Malkurs Portrait

Goldbeere

Aktives Mitglied
Das ist mein Stand des ersten Versuchs mit Acryl. Doch ganz anders als mit Pastellkreide.
 

Anhänge

  • 20211102_190416.jpg
    20211102_190416.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 36
  • Like
Reaktionen: red

hapi

Aktives Mitglied
Es wird ein sehr schönes Porträt sein.
Es ist nicht leicht, von Pastellkreiden auf Acrylfarben umzusteigen,
aber du machst das mit Bravour.
 

MonaB

Forum-Guru
Teammitglied
Administrator
Ja, Acryl ist was ganz anderes ...
Und, magst du es?

Das sieht bisher aber schon gut aus.
Ich freu mich auf weitere Fortschritte und drück dir die Daumen, dass du alles so umsetzen kannst, wie du es dir vorstellst.
 

Barbaraa

Senior Mitglied
Das ist schön, dass du uns teilhaben läßt. Ich bin inzwischen hauptsächlich bei Acryl gelandet, hatte aber anfangs viel zu kämpfen. Inzwischen meine ich, dass dieses Medium unheimlich viele Möglichkeiten bietet. Ich finde die Herangehensweise, der mehrfarbige Hintergrund, interessant. Bin schon gespannt wie es weitergeht. Weiterhin viel Spaß
 

Goldbeere

Aktives Mitglied
aber du machst das mit Bravour.
Danke Halina, das tut dem Herzen gut.

Und, magst du es?
Mh, irgendwie sehr sogar, der Umgang mit nasser Farbe hat einen ganz eigenen Reiz für mich. Von Beruf's wegen habe ich ja Maler und Lackierer gelernt und war das gerne.
Leider habe ich nach 15 Jahren, wegen Haut-exzemen Umschulen müssen.
Aber die Liebe zu Farben war immer in meinem Innern.
Schön bei Acryl ist es, das der Untergrund nie gesättigt ist, schwierig für mich ist das Nass in Nass nur sehr schlecht möglich ist, es trocknet selbst mit Floetrol (Trocknungsverzögerer) einfach zu schnell und die weichen Übergänge sind im Moment für mich schwer Umsetzbar.
Aber arbeiten mit Pinsel ist einfach nur total schön.

Das ist schön, dass du uns teilhaben läßt
Das mache ich sehr gerne.

meine ich, dass dieses Medium unheimlich viele Möglichkeiten bietet
Mal sehen wo mich mein Weg hinführt, Öl wäre ja auch noch sehr interessant, da lange trocknen schreckt mich aber ab.
 

Painterling

Aktives Mitglied
Es ist sehr interessant, dass du uns daran teilhaben lässt, wie so nach und nach ein Porträt entsteht. Der Anfang ist gemacht und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Danke, dass du uns auf den Weg mitnimmst.
 

Goldbeere

Aktives Mitglied
Danke, dass du uns auf den Weg mitnimmst.
Aber gerne.

Wieder nur ein kleiner Fortschritt, komme gerade kaum zum malen. Immer noch fallen mir die Übergänge schwer, aber ihr kennt mich ja, aufgeben gibt es nicht.
Ich bin schon sehr gespannt, der Hintergrund soll ja abstrakt werden, noch keine Ahnung wie.
Irgendwie verliere ich mich immer in den Details, da muß doch mehr gehen. Ts ts, man kommt nicht raus aus seiner Haut.
 

Anhänge

  • 20211109_210623.jpg
    20211109_210623.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 30

Maraa

Aktives Mitglied
Danke, dass Du uns die Entstehung des Portraits zeigst. Ich freue mich schon auf weitere Schritte.
 

red

Senior Mitglied
Hallo Gerd,
ich verfolge dein Projekt. Viel sagen kann man noch nicht, zumal ich die Porträtierte nicht kenne. Bei der Gesichtsfarbe pass auf, dass du nicht in ein Schweinchenrosa abdriftest.
LG Rainer
 

Mastix

Forum-Guru
Schon sehr gut. Arbeite das Rosa im Augenwinkel am rechten Auge vom Betrachter aus, der Winkel zur Nase hin, (Tränenpünktchen) etwas mehr aus. Sonst wirkt es, vor allem in der Verkleinerung ,als währen die Augen unterschiedlich groß. Hm...vielleicht sogar den hinteren Winkel etwas verkürzen....muss man sehen....zur Zeit sind die Augen der Eyecatcher und da fällt das auf..
Ich persönlich bin bei den Augen immer mit Lineal zugange.
 
Oben