Polychromos

SteffiD

Senior Mitglied
@Ernesto, aber Farbstift (Polychromo) und Pastellstift (Pitt) ist ein grundsätzlicher Unterschied in der Technik. Ich denke, das kann man nicht so direkt vergleichen. Weißt du, was ich meine?
 
E

Ernesto

Gast
Hallo Steffi,
den grundsätzlichen Unterschied in der Technik kenne ich nicht. Vielleicht kannst Du das mal grob erklären. Die Verwischbarkeit ist von Vorteil, wenn ich feine Verläufe herstellen will (z.B. in den Augen) das geht mit den Pitts besser als mit den Polys.
Ich bin am Lernen und Experimentieren, das sind nur meine Erfahrungen.
LG Ernesto
 

Lola

Aktives Mitglied
vielen Dank fuer euer Interesse. Habe gerade nochmal nachgelesen Faber schreibt zu den Pitt Pastellstiften das sie eine ideale Ergaenzung zu den Polychromos Kuenstlerpastellkreiden sind.
Jeder scheint sie wohl zu moegen und zu benutzen. Auf jeden Fall Grund genug mir ein paar zuzulegen. Zum Glueck kommt Weihnachten und ich kann sie auf meinen Wunschzettel setzen.
 

Ruth

Forum-Ikone
pastelle kann man verwischen.mit finger--qtip-papierwischer.

die ploycromos sind wenn überhaupt nur mit öl zu verwischen.aber nur minimal.mir hats nicht gereicht was verwischt wurde.hatte babyöl genommen.
da steh ich doch eher auf die pastelle.

aquarelle sind wasservermalbar.

und polys mit pastell zu vermischen finde ich gewagt.weil die gemalten bilder glatt wie kinderpopos sind.die halten meines erachtens nach nicht.

ich benutze pitt stifte auch kreiden mehrerer hersteller.

lg ruth
 

lilly2

Neuer User
und polys mit pastell zu vermischen finde ich gewagt.weil die gemalten bilder glatt wie kinderpopos sind.die halten meines erachtens nach nicht.

...das funktioniert ausgezeichnet. Arbeite oft bei Portraits mit FC Pastellstiften und Polychromos. Dadurch lassen sich sehr schöne Effekte erzielen. Der Farbauftrag von den Polys sollte jedoch immer sehr zart sein. Verwischen kann man dann alles mit einem Pastellpinsel oder Borstenpinsel. So kann man die Pigmente wunderbar ins Papier einarbeiten. Zum Schluß fixieren und fertig ist das Bild.

Wenn mann genügend Farbschichten von den Polys auf dem Papier hat, dann lassen sich auch diese wunderbar mit Babyöl oder Zest it zu einer einheitlichen Farbschicht verwischen.

lg, lilly
 

Lola

Aktives Mitglied
Moechte euch heute ein kurzes “follow up” geben. Also Gerstaecker wuerde wahrscheinlich auch nach Italien liefern, da ich aber fuer den Katalog allein schon 16,-- Euro (5 fuer den Katalog und der Rest fuer den Transport) zahlen sollte habe ich das erstmal zurueckgestellt.
Bei Ebay wurde ein 120iger Malkasten fuer unter 120 Euro ersteigert, aber nicht von mir. Und bei Amazon ist der 120iger Kasten fuer 135,-- Euro zu haben.

Ich habe mich erstmal hier in meinem Kunstladen mit 12 Polychromos und 12 Pitt Pastel Stiften eingedeckt. Mal sehen wie es mir gefaellt. Bezahlt habe ich jeweils 19,90 Euro. Rumgucken lohnt sich wirklich. :00000282:
Also Fruehling 2,50 pro Stift scheint wohl wirklich ueberteuert.

Vielen dank nochmals fuer die vielen tollen Tipps:00000293:
 

Frühling

Senior Mitglied
Da werde ich nächsten Dienstag mal in Hamburg schauen, ob ich mich im Preis bei "IDEE" geirrt habe. Ansonsten trampe ich zu Boesner oder so.
lg Jan
 
Oben