Copyright: gekaufte Vorlage, aber Rechte unklar...

levina

Senior Mitglied
Hallo liebe Happies!

für mein aktuelles Bild habe ich mir eine Vorlage von IStock ausgesucht und auch die Nutzungsgebühr (recht günstig: 8 oder 9 Euro waren es) bezahlt. Jetzt ist mir aber doch nicht so klar, was ich damit tatsächlich machen darf. Es malen und zu Hause aufhängen ja ganz sicher. Aber wie sieht es mit Veröffentlichen des gemalten Bildes auf meiner HP oder hier im Forum aus? Und dürfte ich das gemalte Bild verkaufen?
Hier der Link: https://www.istockphoto.com/de/foto/auf-augenhöhe-gm689565190-126950469

Normalerweise arbeite ich gerne mit eigenen Fotos, aber wenn es ein bestimmtes Motiv sein soll, kommt man manchmal doch nicht ohne externe Quellen aus.
Kenn sich jemand von euch aus?
 

Lillemut

Senior Mitglied
Damit kenne ich mich nicht so gut aus. Diese Vereinbarungen sind immer ellenlang und unverständlich.
Auf der einen Seite steht da nur zum persönlichen Gebrauch. Aber für Webseiten darf ich die Bilder benutzen, Postkarten drucken und verkaufen nein.

In der letzten Zeile steht immer ... kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Frage haben.
Genau das würde ich tun.
Dann bist du auf der sicheren Seite.

Du hast keine Schafherde in der Nähe, die du fotografieren kannst?:seenoevil::speaknoevil: (Ironie aus) Schönes Motiv.
 

Bunny0904

Aktives Mitglied
Im Großen und Ganzen deckt die Standardlizenz wohl alles ab was man in 'unserem' Bereich so braucht.
Auf Deiner Homepage darfst Du es zeigen, also generell darfst Du es zeigen (Präsentationen sind in der Standardlizenz enthalten, Werbung und Social Media ebenfalls ebenfalls, hier gilt es zu beachten dass das Foto gelöscht werden muss wenn man kein Abo mehr mit iStock hat und/oder gegen die Regeln verstößt).
Etwas unklar ausgedrückt ist der Bereich um mit dem Foto ein Projekt mit mehreren Teilnehmern zu starten.
Vervielfältigen darfst Du es nicht (das Original nehmen, damit Tassen und Co bedrucken lassen und kommerziell veräußern) und auch generell nicht auf irgendwas drucken.
Einerseits darfst Du Schüler damit unterrichten, andererseits aber nicht. Das ist sehr unklar ausgedrückt!
Zur redaktionellen Verwendung ist das Foto nicht (journalistisch) gekennzeichnet, dementsprechend darfst Du das Originalfoto nicht in einer Zeitschrift unterbringen, das ist eine Extra-Lizenz die man kaufen muss.
Ein Markenzeichen oder Logo darfst Du auch nicht draus machen (was sich hier irgendwie mit der Werbung und dem Marketing überschneidet).
Den Urheber zu nennen ist auch bei einem gemalten Bild Pflicht!
Generell wäre ich vorsichtig bei einem Verkauf weil Du dann keinen Einfluss mehr hast was damit geschieht solange Du nicht ganz ganz genau weißt ob das jetzt ok ist oder nicht.
Du hast das Bild ja verändert, das verändert auch die Sachlage, allerdings drehen sich viele gern die Dinge so, wie sie es gerne hätten.

Ich würde also tatsächlich auch genau nachfragen, solange bis es jemand auf normal-deutsch übersetzt und Du schriftlich hast was Du wissen willst.
 

MonaB

Forum-Guru
Teammitglied
Administrator
Vielen Dank Karin, da bin ich auch mal gespannt, was die sagen
 

levina

Senior Mitglied
Gestern kam prompt die Antwort - sehr klar und ja auch recht schnell. Der Service stimmt also schon mal und mit dem Inhalt kann ich auch gut leben:

"Die Standardlizenz deckt Sie für die folgenden zwei Vorhaben mit dem Bild ab:
- Veröffentlichung eines Fotos des gemalten Bildes in Internetforen und auf Ihrer Website
- Ausstellung des gemalten Bildes

Für den Verkauf des gemalten Bilden benötigen Sie die erweiterte Lizenz "Produkte für den Wiederverkauf"."

Wenn es also jemand kaufen wollte, dann kann ich ja immer noch die erweiterte Lizenz erwerben (und natürlich aufschlagen ;-))
 

canvas

Senior Mitglied
Finde das sehr interessant, weil unsere Nutzung ganz selten irgendwo genau definiert ist. Wir füllen da doch eine Nische aus. Um so interessanter die Antwort auf deine konkrete Frage. Danke dir, dass du uns die Antwort auch hier schreibst.

Hab mal bei deinem Bild geschaut:
Wenn man die Standardlizenz um den Wiederverkauf erweitert steht da, dass 19 Credits anfallen würden. Wenn ich es richtig gesehen hab, kauft man entweder ein Abo oder zahlt mit Credits (18 Credits 125,00 und 24 Credits 160,00). Also käme das bei diesem einen Bild auf ca. 132 Euro. Auch nicht wenig, das wäre dann doch recht kostspielig. :045-shocked-3:
 
  • Like
Reaktionen: Mon

Joanne

Aktives Mitglied
Ja, teuer, zumal der Fotograf mit Sicherheit nicht so viel daran verdienen wird. Andererseits kann man aber auch selbst Schafe fotografieren gehen oder aber guckt 1000 Fotos an, weiß dann, wie ein Schaf aussieht und malt eine eigene Kompostion, die keinem der Fotos zu ähnlich sieht. Man darf also Schaf Dolli oder Elfriede nicht erkennen. :D Zumindest ist sowas eine Option, für Leute, die keine Möglichkeit haben, Schafe zu fotografieren.
Bei Verstößen wird es um ein Vielfaches teurer. Den Urheber muss man auch benennen.
 

Neueste Beiträge

Oben