konvex oder konkav ?

jobr

Aktives Mitglied
und die beiden Spiegel sich gegenseitig endlos reflektieren lassen ohne Energieverlust.
interessante Vorstellung. Wenn auch nicht ohne Energieverlust, könnte es ja sein, dass sie sich über Monate reflektieren bis sie "totgelaufen" sind.

Im übrigen sehen wir ja auch Sterne, die es längst nicht mehr gibt, weil das Licht millionen von Jahren unterwegs ist, bis es bei uns ankommt.
 

Ernesto

Senior Mitglied
Das ist ja auch genau das Thema, das ich bei einem Kommentar letztens angebracht habe und das dann tatsächlich UNS als Maler betrifft: Das reflektierte Objekt kann nie intensiver sein als das Original (in jenem Falle ein Bootskiel).
Hallo Inge, schön, dass du hier reinschaust.
das stimmt natürlich, ich glaube, du hast geschrieben, dass das Spiegelbild nicht heller und intensiver sein kann, als das Objekt.
auch da gibt es eine Ausnahme:
"intensiver" wird das Spiegelbild nicht sein aber "heller" geht schon. Das ist dann der Fall, wenn die Helligkeit sozusagen "aus dem Wasser" kommt. Bei einem tiefen See oder Fluss wird kaum der Fall sein, aber z.B. in einem flachen, hellgestrichenen Schwimmbecken. Die Helligkeit im Schwimmbecken hellt auch das Spielbild auf.
Hier zwei Bilder aus meiner umfangreichen "Beweisfoto-Sammlung":
im weißen Eimerchen ist auch das Spiegelbild heller, sogar heller, als das Objekt. Im schwarzen Gefäß ist das Spiegelbild wesentlich dunkler.
Beide Aufnahmen entstanden bei gleichen Lichtverhältnissen.
Bei meinen umfangreichen "Forschungsarbeiten" :oops: entdecke ich manchmal Dinge, die ich vorher nicht wusste. Das macht mir irgendwie Spass.
LG Ernesto
 

Anhänge

  • Spiegel-1.jpg
    Spiegel-1.jpg
    277,1 KB · Aufrufe: 6
  • Spiegel-2.jpg
    Spiegel-2.jpg
    304,5 KB · Aufrufe: 6
  • Like
Reaktionen: Mon

Ernest

Forum-Ikone
Hi Ernesto,
im wahrsten Sinne des Wortes gehst Du den Dingen auf den Grund :) Man könnte Dir blind vertrauen, das Dinge, die Du erforscht hast, den Tatsachen entsprechen!!
KLASSE
 

Ernest

Forum-Ikone
danke Erhard,
ich freue mich, dass du immer wieder mal hier reinschaust.
LG Ernesto

....Ich schaue sogar oft hier vorbei, jedoch ohne Kommentare zu hinterlassen, das überlasse ich denen, die durch eigene Versuche Erfahrungen gesammelt haben. Ich lasse mich in solchen Dingen mehr von Beobachtungen und meinem Bauchgefühl leiten, kann folglich nicht mit fundiertem Wissen dienen! Dass ich mich mit meiner Methode nicht selten auf SEHR dünnem Eis bewege, ist mir hin und wieder schon schmerzlich bewusst geworden! Bin daher stets froh in sochen Threads mitlesen zu können!
Gruß Erhard
 

Inge

SUPERVISOR
Klar - und die nächste Frage nach "So isses in Wirklichkeit" ist dann erst noch "Soll ich das auch malerisch so darstellen?"
Ein Beispiel dazu ist, dass malerisch Krokusse recht gerne zu Tulpen werden, wenn man sie nicht ausdrücklich in Kontext stellt.
Es gibt viele Sachen, die zwar auf einem Foto vom Betrachter akzeptiert werden, aber nicht wirklich 1 : 1 übernommen werden sollten.
Dass es gut ist, Ernestos Beobachtungen zu kennen und ggf. in Betracht zu ziehen, ist natürlich außer Frage.
 

evalena

Forum-Guru
....Ich schaue sogar oft hier vorbei, jedoch ohne Kommentare zu hinterlassen, das überlasse ich denen, die durch eigene Versuche Erfahrungen gesammelt haben. Ich lasse mich in solchen Dingen mehr von Beobachtungen und meinem Bauchgefühl leiten, kann folglich nicht mit fundiertem Wissen dienen! Dass ich mich mit meiner Methode nicht selten auf SEHR dünnem Eis bewege, ist mir hin und wieder schon schmerzlich bewusst geworden! Bin daher stets froh in sochen Threads mitlesen zu können!
Gruß Erhard
Erhards Worte kann ich Wort für Wort nachvollziehen und auch für mich "übernehmen". Ich habe hier immer still mitgelesen und bin fasziniert wie anschaulich du - Ernesto - die Dinge darzustellen- und zu erklären weisst.
 

Ernesto

Senior Mitglied
....Ich lasse mich in solchen Dingen mehr von Beobachtungen und meinem Bauchgefühl leiten,
Gruß Erhard
ja Erhard, die eigenen Beobachtungen sind das Allerbeste. Es gibt keine besseren Lehrmeister, als die Realität und die Natur. Ich verstehe meine Beiträge hier nicht als „Lehrstunde für Physik“ sondern um ein Bewusstsein für die Realität zu wecken. Es sind die ganz alltäglichen Dinge, wie Licht- und Schatten und Spiegelungen usw. Wir begegnen diesen Dingen täglich ständig, nehmen sie aber nicht bewusst wahr. Wir sehen nur das Glas, aber nicht die tollen Reflexe und Schatten.
Beim Malen ist das aber wichtig, es heißt ja nicht umsonst: “Wer „Sehen“ kann, kann auch malen.

LG Ernesto
 
Zuletzt bearbeitet:

sika

Senior Mitglied
ich würde eher sagen: wer malt, lernt sehen? ich verlasse mich auch mehr auf meinen Bauch aber seit ich male, sehe ich die Umwelt mit anderen Augen aber auch die Bilder kritischer. Aber dieser thread ist unheimlich interessant und informativ! Danke dafür.
 

Ernesto

Senior Mitglied
ich würde eher sagen: wer malt, lernt sehen? ich verlasse mich auch mehr auf meinen Bauch aber seit ich male, sehe ich die Umwelt mit anderen Augen aber auch die Bilder kritischer.
danke Sieglinde. Ich denke auch, Maler sehen anders. Wenn ich von mir ausgehe ist das ziemlich extrem. (frag mal meine Frau :p)

ich blicke in die Kaffeetasse -Sie: "ist was mit dem Kaffee" ---ich: "Nein ich studiere Ellipsen"
ich halte einen Löffel in die Luft ---Sie: "ist er nicht sauber gespült" ich: "alles o,k., ich studiere Spiegelungen.
ich nehme ein Weinglas und eine Suppenkelle mit ins Atelier --- Sie: Wozu....??????
ich suche in der Legobox unserer Enkel nach einem Ritter --- Sie. Willst du jetzt Lego spielen?
Wir gehen spazieren, ich sehe gespannt in eine Pfütze --- Sie: Suchst du was?
Wenn ich ein hübsche Frau betrachte, sehe ich nur Anatomie, Schatten, Haare und mache mir Gedanken, wie man das malen könnte. - Sie (meine Frau) sagt gar nichts, ich weiß nicht was sie denkt.

Man könnte die Liste unendlich fortsetzen, will nur sagen, wir Maler sehen die Umwelt mit anderen Augen.

LG Ernesto
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Mon

Ernest

Forum-Ikone
...da kommt mir so manches bekannt vor!

Was mir z.B. relativ häufig passiert: Ich bin oft in der S-Bahn unterwegs, gegenüber sitzt eine Frau/ein Mädchen mit wunderschönen Augen - weibliche Augen sind nun mal schöner als die männlichen, mitunter auch, da durch Kosmetik betont -. Gerne würde ich dieses Augenpaar im Foto festhalten, tue es aber nicht man könnte dies als plumpe Anmache missverstehen.

In Begleitung meiner Fau jedoch habe ich in solchen Situationen hi und da schon mal um Erlaubnis für ein Foto der Augen gebeten und noch nie einen Korb bekommen.

LG Erhard
 

Ernesto

Senior Mitglied
Wenn ich ein hübsche Frau betrachte, sehe ich nur Anatomie, Schatten, Haare und mache mir Gedanken, wie man das malen könnte.
das war natürlich spaßig gemeint. Es ist auch schon vorgekommen, dass ich in solchen Situationen nicht ans Malen gedacht habe.

In Begleitung meiner Fau jedoch habe ich in solchen Situationen hi und da schon mal um Erlaubnis für ein Foto der Augen gebeten
das habe ich noch nicht gewagt. Ich halte mich sicherheitshalber an die Schönheiten im Internet, die machen keine Probleme.:)
LG Ernesto
 

Ernesto

Senior Mitglied
... vor wessen Problemen würdest Du Dich fürchten, vor jenen der Schönheiten oder denen Deiner Frau?
um ehrlich zu sein, ich bin ganz froh, dass ich diesen Internetschönheiten nur virtuell begegne. :p
Da sind mir doch die winzigen Problemchen mit meiner Frau eindeutig lieber, auch wenn sie nicht versteht, warum ich, bei der Suche nach "Forschungsobjekten" die ganze Wohnung auf den Kopf stelle. :D:D
LG Ernesto
 

Ernesto

Senior Mitglied
. . . und worum giengs jetzt da?? Hab etwas den Überblick verloren zwischen all den konvexen und konkave Kurven von schönen Frauen :D
Ja, das Ding ist hoffnungslos aus dem Ruder gelaufen. Eigentlich ging es mir darum, alltägliche physikalische Tatsachen aufzuzeigen. Ich bin der Meinung, dass so etwas für das Malen von Nutzen sein könnte. Offensichtlich ist mir das nicht so recht gelungen. Viele interessiert so etwas nicht, andere verstehen es nicht wieder andere fragen sich, wozu ein „richtiger Künstler“ so etwas braucht.

Ein weiterer Gedanke war, evtl. wieder mal so ein Mitmachprojekt „Gemeinsames Malen“ zu starten, wie damals mit „Metall darstellen“.
http://www.happypainting.de/threads/metall-darstellen.40804/
Auch wieder mit einfachen Übungen, vielleicht ein simples, schattenwerfendes Wasserglas?

Mal sehen, das hier werde ich, für meinen Teil, beenden.

LG Ernesto
 

Inge

SUPERVISOR
Schattenwerfendes Wasserglas ist überhaupt nicht simpel.
Noch difiziler sind mehrere Gläser, die sich z. T. verdecken, gegenseitig reflektieren und ihre Schatten werfen.
Das wäre doch was, Ernesto.
Nicht verzagen, du hast hier eine treue und durchaus interessierte Gefolgschaft.;)
 
Oben