Sonnenwurms Freilichtsaison 2021

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Danke an
@Joanne, Marion, Ronni, Gerd, Hildegard und AnJa für euren Besuch.

Hmmmmmmmmm, ich hätte die Burg mal besser s/w gelassen, das sah schmissiger aus als die Farbvariante.
Irgendwie kommt die Burg nun etwas fad und das Grünzeugs etwas knallig daher......

Vielleicht lasiere ich testweise nochmal drüber?
 

Anhänge

  • Burg Linn_4.jpg
    Burg Linn_4.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 23

Ronni

Aktives Mitglied
Also auf meinem Bildschirm sieht's stimmig aus. Mag sein, dass das Foto abweicht vom Original. Ich kann's mir aber nicht vorstellen, dass es soooviel anders ausschaut.
Mir gefällt's jedenfalls. :thumbsup:
 

AnJa

Moderator
Genau das, was Ronni schreibt, denke ich.
Das nachträgliche Colorieren ist gut.
Auch die verschiedenen Grüntöne mag ich.
 

Mon

Senior Mitglied
Ich kenne (andere) Burgen und Grünzeug und mir gefallen genau Deine Burgtöne und Deine Grünzeugtöne, die nach meiner Meinung sehr gut harmonieren.
 

Barbaraa

Senior Mitglied
Ich beneide dich um deine Ausflüge. An Motiven scheint es in deiner Umgebung ja nicht zu mangeln. Deine Ergebnisse sind allesamt sehr interessant. Bei der Burg bin ich auf deiner Seite - ein paar weitere Lasuren wären sicher spannend. Bin schon gespannt auf deinen nächsten Ausflug. :026-happy-11:
 

Joanne

Aktives Mitglied
Also Kunst ist Kunst und man kann auch etwas beabsichtigen, was nicht realistisch aussieht. Vorher ist mir das nicht aufgefallen, jetzt erst, nachdem ich das Originalfoto gesehen habe. Egal ob hell oder dunkel, egal ob Du für eine Wand helles oder dunkles braun nimmst. Der Bogen bei den Türmen stimmt irgendwie nicht, oder wolltes Du aus einer anderen Perspektive als auf dem Foto malen? Momentan sieht er aus wie eine hangende "Kette", umgekehrt wäre es besser. So wie die Kante vom Dach. Das hängt halt davon ab ob Du von oben nach unten guckst oder von unten nach oben. Hoffentlich habe ich das richtig formuliert.
Es hat natürlich auch ohne Korrektur das gewisse Etwas :006-happy-14:
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Hallo zusammen,
ich danke recht herzlich für eure Kommentare @ Werner, Ronni, AnJa, Mon(ika), Gerd, Barbaraa und Joanne.

Überrascht hat mich eure positive Beurteilung, denn ich bin mit der Farbgebung nicht so ganz zufrieden, lasse es jetzt aber gut sein. Es ist ja eh schon eher ungewöhnlich, dass ich das Bild daheim noch weiter bearbeitet habe.

@Barbaraa: an Motiven mangelt es mir nie! Wenn du dir meine letzten Jahre plein air anschaust, dann kann es auch schon mal ´ne Boje oder ein Schild sein, die ich festhalten möchte.....

@Joanne: :022-laughing-2::022-laughing-2::022-laughing-2:....wenn ich bunte Pünktchen drangemalt hätte, sähe es aus wie Burg Linn mit Partylichterkette!
Das ganze Gebäude ist krumm und schief geworden, ich war auch sehr freestyle, was die Fensterhöhe - und Anzahl solcher betrifft, weil mir der Platz ausging :022-laughing-2:
Danke für deine genaue Betrachtung - du hast natürlich absolut recht, da stimmt perspektivisch so einiges nicht.

Tatsächlich habe ich beim Zeichnen auf einer Bank gesessen und das Foto habe ich ein paar Schritte näher heran, weiter links und im Stehen gemacht, da aus meinem Schattenplatz heraus die Aufnahmen viel zu dunkel waren.
Mir geht es aber nicht darum, etwas so realistisch wie möglich darzustellen ( an dem Anspruch würde ich scheitern und es würd mir vermutlich den unverkrampften Spaß nehmen)
Mir geht´s bei der Freilichtmalerei darum, Zeit mit mir und meinem liebsten Hobby zu verbringen und mir meine Umwelt/mein Umfeld zu erschließen.
Die Bilder, die entstehen, sind für mich lebendiger und geben mir mehr sinnliche Erinnerungen, als jedes Foto es könnte.
Wenn die Bilder dann auch noch hübsch anzuschauen oder interessant für andere sind, umso besser.

Jetzt bei dieser Burg habe ich mich weiter geübt, Gebäude zu erfassen.
Das fällt mir total schwer, ich sehe Wände, Dächer, Schrägen, Vorsprünge und mein Hirn kriegt das oft nur schwer aufs Papier gezaubert. Perspektivisches Sehen und Umsetzen aufs Papier fällt mir schwer, deswegen wage ich mich so selten da heran.
 

Joanne

Aktives Mitglied
Draußen sitzen und etwas abmalen finde ich auch viel schwieriger, als von einem Foto abzumalen. Aufs Foto guckt man drauf und hat nur diesen Ausschnitt. Sitzt man draußen, ist zu viel drumherum und man muss sich mit den Fingern ein "Guck-Quadrat" machen.
Das mit der Lichterkette finde ich sogar eine Spitzenidee :026-happy-11:
 

Jam_ART

Forum-Guru
Jetzt bei dieser Burg habe ich mich weiter geübt, Gebäude zu erfassen.
Das fällt mir total schwer, ich sehe Wände, Dächer, Schrägen, Vorsprünge und mein Hirn kriegt das oft nur schwer aufs Papier gezaubert. Perspektivisches Sehen und Umsetzen aufs Papier fällt mir schwer, deswegen wage ich mich so selten da heran.
Je öfter Du das machst umso leichter wird es..."Sehen lernen" ist der positive Nebeneffekt beim/vom PA Malen...
Übrigens....
Eine schnelle Doku-Skizze...
 

Anhänge

  • 20210621_171606.jpg
    20210621_171606.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 16

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Hab ich nicht ein schönes Plein Air Rad ?!?!?!?!
Lieber Werner, hab´Dank für deine aufbauenden Worte und vor allem für die schöne Doku-Skizze :040-happy-9:
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Das wurde aber auch langsam Zeit, dass ich mal wieder unterwegs war.
Habe mich heute mit einer lieben Freundin zum Frühstück im Städtchen Kempen getroffen.
Danach bin ich kreuz und quer spaziert und habe darauf gewartet, dass mich irgendetwas reizt, um vermalt zu werden.

Die Skulptur "die Kappesbauern" hat es mir angetan..... mein Malplatz war heute sehr urban, habe mich kurzerhand an den Wegesrand gesetzt und mehr als einmal geschmunzelt über die teilweise erschreckten Gesichter, wenn manch Radfahrer*In aus dem angrenzenden Grünstreifen (Wallanlage mit Rasenflächen rund um Kempen) herausgeschossen kam......:022-laughing-2:

Ich habe mich ziemlich herausgefordert gefühlt, diese Skulptur zu erfassen......man sieht es eventuell schlecht auf dem Foto: sie stellt mehrere hart gespaltene und völlig verzerrte Menschen bei der Kohlernte ( eben Kappesbauern, die sich vor lauter Arbeit förmlich zerreißen) dar. Bei der rechten "Menschengruppe" ist mir das Blatt ausgegangen, deswegen habe ich das eingestellte Bild hier digital beschnitten........
 

Anhänge

  • Malplatz am Wegesrand.jpg
    Malplatz am Wegesrand.jpg
    596,6 KB · Aufrufe: 18
  • Skulptur _die Kappesbauern.jpg
    Skulptur _die Kappesbauern.jpg
    637,3 KB · Aufrufe: 18
  • die Kappesbauern.jpg
    die Kappesbauern.jpg
    630,8 KB · Aufrufe: 18

Jam_ART

Forum-Guru
Hallo Manuela
ich finde Du hast die Dynamik - die in den Figuren stecken - toll hinbekommen
Ein paar verstärkende Akzente vielleicht ?
Aber Respekt
 

Sonnenwurm

Senior Mitglied
Danke dir für 's Kommentieren, @werner.

Eigentlich hätte ich was ganz anderes im Sinn.... Als ich da so saß sah ich diese scharfen Kanten, die Schrägen/Parallelen der Bewegungen und Muskelsträngen und hatte eigentlich vor, das ganze zu abstrahieren in Formen und Linien.
Hab gefühlt 100 mal angesetzt und wieder wegradiert......
Rausgekommen ist dann das... Hmmmmm...

Vielleicht greife ich diese Idee später noch mal auf, ich finde das Thema der "Kappesbauern" spannend.
 

Neueste Beiträge

Oben