Die ersten Menschen..

Bunny0904

Aktives Mitglied
..hießen Adam und Eva und waren Menschenaffen.
So stand es damals in meiner Biologiearbeit und ich hab eine ganz miese Note bekommen. Dabei hatten wir in der Stunde vorher Religion...
Ein Kind kombiniert und so habe auch ich kombiniert und meine Lehrer zur Verzweiflung gebracht. Das kann ich auch heute noch. :wink:
Die ersten Menschen die hier aber gemeint sind, sind meine ersten in Pastellkreide.
Vor vielen Jahren habe ich mal welche (3) in Kohle gemalt, aber weil mein Hirn seit dem ein wenig enigetrocknet ist (das Alter halt..) hab ich bei der Dame links meine Freundin und Mallehrerin zu Hilfe bitten müssen, so nach der Art 'wie ging das noch gleich?'. In Farbe ist es eben doch was ganz anderes als in Graustufen.
Also hab ich mich an die Grünuntermalung gewagt, die natürlich auch in Pastellkreide möglich ist, viel pink und purpur wird benutzt und das war wirklich sehr schwer weil pink meine absolute Hassfarbe ist. Sie darf an Blümchen sein und generell in der Natur, das wars aber auch schon. Immer diese Gänsehaut wenn ich wusste, nu is wieder pink dran. :nomouth:
Das Originalfoto ist zwar schön aber ganz schlecht zum malen weil es keine definierte Lichtquelle gibt, der typische Handyfilter drauf liegt und man demenstprechend auch nulligsten Schatten hat, aber ich hab versucht das Beste raus zu holen und das alles hat nun ein halbes Jahr gedauert. Für mich ein absolutes Langzeitprojekt weil ich ja niemals nicht durchpause sondern immer per Hand vorzeichne und das muss dann latürnich genau sitzen. Dazu die Planung der Farben, das Extrahieren der Farben, etc, da geht mal Zeit drauf. Zumal nicht jeder Tag ein Maltag ist und man auch mal was anderes zu tun hat wenn die Malerei nur so nebenher läuft.
Ein lieber Mensch aus dem Dorf wollte also gern seine Tochter gemalt haben. Gut, dachte ich, nette Übung. Und die Mutter des Kindes. Ok, dachte ich, also zwei Übungen. Und dann kam das Foto, ein Doppelportrait ohne Licht und Schatten. Kennt ihr das, wenn man eine bestimmte Situation hat und das Gefühl als würde alles stillstehen? Im Film würde in positiven Dingen Engelsgesang zu hören sein und ein Licht um einen herum scheinen. In negativen Dingen reißt man die Arme hoch und rennt schreiend davon. Ich hörte keine Engel singen aber immerhin auch keine die sich übergeben, ich stand also starr da und versuchte noch das Ruder herum zu reißen aber nein, es sollte genau das Foto sein. Weil Mama auf dem Foto mal herzhaft schön lacht. Bei dem Kind handelt es sich um eine naturschöne junge Frau mit einer unglaublich tollen Ausstrahlung. Leider sind beide auch noch geschminkt, keine von beiden hat es nötig, aber Schminke weglassen geht irgendwie nicht.
Der wirklich nette Mann ist allerdings zufrieden mit dem Ergebnis, beim Betrachten merkte man doch das er seine Tochter sehr liebt.
Ich hab einiges weg gelassen (Handtaschengurt) und manches auch anders gemalt aber er meinte das er sie gleich erkennt und damit ist für mich alles erfüllt, wenn ich mal mehr Übung hab kann ich auch pingeliger werden (ob da noch was geht...?:astonished:)
Man merkt schon, Hasi kommt mal wieder nicht zum Punkt, ich beeile mich mal ein wenig.
Juchhu, ich hab meine ersten Menschen fertig und schwer zu malen waren sie auch!
Das war fix!

edit(h): Tote Dinge malen liegt mir leider gar nicht, die Lederjacken waren fast schwerer als die Haare und die Reißverschlüsse würden auch als Fransen durchgehen..


Pastellmat, 50x70
Kreiden von Blockx und Rembrandt
Stifte von Caran d'ache, Stabilo, Conte a Paris und Faber Castell Pitt Pastell sowie mein heißgeliebtes Charcoal schwarzschwarz von Faber Castell
 

Anhänge

  • Elisa.jpg
    Elisa.jpg
    525,5 KB · Aufrufe: 38

Wolfi99

Mitglied
Fleißige Arbeit, ohne Frage ein fotorealistisches Bild.. Wenn man die Schärfe der Gesichtsdarstellung sieht, dann versteht man auch, warum Fotografen früher mit Weichzeichner-Objektiven gearbeitet haben. :cool:

Wolfgang
 

Goldbeere

Aktives Mitglied
Hallo Bunny0904,
Zuerst muß ich sagen gemalt ist es fantastisch, ich bin absolut begeistert und sehe wie weit mein Weg noch ist. Die Kleidung finde ich perfekt und ich denke das du dich am Reißverschluss störst wird deinem Können nicht gerecht, noch besser wird nur ein Foto. Deine Haare lassen mich vor Neid erblassen (ich muß mich nachher irgendwie von meiner Frau aufbauen lassen). Die Gesichter sind sehr sehr gut gemalt, was ist es was mich stört, lange muß ich das Bild auf mich wirken lassen. Dann habe ich es zumindest für mich gefunden; die Gesichter wirken fast wie nachträglich eingefügt, die Ränder der Kleidung zur Haut ist zu Hart, die Kleidung hat zur Haut hin einen Rand mit kleinem Schatten. Dieser fehlt mir und meiner Meinung nach ist das alles was zu einem Pastellkreide - Meisterwerk fehlt.
Bunny0904 du hast hier ganz großes Kino gezeigt, ich ziehe meinen Hut vor dir.
 

Jam_ART

Forum-Guru
Obwohl es für mich relativ "hart" rüberkommt...ist es fantastisch gezeichnet bzw "gmoin" :080-cool:
g'foid m vui guad
edit(h): Tote Dinge malen liegt mir leider gar nicht, die Lederjacken waren fast schwerer als die Haare und die Reißverschlüsse würden auch als Fransen durchgehen..
:022-laughing-2: :022-laughing-2: :022-laughing-2: gottseidank
 

levina

Senior Mitglied
Doppelt schönes 2-Generationen-Portrait!! Die Grünuntermalung ist mega gelungen - ohne es zu wissen, sieht man sie nicht, mit dem Wissen, sieht man, dass sie viel für die realistische Wirkung der Haut tut. Echt toll!!
Aber ich kann dir leider nicht in allen Punkten zustimmen: tote Dinge, speziell (wahrscheinlich von dir nicht so geliebtes) Leder, liegt dir augenscheinlich sowas von :016-dead-3:.
Hihi, den Hintergrund liebst du vielleicht nicht ganz so, wie der stolze Papa seine beiden Lieben - aber bei den tollen Personendarstellungen braucht man auch keinen ausgefeilten Hintergrund - vielleicht nur ein bisschen weichere Übergänge dahin...

Also Adam und Eva legen die Messlatte für Folge-Affen verdammt hoch ;-)
 

Bunny0904

Aktives Mitglied
Manchmal seid ihr süß affig. :030-wink-5:
Danke euch für die ehrlichen Worte!
Teilweise kann ich die Kritik widerlegen weil das Foto wirklich hart rüber kommt, im Original sieht es weicher aus und die Übergänge nicht so stocksteif.
Schatten an der Kleidung fehlen tatsächlich einige, die geben das Original-Foto nicht her, ein Könner kann sicherlich Schatten malen wo keine sind, ich kann das leider nicht. Dafür fehlen einfach Übung und, ja, eben Können.
Karin hat es erkannt, ich hasse hasse hasse Hintergründe malen! Das rumgeschmiere ist schon schlimm, noch schlimmer ists wenn er etwas darstellen soll. Da könnte ich jedesmal ganz zensiert fluchen. €&&%#^{* (<---zensiert)
 

Neueste Beiträge

Oben