Zwischenfirniss bei Lasurtechniken - Ölmalerei

beddi

Neuer User
Hallo Liebes Forum,
könnt ihr mir weiterhelfen? Ich Habe ein monochromes Bild (Schwarz Weiß) und wollte es jetzt mit der Lasurtechnik einfärben. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob ich eine Zwischenfirniss auf die Untermalung auftragen sollte. Hier scheiden sich die Geister und ich finde keine wirkliche Antwort. Habt ihr Erfahrungen diesbezüglich? Ist das erste Mal, dass ich mich an dieser Technik versuche, daher bin ich mir über das Vorgehen unsicher.
Liebste Grüße
Leo
 

Mastix

Forum-Guru
Hi Leo,
willkommen im Forum.

Eine Frage: Warum willst du zwischenfirnissen ? Normalerweise trägt man die Lasuren doch direkt auf die Untermalungen auf.

Ich persönlich arbeite nicht mit der Lasertechnik,sondern arbeite in Schichten. Aber Zwischenfirnis nur, um die darunterliegende Untermalung zu schützen,falls mal was schief geht oder nicht so wird ,wie ich möchte und ich die Übermalung dann einfach wieder abwischen kann.

Bei Lasuren besteht doch eigentlich weniger die Chance etwas zu verhauen.
Aber um auf deine Frage zurück zukommen: Ich denke schon das du zwischenfirnissen kannst,aber ob es Sinn macht ?
 

beddi

Neuer User
Hey Marion,
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich muss gestehen, dass ich mir da selber nicht so sicher bin. Ich hatte das in meinen Vorbereitungen in einer "Anleitung" gelesen. Es hat mich auch verdutzt und da dachte ich, ich frage mal hier nach.
Ich werde es jetzt ohne Zwischenfirniss angehen und bin darüber auch ganz glücklich, da es ein bisschen weniger geduldig sein bedeutet.
Danke, dass du mir meine Bedenken genommen hast.
Viele Grüße
Leo
 

Johndell

Senior Mitglied
Wenn du sicher gehen willst, lass sie weg. Ich habe noch nie eine gemacht.... Es gibt so die Regel, dass es immer positiv ist für ein Gemälde es so einfach wie möglich zu halten mit den Zusätzen. Je weniger Schichten, Malmittel und Chemie um so sicherer ist es für ein Bild. Ich mache alles immer so dünn wie möglich und meide einfach Dinge die nicht nötig tun.

Man muss bedenken man malt ja fett auf mager, nun hast du bestimmt schon Titanweis in der Untermalung was ja schon sehr fettig ist weil das meist mit Sonnenblumenkernöl versetzt ist .. dann kommt da wieder eine super magere Schicht drauf zu denen eine Zwischenfirnis ja auch nirgendwo gehört... und dann wieder fettig... es muss nichts passieren aber sicher ist es nicht so.
 

karlwei

Senior Mitglied
Zwischen Firnis braucht es nur bei Mischtechnik, das ist aber etwas kompliziert - bei nur wenig Schichten in der Öl Schichttechnik braucht man es kaum.
Wenn dir die Farbe stumpf wird oder nicht mehr hält(Überfettung) dann kannst du an diesen Stellen ein Zwischenfirnis nehmen, am Besten den mit Alkohol, leicht auftragen und du kannst du gleich weitermalen.
lg Karl
 

beddi

Neuer User
Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten und Tipps! Ich freue mich total darüber. Liebe Grüße Leo
 

Neueste Beiträge

Oben