Halbakt - Weißhöhung

Rainier

Senior Mitglied
Zwischendurch muss ich wieder etwas anderes malen, mit der Ausstellungsszene komme ich momentan nicht weiter.
Die Vorlage entstand vor einigen Jahren bei einer Fotosession mit einer lieben Freundin. Hier fasziniert mich vor allem der hell/dunkel Kontrast.
Öl auf Holz, 30 x 24 cm.
Wie immer, die Vorzeichnung frei Schnauze mit Lasur-Oxid-Braun direkt angelegt und nach dem ersten Stepp weiter ausgearbeitet. Dann kommt die Modellierung mit Weiß und das abdunkeln der Schatten mit dem Zusatz von Ultramarinblau. Leider habe ich das auch im Gesicht gemacht, dadurch wird der Schatten grau bei der Weißhöhung, da muss ich noch mal ran. Zwischendurch wurde der Hintergrund mit einer Mischung aus Delfter Blau, Vandyckbraun und Weiß angelegt. Das ergibt einen schönen Blau - Grauton. Jetzt wird alles weiter mit Weiß gehöht, Schatten werden gesetzt
und zum Schluss erfolgt die Farbgebung durch Lasuren. Ich zeige Euch einige Stepps.
 

Anhänge

  • Akt 1.jpg
    Akt 1.jpg
    176 KB · Aufrufe: 45
  • Akt 2.jpg
    Akt 2.jpg
    327,7 KB · Aufrufe: 36
  • Akt 3.JPG
    Akt 3.JPG
    2,9 MB · Aufrufe: 36
  • Akt 5.JPG
    Akt 5.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 45
  • Akt 20.JPG
    Akt 20.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 45
  • Like
Reaktionen: Mon

Rainier

Senior Mitglied
Das wars mit der Weißhöhung, ist nicht perfekt, hat Schwächen, aber ich lass es so. Jetzt muss es trocknen und dann kommen die Lasuren. Ich freue mich darauf :cool:
 

Anhänge

  • IMG_2137.JPG
    IMG_2137.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 30

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Ich schaue auch gespannt zu.
Finde es immer interessant, wie sehr so eine dünne Lasur einen ganzen Ausdruck / Wirkung verändern kann.
 

Mon

Senior Mitglied
Danke sehr für die genaue Beschreibung der Farbwahl und Deines Vorgehens.
 

Rainier

Senior Mitglied
Heute wollte ich mit dem Verdaccio beginnen, musste aber aufhören, die Weißhöhung ist noch nicht getrocknet.
Ich denke so in einer Woche geht es weiter.
 

Anhänge

  • 20210618_140115.jpg
    20210618_140115.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 31

Rainier

Senior Mitglied
Die farbigen Lasuren wollte ich ursprünglich in einem Durchgang anlegen und nebeneinander wirken lassen.
Durch das Missgeschick mit dem Verdaccio war das nicht mehr möglich und ich musste mehr improvisieren.
Dumm ist nur, dass das Bild mit jeder Lasur dunkler wird und die Farben nicht wie geplant wirken können.
Das ist der aktuelle Zwischenstand, jetzt muss es ruhen und dann geht`s wieder weiter :-)
 

Anhänge

  • IMG_2157.JPG
    IMG_2157.JPG
    2,5 MB · Aufrufe: 21
  • IMG_2159 (2).JPG
    IMG_2159 (2).JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 21
  • IMG_2160 (2).JPG
    IMG_2160 (2).JPG
    634,2 KB · Aufrufe: 21

Mastix

Forum-Guru
Ich drück dir die Daumen, das es so klappt wie du dir das vorstellst.
Das Missgeschick mit dem Vedaccio ist natürlich blöd. aber nicht mehr zu ändern. Mach das beste draus !
 

Rainier

Senior Mitglied
Es ist abgeschlossen und wieder einiges gelernt. Der Fehler mit der Verdaccio Lasur lies sich nicht mehr beheben und hat mir doch die Lust geraubt, aber jetzt ist es fertig. Nicht zufriedenstellend für mich, ich möchte aber nichts mehr ändern. Bei den Händen habe ich geschludert. Künftig werde ich der Modulation in der Weißhöhung mehr Aufmerksamkeit schenken, da können unglaublich schöne Strukturen geschaffen werden. ....viel mitgenommen für die nächsten Bilder :-) Das Bild ist noch matt und lässt sich leider nicht gut fotografieren.
 

Anhänge

  • IMG_2340.JPG
    IMG_2340.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 27
  • IMG_2345 (2).JPG
    IMG_2345 (2).JPG
    783,1 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_2344 (2).JPG
    IMG_2344 (2).JPG
    779,6 KB · Aufrufe: 27

Mastix

Forum-Guru
Tschja..da hätte noch mehr drin gesteckt. Aber eben durch die Verdaccio Lasur ...lassen wir das. Schnee von gestern.

Sieht dennoch gut aus. Vor allem die Zähne gefallen mir. Zähne sind schwer zu malen...realistische Zähne...

Aber ich weiß, das du das als Lehrgeld verbuchst und das nächste Mal besser machst. Denn : Du kannst das ! :thumbsup:
 

Barbaraa

Senior Mitglied
Ärgerlich wenn etwas daneben geht, aber das kennen wir ja alle. Was man aber daraus mitnimmt ist immer ein Stück Erfahrung die einen weiterbringt. Ich sehe es wie Marion, du kannst das und das nächst wird bestimmt gelingen.
 

Rainier

Senior Mitglied
Danke für Euren Zuspruch :cool: beim nächsten wird es besser :cool:
Ich finde es wichtig Fehler zu machen, zu verändern und korrigieren. Dabei lerne ich am meisten.
Manchmal geschieht es aus Ungeduld ( so wie hier ) und das muss nicht sein, da ärgere ich mich schon.
Na ja, die gemachte Erfahrung kommt dem nächsten Bild zu gute.
 

levina

Senior Mitglied
genau die richtige Einstellung, Rainier! Manchmal kommt man nicht genau dahin, wo man hinwollte, hat aber auf dem Weg viele wertvolle Erfahrungen gemacht.
Und ich glaube es sind schon viele eigene Techniken und Malstile aus ursprünglichen Missgeschicken entstanden.
Das Bild kommt in der Wirkung vielleicht nicht an deine anderen Bilder heran, ist aber trotzdem ein sehr interessantes. Mich fasziniert besonders der Mut, so wenig Detail und Ausarbeitung in die Augen stecken und trotzdem ein lebendes Portrait hinzubekommen.
Freu mich auf deine nächsten Bilder, wenn die Evolution weiter geht :-)
 

Gregorio

Aktives Mitglied
Hallo Rainer

Schöne Ausleuchtung, gute Stimmung, Die Augen im Auge behalten, sind für meine Begriffe etwas klein, namentlich das rechte, vom Beobachter aus gesehen.

Gruss Gregorio
 

Rainier

Senior Mitglied
Das Bild kommt in der Wirkung vielleicht nicht an deine anderen Bilder heran, ist aber trotzdem ein sehr interessantes. Mich fasziniert besonders der Mut, so wenig Detail und Ausarbeitung in die Augen stecken und trotzdem ein lebendes Portrait hinzubekommen.

Ja, kommt es nicht, ich übe noch mit der Technik. Es gibt Künstler die das drauf haben, sehr beeindruckend !
Das Motiv ist ein Foto mit starkem hell dunkel Kontrast, die Augen sind kaum zu sehen. Es ist ein emotionales Bild, mit Erinnerungen verbunden. Sie ist eine liebe Freundin.
 

Rainier

Senior Mitglied
Hallo Rainer

Schöne Ausleuchtung, gute Stimmung, Die Augen im Auge behalten, sind für meine Begriffe etwas klein, namentlich das rechte, vom Beobachter aus gesehen.

Gruss Gregorio
Hallo Gregorio, danke für`s Feedback. Jetzt wo du es sagst sehe ich es auch, da war ich bisher betriebsblind. Danke ! Werde ich ändern :-)
 

Neueste Beiträge

Oben