Spanische Tänzerin V1

gpunkt

Aktives Mitglied
Bildmaße: 80 x 60
Wann gemalt: Feb. 2018
Wie lange gemalt: 20 Std.
Verwendete Farben: Schminke Prim Acryl
Bildträger & Material: Mixed Media 230 gr Papier
Vorlage/Ideengeber: Internet

Hallo ihr lieben,
Ich hatte meinen leider im Jänner verstorbenen Bruder, im November letzten Jahres versprochen, ihm eine Spanische Tänzerin zu Malen,
Leider konnte ich das Bild nicht Zeitgerecht fertig stellen um es meinen Bruder zu Zeigen
Ich hatte auch eine Zeitlang eine Malblockade und
hatte schwer mit mir zu Kämpfen und dachte sehr oft ich könnte es nicht fertig stellen.
Habe nun das Bild fertig gestellt und werde es in seinen Namen Aufhängen....

Da ich ja eher den Spontanrealismus bevorzuge ist dies mein Erster Versuch in dieser Art zu malen..
ps. Ich weiß die Rechte Hand Vba hat einen leichten Gleb Stich ..das werde ich mir ev. bei bedarf noch ansehen und auch die Blume am Kopf ist sicher nicht Perfekt aber besser bekomme ich sie nicht hin ...dennoch bin ich für das erste einmal zufrieden .
Ich glaube es hätte meinen Bruder auch so gefallen ...
Bin schon gespant auf eure Kommentare
 

Anhänge

  • Span_Tanz1.jpg
    Span_Tanz1.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 59

Motte

Forum-Guru
Mein Beileid, wie traurig!
Deine spanische Tänzerin gefällt mir sehr gut, doch findest Du ihre Hände nicht eindeutig zu groß? Eine Hand hat die Größe ihres Kopfes, oder sehe ich das nur so? Ihre Blume geht doch, muß ja keine echte sein!
 

Annerl

Forum-Ikone
Gut, das die Malblockkade beendet ist. Hier mein Beileid zum Tode deines Bruders.
Brigitte kann ich nur zustimmen, die Hände sind etwas zu groß geworden. Dafür ist dir der Rest des Bildes sehr gut
gelungen.
Gut oberhalb vom eigentlichen Text in der Reihenfolge anzugeben, was Du zum Malen verwendet hast.
In dem Forum, wo dies immer zum Ausfüllen erscheint, gefällt mir das auch richtig gut.
 

gpunkt

Aktives Mitglied
Hallo Annerl und Brigitte
Ich habe das Bild in der Kästchen Methode gezeichnet und nochmal mit der Vorlage verglichen da stimmt es so wie es ist überein
wenn ihr möchtet kann ich euch die Vorlage zusenden, möchte sie nicht hier rein stellen da sonst unnötig 1 zu 1 vergleiche gemacht werden ;-)
wahrscheinlich kommt es durch die Fokussierung der Hände beim Foto bei meinen Bild jetzt so rüber ?

Danke auch noch für deine Beileid Bekundung liebe Annerl

lg. Günther
 
Zuletzt bearbeitet:

Rioja

Aktives Mitglied
Auch von mir ein herzliches Beileid

Ein sehr interessantes ausdrucksstarkes Bild. Für mich stellt sich das so dar, dass der Fokus auf den Blick der Tänzer liegt. Dadurch das die Hände scheinbar größer sind, rücken sie trotzdem auch noch in das Blickfeld. :)
 

karina

Senior Mitglied
Erst mal mein Beileid.
Mir gefällt das Bild gut.
Das die Hände größer erscheinen liegt daran das die Tänzerin im Tanz die Arme und Hände leicht nach vorne streckt und den Kopf somit leicht verdeckt.
Die Hände sind aber nicht größer als der Kopf,dies erscheint einen nur so,weil wir ja logisch denken und dies eigentlich nicht so ist.:)
 

Inge

SUPERVISOR
Ich habe eben mal die Stellung vor dem Spiegel probiert, die Größe funktioniert.
Da Damen-Flamenco - anders als von röckerauschenden, castagnettenklappernden und absatzstampfenden Touristenvorführungen gewohnt - vorwiegend mit den Händen und da mit den Fingern ausgedrückt wird,
kann es schon sein, dass das Mädchen die Oberarme gerade gemacht hat, um die Unterarme maximal vom Körper zu entfernen. Dann werden die Hände perspektivisch enorm groß.
Herren dürfen übrigens die Finger, wenn es streng geht, nicht für den Ausdruck verwenden. Sie sind mehr auf Körperaktion angewiesen.

Ich habe mal mit einer ehemaligen Gewinnerin des nationalen spanischen Flamenco-Concurso im Bereich Tanz (gibt noch Gesang und Gitarre) gesprochen, sie hat mir das erklärt.
Zudem habe ich mal in Jeréz eine alte Gitana gesehen, die mit dem Stuhl auf die Tanzfläche getragen wurde und so im Sitzen getanzt hat - aber wie!

Dein Bruder würde sich sicher freuen, dass du das Bild fertiggestellt hast. Er würde auch wollen, dass du Freude, Entspannung und Trost in der Malerei findest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harzhexe

Aktives Mitglied
Ja, Inge hat Recht ...Dein Bruder würde sich freuen und darum habe ich an diesem Bild überhaupt nichts dran zu meckern.

Mein tiefes Mitgefühl und für Dich alles Gute.

LG Sabine
 

gpunkt

Aktives Mitglied
Hallo ihr lieben
ich war jetzt ein paar Tage nicht Online
daher möchte ich mich jetzt verspätet aber doch bei euch allen für eurer netten Komentare bedanken

danke2.gif


@Rioja
wink.gif

@Annerl
wink.gif

@karina
wink.gif

@Sabine
wink.gif

@Inge
wink.gif
Liebe Inge .. Danke für deine Ausführliche und verständliche Erklärung, du hast volkommen recht er würde sich Freuen
wenn ich meinen Trost in der Malerei finde und ja ich kann dabei sehr gut abschalten und Entspannen.
Erst durch den frühen Tod meines Bruders sehe ich einige Dinge viel anders.
Vieles was früher wichtig war ist es jetzt nicht mehr, ander Dinge wie bescheidenheit , Genügsamkeit und Dankbarkeit stehen bei mir in den Vordergrund
Ich verschwende keine Gedanken mehr an das negative und Lebe bewußt und im jetzt im Einklang mit allen ...


Lebe Jeden Tag als sei es dein Letzter,
nur nicht den letzten den solltest du Leben
als gäbe es kein morgen mehr

Liebe Grüße Günther


Günther
 
Oben