Es gibt ´ne neue Futterstelle........

Ernest

Forum-Ikone
So langsam spricht es sich bei unseren gefiederten Freunden rum ;) die ersten Gäste waren da!
Als erster war eine behinderte Amsel da, sie hat einen gesunden und einen verkrüppelten Fuß, da war meine Kamera allerding noch nicht aufnahmebereit. die kommt aber bestimmt wieder......!
Dann kam eine Meise sie schaute zunächst recht skeptisch zu mir rein, hatte wohl eine Bewgung hinter der Fensterscheibe wahrgenommen, dann aber siegte der Hunger!
Amseln sind wohl recht kämpferisch, denn es kam noch eine zweite, ihr fehlt der rechte Fuß, sie hat beim Futter kräftig zugelangt, armes Tier scheint ausgehungert zu sein.

Bin nun froh diese Futterstelle geschaffen zu haben, selbst wenn ausschließlich "Behinderte" kämen, wäre es eine gute Sache......
 

Anhänge

  • IMG_1295.JPG
    IMG_1295.JPG
    278,3 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_1250.JPG
    IMG_1250.JPG
    332,5 KB · Aufrufe: 71
  • IMG_1247.JPG
    IMG_1247.JPG
    307 KB · Aufrufe: 69

Jam_ART

Forum-Guru
Gratuliere @Erhard...können sich sehen lassen , die Erstfotos Deiner Selbstschußanlage...
Der Herr Amsel gefällt mir am Besten.

*) ein Freund und Fotokollege von mir aus unserem Fotoclub hat sich Zuhause bei seinem Vogelhäuschen etwas Ähnliches installiert...
Kamera mit Schnell Auslösung und mehreren Bildern /sec mittels Bewegungsmelder... oft kommt er pro Tag auf eine volle Speicherkarte...:D:D:D
Und von den Tausenden Fotos sind manchesmal sensationelle Momentaufnahmen dabei ...aber die Erfolgsquote ist und zufallsbedingt und dementsprechend "mager"...
Geduld und Menge...machts.
Er hat mit diesen Aufnahmen schon mehrmals Plätze unter den ersten 10 bei unseren Wettbewerben erzielt.
[ Landesmeisterschaft ( Steiermark) sowie bei den jährlichen Bundesmeisterschaften ( Österreichweit) ]
 

Ernest

Forum-Ikone
@Annerl, danke sowohl für Deinen Besuch, als auch für den hinterlassenen Kommentar!

@werner,
so sehr ich mich anfänglich über den Besuch der behinderten Amsel freute, so sehr fürchte ih ihr Auftauchen jetzt. Das Luder hat keinerlei Tischmanieren, sie kommt angeflogen wie ein Jumbo, landet infolge eines fehlenden Fußes mit einem geräuschvollen Plumps auf dem Fensterbrett und schon beginnt die
Fress-Arie! Dies tut sie aber in einer Art und Weise, die wirklich ärgerlich ist. Das Futter ist ein "Mischfutter" für Körner- und Weichfutter fressende Vögel angereichert mir allen möglichen anderen "Delikatessen". Die Amsel will aber nur bestimmte größere Brocken und um an die ran zu kommen, schleudert sie mit ihrem großen kräftrigen Schnabel in hecktischen seitlichen Ausschlägen nach rechts und links radikal alles was ihr nicht zusagt aus der Futterstelle raus. Das bedeutet, dass ich quasi nach ihrem 3. Besuch einen neuen Becher voll Futter nachfüllen muss. Das schöne Futter landet alles unten in den Büschen.

Vertreiben mag ich sie aber auch nicht, sie kann sich mit ihrem Handicap ja nicht in gleicher Weise wie die Artgenossen ernähren. Wenn sie ihr Chaos beendet hat, hüpft sie fröhlich auf dem Fensterbrett 50 cm weiter bis zur Ecke und trällert inbrünstig mit lauter und schöner klarer Stimme Strophe für Strofphe ihre Lieder...!

Gruß Erhard
 

Ernest

Forum-Ikone
Sie hat mich wieder heimgesucht........, im Nu war alles leergefegt, was nicht ihrem Geschmack entsprach, ein paar winzige Samenkörnchen lies offenbar sie großzügig liegen, in Wirklichkeit war es ihr vermutlich zu mühselig diese auch noch rauszuschleudern.....!
LG Erhard
 

Anhänge

  • IMG_1368.JPG
    IMG_1368.JPG
    179,9 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_1369.JPG
    IMG_1369.JPG
    204,3 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_1486.JPG
    IMG_1486.JPG
    193,4 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_1488.JPG
    IMG_1488.JPG
    203 KB · Aufrufe: 27

Jam_ART

Forum-Guru
:D:D:D

Wir haben vor dem Hauseingang beidseitig mit Randsteinen eingefasste Flächen mit Sträuchern und Blumen.
Diese habe ich mit Rinden-Hackschnitzel bedeckt...
Jeden Tag - und das mehrmals - muß ich diese -oft meterweit von unseren fleißigen Amseln herausgeschleuderten Rindenstücke - wieder einsammeln und einkehren.
Ich laß mich jetzt zu Sisyphus umtaufen...;););)
 

Ernest

Forum-Ikone
:D:D:D

Wir haben vor dem Hauseingang beidseitig mit Randsteinen eingefasste Flächen mit Sträuchern und Blumen.
Diese habe ich mit Rinden-Hackschnitzel bedeckt...
Jeden Tag - und das mehrmals - muß ich diese -oft meterweit von unseren fleißigen Amseln herausgeschleuderten Rindenstücke - wieder einsammeln und einkehren.
Ich laß mich jetzt zu Sisyphus umtaufen...;););)

...Das kommt mir bekannt vor vom Friedhof, als ich dort noch Grabpflege machte. Hab das Grab nach 30 Jahren zum Jahresende aufgegeben, nun sollen die Amseln jemand anderen nerven! ;)
Gruß Erhard
 

Ernest

Forum-Ikone
Um nochmals auf die Arbeitsweise der Amseln zurück zu kommen: Auf dem Friedhof ein paar Gräber weiter beklagte eine Frau immer wieder wie schlecht doch die Menschen heutzutage seien, die sogar nicht davor zurückschrecken würden anderen die Graberde zu klauen! Die Spuren am Grab ihres Mannes würden dies eindeutig beweisen. Unzählige Male habe ich der ansonsten sehr netten Dame dieselben Spuren an unserem Grab gezeigt, die eindeutig auf das Werk von Amseln wiesen, es half nix, in diesem Punkt war sie beratungsresistent!
LG Erhard
 

AnJa

Moderator
Erhard,
ich las die storys Deiner Kampfamsel und amüsierte mich köstlich.

Das gleiche hatte ich heute morgen.
Ich fragte meinen Mann, warum er aus der geflanzten Blumenschale
die Vergissmeinnicht herausgelegt hat, es war ein großes Loch da, die Blumen daneben.
Er sagte, er war das nicht.Jetzt weiss ich, wer es war.
Bei uns hüpfen und rennen auch u. a. Amseln herum.
Jetzt ist überall Nestbau.
 

evalena

Forum-Guru
Die Aufnahmen gelingen gut lieber Erhard...Ziel also erreicht....:-)
und mit den "unangenehmen" Nebenerscheinungen muss man halt leben.
Meine Spatzen bedienen sich an meinem Futtersilo. Ich dachte, dass mit dieser Futtertechnik nicht so viel "ausgemistet" wird von den Vögeln. Weit gefehlt. Ich kann zugucken, wie die Spatzen einen erheblichen Teil des Futters einfach aussortieren und auf den Boden schmeissen. Ist das Wetter trocken, dann picken sie wenigstens noch einen Teil des mutwillig "verschütteten" Futters auf - aber wenn es regnet, dann landet alles im Mülleimer - weil unbrauchbar und verkackt. Dazu fliegen ganze Moosstücke vom Dach. Da sind die Übeltäter die Amseln welche unter dem Grün nach Insekten suchen...Dafür wird man entschädigt mit einem wundervollen Morgenkonzert unserer gefiederten Freunde.....:hearteyes:
 

Julity

Aktives Mitglied
Wow...das hat sich aber gelohnt!!!...klasse Vogelbilder, so klar, man sieht richtig, wie der Vogel gerade so drauf ist!:)
LG
Eva
 

Ernest

Forum-Ikone
Seit die Amsel regelmäßig und pünktlich zur Essenszeit - für sie ist es ja eher Schlemmerzeit - landet, ist kein anderer Vogel mehr zur Futterstelle gekommen. Ich glaube sie fürchten sich vor Jumbos dieser Größe. Pünktlich um kurz nach 07:00 Uhr Früh geruht der Herr im schwarzen Frack zu frühstücken! Sobald die Abenddämmerung eingesetzt hat, lässt er sich zum Abendbrot nieder. Dies kann zeitlich variiren, mir scheint es hängt von den herrschenden Lichtverhältnissen ab. Heute, es war exakt 18:20 Uhr, trug er nach der Abendmahlzeit - eigens für den Spender - ein mehrstrophiges Liedchen vor, war wohl als Anerkennung für die vorzügliche Zusammenstellung des Menüs gedacht. Könnte aber auch als Bekanntgabe für alle gefiederten Konkurrenten gemeint gewesen sein, dass es sich hier künftig ausschließlich um SEIN Revier handle! Den Text konnte ich ja nicht verstehen, die Melodie jedoch klang bemerkenswert schön...!
LG Erhard
 

Anhänge

  • IMG_1585.JPG
    IMG_1585.JPG
    321,7 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_1618.JPG
    IMG_1618.JPG
    340,1 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_1620.JPG
    IMG_1620.JPG
    359,7 KB · Aufrufe: 17

Ernest

Forum-Ikone
...das is ein typischer Fall von " sichstas , do hostas"...:D:D:D
....oder wie man in Bayern mitunter zu sagen pflegt: "Jetzt host dein Dreck im Schachterl".........
Vielleicht steckte auch kalkulierte Methode der Amsel hinter ihrem anfänglich ünmöglichen Benehmen, als sie den rücksichtslosen Grobian heraushängen ließ, um ihrem gefiederten Umfeld Angst un Respekt einzujagen...., weiß man´s..?

Gruß Erhard
 
Zuletzt bearbeitet:

Jam_ART

Forum-Guru
@Erhard...glaub' ich nicht... kalkulierte Methode würde eher für eine Amseldame sprechen..es ist aber unverkennbar ein "Herr Amsel" :cool:
 

Ernest

Forum-Ikone
Könnte was dran sein, Werner!
Zum Frühstück war er schon da....
 

Anhänge

  • IMG_1658.JPG
    IMG_1658.JPG
    307,5 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_1656.JPG
    IMG_1656.JPG
    305,8 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_1654.JPG
    IMG_1654.JPG
    287 KB · Aufrufe: 15
  • IMG_1642.JPG
    IMG_1642.JPG
    312,5 KB · Aufrufe: 16
Oben