Was tun wenn ein Aquarell daneben geht.

red

Senior Mitglied
Wie es so ist, reicht man einer Frau den kleinen Finger, dann nimmt sie gleich den ganzen Arm. Hatte ja für bestes Frau der Welt eine Iris gemalt. Das Bild gefällt ihr gut, aber sie kann es nicht aufhängen. Es passt farblich nicht zu zwei anderen Bildern. Ich soll ihr doch zwei neue Bilder 40x 30 malen. Ausgesucht hat sie sich zwei violette Krokusse. Was soll ich sagen, Widerstand ist zwecklos. Also auf ans Werk. Ich habe noch nie ein Aquarell so versaut wie dieses. Was nun?
Ich habe das Aquarell fotografiert, verkleinert und dann auf stinknormalen Druckerpapier ausgedruckt. Habe meine Pastellstifte genommen und das Bild fertiggestellt. Das Ergebis seht ihr hier. War eigentlich nur ein Versuch um zu sehen was ich beim Aquarell besser machen könnte. Was haltet ihr davon.
 

Anhänge

  • Krokus.jpg
    Krokus.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 55

MonaB

Forum-Guru
Teammitglied
Administrator
Dein "Rettungsversuch" ist durchaus gelungen.
Ich vermute aber, dass die Kreide nicht so gut hält auf einfachem Druckerpapier?
Falls du Farbstifte zur Hand hast - das wäre auch eine Möglichkeit.
Hauptsache, deiner Frau gefällt es!
 

Farbfantasien

Forum-Guru
Hallo Rainer, findet denn deine Frau, dass diese Farben besser zu den anderen, bereits hängenden Bildern passen? Ich habe hier den Eindruck, dass dein Krokus ein ganz ähnliches Farbschema ist, wie die Iris.
Hoffentlich hat sich die Arbeit mit dem Krokus jetzt gelohnt und deine Frau mag dein Werk. :)
 

Joachim

Senior Mitglied
So daneben finde ich Deine Arbeit nicht.
Wenn Du Dich aber garnicht mit Deinem Aquarell anfreunden kannst, würde sich eine Übermalung mit Gouachefarben anbieten. So würde ich es machen.

LG Joachim
 

ErnstG

Senior Mitglied
Naja, solche "Entgleisungen" kennt man ja häufig und darf sich nicht entmutigen lassen.
Was an der Kopie verändert wurde, kann ich jetzt nicht konkret erkennen, aber es sieht
sehr gut aus. Aber drucke auf gutes Papier und möglichst mit Laser, denn der Tintenstrahler
bleicht ungemein schnell aus - schade dann um die Arbeit.

Ernst
 

birdy

Senior Mitglied
Immer wieder gehen mal Arbeiten daneben, ist nun mal so. Schon die Tatsache, dass Aquarell eigene "Gesetze" hat macht es schwer, irgenwie auszubessern.
Aber es scheint dir ein guter Sprung geglückt zu sein, es sieht sehr sauber und schön aus.
Ich persönlich lasse gleich die 'Finger davon, wenn mal wirklich was schief geht....besser nochmal beginnen und sich freuen am Ergebnis, als viel Zeit zu investieren und dann möglicherweise doch enttäuscht zu sein.
Mit den missglückten Exemplaren kann man ja noch einiges anfangen...egal obs als Pinselabstreifpapier oder Probepapier dient. Wegwerfen kann mans immer noch und im besten Fall in Streifen schneiden und in Folie einschweissen....ergibt oft tolle Lesezeichen !

Wäre interessant wie dein Bild vorher war und was du genau daran och genacht hast, aber ich nehme an, du hast das nicht dokumentiert....

lg,
Erwin
 

red

Senior Mitglied
Immer wieder gehen mal Arbeiten daneben, ist nun mal so. Schon die Tatsache, dass Aquarell eigene "Gesetze" hat macht es schwer, irgenwie auszubessern.
Aber es scheint dir ein guter Sprung geglückt zu sein, es sieht sehr sauber und schön aus.
Ich persönlich lasse gleich die 'Finger davon, wenn mal wirklich was schief geht....besser nochmal beginnen und sich freuen am Ergebnis, als viel Zeit zu investieren und dann möglicherweise doch enttäuscht zu sein.
Mit den missglückten Exemplaren kann man ja noch einiges anfangen...egal obs als Pinselabstreifpapier oder Probepapier dient. Wegwerfen kann mans immer noch und im besten Fall in Streifen schneiden und in Folie einschweissen....ergibt oft tolle Lesezeichen !

Wäre interessant wie dein Bild vorher war und was du genau daran och genacht hast, aber ich nehme an, du hast das nicht dokumentiert....

lg,
Erwin

Hallo Erwin,
ja das Aquarell existiert noch, ich lade es mal hoch. Ich werde dieses Aquarell mit Acryl übermalen, mal sehen ob es dann besser wird.
DSCF3478.JPG
 

red

Senior Mitglied
Dein "Rettungsversuch" ist durchaus gelungen.
Ich vermute aber, dass die Kreide nicht so gut hält auf einfachem Druckerpapier?
Falls du Farbstifte zur Hand hast - das wäre auch eine Möglichkeit.
Hauptsache, deiner Frau gefällt es!

Hallo Moni,
freue mich, dass das Pastellbild Anklang bei dir findet. Das Aquarell werde ich mit Acryl übermalen.
 

red

Senior Mitglied
Hallo Rainer, findet denn deine Frau, dass diese Farben besser zu den anderen, bereits hängenden Bildern passen? Ich habe hier den Eindruck, dass dein Krokus ein ganz ähnliches Farbschema ist, wie die Iris.
Hoffentlich hat sich die Arbeit mit dem Krokus jetzt gelohnt und deine Frau mag dein Werk. :)

Hallo Monika,
ja das Farbschema war so gewünscht. Das Pastellbild ist aber kleiner, gedruckt auf billigen Druckerpapier und findet dadurch kein Gefallen bei bestes Frau der Welt.
 

red

Senior Mitglied
So daneben finde ich Deine Arbeit nicht.
Wenn Du Dich aber garnicht mit Deinem Aquarell anfreunden kannst, würde sich eine Übermalung mit Gouachefarben anbieten. So würde ich es machen.

LG Joachim

Hallo Joachim, an Gouache habe ich auch gedacht. Da ich mich z.Z. aber auch mit Acryl befasse, werde ich es in Acryl übermalen.
 

red

Senior Mitglied
Naja, solche "Entgleisungen" kennt man ja häufig und darf sich nicht entmutigen lassen.
Was an der Kopie verändert wurde, kann ich jetzt nicht konkret erkennen, aber es sieht
sehr gut aus. Aber drucke auf gutes Papier und möglichst mit Laser, denn der Tintenstrahler
bleicht ungemein schnell aus - schade dann um die Arbeit.

Ernst

Hallo Ernst,
diese Erfahrung bleibt wohl keinem Aquarellisten erspart. Die Übermalung mit Pastell war nur zu Testzwecken. Aber warum spielt die Druckertechnologie hier eine Rolle, die Tinte wird duch durch Pastell überdeckt?
 

ErnstG

Senior Mitglied
Aber warum spielt die Druckertechnologie hier eine Rolle, die Tinte wird duch durch Pastell überdeckt?
Ich bin mir da nicht ganz sicher, ob die "Basisfarbe" keine Auswirkung auf die
übergemalte Farbe hat. Habe nur schon häufig erlebt, dass die Tintenstrahler-
Drucke schnell ausbleichen.
Warum willst Du es überhaupt übermalen mit einem deckenden Medium -
ist dafür das Papier geeignet? Warum nicht gleich eine neue Arbeit erstellen
auf einer ordentlichen Unterlage, das würde für mich eher Sinn machen,
nachdem ja diese Ursprungs-Arbeit nicht den Anklang gefunden hat weil die
Farben nicht gepasst haben? Oder habe ich da etwas grundsätzlich falsch ver-
standen?

Ernst
 

red

Senior Mitglied
Ich bin mir da nicht ganz sicher, ob die "Basisfarbe" keine Auswirkung auf die
übergemalte Farbe hat. Habe nur schon häufig erlebt, dass die Tintenstrahler-
Drucke schnell ausbleichen.
Warum willst Du es überhaupt übermalen mit einem deckenden Medium -
ist dafür das Papier geeignet? Warum nicht gleich eine neue Arbeit erstellen
auf einer ordentlichen Unterlage, das würde für mich eher Sinn machen,
nachdem ja diese Ursprungs-Arbeit nicht den Anklang gefunden hat weil die
Farben nicht gepasst haben? Oder habe ich da etwas grundsätzlich falsch ver-
standen?

Ernst

Hallo Ernst,
natürlich hast du recht, dass von meiner Gattin gewünschte Bild werde ich neu malen. Alles andere sind nur Versuche um Erfahrungen zu sammeln. So werde ich das verkorkse Aquarell nutzen und mit Acryl übermalen, um hier meine Fähigkeiten weiter zu entwickeln.
 

sika

Senior Mitglied
ich sehe kein "verkorkstes" Aquarell, es sind nur andere Farben - vielleicht findet sich ein anderer Blumenfreund, der das Bild so mag wie es ist.
 

Tommy

Senior Mitglied
Hallo Reiner, also die bearbeitete Version sieht auch gut aus und ich denke, dass Du es mit Aquarellfarben auch nachträglich ändern könntest.
Wirkt dann nicht mehr so "leicht aquarellisch", aber die farbliche Anpassung erachte ich als möglich. Mit Acrylfarben wäre es auch möglich, wenn Du sie gut verdünnst. Allerdings empfinde ich jede Bearbeitung bei Aquarell eher als Pfusch und ich schliesse mich deshalb den Anderen an: neu malen. ;)
 

Neueste Beiträge

Oben