Wie male ich ... Fragen und Kommentare

bruno

Senior Mitglied
Also mischen muss man schon noch selbst, aber das sollte ja kein grosses Problem sein mit etwas Übung bzw. nach Anleitungen wie zb der von Inge.

Allgemeingültige Rezepte zum Mischen inklusive genauer Mengenangaben dürften auch eh schwierig sein, die Farben fallen bei den verschiedenen Herstellern ja auch sehr unterschiedlich aus in Bezug auf Farbton, Färbekraft etc.
 

Perry

Senior Mitglied
Moin Karl.

Ich bin überrascht. Du bist Doch ein toller Maler mit einer guten und sicheren "Mischhand".

Wo wäre denn für Dich der Vorteil, wenn Du sozusagen eine Rezeptur für die gewünschte Farbe erhalten kannst?

LG
Perry
 

bruno

Senior Mitglied
Die Firma Golden bietet online einen netten "Virtual Mixer" an, man kann auf der Webseite auch auf Deutsch umschalten:

http://www.goldenpaints.com/mixer

Bezieht sich natürlich erst mal auf die eigenen Acrylfarben von Golden, aber im Prinzip ist es ja dasselbe. Taugt also ggfls um mal ne Mischung auszuprobieren ohne Materialverlust.

Man kann da auch ein Vorlagenbild hochladen, um dann bestimmte Stellen farblich zu analysieren und der Mixer macht dann einen entsprechenden Misch-Vorschlag...

Ich persönlich empfinde das aber eher als Spielerei. Mit etwas Übung sollte man eigentlich jede erwünschte Mischung auch so hinkriegen. Also einfach Farbe auf die Palette, nachdenken(!!!) und loslegen :-). Man muss sich ja nicht alles mundgerecht servieren lassen, wer malen will sollte auch in der Lage sein, sich eine erwünschte Farbe selbst zu ermischen...

Wenn man nicht gerade fotorealistisch 1:1 kopieren will ist der genaue Farbton aber ja eh nicht ganz so wichtig. Viel wichtiger ist dass die Helligkeitswerte ("Values") in Relation zueinander stimmen und dass die Farben im Bild harmonieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

karlwei

Senior Mitglied
oh nein Perry, ich bin absolut kein guter Mischer, mehr ein bequemer der sich immer alles so einfach macht wie´s nur geht.
Ich habe da ein paar alte Bücher da sind solche Rezepte drinnen, so mit Erbsen, Nüssen und Linsen als Mengenangabe, das finde ich recht interessant und wie ich da so von einen Mischprogramm gelesen habe ist mir das so eingefallen:angel_3:
Mischen tu ich recht wenig, da bei mir meist nur schmutzige Farbe raus kommt, daher habe ich viele Farbtuben und auch anreiben von Pigmenten mache ich manchmal.
Früher mal habe ich auch so die Farbauszüge, Weißmausmischungen usw. gemacht, so wie Inge, aber dann bin ich zu den reinen Tubenfarben (Mussini)gekommen - das macht das malen für mich viel einfacher - ein paar Grundregeln muß man einhalten, dann geht das recht gut.
LG Karl
 

Inge

SUPERVISOR
Ich denke, Ihr habt recht. Jeder soll das so machen, wie er es für seinen Malstil am geeignetsten empfindet. Nur KÖNNEN sollte man das Mischen meines Erachtens. Ob man es dann tut oder lässt oder einer App überlässt, ist jedem selber überlassen.

So, wie ich gerne selber einparken können mag, auch wenn das Auto, das ich fahre, gerade mal nicht bei einem Hindernis piept, so wie ich gerne einen Kassenzettel auch nachrechnen können mag, wenn ich keinen Taschenrechner zur Hand habe, so möchte ich auch an den Klippen auf Teneriffa die Felsen-, Wasser- und Pflanzenfarben mixen können, ohne dass Technik involviert ist. Das gibt mir, wie die anderen Sachen, ein kleines Stück mehr Freiheit.
Das und nichts Anderes wollte ich auch den Leuten mit dem Thread ermöglichen, weil ich in verschiedenen Threads eine gewisse Mischerei nach dem Zufallsgenerator feststellte und dadurch halt auch viel Frust, Zeit- und Materialverlust auftritt.

Wenn er eine Hilfe ist, ist es gut. Wer sagt "Ich brauche das nicht, ich mische eh' nicht" trifft ja eine genauso legitime Entscheidung.
 

Anhänge

  • IMG_3205.jpg
    IMG_3205.jpg
    123 KB · Aufrufe: 132

Ölpinselchen

Forum-Guru
Eigentlich mache ich es auch so wie Karl.
Mische schon, ab und zu. Wenn mir die Farbe aus der Tube nicht gefällt. Aber in der Ölmalerei gibt es inzwischen so schöne Farben.
Aquarell mische ich sehr viel. In Acryl kaum, da ich ja mehr in Abstrakt male und auch viel Pigmente benutze und in der Pastellmalerei erübrigt sich das fast. Ich habe z.B. von einem Grün mehrere Abstufungen in Kreiden und so ist es auch bei anderen Farbtönen.
 

bruno

Senior Mitglied
Inge, ich gebe Dir Recht, das muss jeder selbst entscheiden.

Wobei ich es persönlich eigentlich für einfacher halte, nur wenige Farben auf der Palette zu haben deren Eigenschaften und Mischverhalten ich gut kenne. Das ist wesentlich übersichtlicher als vor 150 verschiedenen Farbtuben zu sitzen, da erstmal die richtige rauszufinden um sie am Ende doch noch mittels Mischen anpassen zu müssen. Ich behalte lieber den Überblick und damit die Kontrolle als mich mit hunderten fertigen Farbtönen rumzuschlagen und den Überblick zu verlieren.

Meist benutze ich maximal 8-12 "Basisfarben", für alle Fälle hab ich aber dann auch noch " spezielle" Luxusfarben im Schrank, die aber nur gelegentlich zum Einsatz kommen. Das sind dann meist besonders reine und leuchtende Farben (Kobaltviolett, Türkis, leuchtendes Orange etc), die sich in der gewünschten Farbbrillanz nun mal schwer oder gar nicht ermischen lassen. Wie beim Kochen: Meist kommt man mit den gängigen Gewürzen aus (Salz, Pfeffer, Curry, Basilikum etc.), gelegentlich braucht man aber auch mal Spezialgewürze (Safran, Piment etc), die man aber nur selten und bei Bedarf hervorkramt :-).

Aber da hat ja jeder seine eigene Strategie, und das ist ja auch gut so...
 

Inge

SUPERVISOR
So bist du also auch ein Kontoll-Freak? :00000285:
Willkommen in der Selbsthilfegruppe.

Gerade weil ich einer bin, würde es mich WAHNSINNIG machen, wenn ich irgend etwas mit einer recht spezifischen Farbe, lass uns mal einen Weimaraner-Hund nehmen, wiedergeben wollte und nicht könnte, weil ich die Farbe nicht hinbekäme.

Das geht ja GAR NICHT :00000254: :00000295:

Da würde es mich nicht trösten, wenn eine von hundert Tuben neben mir plärrt "Nimm halt mich stattdessen!"

[und dein Vergleich mit den Gewürzen passt auf mich ebenso: Soll ich dir mal mein Gewürzregal DAS OFT UND GERNE BENUTZT WIRD fotografieren? Drei Schränke voll alphabetisch von Anis bis Zimt....inklusive zwei Sorten Safran, "Kanarischer Safran", Kurkuma und zwei Sorten Paella-Würzmix aus Spanien]
 

Ölpinselchen

Forum-Guru
Liebe Inge, jetzt hätte ich doch fast was vergessen.
Deine Arbeit und den Arbeitsaufwand, was Du mit der Farben - Mischerei hast, weiß ich trotzdem sehr zu schätzen. Ich habe mir etliches schon Abkopiert.
Ich finde es sehr hilfreich, weil ich ja bei bestimmten Bildern auch mische.
Es ist auch unbestritten, daß bei der Mischerei, teilweise superschöne Beispiele herauskommen.
Danke nochmals.
 

karlwei

Senior Mitglied
Bruno, ich bin da ganz anders als du - früher hatte ich sogar mal den Ehrgeiz Bilder aus nur 5 Tubenfarben zu malen, dann wurden es 15, 25 und inzwischen habe ich bei meinen System von Mussini ca. 130 Farbtöne (Tuben sind es mehr).
Suchen ist kein Thema da alle wohl geordnet aufgehängt immer griffbereit sind, Farbauszüge auf Kartonstreifen zum vergleichen am Monitor oder am Foto dabei - was anderes will ich nicht mehr.
Habe aber sicher 10 Jahre Farben wie du gemischt, aber für mich ist es so leichter da ich immer transparente, deckende und halb-deckende Pigmenten mit gleichen Ton habe.
Das ist bei meinen Lasurarbeiten sehr wichtig, für mich ist das Verhalten der Pigmente viel wichtiger als der Farbton.
Sicher nicht für jeden die Lösung, aber da ich auch ein wenig verkaufe wird das Geld immer wieder in Ausrüstung investiert und mit den Jahren weiß ich schon gar nicht mehr was ich mir noch zulegen sollte:00000285:, na ja, dann fahre ich halt in den Urlaub, das braucht auch jede Menge von Farbe - Eurogeldfarbe:angel_3:
LG KArl
 

Perry

Senior Mitglied
Moin Inge.

Bisher hab ich mich sehr verzweifelt gefühlt, wenn ich den richtigen Farbton mischen wollte.

Nun habe ich von Dir eine Herangehensweise vorgestellt bekomme, die für mich einen der nächsten Schritte im Erlernen des Malens bedeutet. Die uninspirierte Voregehensweise des Mischtablauts und Farbkreis anlegen reizt mich immer noch nicht wirklich. Aber die Notwendigkeit der Kenntnisse der vorhanden Farben und des gewünschten Farbtons für realitätsnahe Malerei hast Du mir unwiderlegbar nahe gebracht.

Dein Beitrag #125 hatte für mich etwas von einem Schlußwort. Deshalb hier mal mein ultimatives Dankeschön an Dich für Deine Beiträge in beiden Threads.


:00000651: :00000727::00000936::00000727: :00000651:


LG
Perry
 

Mastix

Forum-Guru
Auch ich möchte dir hier ein Dankeschön aussprechen, Inge. Ich gehöre zwar auch nicht zu den Mischern,aber ich denke für viele ist dieser Thread eine sehr,sehr große Hilfe, denn der genaue Farbton ist vor allem bei der realistischen/fotorealistischen Malerei und auch beim nachmalen von mehr oder minder alten Meistern (meine Sparte) sowas von wichtig. Es ist immer der Gesamteindruck ,u.a. der Farben und Farbharmonien der zählt und der ein Bild zu einem wirklich gutem Bild macht.

Danke !:exclamdan
 

Inge

SUPERVISOR
Gerne und falls es wirklich mal beim Erzielen einer speziellen Farbe hakt, können wir uns ja hier wiedertreffen, gell? :00000293:
 

bruno

Senior Mitglied
Karl, Du hast es in all den Jahren eben geschafft, diese 130 Farbtöne zu beherrschen.

Das ist aber gar nicht so einfach. Viele Einsteiger die sich so ein übliches 12-Tuben-Starterset kaufen sind ja schon damit überfordert weil sie schon da dan Überblick verlieren. Egal wie viele Tuben man besitzt, wenn man sie nicht wirklich so gut "beherrscht" wie Du ist es eigentlich schwerer aus der Fülle der Farben die richtige rauszupicken als den richtigen Farbton mal eben zu mischen, was ja anhand von Inges Anleitung bzw ein wenig einfacher Überlegungen keine Hexerei ist. Wenn man den Farbkreis und das Konzept der Komplementärfarbe beherrscht ist das sogar recht simpel.

Aber wie gesagt, der eine findet es einfacher sich die Mühe zu machen immer wieder aus all seinen vielen Tuben die "richtige" rauszusuchen, der andere findet es einfacher sich das zu ermischen. Jeder wie er mag. Wobei man ja auch selbst wenn man "alle" denkbaren Tubenfarben kauft noch immer nicht darum herum kommt die Feinheiten mittels Mischen anzupassen, dh selbst dann muss man "Mischen können". Naja, und auch beim Einkauf ist es eknfacher und auch wirtschaftlicher nur ein paar Basisfarben in günstigen Großtuben zu kaufen als hunderte Tuben, von denen man manche nur alle Jubeljahre mal braucht :-). Nur Meine Meinung, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Bei der Gelegenheit einfach nochmal ein Video von Mark Carder zu dem Thema. Zwar macht er da auch etwas Werbung für seine eigenen "Geneva-Farben", aber er veranschaulicht ganz gut was ich meine und es klappt natürlich mit jeder Marke:

https://youtu.be/DYGi18U4D4MM

(Ab ca der 12. Minute zeigt er ein paar Farbmischungen).
 

bruno

Senior Mitglied
Inge, danke für Dein "Schlusswort", ich denke damit ist vielen geholfen. Ich wollte nun auch nicht erneut in die Diskussion einsteigen, ich denke es wurde ja schon so ziemlich alkes gesagt :-).
 

Ölpinselchen

Forum-Guru
Deine letzten Farbmischungstipps sind wieder Klasse.
Habe es mir abgespeichert.
Dankeschön
066.gif
 

evalena

Forum-Guru
Hallo liebe Painter......

Zur Füllung des äußeren Farbkreises mit den ersten Mischungen bitte beachten: Jede Mischung aus den beiden Ausgangsfarben muss dort ZWEIMAL vorkommen.
Eigentlich ist das logisch, denn außerhalb des Farbabschnittes Magenta steht bei "mit Cyan" der gleiche Farbstreifen wie außerhalb des Farbabschnittes Cyan bei "mit Magenta".
Alles klar?

Alles klar?....Nein - überhaupt nicht. Ich brauche eure Hilfe!!! *schämundrotwerd* (der Smiley fehlt...) Ich stehe TOTAL auf dem Schlauch.

Ich stelle mal mein Farbkreis hier rein. Rot umrandet sind die Felder (mit 1 - 2 - 3 - bezeichnet) die ich nicht zu füllen weiss. Könnte mir jemand konkret sagen, WAS (welche Farben) genau in die jeweiligen Felder kommen müssten?....
aus welchen Farben mischt sich Feld 1, Feld 2 und Feld 3? Ich hoffe sehr, dass wenn ich das kapiere - ich auch die andern Felder zu füllen weiss........Ansonsten bleibt mir nur: Der Obertrottel von HappyPainting zu werden....Ach jemineh.....


jpg.gif 003.jpg
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

.
 

Anhänge

  • 003.jpg
    003.jpg
    118,2 KB · Aufrufe: 80

Beowulf

Aktives Mitglied
Die Reihenfolge der Farben ist leider falsch. Cyan kann als Kombination aus Grün und Blau verstanden werden, muss also zwischen Gelb und Ultramarin platziert werden. Magenta ist die Kombination aus Blau und Rot, muss also zwischen Zinnober und Ultramarin. Gelb ist die Kombination aus Rot und Grün, müsste also zwischen Zinnober und... ja was denn? Cyan wäre als andere Nachbar für Gelb denkbar, aber nicht ganz passend. Daran erkennst du, dass das fehlende Grün als Grundfarbe recht unbefriedigend ist, obwohl das menschliche Auge ausgerechnet in diesem Bereich am empfindlichsten ist.
Viele Farbkreise schreiben den Orangerottönen viel zu viel Gewicht zu und behandeln Grün recht nachlässig. Magenta und Cyan werden ebenso recht sträflich behandelt, und sind oft viel zu dunkel.

Hier wäre ein recht passabler Farbkreis: https://fr.wikipedia.org/wiki/Fichier:Farbkreis_Itten_RVB.png
Er ist jedoch nicht, wie der Name vermuten lässt, nach Ittens Theorien gestaltet, denn diese ignorieren Magenta und Cyan und haben Gelb, Rot und Blau als Grundfarben.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pategasa

Gast
Hallo liebe Painter......



Alles klar?....Nein - überhaupt nicht. Ich brauche eure Hilfe!!! *schämundrotwerd* (der Smiley fehlt...) Ich stehe TOTAL auf dem Schlauch.

Ich stelle mal mein Farbkreis hier rein. Rot umrandet sind die Felder (mit 1 - 2 - 3 - bezeichnet) die ich nicht zu füllen weiss. Könnte mir jemand konkret sagen, WAS (welche Farben) genau in die jeweiligen Felder kommen müssten?....
aus welchen Farben mischt sich Feld 1, Feld 2 und Feld 3? Ich hoffe sehr, dass wenn ich das kapiere - ich auch die andern Felder zu füllen weiss........Ansonsten bleibt mir nur: Der Obertrottel von HappyPainting zu werden....Ach jemineh.....


Schau mal hier nach......INGE hat hier einen ganz tollen Thread erstellt. Der hilft sogar mir als Nichtswisser! ;-) http://happypainting.de/showthread.php?t=43705 ...Dort findest du auch einen Farbkreis.
 

evalena

Forum-Guru
@ Biörn: Danke für deine Antwort....Ich bin bereits mir dem Farbkreis von Inge enorm gefordert (sogar überfordert)....und möchte mich erst mal mit diesem beschäftigen. ...Ich habe sowas von Null Ahnung von alledem....Kommen noch andere Infos dazu (andere Farbkreissysteme) dann geht gar nix mehr.

Schau mal hier nach......INGE hat hier einen ganz tollen Thread erstellt.

Danke auch dir Sabine.....Aber den kenne ich. Mein Farbkreis habe ich von Inges Seiten abgeguckt und obiges Zitat ist aus diesem Thread entnommen. Ich habe ihre Erklärung zu diesem Farbkreis so verstanden, dass immer eine Primärfarbe (Kalt) angelegt wird - daneben eine warme Farbe im gleichen Ton - dann wieder eine Kalte Farbe....usw. ....
Die Farben auf Inges Farbkreis sind nicht so gut zu erkennen (Die Kamera frisst ja einiges weg.....)....Ich dachte ich hätte sie richtig identifiziert und in der Reihenfolge genau so übernommen....

Wenn aber das schon falsch ist....ohweia.....mir sinkt jetzt schon der Mut in die Hose....
 

Neueste Beiträge

Oben