum-Guru
Das ist ein wunderschönes Bild, Joachim.
Durch die teils diffuse Umgebung wird der Blick toll auf den Hauptdarsteller, das Haus gelenkt :clapping::clapping::clapping:
 

Rioja

Aktives Mitglied
Schließe mich da Monikas Meinung an. Gerade dieses Wechselspiel lenkt den Blick. Ein ausnehmend schönes Bild :)
 

Joachim

Senior Mitglied
Danke Euch vielmals!!!
@Erhard, habe mir vorgenommen wieder etwas lockerer zu werden, also eine Art Balance zu entwickeln, zwischen eher genaueren Darstellungen (für der oder die Hauptdarsteller) und ungenaueren, schnell gemalten Bildteilen. Da bin ich noch am Üben und Testen.

LG Joachim
 

Ernest

Forum-Ikone
Danke Euch vielmals!!!
@Erhard, habe mir vorgenommen wieder etwas lockerer zu werden, also eine Art Balance zu entwickeln, zwischen eher genaueren Darstellungen (für der oder die Hauptdarsteller) und ungenaueren, schnell gemalten Bildteilen. Da bin ich noch am Üben und Testen.

LG Joachim

...alles gut. lieber Joachim, es ist DEIN Bild und jeder gestaltet SEIN Bild nach gutdünken, es fiel mir nur ins Auge, weil ich dies von Dir nicht gewohnt bin/war.

LG
Erhard
 

levina

Senior Mitglied
wie gut, dass sich immer wieder was verlassenes für dich findet :-) Mag diese Motive auch sehr. Bezüglich Detaillierung ging es mir beim ersten Betrachten wie Ernest. Finde aber super, dass du da auch etwas mutiger experimentierst, um deine Linie zu finden!
 

sika

Senior Mitglied
Gerade dieses Spiel zwischen diffuse und genau macht das Bild noch reizvoller - wunderschön!
Auf mich wirkt es fast wie ein Pastell, kaum zu glauben, das man diese Wirkung mit Gouache errreichen kann, liegt wohl am hohen Kreideanteil.
 

Inge

SUPERVISOR
Hallo Joachim,
erst hatte ich beim Bildtitel schon einen Schreck. Von dir eingestellt und dann "aufgegeben"?? Dabei dachte ich natürlich auf's Bild bezogen bzw. dass das nicht sein kann :eek:
Jetzt bin ich schon beruhigt und die Welt ist wieder im Lot. :cool:
Wg. deiner Einschätzung der Farbqualitäten: Hast du schon mal mit Carand'Ache Guache gearbeitet? Bei mir landet sie ja meist nur UNTER der Ölfarbe, wofür sie eigentlich zu schade ist.
 

Jam_ART

Forum-Guru
Tolles Motiv und gut gezeichnet bzw gemalt...
Keine Kritik...aber man (n) könnte hier etwas weniger exakt darstellen... ist aber nur meine Meinung ...würde mehr "aufgegeben" aussehen...
Außerdem die Bildeinteilung --> aber hier schick ich Dir eine PN
 

Joachim

Senior Mitglied
Hallo Inge, danke Dir für Deinen Hinweis! Diese Gouachesorte kannte ich noch nicht. Ich habe ja auch noch einen vollen Satz Horodam Gouachefarben. Manche sagen das sei das Beste was derzeit auf dem Markt zu haben ist, da Schmincke zu den wenigen Anbietern gehört, die eine feinste Gouache in Künstlerqualität herstellen. Die besten anderen Sorten erreichen meist "nur" die feine Qualität der Designer Gouachefarben. Ein Umsteigen würde sich daher nich wirklich lohnen.

LG Joachim
 

ErnstG

Senior Mitglied
Motivwahl und Umsetzung aller erste Sahne, wie alle Deine Arbeiten,
egal mit welchem Medium! Herrlich auch die Grünvarianten rund um
den "Helden", das gefällt mir.
Tja, mit Gouache mache ich noch immer sehr, sehr zaghafte Versuche
und würde gern einmal eine "eigenständige" Arbeit damit fertigen.

Ernst
 

Motte

Forum-Guru
Ja, das Grün, die kräftigen Farben gefallen mir immer besonders, wunderschön dargestellt, tolles Motiv!
 

birdy

Senior Mitglied
Dachte beim Titel erst, du hättest das malen mit Gouache aufgegeben... :(
Aber zum Glück zeigst du uns ein weiteres, deiner erstklassigen Umsetzungen mit diesem faszinierendem Medium.
Macht Lust, die Gouache vorzukramen und wieder mal eines zu versuchen. Bisher vernachlässigte ich Gouache, wohl in der Tatsache, dass meine Künste nicht an deine schönen und klaren Bilder rankommt.
....und auch, weil die Qualität der Farben eher von der billigen Sorte sind...

Wunderschön, danke fürs zeigen.

lg,
Erwin
 

Joachim

Senior Mitglied
Vielen Dank Euch allen!!!
@ Erwin, ja Gouache ist wirklich ein faszinierendes Medium. Es gab vor längerer Zeit aber auch Momente, wo ich fast aufgegeben hätte und meine Gouachefarben in die hinterste Schublade verbannt habe. Aber bevor man sich mit einer Maltechnik richtig anfreunden kann, muß wohl erst das Tal der Rückschläge überwunden werden. Mittlerweile komme ich ganz gut damit zurecht. Nachdem ich die Acrylmalerei endgültig an den Nagel gehängt habe, ist Gouache neben Öl, für mich wieder in den Vordergrund gerückt.
Was die Farbqualität angeht, ist man mit der Designergouache von Schmincke schon sehr gut bedient. Das Titanweiß dieser Sorte übertrifft nach meiner Meinung sogar das der Horodamgouache, weil ihr höherer Kreideanteil noch besser deckt.

LG Joachim
 

birdy

Senior Mitglied
Danke für den Hinweis mit dem Titanweiss.....
Leider habe ich nur aus Neugier mal ein Set der billigeren Sorte gekauft um Gouache mal kennenzulernen, aber damit kann und konnte ich nicht viel anfangen. Vermutlich sind hier die Unterschiede sogar merkbarer als bei Aquarell.
Meine Acrylfarben hängen nicht am Nagel,....die werden noch zum streichen der Gartenzwerge verwendet ;) für mehr sind sie (für mich) nicht zu gebrauchen. Wenn man vom Öl kommt, ist die Acrylpampe wahrscheinlich die letzte Alternative...zumindest sehe ich das so.
Ich bleibe allerdings Aquarellist, mit ein paar Ausflügen zu anderen Medien und Materialien, anderen Techniken...und anderen Hobbys.

lg,
Erwin
 

Neueste Beiträge

Oben