Hände und Pfoten

Andrea_justme

Aktives Mitglied
Und dann ergibt es plötzlich einen Sinn. Hände, die gegen eine Scheibe gepresst werden, sehen nun mal anders aus als ungepresste Hände.

Ich sehe Hundehaare die sich kringeln und diese müssten doch auch gegen die Scheibe stoßen? Ebenso scheint die, von uns aus, linke Pfote weiter auf den Betrachter zugewendet, so, dass zumindest die linke Hand nicht glatt an etwas gepresst werden kann. Hinter dem Motiv fallen Schatten, also wäre es sehr eng dort.
Eine evtl vorhandene Scheibe wäre durch Spiegelung angedeutet schöner.
Ich persönlich kann mir dort keine hin denken.

Die Pfoten finde ich super und bei den Händen fehlen mir nur ein wenig mehr Wölbungen an den Gelenken, was ich aber auf den ersten Blick nicht gesehen habe.
 

Ronni

Aktives Mitglied
@Andrea_justme
Hmm, ja Du hast Recht - da scheine ich wohl etwas zu früh meine Rückschlüsse gezogen zu haben. :001-suspicious-1:
Aber was zeigt uns dieses Bild dann? Ich fürchte, wenn Siegfried uns nicht aufklärt, werden wir es nie erfahren. Sehr unbefriedigend...
 

Siegfried

Aktives Mitglied
Hallo, Karin, ich benutze beide Mittel.
Natürlich bin ich froh, dass Sie auf meine Zeichnung geachtet haben und ich erwarte nicht nur Lob.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben