Resteverwertung von Pastellkreide

Ölpinselchen

Forum-Guru
Ich suche einen Beitrag, der hier mal vor langer Zeit eingestellt wurde. Da wurde erklärt, wie man aus Resten von Pastellkreiden, wieder Neue herstellen kann. Kennt jemand diesen Artikel?
Es ist nicht so, dass ich zu wenig Kreide hätte, ich könnte sie auch durch ein Sieb streichen und als Hintergrund vermalen. Mich würde es aber reizen, selber einige zu erstellen. Nur so aus Spass!
Da es ja fertige Kreiden sind, brauche ich keine Zusatzstoffe, ich glaube es ist nur Wasser.
Wünsche noch einen schönen Sonntag.
Grüssle von Ölpinselchen
 

Bunny0904

Aktives Mitglied
Sicher das es nur Wasser war?
Ich hab auch schon Pastellkreide selbst hergestellt, nicht aus Resten sondern aus reinen Pigmenten und weil man ein Bindemittel benötigt habe ich Tapetenkleister genommen.
Hoffe mal dolle das sich jemand an den Beitrag erinnern kann!
 

Bunny0904

Aktives Mitglied
Ich habe diesen gefunden...?
Klingt nur leicht anders als das, was Du beschreibst.
 

Ölpinselchen

Forum-Guru
Wenn ich nur wüsste, wer den Beitrag damals eingestellt hat. :008-tired-3:
Da ich ja Pastellkreidenreste verwenden möchte, brauche ich ja kein Bindemittel!
Es wurde auch gezeigt, wie sie den "Brei" rollt und zum Trocknen in Schaumstoff reinlegt.
Den Schaumstoff, in dem auch Pastellkreiden bei einer Bestellung drinliegen. :084-happy-4:
Das ist mein letzter Wissensstand.
 

Farbrausch

Senior Mitglied
hallo Ria...ich krieg es nicht verlinkt...aber schau mal bei Yuotube *Pastellkreide selber herstellen* vlt. hilft es dir ein wenig und es ist das wonach du suchst...
 

Ölpinselchen

Forum-Guru
Danke Betti für Deine Mühe. Ich habe nachgeschaut, aber es ist nicht das was ich suche.
Aber ich habe was gefunden... Da ist eine Erklärung dabei, die ich meinte.
Grüssle von Ria
 

Bunny0904

Aktives Mitglied
Hat es funktioniert lohnt sich das überhaupt?
Funktioniert hat es gut und ob es sich lohnt, naja, das bleibt dahin gestellt. Man müsste wohl auf ein Zehntel Milligramm die Pigmente und Kreide abwiegen um irgendann nochmal die gleiche Farbe hin zu kriegen, also hat man eigentlich immer nur diese eine Charge. Aber Spaß macht es allemal und je nach Zusammenstellung der jeweiligen Inhaltsstoffe bekommt man einen wunderschönen Farbabrieb.
Außerdem muss man nichts kaputt machen wenn sie fertig sind weil man sie sich so formen kann das sie Ecken und Kanten haben.
Praktisch ist es wenn man mal diese und jene Farbe nicht hat, alle Läden zu sind, man Internetshopping hasst und sich dann einfach hinstellen und sich seine Farbe selbst machen kann. Vorausgesetzt natürlich, man hat das entsprechende Pigment dafür zu Hause.
 

Ölpinselchen

Forum-Guru
Ich habe es noch nicht probiert, das war für mich nur von Interesse. Lohnen wird es sich wahrscheinlich nicht. Will evtl. auch nur mal sowas probieren. Habe nämlich alles Materialen, die ich brauche, schon lange.
LG
 
Oben