Lesende

Pinselzauberin

Aktives Mitglied
Wenn ich einen Vorschlag zur gestaltung des Kleides machen dürfte würde ich vorschlagen der Schleife Farbe zu geben.
Und zwar würde ich eine Farbe der Umgebung aufnehmen, z.B. der des Apfels. Das zieht meiner Meinung nach das Bild zusammen und wird dadurch zu einer Einheit. Den Rest des Kleides evtl ganz zart einfärben mit einer Komplimentärfarbe zu der Schleife.
Im Übrigen finde ich das Bild klasse.
LG Pinselzauberin
 

red

Senior Mitglied
Wenn ich einen Vorschlag zur gestaltung des Kleides machen dürfte würde ich vorschlagen der Schleife Farbe zu geben.
Und zwar würde ich eine Farbe der Umgebung aufnehmen, z.B. der des Apfels. Das zieht meiner Meinung nach das Bild zusammen und wird dadurch zu einer Einheit. Den Rest des Kleides evtl ganz zart einfärben mit einer Komplimentärfarbe zu der Schleife.
Im Übrigen finde ich das Bild klasse.
LG Pinselzauberin

Vielen Dank für deine Anregung. Interessant, werde ich prüfen. An der Farbe des Kleides werde ich nichts mehr ändern, aber farbige Schleife hat was.
 

AnJa

Moderator
Hallo Rainer,

ich wollte nochmal zurückkommen auf meine Frage in # 8.
Die Haare mit blonden Strähnen finde ich wunderbar dargestellt.
Bleiben die Augen so wie in der letzten Version ?

Der Hintergrund gefällt mir übrigens sehr gut, auch das Buch.

Die Idee mit der farbigen Schleife auch.
 

red

Senior Mitglied
Hallo Rainer,

ich wollte nochmal zurückkommen auf meine Frage in # 8.
Die Haare mit blonden Strähnen finde ich wunderbar dargestellt.
Bleiben die Augen so wie in der letzten Version ?

Der Hintergrund gefällt mir übrigens sehr gut, auch das Buch.

Die Idee mit der farbigen Schleife auch.

Hallo Anja,
an den Augen wollte ich eigentlich nichts mehr machen. Was gefällt dir speziell daran nicht? Da der Kopf gesenkt ist, sieht man vom Auge nichts, da diese von den Wimpern verdeckt werden.
 

AnJa

Moderator
Das es mir nicht gefällt, kann ich nicht sagen, Rainer.
Dein Mädchen wirkt durch die breiten Wangenknochen asiatisch, so empfinde ich es jedenfalls.
Ich hatte es mit der Vorlage verglichen.

Die blonden Haare stellen m.E. einen Gegensatz dar.
Aber es war nur eine Frage/Anmerkung.
Es muss Dir gefallen.
 

red

Senior Mitglied
Das es mir nicht gefällt, kann ich nicht sagen, Rainer.
Dein Mädchen wirkt durch die breiten Wangenknochen asiatisch, so empfinde ich es jedenfalls.
Ich hatte es mit der Vorlage verglichen.

Die blonden Haare stellen m.E. einen Gegensatz dar.
Aber es war nur eine Frage/Anmerkung.
Es muss Dir gefallen.

Hallo Anja,
mir kommt es nicht darauf an ein bestimmten Mädchentyp darzustellen, sondern auf die Wirkung des Gesamtbildes. Aber du hast recht, das Gesicht ist im Aquarell breiter als auf der Vorlage. Ich bin wohl mit dem Haar etwas zu weit nach rechts gerutscht. Ich denke, das kann ich verschmerzen.
 

evalena

Forum-Guru
Hi Rainer
Ich finde dein lesendes Mädchen ganz zauberhaft...:-)
Was das Kleid betrifft:
Zitat: Pinselzauberin: Wenn ich einen Vorschlag zur gestaltung des Kleides machen dürfte würde ich vorschlagen der Schleife Farbe zu geben.
Das war auch mein erster Gedanke. Und ergänzend vielleicht noch etwas kräftiger mit den Tonwerten "spielen"...
Aber egal wie du entscheidest ...es IST : zauberhaft....
 

Lillemut

Senior Mitglied
Ein wirklich wunderschönes Bild.
Die Schleife würde ich so lassen, farbig würde sie das Mädchen in zwei Teile zerschneiden.
So wirkt es sehr harmonisch.
Erst wollte ich sagen, dass du die Sonnenflecken aufhellen könntest, aber dann habe ich bemerkt, dass ich im Aquarell Forum bin.:D
 

Farbfantasien

Forum-Guru
Das hast du wunderschön gemalt, Rainer. Bin gespannt, ob du noch etwas am Kleid ändern wirst.
Auch die Hautfarbe ist dir sehr gelungen. Obwohl die ja teilweise im Schatten liegenden Beine (zumindest der Fuß) mir etwas zu blass erscheinen. Aber das ist wiedermal nur meine bescheidene Ansicht.
 

red

Senior Mitglied
Hi Rainer
Ich finde dein lesendes Mädchen ganz zauberhaft...:)
Was das Kleid betrifft:

Das war auch mein erster Gedanke. Und ergänzend vielleicht noch etwas kräftiger mit den Tonwerten "spielen"...
Aber egal wie du entscheidest ...es IST : zauberhaft....

Hallo Ursela,
zum Thema Kleid werde ich noch ein paar Studien machen, bevor ich entscheide.
 

red

Senior Mitglied
Ein wirklich wunderschönes Bild.
Die Schleife würde ich so lassen, farbig würde sie das Mädchen in zwei Teile zerschneiden.
So wirkt es sehr harmonisch.
Erst wollte ich sagen, dass du die Sonnenflecken aufhellen könntest, aber dann habe ich bemerkt, dass ich im Aquarell Forum bin.:D
Danke dir Lillemut für deine Ratschläge. Wie ich Ursela schon sagte, werde ich vor der Entscheidung noch ein paar Studien machen. Das die farbige Schleife den Körper in 2 Hälften teilen könnte, ist schon überlegenswert und muß berücksichtigt werden. Auch ein Aquarell kann noch in Grenzen aufgehellt werden. Meinst du die Sonnenflecken am Hut, oder was meinst du?
 

red

Senior Mitglied
Das hast du wunderschön gemalt, Rainer. Bin gespannt, ob du noch etwas am Kleid ändern wirst.
Auch die Hautfarbe ist dir sehr gelungen. Obwohl die ja teilweise im Schatten liegenden Beine (zumindest der Fuß) mir etwas zu blass erscheinen. Aber das ist wiedermal nur meine bescheidene Ansicht.
Hallo Monika,
vielen Dank für deinen Kommentar. Hätte ich nicht die Vorlege, hätte ich das Bein auch dunkler gemalt. Beim Fuß bin ich zu hell, werde ich ändern.
 

red

Senior Mitglied
Ich möchte mich bei allen für die rege Diskussion bedanken. Ich habe mich mit den Vorschlägen beschäftigt und bin zu folgenden Eregebnis gekommen.


Anregungen zum Bild „ die Lesende“



  1. Vor das Knie ein paar Grashalme malen. Erl.

  2. Die rechte Hand etwas abdunkeln. Erl.

  3. Kleid in der Farbe mehr vom Hautton absetzen. Werd ich nicht machen, Aufwand u. Risiko zu hoch.

  4. Die Lippen heller, Vorschlag, Lasurorange mit ganz wenig Permanentkarmin mischen. Werd ich nicht machen. Glaube nicht, dass das die Qualität des Bildes wesentlich anhebt.

  5. Wenn Muster dann nur Kragen und Schleife, oder bei Schleife mehr Kontrast. Erl. Nur den Kontrast etwas verstärkt.

  6. Wenn Muster, dann ganz zart Nass in Nass. Werd ich nicht machen, Risiko zu hoch.

  7. Dem Apfel mehr Volumen geben. Erl.

  8. Den Kragen deutlicher hervorheben. Erl.

  9. Der Apfel scheint nicht auf dem Buch auzuliegen. Erl.

  10. Schriftzeilen im Buch andeuten. Werd ich nicht machen, Risiko zu hoch.


Ich denke man muss irgendwann Schluss machen, sonst geht die Leichtigkeit der Darstellung verloren.
 

BR-Fan-Conny

Senior Mitglied
Lieber Rainer,
zeigst Du uns noch das fertige Bild mit allen Korrekturen? Bin nämlich gespannt, wie die sich auf das Aquarell letztendlich ausgewirkt haben. Oft machen ja gerade die Kleinigkeiten das Bild perfekt!

Viele Grüße, Conny
 
  • Like
Reaktionen: red
Oben