Fundgrube 2022

Frau Gerda

Forum-Guru
Hallo ihr Lieben es freut mich immer wenn sich jemand für meine Heimat interessiert, oder auch schon kennt. Obwohl ich schon länger als mein halbes Leben nicht mehr dort wohne, ist sie mir nah.
Vor allem auch an die Baude auf dem Schwartenberg habe ich gute Erinnerungen. dort durfte ich Klassentreffen, Geburtstagsfeiern und Abschlussfeiern zur Gesellenprüfung mit meinen Lehrlingen erleben.
Zur zeit gibt es dort wieder regen Zuspruch und es kommen viele Gäste. Was auch sehr nötig ist, denn die Leute leben vom Absatz ihrer Artikel der Volkskunst.

Dankeschön!
Liebe Grüße Gerda
 

Frau Gerda

Forum-Guru
Entschuldigung! Es hat ein Weilchen gedauert. Neben meines Reisebüros betreibe ich noch ein Baugeschäft und das braucht seine Zeit.
Nun steht das neue Angebot und ich lade euch in meine Wahlheimat ein. Baden-Baden ist von Gaggenau in wenigen Autominuten zu erreichen. Als ich noch mobiler war hatte ich mir diese Sehenswürdigkeiten alle angeschaut, heute sind sie für mich eine gute Freizeitbeschäftigung!
Als erstes gibt es die Schlossruine "Hohen Baden". Sie steht oben am Berg und von dort hat man einen guten Blick ins "Ländle"!

Wie gehabt mit Bausteinen nachgebaut, der Himmel ist Aquarell und hinein kopiert!

Liebe Grüße Gerda
 

Anhänge

  • baden 1.jpg
    baden 1.jpg
    27,4 KB · Aufrufe: 16

marlies+48

Forum-Ikone
Guten Morgen meine liebe Gerda. Schön, wieder etwas von dir zu lesen und zu sehen.
Jaja, Reisebüros und Baugeschäft, die können einen schon schaffen. Du hast zum Glück genug Baumaterial und kannst sogar eine Schlossruine neu erstehen lassen.
In Zerbst sind die Enthusiasten mit dem Aufbau der Residenzschlossruine schon seit Jahren beschäftigt.
Es geht langsam vorwärts und ich habe leider keine Gelegenheit, mir die Fortschritte anzusehen.
In dem wunderschönen Schloss, dass in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges fast total zerbombt wurde, war die Zarin Katharina die Große zuhause.
Ich freue mich schon auf deine nächsten Projekte.
 

otti123

Senior Mitglied
Liebe Gerda, schön, daß Du es geschafft hast.
Auch von meiner "Wahlheimat" (nicht mehr Gaggenau, sondern seit 15 Jahren Bühl) ist es nicht weit und alle Besucher wurden immer nach BAD geführt, natürlich auch auf die Schloßruine.
(Nebenbei - wenn wir vor Jahren in Mitteldeutschland gefragt wurden - wo wohnt ihr denn jetzt eigentlich - kannte kein Mensch Bühl. Dann habe ich immer versucht zu erklären, u. a. "in der Nähe von Baden-Baden". Da wußten dann die meisten Bescheid. Also habe ich dann nur noch geantwortet: in der Nähe...)
 

Frau Gerda

Forum-Guru
Hallo Marlies, sicher, Baumaterial kann man nicht genug haben. Meine Familie versorgt mich damit und will auch Erfolge sehen!
Das Thema Baden-Baden kam mir sehr gelegen weil es dort interessante Bauwerke gibt die sich nachbauen lassen.. Bleibe schön neugierig!

Liebe Grüße Gerda
 

Frau Gerda

Forum-Guru
Genau so ist es liebe Elke wer kennt schon Gaggenau?
Ich habe mir überlegt wie ich das hier formulieren soll und hoffe meine Kundschaft findet auf der Landkarte diesen schönen Ort in dem sich die Schönen und die Reichen die Klinken in die Hand geben, das Städtchen Baden-Baden.

Liebe Grüße Gerda
 

Inascha

Aktives Mitglied
Wie schön, von Seiffen was zu sehen und erzählt zu bekommen!

Baden-Baden war immer ein Ein-Tages-Ausflug mit dem Zug, wenn der Herr Burda mal
wieder in seinem tollen Museum eine Ausstellng hatte.

Ergänzung:
Wer kennt schon Gaggenau?
ich - nicht ganz, aber als Besucherin ein paarmal dort.
 

Frau Gerda

Forum-Guru
Hallo Ingeborg, mir ist schon einmal aufgefallen, dass du hier in dieser Gegend wohnen musst!
Wo wohnst du?

Vom Museum Burda wird hier noch zu sehen sein, bleibe schön neugierig1

Liebe Grüße Gerda
 

Inascha

Aktives Mitglied
Hallo Ingeborg, mir ist schon einmal aufgefallen, dass du hier in dieser Gegend wohnen musst!
Wo wohnst du?

Vom Museum Burda wird hier noch zu sehen sein, bleibe schön neugierig1

Liebe Grüße Gerda
Hallo Gerda, nein, ich wohn nicht in der Nähe, aber ein Berufskollege haben wir als Gruppe
paarmal besucht.

Ich wohn ca. 52 km östlich von Stuttgart. Im bzw. am Schwäbisch-Fränkischen Wald.

Die Schwäbisch-Fränkischen Waldberge (auch Schwäbisch-Fränkischer Wald) sind ein 1187 km² großes, überwiegend bewaldetes, stark gegliedertes und bis 586,9 m ü. NHN[1] hohes Bergland im Nordosten von Baden-Württemberg. Sie bilden die naturräumliche Haupteinheit 108 innerhalb des Schwäbischen Keuper-Lias-Landes (Haupteinheitengruppe 10 bzw. D58). Der Name rührt daher, dass im Mittelalter die Grenze zwischen den Herzogtümern Franken und Schwaben dieses Waldgebiet durchschnitt. Noch heute stößt hier schwäbisches Mundartgebiet im Süden an ostfränkisches und südfränkisches im Norden.

Text: Wikipedia

siehste!
 

AnJa

Moderator
Hallo Gerda,
ich bin begeistert, wie Du Dich für Dein neues Projekt engagierst. Klasse!
Ich bleibe auf jeden Fall dabei.
 

Frau Gerda

Forum-Guru
Dankeschön liebe Ingeborg für deine Ortsbeschreibung, das ist ja tatsächlich ein anderes Ende vom
"Ländle"! Fränkischer Wald, klingt bayrisch. Ich komme aus dem Süden Thüringens, aus Sonneberg, hart an der Grenze zu Franken.

Liebe Grüße Gerda
 

Frau Gerda

Forum-Guru
Die Trinkhalle in Baden-Baden.

Ein sehr schöner Bau inmitten des Kurparkes. Sie wurde 1839-1842 erbaut.
An der Wand der Wandelhalle sind 14 große Bilder mit Darstellungen von Sagen und Ähnlichem zu sehen.
Nur einen Brunnen mit Heilwasser sucht man vergeblich.
Aber einen Kaffee mit Kuchen kann man dort genießen!

Liebe Grüße Gerda
 

Anhänge

  • baden 2a.jpg
    baden 2a.jpg
    81 KB · Aufrufe: 7

Frau Gerda

Forum-Guru
Sicherlich, man sagt das Thermalwasser sie nicht mehr so gut zum Verzehr geeignet. Aber die exklusiven Bäder sind noch voll im Betrieb. Übrigens, die Römer kannten die Heilwirkung der Bäder auch und haben ihre Spuren hinterlassen, die man anschauen kann.

Liebe Grüße Gerda
 

otti123

Senior Mitglied
Sehr schön, Deine Trinkhalle - wie „ in echt“- wie die Enkel sagen.
Brunnen mit dem Thermalwasser gibt es etliche, aber vor dem Genuß wird gewarnt - zu viel Arsen.:033-angry-4:
 

Frau Gerda

Forum-Guru
Es freut mich weil ihr mich bisher begleitet habt, Dankeschön!

Für morgen ist ein Ausflug auf Baden-Badens 668 hohen Hausberg geplant. Wer besonders gut zu Fuß ist kann ihn natürlich erwandern. Ich würde jedoch eine Fahrt mit der Bergbahn empfehlen.
Bis zur Talstation könnte man mit den Bus fahren. Ich habe für euch bei der Bahn für eine Gruppenfahrt angemeldet. Im Merkurstübchen erwartet uns ein schöner Kaffee-Nachmittag!
Wer besonders mutig ist könnte auch den Aussichtstur besteigen.

Liebe Grüße Gerda
 

Anhänge

  • Talstation.jpg
    Talstation.jpg
    110,8 KB · Aufrufe: 5
  • Bergstation.gif
    Bergstation.gif
    193,1 KB · Aufrufe: 5
  • Ausichtstum.jpg
    Ausichtstum.jpg
    80,2 KB · Aufrufe: 5

otti123

Senior Mitglied
OOOhhh, liebe Gerda - das ist ja sowas von echt! Klasse!!!
Ich kann alle Deine Aktivitäten nur bestätigen und loben.
Und als Schmankerl gibt`s nach dem Kaffee eine kostenlose Show der Gleitschirmflieger.
 
Oben