ein leichtes Wintermotiv für Öl-Maler

D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]In dieser Abbildung können Sie noch einmal die ersten Schritte dazu für die rechte Seite erkennen.


[/FONT]
 

Anhänge

  • 50.jpg
    50.jpg
    40,2 KB · Aufrufe: 108
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Setzen Sie danach mit Meißelpinsel-1 den Grasbewuchs ein und ergänzen diese mit einer Mischung aus Ockergelb und Titanweiß im Meißelpinsel-2.

[/FONT]
[FONT=&quot]Vervollständigen Sie den Hang links im oberen flachen Teil in gleicher Weise mit dem OvalMop in zwei Schritten (siehe Abb. 52). [/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
 

Anhänge

  • 51.jpg
    51.jpg
    52,4 KB · Aufrufe: 242
  • 52.jpg
    52.jpg
    52,4 KB · Aufrufe: 247
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Vervollständigen Sie den gesamten Hang der rechten Seite bis nach vorn hin.[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
 

Anhänge

  • 53.jpg
    53.jpg
    43 KB · Aufrufe: 115
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Dann ergänzen Sie schließlich noch längere Gräser im gesamten Hangbereich, so wie es die Abbildung unten zeigt.[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
 

Anhänge

  • 54.jpg
    54.jpg
    38,7 KB · Aufrufe: 112
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Beginnen Sie anschließend die Schneehügelreihen in obig beschriebener Weise in vielen Teilschritten auszumalen. Zusätzlich sollten auch noch dunklere Stellen mit eingearbeitet werden, wobei hier ruhig Schwarz zum Einsatz kommen kann.


[/FONT]
 

Anhänge

  • 55.jpg
    55.jpg
    46,4 KB · Aufrufe: 118
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Ein besonderer Blickfang stellt der abgetaute Teil in der Fahrbahn dar. Dieser ist zunächst mit aufgehelltem Dunkelsienna im Fächerpinsel zu grundieren und die Randflächen wie auch vorn [/FONT][FONT=&quot]mit v.Dyke-Braun leicht abzutönen. Die dunklen Steilränder sollten mit Schwarz im OvalMop abgesetzt werden.

[/FONT]
 

Anhänge

  • 56.jpg
    56.jpg
    114,9 KB · Aufrufe: 121
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Weiterhin sind die nächsten Hügelketten anzudeuten, wobei auch die Mischung T1, abgetönt mit zusätzlichen Dunkelsienna, als Dreckvermischung mit zum Einsatz kommen sollte.


[/FONT]
 

Anhänge

  • 57.jpg
    57.jpg
    38,5 KB · Aufrufe: 121
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Auf der linken Seite sind die Schneehügelketten etwas schmaler darzustellen, wobei es häufig völlig ausreicht mit dem Fächerpinsel lediglich die verschmutzten Aufwerfungen mit dem weiter abgetönten T1 einzusetzen.[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]Damit wäre das Gemälde fertig. [/FONT]
 

Anhänge

  • 58.jpg
    58.jpg
    41 KB · Aufrufe: 119
D

dr.bindewald

Gast
[FONT=&quot]Sie sehen, es war technisch sehr einfach, wenn auch stupide durch die sich ständig wiederholenden Darstellungen von Ästen, Zweigen und Schneehügeln.[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]Sie werden erstaunt sein, wie gut dieses Motiv bei den Betrachtern ankommt. Meines wurde mir gleich abgenommen.[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]Vergessen Sie nicht, vor Begeisterung, bei der Betrachtung ihres Meiserwerks, auch Ihre Signatur anzubringen, Wo: ist hier nicht ganz einfach. Ich habe diese auf der rechten Seite in den unteren Wiesenanteil platziert.[/FONT]
 

Anhänge

  • wimo-02.jpg
    wimo-02.jpg
    130,3 KB · Aufrufe: 141

Joko

Senior Mitglied
Vielen lieben Dank für diese Anleitung, Hr Doktor.
Ich male zwar mit Acryl, aber ich finde - ich kann diese wertvollen Steps auch für mich anwenden.
Ich habe erst vor kurzen mit der Landschaftsmalerei angefangen und stürze mich mit Begierde auf jede mögliche Weiterbildungsform.
Kurs ist für mich nicht möglich und die Bücher , die erhältlich sind, sind nicht besonders tauglich.
Also danke nochmals!!

PS: kann ich den Thread irgendwo abspeichern?
 

Neueste Beiträge

Oben