Portrait mal anders...fertig gestellt

Sonnenwurm

Senior Mitglied
:00000299: Rene´und Astrid,

danke für´s Interesse! Ich selber beobachte mein Entstehen auch gerade so "....aha, interessant......."

Habe mit der ersten Frisur gleich ordentlich zu kämpfen gehabt. Nachdem ich mit Aufhellungen fertig war, habe ich das Ganze komplett mit einem EigelbGoldpulverGemisch überzogen.
Auf den Fotos kommt das nicht ganz so ´rüber - je nach Lichteinfall ist das Haar nun überwiegend gülden oder man sieht die Aufhellungen etc. recht deutlich.

Ob mir das selber gefällt entscheide ich dann morgen bei Tageslicht.
 

Anhänge

  • Portrait_mal_anders_8.jpg
    Portrait_mal_anders_8.jpg
    61,9 KB · Aufrufe: 8
  • Portrait_mal_anders_9.jpg
    Portrait_mal_anders_9.jpg
    53,5 KB · Aufrufe: 8
  • Portrait_mal_anders_10.jpg
    Portrait_mal_anders_10.jpg
    117,9 KB · Aufrufe: 8

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Das Tageslicht brachte keine Erkenntnis.....
also mache ich erst einmal so weiter und betrachte mir die Ausarbeitung der Haarpracht, wenn der Rest fertig ist.
 

Anhänge

  • Portrait_mal_anders_11.jpg
    Portrait_mal_anders_11.jpg
    57,4 KB · Aufrufe: 7
H

Hr. Haas

Gast
Cooooool! Mit der Untermalung konnte ich noch nicht viel anfangen, aber jetzt: Der grüne Hintergrund gefällt mir sehr gut und das güldene Haar ganz besonders :00000298: ...ob du daran etwas änderst kannst nur du entscheiden - kann mir gut vorstellen, dass auf den Fotos einiges verloren geht.

:00000347: Immer weiter so!
 

christhoma

Forum-Guru
hej Sonnenwurm .. eine wunderbare Aufgabe hast Du Dir gestellt .. die Entwicklung der eigenen Perswönlichkeit, bildlich zu malen, finde ich spannend .. bis jetzt sieht's schon klasse aus .. LG=Christian
 

just me

Mitglied
Die Metamorphose des Sonnenwurm... :00000295:
Eine sehr schöne Idee. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. :00000298:

Gruß Micha
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Haas(e), Christian, Micha - :00000299:
danke für eure Kommentare und euer Interesse!

Ja, spannend ist das in der Tat - sowohl vom Handwerklichen gesehen wie auch, was die Biografiearbeit angeht.

So, bei der dritten Frisur hat sich mir dann auch eröffnet, wie ich das Farbgemisch für die Haare hinbekomme, um ein wenig abzudunkeln, wo es nötig ist. Blondes Haar hinzubekommen ist ganz schön schwierig. Die Umbra- und Erdtöne werden beim Aufhellen mit weiß halt gräulich und soweit ist es ja noch nicht.....

Also, Haare soweit fertig und nun geht es an die Gesichter. Mein Abendprogramm heißt: malen, warten, malen, warten...... :00000295:
 

Anhänge

  • Portrait_mal_anders_12.jpg
    Portrait_mal_anders_12.jpg
    53,4 KB · Aufrufe: 11
  • Portrait_mal_anders_13.jpg
    Portrait_mal_anders_13.jpg
    89,7 KB · Aufrufe: 10
  • Portrait_mal_anders_14.jpg
    Portrait_mal_anders_14.jpg
    74,3 KB · Aufrufe: 8

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Ca. 8 Stunden malen, warten, malen, warten später:
Gesichtsgrundfarbe und 1. Aufhellungsschicht fertig.

Nun kommt das für mich persönlich schwierigste: Übergänge "weich" machen. Hier arbeitet man lasierend mit der helleren in die dunklere Region und umgekehrt, so lange, bis die Übergänge weich sind.
Der Pinsel muss dazu ganz breit gefächert werden und fast trocken sein. Das Problem: ist er ZU trocken schafft man sich eine bröselige Oberfläche.
Ist er ZU nass, weicht der Untergrund auf und man reisst sich die Farbschichten wieder auf......
Dazu reichen meine Nerven heut nicht mehr und ich werde nächste Tage weitermachen. :00000299:
Sonnenwurm
 

Anhänge

  • Portrait_mal_anders_15.jpg
    Portrait_mal_anders_15.jpg
    61,3 KB · Aufrufe: 17

ReneHH

Forum-Guru
sehr interessant..

hab eben erst gelesen - du malst mit ei-Tempera?
wie kommst du damit klar?

arbeite selbst eher in Acryl und auch da immer mit recht wässriger farbe und mit fast trocknem pinsel..
bin gespannt, wie es weitergeht...
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Hallo Rene,

gut komm ich klar mit der Eitempera - ich hoffe doch, das sieht man ansatzweise ... :00000285:

Im Ernst: mit der Eitempera arbeite ich bisher ausschließlich bei der Ikonenmalerei, sprich auf kreidegrundierten Brettern.
http://happypainting.de/showthread.php?p=640040#post640040
Wie sich die Farbe z.B. auf Papier, Pappe, Leinwand oder sonstwo verhält, kann ich nicht beurteilen.
Da ich jedoch gleichermaßen begeistert von der Herstellung und Verwendung bin, werde ich es wohl mal testen.
Mittlerweile habe ich genug Erfahrung im Anmischen, weiß, welche Pigmente mehr oder weniger Ei brauchen, welche Farbe besser oder schlechter deckt etc.
Nachteilig ist die doch sehr begrenzte Haltbarkeit. Da ich bekennenderweise ziemlich langsam arbeite, muss ich das schon überlegt angehen.
Also welche Farbe mische ich wann an etc.
Wird die Farbe schlecht, muss man halt neue ansetzen - dann immer den gleichen Farbton zu treffen erfordert Erfahrung (oder ein penibel ausgemessenes Mischverhältnis). Oder einen entspannten Umgang damit, dass es Farbabweichungen gibt.:00000281:

Gruß, Sonnenwurm
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Ein bisschen weiter bin ich wieder gekommen.
Ist sehr zeitaufwändig diese Aufhellungen. Und so richtig zufrieden bin ich auch nicht.....hm, grundiere ich nochmal alles dunkel und beginne neu?
Versuche ich abzuschmirgeln und lege das Make up neu auf???
 

Anhänge

  • Portrait_mal_anders_17.jpg
    Portrait_mal_anders_17.jpg
    51,1 KB · Aufrufe: 8

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Habe ein paar Stellen nachbearbeitet und "Sonnenwurm Teenie" soweit fertiggestellt :00000285::00000285::00000285:
 

Anhänge

  • Portrait_mal_anders_18.jpg
    Portrait_mal_anders_18.jpg
    51,6 KB · Aufrufe: 17

christhoma

Forum-Guru
Sonnenwurm .. prima weitere Mal-Schritte .. schau Dir nochmal die Pupillen an (glaub die sind unterschiedlich groß) .. wirst Du Glanzlicht i.d. Augen setzen ? .. LG=Christian
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Hast recht Christian, da muss ich nochmal ´ran - danke für´s genaue Gucken :00000298:
Glanzlichter werde ich nicht setzen.
Grüße vom Sonnenwurm
 
H

Hr. Haas

Gast
Aaaah, eine verschollene Simpson!? :00000292: ...passt auch genau in die Zeit :00000298:
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
:00000285::00000285::00000285:

Das hätte man mir damals mal sagen sollen......Simpsons....viiiiel zu bunt und zu lustig für mein damaliges Weltbild.
 

bambina

Senior Mitglied
Ich habe alle Schritte verfolgt und mir gefällt deine Herangehensweise sehr gut, ich liebe auch die Malerei mit Eitempera. Bei mir sind es eher Malphasen, mal ist es Acryl, dann Eitempera oder Aquarell.
Du hast einen schönen wiedererkennbaren Stil! Ich bleib dran!
 

ReneHH

Forum-Guru
Und so richtig zufrieden bin ich auch nicht.....hm, grundiere ich nochmal alles dunkel und beginne neu?
Versuche ich abzuschmirgeln und lege das Make up neu auf???

gut, dass du das nicht gemacht hast.. was hat dich denn so unzufrieden gemacht?

kannte zwar tempera und bei altmeistermaltechniken auch das eitempera, mit dem weiß gehöht wurde...aber kenne mich da ansonsten nicht so mit aus..was mir noch nicht ganz klar ist, wird das nun mit wasser oder öl als malmittel genutzt oder doch nur das ei an sich?

die art wie du die haare machst, find ich sehr originell... der blick geht drauf, als würden sie ne geschichte erzählen... viele deuten ja nur den schopf als gesamtes an.bei dir führen die haare bzw. haarsträhnen ein interessantes eigenleben

cool!
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
@ Susi: vielen Dank für das schöne Kompliment, da freue ich mich!!

@ Rene: dieses Streifige am Hals hat mich unzufrieden gemacht und die Übergänge bei den Aufhellungen..... da habe ich meine lieben Schwierigkeiten. Ich hatte noch ein paar hauchdünne Schichten drübergelegt und jetzt ist ja auch gut.

Haare: :00000298: danke für die Rückmeldung! Ja, mir war wichtig, meine Haare recht prägnant darzustellen. Ist offensichtlich gelungen :00000281:

Eitempera: man nehme ein handelsübliches Ei, schlage es auf, lasse das Eiweiß abfließen. Dann den Dotter schön abwaschen, die Dotterhaut anreißen und das Eigelb auffangen
In einer der Schalenhälfte etwas Wasser geben und mit Brennspiritus mischen. Das Gemisch zum Eigelb geben - fertig.
Dan Farbe ansetzen. Farbpigment in ein Töpfchen, ein bischen Wasser zufügen, gut verrühren, bis eine schöne Pampe entsteht. Jetzt Ei zugeben, bis eine fließfähige Konsistenz entstanden ist.
Nochmal überprüfen, ob Mischverhälnis Ei / Pigment stimmt und los gehts.

Die Farbe hält im Kühlschrank ein paar Wochen.
Bei der Ikonenmalerei malt man - wie auch bei anderen techniken - von mager nach fett.
Also die ersten Scichten ganz wässrig, am Ende ohne Zugabe von Wasser.

So, jetzt geht erstmal der Weihnachtswahnsinn weiter - mal sehen, ob ich heut abend noch ein wenig weitermalen werde.
:00000293:
 

ReneHH

Forum-Guru
dankeschön für die ausführliche antwort, sonnenwurm.
und trocknet das schnell auf? bzw. kann man es bei erneutem übermalen wieder anlösen oder ist das "dicht"?
so, genug gefragt... dann mal weiter viel spaß beim "weihnachtswahnsinn"
muss nachher auch packen und dann gehts bald zurück nach hamburg.
guten rutsch :)
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
@ Rene´: oberflächlich trocknet es recht schnell auf, so dass man z.B. anfassen kann, ohne dass was passiert. Geht man jedoch zu früh mit dem Pinsel drüber, dann reißt man die unteren Farbschichten auf.
Ich warte jeweils ca. 10 - 30 Minuten (je nachdem, wieviele Farbschichten da schon aufgebaut wurden in welchen Zeitabständen).
Gute Heimfahrt dir und naja, das mit dem Rutschen dauert ja noch ´ne Weile....

-------------------

Der Weihnachtsrummel ist ohne mich ausgekommen - ich habe mich mal lieber mir selbst gewidmet :00000295:
Darf ich also vorstellen: Sonnenwurm

Nun lasse ich mich mal ein paar Tage ruhen und seh mir das Ganze dann nochmal an, ob es was nachzukorrigieren gibt. Also, wenn jemand was komisches sieht: immer raus damit!!
 

Anhänge

  • Portrait_mal_anders_20.jpg
    Portrait_mal_anders_20.jpg
    53,8 KB · Aufrufe: 32
  • Portrait_mal_anders_21.jpg
    Portrait_mal_anders_21.jpg
    68,6 KB · Aufrufe: 33
  • Portrait_mal_anders_22.jpg
    Portrait_mal_anders_22.jpg
    78,7 KB · Aufrufe: 33
  • Portrait_mal_anders_23.jpg
    Portrait_mal_anders_23.jpg
    72,7 KB · Aufrufe: 35
Oben