weiblicher Akt am Fenster SBS

murmel

Aktives Mitglied
Sehr schoen bislang.
Du solltest ihre linke Schulter im Auge behalten. Der Arm im Schulterbereich ist zu duenn, jetzt kannst du die Farbe noch problemlos abnehmen. Wenn ich mir die Schattierung ansehe, dann muesste neben dem Kopf auf der Fensterseite ein schmaler Streifen heller sein.
 

red

Senior Mitglied
Sehr schoen bislang.
Du solltest ihre linke Schulter im Auge behalten. Der Arm im Schulterbereich ist zu duenn, jetzt kannst du die Farbe noch problemlos abnehmen. Wenn ich mir die Schattierung ansehe, dann muesste neben dem Kopf auf der Fensterseite ein schmaler Streifen heller sein.

Hallo Murmel,
vielen Dank für deinen Hinweis. Ist richtig und werde ihn berücksichtigen.
 

Brigitte70

Senior Mitglied
Mit Frauenköpfen habe ich immer Probleme. Meine Frauen sehen immer verhärmt, wie die Trümmerfrauen nach dem Krieg, aus.

Ich wollte hierzu mal etwas schreiben, wenn ich darf. :)
Ich finde das Gesicht nicht unbedingt verhärmt, sondern eher männlich. Könnte daran liegen, dass zum einen der Kiefer sehr kantig ist, denn könnte man ruhig etwas abrunden. Auch die Wangenknochen sind männlich...bei Frauen sind sie etwas ausgeprägter. Mit Veränerung des Schattens beikommt man das sicher hin. Vielleicht noch die rechte Augenbraue etwas länger, den Mund auch einen Tick... dann müsste das weiblicher aussehen, denke ich. :))
Wie gesagt, nur Tipps, aber vielleicht bist du ja noch nicht fertig mit dem Gesicht. :)
Ansonsten sieht es schon super aus...echt schöne Stimmung! :00000298:
 

ReneHH

Forum-Guru
finde das auch schon sehr gut...gerade, weil es in aquarell ist und ich mir das nicht gerade als einfach vorstelle... sehr schön auch schon der fensterrahmen, die angedeutete landschaft usw..

bei kopf und körper sind noch einige unstimmigkeiten...
mal ganz grob... der gesichtsbereich wirkt durchaus etwas klein, ist auch etwas kleiner, wenn ich es mit der vorlage vergleich..zb. wirken allein die augen etwas zu klein..nase stimmt so ungefähr, darunter: der mund könnte schon etwas weiter runter..kinnbereich ist auch ein bisschen größer auf dem foto..ohr minimal nach oben vergrößern bzw. z.b. bei den augen etwas vergrößern bzw. auch die augenbraue drüber etwas größer..
somit ist das gesicht etwas kleiner gemalt, demgegenüber bei der brust hast du etwas "vergrößert"...dadurch ist viell. auch die schwierigkeit mit dem arm entstanden, schätze ich mal (der achselbereich käme durch korrektur hier wieder etwas weiter nach links und verkleinert nochmal den oberkörper etwas, was dem mit dem zu klein wirkenden gesicht nochmal entgegenwirkt.... (hoffe, das ist verständlich)... so genau guck ich sonst nicht oft, aber hier hat es mich selbst interessiert, was der fall ist :)
also würd ich nun sylvia durchaus recht geben...
aber was die verkürzungen angeht, hast du schon recht, siehe auch deine skizze dazu...

brigitte..denke, der wangenbereich wird ggf. sich noch leicht verändern, wenn rainer den schatten seitlich unterhalb des v.b. rechten auges noch anpasst..der rand dessen wird dann den wangenknoch herausstellen....
abgesehen vom eben geschriebenen...das wird ein super bild... schaue auch weiter gespannt mit zu, rainer!
 

red

Senior Mitglied
Step 7

wieder ein Stückchen weiter. Die Fensterbank habe ich fertig gestellt und mit der Ausarbeitung der Frau begonnen. Mit dem Papier das ist eine Katastrophe. Beim mehrfachen Übermalen krümmelt die Oberfläche. Ich bekomme keine gleichmäßige Lasur hin. Kündige jetzt schon an, das Bild nochmals auf Arches zu malen.
Für die, die es interessiert. Die helle Schattenfarbe besteht aus einer Mischung Siena natur, Magenta und Cyan. Die dunkele Schattenfarbe besteht aus Umbra gebrannt und Ultramarin.
 

Anhänge

  • DSCF2815_bearbeitet-1-1.jpg
    DSCF2815_bearbeitet-1-1.jpg
    118,1 KB · Aufrufe: 24

red

Senior Mitglied
Ich wollte hierzu mal etwas schreiben, wenn ich darf. :) Natürlich darfst du, ich bitte sogar darum.
Ich finde das Gesicht nicht unbedingt verhärmt, sondern eher männlich. Könnte daran liegen, dass zum einen der Kiefer sehr kantig ist, denn könnte man ruhig etwas abrunden. Werde ich tun. Auch die Wangenknochen sind männlich...bei Frauen sind sie etwas ausgeprägter. Mit Veränerung des Schattens beikommt man das sicher hin. Vielleicht noch die rechte Augenbraue etwas länger, mach ich den Mund auch einen Tick... mach ich dann müsste das weiblicher aussehen, denke ich. :))
Wie gesagt, nur Tipps, aber vielleicht bist du ja noch nicht fertig mit dem Gesicht. :)
Ansonsten sieht es schon super aus...echt schöne Stimmung! :00000298:

Danke dafür, dass du dich mit dem Bild so intensiv auseinander gesetzt hast.:00000293:

Merken
 

red

Senior Mitglied
finde das auch schon sehr gut...gerade, weil es in aquarell ist und ich mir das nicht gerade als einfach vorstelle... sehr schön auch schon der fensterrahmen, die angedeutete landschaft usw..

bei kopf und körper sind noch einige unstimmigkeiten...
mal ganz grob... der gesichtsbereich wirkt durchaus etwas klein, ist auch etwas kleiner, wenn ich es mit der vorlage vergleich..zb. wirken allein die augen etwas zu klein..nase stimmt so ungefähr, darunter: der mund könnte schon etwas weiter runter..kinnbereich ist auch ein bisschen größer auf dem foto..ohr minimal nach oben vergrößern bzw. z.b. bei den augen etwas vergrößern bzw. auch die augenbraue drüber etwas größer..
somit ist das gesicht etwas kleiner gemalt, demgegenüber bei der brust hast du etwas "vergrößert"...dadurch ist viell. auch die schwierigkeit mit dem arm entstanden, schätze ich mal (der achselbereich käme durch korrektur hier wieder etwas weiter nach links und verkleinert nochmal den oberkörper etwas, was dem mit dem zu klein wirkenden gesicht nochmal entgegenwirkt.... (hoffe, das ist verständlich)... so genau guck ich sonst nicht oft, aber hier hat es mich selbst interessiert, was der fall ist :)
also würd ich nun sylvia durchaus recht geben...
aber was die verkürzungen angeht, hast du schon recht, siehe auch deine skizze dazu...

brigitte..denke, der wangenbereich wird ggf. sich noch leicht verändern, wenn rainer den schatten seitlich unterhalb des v.b. rechten auges noch anpasst..der rand dessen wird dann den wangenknoch herausstellen....
abgesehen vom eben geschriebenen...das wird ein super bild... schaue auch weiter gespannt mit zu, rainer!

Hallo Rene danke für deinen ausführlichen Kommentar. Ich habe alles aufmerksam gelesen und versucht deine Vorschläge zu berücksichtigen. Kannst ja nochmal schauen.
 

red

Senior Mitglied
Hallo liebe Happies,
bin wieder ein Stück weiter
hier nun Step 8

Auf Wunsch habe ich, die vBa linke Achselhöle weich gezeichnet auch noch an der ein oder anderen Stelle der Arme. Nun habe ich der jungen Dame noch ein Paar hübsche Beine verpasst. Die wurden in mehreren Lasuren erstellt. 1. Lasur aus Siena natur und Magenta, 2. Lasur gleiche Mischung mit zusätzlich Coelinblau und 3. Mischung für die tiefen Schatten aus Umbra gebrannt und Ultramarinblau. Zum Abschluß kamen noch mehrere Lasuren mit Siena natur und Magenta, sehr dünn, hinzu, um eine gleichmäßiger Oberfläche zu erzielen. Das ist bei den dunklen Schatten nicht einfach, da viel Farbe auf der Oberfläche haftet und dann leicht angelöst wird, was zu unschönen Flecken führt. Langsam nähere ich mich dem Ende. Es muß noch das Tuch gemalt werden und eine Endbearbeitung vorgenommen werden.
 

Anhänge

  • DSCF2816_bearbeitet-1.jpg
    DSCF2816_bearbeitet-1.jpg
    118,5 KB · Aufrufe: 185

Ölpinselchen

Forum-Guru
Was mir auch sehr gefällt, daß Du einen schönen Blick aus dem Fenster gemalt hast.
Kann es sein, daß das rechte Bein etwas zu hell ist? Kommt ja auch nicht viel Licht ran!
Ist ja die Innenseite!
 

red

Senior Mitglied
Was mir auch sehr gefällt, daß Du einen schönen Blick aus dem Fenster gemalt hast.
Kann es sein, daß das rechte Bein etwas zu hell ist? Kommt ja auch nicht viel Licht ran!
Ist ja die Innenseite!

Ich danke dir für deinen netten Kommentar. Das vordere Bein ist auf jeden Fall heller. Es liegt näher am Fenster und das licht kommt von oben. Daher bekommt dieses Bein mehr Licht auch auf der Innenseite. Zusätzlich bekommt es reflektiertes Licht vom anderen Bein.
 

Harzhexe

Aktives Mitglied
Guten Abend!

...bin auch schon eine Weile auf Beobachtungsposten und wollte mich eigentlich zurück halten.

Aber Erstens bin ich stark beeindruckt und schaue gespannt weiter zu und
Zweitens erscheint mir ihr Kopf auch etwas zu klein...
Vielleicht trügt aber der Schein :00000109:

Warte ab...und wünsche einen schönen Sonntag

Sabine
 

red

Senior Mitglied
Step 9

Vorerst letzter Schritt. Das Tuch wurde ausgearbeitet. Auch nicht ganz einfach, denn darin sind eine ganze Reihe Farbnuancen.
Mit dem Bild bin ich nicht zufrieden. Nicht dass es totaler Schrott wäre. Aber das Ergebnis ist nicht angemessen, wenn man die lange Erfahrung, die ich in der Aquarellmalerei habe, beachtet.
Was stört mich?
Vor allen Dingen die fleckigen dunkelen Schatten.
Die falsche Papierwahl, die zu einer Körnigen Oberfläche geführt hat
Der Schatten hinter dem Körper an der Wand ist mir zu strähnig.
Das Gesicht ist zu schmal

Womit bin ich zufrieden?
Mit dem Fenster, samt der darin enthaltenen Landschaft
Mit der Ausarbeitund des Tuches
Mit der Stimmung des Bildes
Mit dem Licht.

Aus der Entfernung und als verkleinertes Bild sieht man einige der aufgezählten Mängel nicht.
Das Bild male ich definitiv noch einmal. Das kann ich besser.
 

Neueste Beiträge

Oben