Zitronentee mit wasservermalbaren Ölfarben nach Susanne Strefel

BR-Fan-Conny

Senior Mitglied
Anlässlich eines Online-Malkurses bei Susanne Strefel (@Lillemut) habe ich nach dem erstklassigen Foto und der toll ausgearbeiteten Malbeschreibung dieses Glas Zitronentee gemalt. Ohne ihre Vorgaben hätte ich mich nie an das Malen von Glas auf Leinwand (40 x 30 cm) herangewagt. Herzlichen Dank nochmals an Lillemut für die große Hilfe.

Viele Grüße, Conny
 

Anhänge

  • Zitronentee-fertig-k.jpg
    Zitronentee-fertig-k.jpg
    973,5 KB · Aufrufe: 65

Mastix

Forum-Guru
Das sieht gut aus, Conny. Der Tee ,Löffel und das Glas kommen sehr gut rüber. Nur die Zitrone wirkt etwas ...nunja...unausgearbeitet. Die könnte noch die ein oder andere Zuwendung vertragen.
Ansonsten gefällt mir das Bild gut .
 

Ernest

Forum-Ikone
Liebe Conny,
da geht es mir wie Marion, eine rundum gelungene Arbeit, wenn... ja wenn eine Zitrone nicht so eine vermaledeit charakteristische Schale hätte, man kann natürlich erkennen, dass es sich um eine Zitrone handelt, aber Du hast es versäumt sie fertig zu malen.... ,da musst Du nochmals rangehen!
LG Erhard
 

Mon

Senior Mitglied
Dein Stillleben, besonders das realistisch reflektierende Glas, der Löffel mit dem typischen Knick in dem durchscheinenden Tee, aber auch die Zitrone in ihrer Form gefällt mir sehr gut!
 

Ronni

Aktives Mitglied
Ich hatte der Zitrone erst gar nicht so große Aufmerksamkeit geschenkt, weil ich so fasziniert von den Reflexionen, Lichtbrechungen war. Aber ja, stimmt - sie könnte einige stärkere Kontraste vertragen. Ich hätt's Angesichts des Glases und dessen Inhalt überhaupt nicht gemerkt. Diese Lichtbrechungen ... auch am oberen Rand des Glases ... das ist ganz großes Kino. :clapping: :clapping:
 

ulliversum

Aktives Mitglied
Hervorragende Arbeit, Conny! Gefällt mir äusserst gut. Ich mag ja auch die Bilder von @Lillemut - Du hast das toll umgesetzt. Und ich finde das Reduzierte an der Zitrone lässt das Glas sehr wirken!
 

HaGe

Aktives Mitglied
Ulli, genau der Meinung bin ich auch. Die Zitrone ist nur der Nebendarsteller und soll dem Glas (das übrigens fantastisch gemalt ist) die Schau nicht stehlen.
 

Goldbeere

Aktives Mitglied
Hallo Conny, das Glas und der Löffel finde ich sehr schön gemalt. Bei der Zitrone muß bei der Übertragung ins Forum ein kleiner Fehler unterlaufen sein und ein paar Details verschluckt haben ;-). Aber wirklich ein tolles Ergebnis.
 

BR-Fan-Conny

Senior Mitglied
Kriege die Zitrone irgendwie nicht besser hin. Hier ein neuer Versuch.
 

Anhänge

  • Zitronentee-k.jpg
    Zitronentee-k.jpg
    911,2 KB · Aufrufe: 34

MonaB

Forum-Guru
Teammitglied
Administrator
Jetzt hat die Zitrone doch eine leichte Struktur, so kann man das lassen.
Ein tolles Bild ist dir da gelungen!
 

Gregorio

Aktives Mitglied
Hallo Conny

Es fehlen die feinen Grübchen auf der Oberfläche der Zitrone. Alles glänzende lebt von den starken Kontrasten. Deshalb ist es verhältnismässig leicht Chrom oder Glas darzustellen. Solange die Flächen schön glatt und ohne Flecken sind.
Ganz anders bei der Zitrone, die ist ein wahrer Prüfstein. Da gibt es praktisch nur die Form und die Farbe und eben diese strukturierte Oberfläche, und die Schatten.
Wenn eines dieser Elemente fehlt ist es keine Zitrone.
Unser Lehrer hat die Zitrone bewusst den Berufsschülern als Aufgabe gegeben, im Wissen das sich die Schüler daran die Zähne ausbeissen werden.

Gruss Sepp
 

Goldbeere

Aktives Mitglied
Deine Zitrone sieht erheblich besser aus.
Habe mir gerade eine im Detail angeschaut, da hat der Sepp recht, sieh hat überraschend viele Details in den kleinen Unebenheiten, keine einfache Aufgabe.
 

Annerl

Forum-Ikone
Glas, Löffel, Tee super geworden. Die Zitrone hat durch die Nacharbeit viel gewonnen.
 

Mon

Senior Mitglied
Die Grübchen und Unebenheiten der Zotrone, die mir vorhr gar nicht so wichtig schienen, hast Du schön zugefügt. Für mich ist die Zitrone jetzt noch eindeutiger zu erkennen, insgesamt ein tolles Bild!
 

BR-Fan-Conny

Senior Mitglied
Lieben Dank für Eure Kommentare. Will mir an der Zitrone keine Zähne mehr ausbeissen. Brauche meine Beisserchen und meine Geduld noch für wichtigere Dinge im Leben. Mir fehlt gerade der zündende Gedanke, wie ich in die Zitrone die kleinen Grübchen hineinbekommen soll. Da hätte ich wohl mit einer "grau getönten" Untermalung anfangen müssen.

Lieber Gregorio,
wie haben denn die Berufsschüler die Aufgabe gelöst bzw. wie würdest denn Du die Aufgabe lösen???? Ein Tipp würde mir vielleicht weiterhelfen.
 

evalena

Forum-Guru
Hi Conny
Erst mal finde ich dein Bild : Klasse! Das reduzieren auf die Hauptdarsteller im Bild find ich gut und bekommt ihm....Auch dass die Zitrone nicht bis in's kleinste Detail gearbeitet ist, finde ich, kommt dem Bild zu Gute. Jedenfalls in der überarbeiteten Version. Weil man da deutlich die Zitronen-typischen Unebenheiten erkennen kann. Mehr braucht es m.M.n. nicht.
 
Oben