Nichts ist für mich schwerer

4212

Aktives Mitglied
Hallo Freunde,

Johndell diffamiert mich natürlich, ohne die Fakten zu kennen.
Die schärfsten Kritiker werden meine neue Methode am meisten lieben. Und am meisten mich dafür hassen, warum ich die Methode nicht schon früher veröffentlicht habe.

Das steht schon jetzt fest.
Servus
 

Gabis Hobby

Aktives Mitglied
Weiß nicht was ein Klescher ist, aber der Beitrag von ihm ist nicht in meinem Sinne. Das Bild ist schlecht, da müsste ich mehr üben.
 

4212

Aktives Mitglied
... Das Bild ist schlecht, da müsste ich mehr üben.
Hallo Gabi,

mit meiner neuen Methode kannst du wie ein Meister sogar als Anfänger loslegen.
Du musst dich bis zur nächsten Straßenmalerei-Saison gedulden. Da werde ich die Methode veröffentlichen. Zeitgleich mit meiner Debütdarbietung auf der Straße. Natürlich,
wenn das Infektionsgeschehen es zulässt und erlaubt ist.

Es ist immerhin eine Jahrhundertentdeckung in der Kunstgeschichte. Macht viele andere Methoden überflüssig.
Servus
 

red

Senior Mitglied
Dankeschön @Lillemut für Deinen ausführlichen Beitrag.
Was ich meine unter frei Hand zu verstehen ist der Grundsatz von Christian Remchen. Er lehrt klassische Zeichenkunst. Das Motto ist, auftragen, verteilen und bearbeiten.
Da sind keine Hilfslinien, das Bild entsteht aus dem Nichts.
So habe ich das verstanden. Mich haben Portraits von Menschen nie interessiert, also nie geübt. Damit hast Du Recht, üben ohne Ende müsste man da.
Mir wurde gesagt, wenn die Fähigkeiten noch nicht da sind, dann sind Hilfsmittel erlaubt bis es klappt. Vielleicht mache ich es mir nur schwerer als es ist. Ich würde es eben auch gerne so können und sehe Bilder von Mitstreitern, welche da auch Probleme haben.
Grundsätzlich soll man nicht vom Monitor abzeichnen, sondern von einer ausgedruckten Vorlage. Das ist auch viel besser. Da hat er Recht.
Deine Klasse erreiche ich niemals in Sachen menschlichen Portraits. Zum einen habe ich nicht die Fähigkeiten und nicht die Zeit und Lust in diese Versuche zu stecken. Da bleibe ich lieber bei der Pferdemalerei. Das Thema ist mir sehr wichtig.
Danke für Deine gezeigten Werke. Man sieht dort, dass sich die Übungen lohnen. Ich verfolge Deine Bilder mit großem Interesse mit!

LG, Gabi
Also das ist für mich die komplizierteste Art, die ich je gesehen habe, um ein Portrait zu malen.
LG Rainer
 

Farbrausch

Senior Mitglied
Hallo Gabi,

mit meiner neuen Methode kannst du wie ein Meister sogar als Anfänger loslegen.
Du musst dich bis zur nächsten Straßenmalerei-Saison gedulden. Da werde ich die Methode veröffentlichen. Zeitgleich mit meiner Debütdarbietung auf der Straße. Natürlich,
wenn das Infektionsgeschehen es zulässt und erlaubt ist.

Es ist immerhin eine Jahrhundertentdeckung in der Kunstgeschichte. Macht viele andere Methoden überflüssig.
Servus

@ Gaby... bleib dran...üben ist wohgl hier die Königsdistiplin.....Porträts sind echt schwer...
@ 4212,,,,nie im Leben würde ich so eine *meisterliche Jahrhundert-Entdeckung* weiter geben sondern selber schauen wie weit mich das voran bring als Künstler...sei klug und behalte es ja für dich...vlt. wirst du irgendwann berühmt...:grimacing:
 

4212

Aktives Mitglied
@ 4212,,,,nie im Leben würde ich so eine *meisterliche Jahrhundert-Entdeckung* weiter geben sondern selber schauen wie weit mich das voran bring als Künstler...sei klug und behalte es ja für dich...vlt. wirst du irgendwann berühmt...:grimacing:
Hi,

ich hab nix davon, sie geheim zu halten.
Besser ich gehe als großer Erfinder in die Kunstgeschichte ein. Ist auch was tolles.

Die Straßenkunst bekommt auch dann eine neue Qualität.
Servus
 

Malmal

Forum-Guru
Teammitglied
Administrator
An 4212:

Dein letztes Posting habe ich gelöscht, dass hier ist nicht dein Thread.
Wenn du etwas mitteilen möchtest, dann eröffne ein eigenes Thema.
Aber fang keine parallele Diskussion an und hefte dich, damit nicht an einen Thread, der von anderen Usern erstellt wurde!


PS. Das ist keine Bitte!
 

Neueste Beiträge

Oben