zwei Gesichter

hapi

Senior Mitglied
Ich habe seit mehreren Jahren nicht mehr mit Holzkohle gezeichnet, also habe ich gestern beschlossen, sie wieder zu verwenden. Ich habe sehr dünne Kohlestifte, die die Arbeit sehr schmutzig und schwierig machen.
Das Gesicht des Mädchens habe ich spätabends gemalt und hatte mehr Zeit dafür, und der Mann heute beim Kuchenbacken. Dafür hatte ich 25 Minuten Zeit.
Vorlage - pixabay, Din A4, alter polnischer Zeichenblock
 

Anhänge

  • wd7.jpg
    wd7.jpg
    174,8 KB · Aufrufe: 22
  • ws7.jpg
    ws7.jpg
    174 KB · Aufrufe: 19

Mon

Forum-Guru
Nicht nur für die sehr kurze Zeit sehr gut geworden. Mir persönlich gefällt das Mädchen besser. Der Mann ist seht ausdrucksstark - gefällt mir auch.
 

Andrea_justme

Senior Mitglied
Beide gefallen mir gut, Halina. Das Mädl hat noch das Geschenk der glatten Haut, während der Mann schon hier und da seine Falten erkämpft hat. Schöne Proportionen, ebenfalls.
 

Vian

Senior Mitglied
Die beiden Porträts sind echt toll geworden und das mit Kohlestiften. Bin echt begeistert !!!
 

canvas

Senior Mitglied
Du hast zwei schöne Portraits in kurzer Zeit gemacht. :thumbsup:

Ich habe sehr dünne Kohlestifte, die die Arbeit sehr schmutzig und schwierig machen.
Das kann ich gut verstehen.
Mir gefallen die Ergebnisse mit Kohle sehr gut, finds aber selber auch schwierig mit dem Schmutz und dem Verschmieren. Ähnliches hab ich mit Pastellkreiden. Deswegen verwende ich diese Medien auch so selten wie möglich :blush:
 

marlies+48

Forum-Ikone
Mit Kohle habe ich erst- und letztmalig in der Schule gezeichnet. So vor etwa 60 Jahren. Ich habe keinen Gefallen daran gefunden. Dreckige Finger konnte ich noch nie leiden.
Deine Ergebnisse finde ich sehr gelungen.
 

Painterling

Senior Mitglied
Die Kohlezeichnungen sind sehr ausdrucksstark und gerade die Gegenüberstellung von Jung und Alt, glatter Haut und Falten zeigen den gekonnten Umgang von dir mit Holzkohle.
 

Neueste Beiträge

Oben