Fibu, der kleine Hengst

Hanni

Aktives Mitglied
Huhu zusammen, ich wollte euch hier mal an meiner (einer) Vorgehensweise bei einem Acrylbild teilhaben lassen. Fibu ist das Pferd meiner Freundin, ich möchte ihr das Bild im Juli zum Geburtstag schenken.
Selbst habe ich das Pferd noch nie gesehen, bis der Ehemann mir ein halbwegs vernünftiges Bild heimlich geschickt hat, hat es gedauert. Auch hier ist Fibu von hinten beleuchtet und schaut etwas müde…da ich z.B. das Auge nicht richtig sehen konnte, schaue ich im Netz nach Pferdeaugen und orientiere mich daran. Nun schaut er etwas wacher in die Welt :tonguewink:

Also:
- zuerst habe ich 3 Streifen Packpapier zuknüllt, wieder glatt gestrichen und aufgeklebt
- dann fein gesiebten Spielesand mit Strukturpaste aufgebracht
Das gibt eine schöne Struktur, alles über Nacht trocknen lassen

- dann den HG mit Acrylfarbe gestaltet. Die dunkle Grün ist eine flüssige Farbe (Aerocolor von Schmincke). Diese auch mit einem Wassersprüher noch ordentlich verteilt und laufen lassen;))
Wieder über Nacht trocknen lassen.

- das Motiv (von einem privaten Foto) übertragen (mit einem Aquarellfarbstift). Ich übertrage durch Messen. Hier beginne ich mit dem Auge und „arbeite“ mich systematisch Sternförmig nach außen .

- dann beginnt der eigentliche Farbauftrag, vor dem ich immer Respekt habe….wenn ich aber angefangen habe flutscht es in der Regel auch:)

Ich arbeite viel mit einem (fast) trockenen Pinsel und „schrubbel“ die Farbe mehr auf, als dass ich mit Pinselstrichen arbeite. Das gibt in meinen Augen in diesem Fall schönere Übergänge. Auch springe ich von hier nach da, dann wieder zurück….Körper, überschüssige Farbe ins Gesicht, Mähne erster Farbauftrag, Auge, Gesicht anfangen - Ohren, Blesse, Schnauze, Licht und Schatten nicht vergessen, Mähne zweiter Auftrag, Auge korrigieren, noch Lichter an die Flanke, „Barthaare“, Mähne farblich nacharbeiten, Ohr auch noch….ferig.

Ich mache mir immer Notizen während ich male, auch Farbmuster in mein “Acrylworkbook“. So kann ich auch später nachvollziehen was ich da fabriziert habe.

Viel Freude beim betrachten❣️

Acryl auf Keilrahmen 50x70 cm, Vorlage: privat Foto
Das fertige Bild ist bei Tageslicht fotografiert, aber es wirkt hier zu grell….
 

Anhänge

  • IMG_9920.jpeg
    IMG_9920.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 38
  • IMG_9929.jpeg
    IMG_9929.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 21
  • IMG_0200.jpeg
    IMG_0200.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_9957.jpeg
    IMG_9957.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 22
  • IMG_0180.jpeg
    IMG_0180.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 24
  • IMG_0176.jpeg
    IMG_0176.jpeg
    2,6 MB · Aufrufe: 26
  • IMG_0178.jpeg
    IMG_0178.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 35
  • IMG_0199.jpeg
    IMG_0199.jpeg
    4 MB · Aufrufe: 39

Painterling

Senior Mitglied
Danke für das Zeigen deiner Arbeitsschritte. Die Vorbereitung des Untergrundes gefällt mir, da ich auch beim Aquarellmalen oft diese Technik anwende, um einen einen interessanten Untergrund zu erhalten. Die weiteren Arbeitsschritte sind gut nachvollziehbar.
Beim Aquarellmalen kann man bei Fell und Federn auch sehr gut die Trockenpinseltechnik anwenden, da man da gut die Strukturen nachvollziehen kann.
Da ich selbst bis jetzt ganz selten in Acryl arbeite, gleichen sich doch auch viele Vorgänge.
Danke, das Ergebnis überzeugt jedenfalls!
 

Pinselhansi

Senior Mitglied
Interessante Vorgehensweise. Die Struktur unter dem Pferd hätte ich vielleicht nicht gemacht, nicht, dass es dann zu unruhig wirkt, aber im Grün ist es ein sehr schöner Blickfang.
Mit einfachen Worten: TOLL! :thumbsup:
 

Iris2

Aktives Mitglied
@Hanni , dein Gemälde ist sehr schön geworden.:026-happy-11:
Ich bin selber seit langer Zeit Pferdebesitzerin und bin täglich unter Pferden.:030-wink-5:

Darf ich etwas sagen? Mir gefällt das Auge auf dem letzten Bild nicht so gut.
Auf dem vorletzten Bild sieht es schon gut aus, dort hätte ich nur den weißen Punkt in die Iris
gezeichnet und die Wimpern angedeutet.

Aud dem letzten Bild der untere Lidrand ist zu hell, auf deiner Fotovorlage hat das Pferd auch etwas
hellere Tränensäcke, aber die sind auf dem Gemälde unten zu hell geworden, so sieht
es in Natura nicht aus. Die Tränensäcke unterm Auge sind fast immer in dunklerem Anthrazit, auch bei
älteren Pferden (mein Wallach ist schon 28 Jahre).
 

Hanni

Aktives Mitglied
Vielen Dank euch fürs Betrachten und das Lob dazu❣️❣️❣️
@Iris2 : super, Dankeschön für dein Feedback. Da werde ich dann nochmal dran gehen und es im Ausschnitt nochmal zeigen. Ich habe auch gesehen, dass irgendwas nicht stimmt, aber nun kann ich korrigieren.
 

Iris2

Aktives Mitglied
Vielen Dank euch fürs Betrachten und das Lob dazu❣️❣️❣️
@Iris2 : super, Dankeschön für dein Feedback. Da werde ich dann nochmal dran gehen und es im Ausschnitt nochmal zeigen. Ich habe auch gesehen, dass irgendwas nicht stimmt, aber nun kann ich korrigieren.
Wenn du noch Fotos brauchst von Pferdeaugen, ich sitzte quasi an der Quelle. :030-wink-5:

Habe mal gekramt und von mir ein Bild meines früheren Pflegepferdes gefunden, ich hatte es
mit Pastellkreide gemalt.
Hier ist das rechte Auge, fast die gleiche Kopfhaltung wie bei deinem Foto.
Vielleicht hilft es dir weiter?:113-in-love:

IMG_8002.1.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanni

Aktives Mitglied
Hallo @Iris2 was meinst du? Ich finde es sieht jetzt natürlicher aus….
Wahrscheinlich lasse ich es jetzt so, ich muss aufpassen, dass das Auge nicht zu „umrundet“ aussieht, die Farben wieder so zu treffen ist schwierig. Auf meiner Nasspalette sind zwar noch die Reste, aber ich möchte die Korrektur nicht zu sehr ausweiten.
Es sei denn, du sagst jetzt ist es komplett falsch… :screamcat: Ich habe mal das Originalauge mit drangehängt.
Danke fürs Unterstützen ❣️
 

Anhänge

  • IMG_0210.jpeg
    IMG_0210.jpeg
    3,8 MB · Aufrufe: 20
  • IMG_9817.jpeg
    IMG_9817.jpeg
    17,3 KB · Aufrufe: 20

AnJa

Moderator
Entschuldige, dass ich noch meinen Senf zugebe, Hanni.
Das Bild ist Dir sehr gut gelungen.
Mir wäre der Lichtpunkt im Auge zu weiß.
Ich würde ihn abschwächen.
(Habe eben mal einige gemalte Pferdeaugen angeschaut.)
 

otti123

Senior Mitglied
Ich denke auch, daß der Lichtpunkt ein bißchen zu grell ist und in Verbindung mit der Falte vom Untergrund ein wenig "seltsam" aussieht.
Ansonsten TOP!!!
 

Hanni

Aktives Mitglied
Vielen Dank @Iris2 für dein Ok;)))
Auch euch Danke Angelika und Elke für eure ehrliche Meinung, das Lob und eure Einschätzung zu Fibu❣️❣️
@AnJa : Entschuldigen? Ich bin froh wenn ich ehrliche Rückmeldung bekomme!
@otti123 : ja, ich hab’ mich auch schon über diese ungünstige Falte geärgert…

Ich habe von anderer Seite auch den Tipp bekommen, den Lichtpunkt noch abzuschwächen. Eventuell mache ich dass doch noch….
 

Hanni

Aktives Mitglied
Vielen Dank liebe Gudrun für dein Lob❣️
Jetzt heißt es ihn gut und sicher zu verpacken und mit der Post auf den Weg zu bringen….
 

Hanni

Aktives Mitglied
Vielen Dank liebe Gaby für deine Zustimmung ❣️
Es freut mich wenn eine “Acrylmalermeisterin“ sagt das es so gut ist;)))
 

Hanni

Aktives Mitglied
Auch dir vielen Dank Johann @Friedensfreund2 .
Es freut mich dass Fibu gut bei euch ankommt, das bestärkt mich dass es auch der Besitzerin des Pferdes gut gefällt;)))))
 

Neueste Beiträge

Oben